[GastForen Programme Print/Bildbearbeitung QuarkXPress Sonderfarben Photoshop und X-Press

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Print/Bildbearbeitung - Photos, Layout, Design
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

Sonderfarben Photoshop und X-Press

greena
Beiträge gesamt: 73

17. Mär 2006, 12:02
Beitrag # 1 von 7
Bewertung:
(1939 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo zusammen,

ich habe hier gerade ein ziemlich nerviges Problem und hoffe, dass mir von Euch jemand helfen kann.
Also - ich habe eine Sonderfarbe (Pantone 295 CV) in X-Press angelegt.
Die Bilder sollen ebenfalls in dieser Frabe eingefärbt werden - also habe ich in Photoshop Mehrkanalbilder mit 5. Sonderfarbenkanal (gleicher Name wie die Farbe in X-Press) Diese Bilder als Mehrkanal, DCS2 mit Volltonfarbe als eps abgespeichert.

Beim Ausdrucken z.B. über PDF zeigt mir Preflight in der Seperation an , dass die in Sonderfarbe angelegten Farbfelder auch tatsächlich in dieser Sonderfarbe kommen - die Bilder jedoch werden in CMYK umgewandet. Ich blicks absolut nicht.

Weiss jemand einen guten und schnellen Weg für in X-Press und Photoshop definierte gleiche Sonderfarbe auch tatsächlich im PDF oder beim Proofen direkt aus X-Press (über GMG-Rip) rauszubekommen?
Für einen Hinweis wäre ich superdankbar.

Herzliche Grüße

greena
X

Sonderfarben Photoshop und X-Press

Thobie
Beiträge gesamt: 4041

17. Mär 2006, 12:19
Beitrag # 2 von 7
Beitrag ID: #218189
Bewertung:
(1931 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo, Greena,

ist zwar Sache der Moderatoren, aber dennoch: bitte keine Doppelpostings. Vielleicht nimmt jemand im Photoshop-Forum den Beitrag wieder raus.

Grüße

Thobie


als Antwort auf: [#218182]

Sonderfarben Photoshop und X-Press

gremlin
Beiträge gesamt: 3586

17. Mär 2006, 12:46
Beitrag # 3 von 7
Beitrag ID: #218200
Bewertung:
(1919 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
hallo greena

dcs werden nur bei separierter ausgabe hochauflösend ausgegeben, ansonsten landet nur das masterfile (das keine sonderfarbe enthält) im pdf.

in diesem forum findest du über die suche zahlreiche beiträge zum thema dcs (vermutlich mehr, als du wissen willst ;-)).

um es vorweg zu nehmen: ein eleganter weg, eine onhost-separation zu verhindern, ist die verwendung des dcs merger von impressed. link dazu findest du z.b. hier: http://www.hilfdirselbst.ch/...orum.cgi?post=165510


als Antwort auf: [#218182]

Sonderfarben Photoshop und X-Press

swisscheese
Beiträge gesamt: 387

17. Mär 2006, 12:51
Beitrag # 4 von 7
Beitrag ID: #218203
Bewertung: ||||
(1917 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Mehrkanalbilder mit Sonderfarben in XPress 6.x composite auszugeben ist schlicht nicht möglich. Entweder hat man Helios OPI oder man wechselt zu Indesign.


als Antwort auf: [#218200]

Sonderfarben Photoshop und X-Press

Pumpernickel-Online
Beiträge gesamt: 117

17. Mär 2006, 12:55
Beitrag # 5 von 7
Beitrag ID: #218206
Bewertung:
(1912 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,
ich meine mich zu erinnern das das ein Problem in Xpress (ältere Versionen) ist. Die Sonderfarbe "CV" gibt es dort nicht und Xpress weiß nicht damit umzugehen. Als Lösungsvorschlag hätte ich anzubieten das V aus dem NAmen der Sonderfarbe zu entfernen, bzw. lege eine Sonderfarbe 295 C an. Dann sollte die Ausgabe als PDF funktionieren. Bei einem kurzen Test auf meinem Rechner (Sonderfarbe 295 C in Xpress und als DCS 2 angelegt) funktioniert das supi. Allerdings kann ich zuhause nur aus Xpress als PDF exportieren, eine Ausgabe über den Distiller kann ich leider nicht testen....

Grüße
pumpernickel-online


als Antwort auf: [#218182]

Sonderfarben Photoshop und X-Press

gremlin
Beiträge gesamt: 3586

17. Mär 2006, 12:58
Beitrag # 6 von 7
Beitrag ID: #218207
Bewertung:
(1906 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
hallo pumpernickel-online

Antwort auf: Bei einem kurzen Test auf meinem Rechner (Sonderfarbe 295 C in Xpress und als DCS 2 angelegt) funktioniert das supi.

dieses pdf würde ich gerne sehen.


als Antwort auf: [#218206]

Sonderfarben Photoshop und X-Press

vanlent
Beiträge gesamt: 153

19. Sep 2006, 09:08
Beitrag # 7 von 7
Beitrag ID: #251614
Bewertung:
(1548 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Greena,

der eleganteste Weg um DCS-Files im PDF darzustellen, ist wohl via einer Platzierung in Indesign CS2 und die Ausgabe als PS/PDF! Es gibt aber auch noch den Weg das Bild als Graustufe in Xpress einzufärben (mit der Sonderfarbe) und das dürfte ab 6.5 auch sicher im PDF landen!

