[GastForen Programmierung/Entwicklung AppleScript Standardvorgaben bei der Erstellung neuer Text und Bildrahme

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

Standardvorgaben bei der Erstellung neuer Text und Bildrahme

Anonym
Beiträge gesamt: 22827

11. Sep 2004, 15:34
Beitrag # 1 von 3
Bewertung:
(551 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo zusammen,

hoffentlich ist das folgende euch schon einmal aufgefallen:
1. Erstellt man einen neue Textbox, ist deren Hintergrundfarbe in Quark 4 und 5 weiß, in Quark 6.1 uas
2. Bei einer neuen Bildbox ist in allen 3 Versionen die Hintergrundfarbe weiß
3. Der Umfluß ist bei Bildboxen standardmäßig auf objekt und 1 Punkt gestellt und
4. Bei Textboxen ist in Quark 3 und 4 der Umfluß auf Objekt und 1, in Quark 6 aber aus.

Wie kann ich dieses Verhalten ändern. ich will immer den Umfluß aus haben und die Hntergrundfarbe benefalls aus. Quark 6 erfüllt meine Vorgaben bei Textboxen von allein?, bei Bildboxen aber nicht. Wo sitzen die Vorgaben, mit denen Quark neue Elemente erzeugt. Ich finde einfach keine diesbezüglichen Einstellungen. Hoffe aber, Quark mit Applescript über zeugen zu können. Sonst wäre ich ja hier falsch undmüßte ins Quarkforum wechseln :-)

Gruß Michael
X

Standardvorgaben bei der Erstellung neuer Text und Bildrahme

Anonym
Beiträge gesamt: 22827

11. Sep 2004, 16:22
Beitrag # 2 von 3
Beitrag ID: #419029
Bewertung:
(550 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,

hat sich erledigt, bin fündig geworden :-)
In Doppelklick auf das Rahmenwerkzeug fördert die Defaulteinstellungen für neue Boxen zu Tage. Da kann ich nach Lust und Laune alles verstellen. Damit gehört meien Frage wirklich ins Quarkforum :-(
Aber wie man das per Applescript einstellen kann habe ich trotzdem nicht raus gefunden.

Trotz allem noch ein schönes Wochenende
Michael


als Antwort auf: [#419028]

Standardvorgaben bei der Erstellung neuer Text und Bildrahme

Hans Haesler
  
Beiträge gesamt: 5826

12. Sep 2004, 21:16
Beitrag # 3 von 3
Beitrag ID: #419030
Bewertung:
(550 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Michael,

die Defaulteinstellungen der Werkzeuge kann man leider nicht per Script ansprechen.

Zum Glück hat Quark ab XPress 6.0 endlich die Vorgaben-Werte so definiert, dass nur noch wenige editiert werden müssen. Bei den  Textboxenwerkzeugen muss nur noch der Spaltenabstand von "4.233 mm" auf einen vernünftigen Wert geändert werden. Endlich ist der Textabstand auf "0 pt" eingestellt.

Bei den Bildboxen steht der Umfluss immer noch auf "Objekt". Dies sollte man auf "Kein(e,r)" ändern (Welch idiotische Bezeichnung!). Achtung: Dadurch wird in der Reiterkarte "Rahmen" die Hintergrundfarbe automatisch auf "Kein(e,r)" geändert. Dies sollte man zurück auf "Weiß" (oder "Schwarz" 0%) stellen.

Bei Scripts für Deinen Eigenbedarf kannst Du beim Erzeugen von Boxen ein Minimum von Optionen einsetzen. Wenn das Script aber anderen Leuten dienen soll, deren Vorlieben bei den Voreinstllungen Du nicht kennst, muss man die Attribute vorbeugend korrigieren:
---
tell document 1 of application "QuarkXPress 6.1"
  tell page 1
    make picture box at beginning with properties {bounds:{"20 mm", "20 mm", "80 mm", "40 mm"} ¬
      , color:"Schwarz", shade:0, runaround:none runaround}
  end tell
end tell
---
Warum "Schwarz" mit Tonwert 0%? Weil es RIPs git, welche mit "Weiß" nichts anfangen können. Sie sind glücklicher mit "Schwarz", welches Bestanteil der CMYK-Farben ist.