Grüße
Frank


als Antwort auf: [#218182]
X

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
18.06.2024

Online
Dienstag, 18. Juni 2024, 10.00 - 10.30 Uhr

Webinar

In diesen beiden kostenlose Webinaren erfahren Sie, wie Sie mit Hilfe von Enfocus Griffin und dem Impressed Workflow Server Ihren LFP-Workflows optimieren können. 18.06.2024: So optimieren Sie Ihre Prozesse mit Enfocus Griffin 02.07.2024: So sparen Sie Zeit und Geld mit Impressed Workflow Server in der LFP-Edition Griffin: Griffin ist das leistungsstarke Kraftpaket für das automatische Nesting im Großformatdruck. Dank eines ausgeklügelten, KI-basierten Nesting-Algorithmus können Sie mit Griffin Vorlagen schnell und effizient vernutzen – und das klappt auch mit unregelmäßigen Formen perfekt. Das spart Ihnen unzählige Stunden, die Sie bisher mit dem manuellen Nesting und Ausschießen verbracht haben. Einige wichtige Funktionen ≡ Anlage von Beschnittzugaben ≡ Automatische Erzeugung der Schnittkontur ≡ Erstellung von Strichcodes, Textmarkierungen und Registrierungen IWS LFP Edition: Komplizierte, kleinteilige Aufträge; alles sehr speziell; seit Jahren bewährte Prozesse – da können wir nichts standardisieren und automatisieren! Das sagen viele Großformatdrucker – aber stimmt das wirklich, ist dem tatsächlich so? Mit dem IWS LFP Edition automatisieren Sie Ihre Produktion von der Übernahme der Daten aus dem ERP-System bis zur Erzeugung der verschachtelten Druckform und der Übergabe an den RIP. Phoenix Core ist eine hochentwickelte KI-Technologie für die Planung und das Nesting von Druckerzeugnissen. Anders als herkömmliche Ausschießlösungen arbeitet Phoenix nicht auf Basis von Vorlagen, sondern erzeugt entsprechend der Maschinen- und Produktionsanforderungen druckfertige Layouts „on-the-fly“.

kostenlos

Ja

Organisator: Impressed GmbH

https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=328

So optimieren Sie Ihren LFP-Workflow
Veranstaltungen
02.07.2024

Online
Dienstag, 02. Juli 2024, 10.00 - 10.30 Uhr

Webinar

In diesen beiden kostenlose Webinaren erfahren Sie, wie Sie mit Hilfe von Enfocus Griffin und dem Impressed Workflow Server Ihren LFP-Workflows optimieren können. 18.06.2024: So optimieren Sie Ihre Prozesse mit Enfocus Griffin 02.07.2024: So sparen Sie Zeit und Geld mit Impressed Workflow Server in der LFP-Edition Griffin: Griffin ist das leistungsstarke Kraftpaket für das automatische Nesting im Großformatdruck. Dank eines ausgeklügelten, KI-basierten Nesting-Algorithmus können Sie mit Griffin Vorlagen schnell und effizient vernutzen – und das klappt auch mit unregelmäßigen Formen perfekt. Das spart Ihnen unzählige Stunden, die Sie bisher mit dem manuellen Nesting und Ausschießen verbracht haben. Einige wichtige Funktionen ≡ Anlage von Beschnittzugaben ≡ Automatische Erzeugung der Schnittkontur ≡ Erstellung von Strichcodes, Textmarkierungen und Registrierungen IWS LFP Edition: Komplizierte, kleinteilige Aufträge; alles sehr speziell; seit Jahren bewährte Prozesse – da können wir nichts standardisieren und automatisieren! Das sagen viele Großformatdrucker – aber stimmt das wirklich, ist dem tatsächlich so? Mit dem IWS LFP Edition automatisieren Sie Ihre Produktion von der Übernahme der Daten aus dem ERP-System bis zur Erzeugung der verschachtelten Druckform und der Übergabe an den RIP. Phoenix Core ist eine hochentwickelte KI-Technologie für die Planung und das Nesting von Druckerzeugnissen. Anders als herkömmliche Ausschießlösungen arbeitet Phoenix nicht auf Basis von Vorlagen, sondern erzeugt entsprechend der Maschinen- und Produktionsanforderungen druckfertige Layouts „on-the-fly“.

kostenlos

Ja

Organisator: Impressed GmbH

Kontaktinformation: E-Mailschulungen AT impressed DOT de

https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=328

So optimieren Sie Ihren LFP-Workflow