Hans Haesler <hsa@ringier.ch>


als Antwort auf: [#419028]

Aktuell

InDesign / Illustrator
MTT_300x300_11_2022

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
18.06.2024

Online
Dienstag, 18. Juni 2024, 10.00 - 10.30 Uhr

Webinar

In diesen beiden kostenlose Webinaren erfahren Sie, wie Sie mit Hilfe von Enfocus Griffin und dem Impressed Workflow Server Ihren LFP-Workflows optimieren können. 18.06.2024: So optimieren Sie Ihre Prozesse mit Enfocus Griffin 02.07.2024: So sparen Sie Zeit und Geld mit Impressed Workflow Server in der LFP-Edition Griffin: Griffin ist das leistungsstarke Kraftpaket für das automatische Nesting im Großformatdruck. Dank eines ausgeklügelten, KI-basierten Nesting-Algorithmus können Sie mit Griffin Vorlagen schnell und effizient vernutzen – und das klappt auch mit unregelmäßigen Formen perfekt. Das spart Ihnen unzählige Stunden, die Sie bisher mit dem manuellen Nesting und Ausschießen verbracht haben. Einige wichtige Funktionen ≡ Anlage von Beschnittzugaben ≡ Automatische Erzeugung der Schnittkontur ≡ Erstellung von Strichcodes, Textmarkierungen und Registrierungen IWS LFP Edition: Komplizierte, kleinteilige Aufträge; alles sehr speziell; seit Jahren bewährte Prozesse – da können wir nichts standardisieren und automatisieren! Das sagen viele Großformatdrucker – aber stimmt das wirklich, ist dem tatsächlich so? Mit dem IWS LFP Edition automatisieren Sie Ihre Produktion von der Übernahme der Daten aus dem ERP-System bis zur Erzeugung der verschachtelten Druckform und der Übergabe an den RIP. Phoenix Core ist eine hochentwickelte KI-Technologie für die Planung und das Nesting von Druckerzeugnissen. Anders als herkömmliche Ausschießlösungen arbeitet Phoenix nicht auf Basis von Vorlagen, sondern erzeugt entsprechend der Maschinen- und Produktionsanforderungen druckfertige Layouts „on-the-fly“.

kostenlos

Ja

Organisator: Impressed GmbH

https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=328

So optimieren Sie Ihren LFP-Workflow
Veranstaltungen
02.07.2024

Online
Dienstag, 02. Juli 2024, 10.00 - 10.30 Uhr

Webinar

In diesen beiden kostenlose Webinaren erfahren Sie, wie Sie mit Hilfe von Enfocus Griffin und dem Impressed Workflow Server Ihren LFP-Workflows optimieren können. 18.06.2024: So optimieren Sie Ihre Prozesse mit Enfocus Griffin 02.07.2024: So sparen Sie Zeit und Geld mit Impressed Workflow Server in der LFP-Edition Griffin: Griffin ist das leistungsstarke Kraftpaket für das automatische Nesting im Großformatdruck. Dank eines ausgeklügelten, KI-basierten Nesting-Algorithmus können Sie mit Griffin Vorlagen schnell und effizient vernutzen – und das klappt auch mit unregelmäßigen Formen perfekt. Das spart Ihnen unzählige Stunden, die Sie bisher mit dem manuellen Nesting und Ausschießen verbracht haben. Einige wichtige Funktionen ≡ Anlage von Beschnittzugaben ≡ Automatische Erzeugung der Schnittkontur ≡ Erstellung von Strichcodes, Textmarkierungen und Registrierungen IWS LFP Edition: Komplizierte, kleinteilige Aufträge; alles sehr speziell; seit Jahren bewährte Prozesse – da können wir nichts standardisieren und automatisieren! Das sagen viele Großformatdrucker – aber stimmt das wirklich, ist dem tatsächlich so? Mit dem IWS LFP Edition automatisieren Sie Ihre Produktion von der Übernahme der Daten aus dem ERP-System bis zur Erzeugung der verschachtelten Druckform und der Übergabe an den RIP. Phoenix Core ist eine hochentwickelte KI-Technologie für die Planung und das Nesting von Druckerzeugnissen. Anders als herkömmliche Ausschießlösungen arbeitet Phoenix nicht auf Basis von Vorlagen, sondern erzeugt entsprechend der Maschinen- und Produktionsanforderungen druckfertige Layouts „on-the-fly“.

kostenlos

Ja

Organisator: Impressed GmbH

Kontaktinformation: E-Mailschulungen AT impressed DOT de

https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=328

So optimieren Sie Ihren LFP-Workflow