[GastForen Job Job, Freelance, etc. Stundensatz Grafik Freelancer in Dt, CH und Aut?????

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

Stundensatz Grafik Freelancer in Dt, CH und Aut?????

Pabel
Beiträge gesamt: 87

20. Okt 2007, 17:05
Beitrag # 1 von 7
Bewertung:
(36351 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,

wieviel kann man in etwa als Grafik Freelancer pro Stunde verlangen, oder besser gefragt was sind die üblichen Stundensätze?
40-100 euro??

Wohne im Dreiländereck Österreich, Schweiz und Deutschland. Preislich gibt es hier doch sicherlich Unterschiede.

Ich selber bin Dipl.(FH) Mediendesignerin mit 13 Jahren Berufserfahrung in den regionalen Werbeagenturen. Möchte als Freelancer nach meiner Karenzzeit etwas dazuverdienen.

Vielen Dank für eure Beiträge!

Pabel
X

Stundensatz Grafik Freelancer in Dt, CH und Aut?????

hantscho
Beiträge gesamt: 333

20. Okt 2007, 17:35
Beitrag # 2 von 7
Beitrag ID: #318041
Bewertung:
(36350 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
hi
in der ch sind chf 80-110 üblich für einen grafikfreelancer (50-65 euro)
kommt auch noch drauf an, ob du für eine agentur oder für einen endkunden freelanced.
und ob du von daheim aus arbeitest (kannst du mehr verlangen) oder ob du auf der
infrastruktur und software von der agentur arbeitest (weniger).
artdirection ist auch wieder teurer als grafik.

gruss hantscho


als Antwort auf: [#318038]

Re: Stundensatz Grafik Freelancer in Dt, CH und Aut?????

Thobie
Beiträge gesamt: 4040

21. Okt 2007, 22:46
Beitrag # 3 von 7
Beitrag ID: #318087
Bewertung:
(36350 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
 
Hallo, Pabel,

> wieviel kann man in etwa als Grafik Freelancer pro Stunde
> verlangen, oder besser gefragt was sind die üblichen Stundensätze?
> 40-100 euro??

Du gibst Dir Deine Antwort schon selbst. In diesem
Spannungsverhältnis würde ich Grafik-Design in Deutschland ansiedeln.

Es ist die Frage:

Machst Du es preiswert – 40–50 Euro,– –, um möglichst viele Kunden
anzulocken.

Oder beharrst Du auf Deinem Wert und verlangst 100–120 Euro. Die
Frage ist dann, ob Du Kunden findest, die das zahlen.

Dies ist allein Deiner Entscheidung überlassen. Und ob Du meinst,
dass Deine (gute) Arbeit die festgesetzten Preise rechtfertigt.

Grüße


Thobie


--
Soeben erschienen: „Betrachtungen zur Typografie“ – ein Typobüchlein
zur Vermeidung der schlimmsten Typosünden
http://tinyurl.com/yukho5



als Antwort auf: [#318038]

Re: Stundensatz Grafik Freelancer in Dt, CH und Aut?????

Pabel
Beiträge gesamt: 87

22. Okt 2007, 12:59
Beitrag # 4 von 7
Beitrag ID: #318131
Bewertung:
(36350 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo

vielen Dank für eure Antworten,

das hat mir schon sehr weitergeholfen!

mfg

Pabel


als Antwort auf: [#318087]

Re: Stundensatz Grafik Freelancer in Dt, CH und Aut?????

meerestier
Beiträge gesamt: 277

22. Okt 2007, 13:27
Beitrag # 5 von 7
Beitrag ID: #318138
Bewertung:
(36350 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
ich würde mir auch überlegen, ob bei arbeiten für endkunden mit einem stundensatz gerechnet werden sollte. ich mach meist eine stundenkalkulation (grosszügig) und dann ein komplettangebot. da sind die widerstände geringer...


als Antwort auf: [#318131]

Re: Stundensatz Grafik Freelancer in Dt, CH und Aut?????

mwl
Beiträge gesamt: 2

12. Feb 2012, 10:41
Beitrag # 6 von 7
Beitrag ID: #489671
Bewertung:
(33684 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Der Thread ist zwar schon uralt: Das Thema aber noch immer aktuell. Daher mal ein weiteres Feedback:

Wichtig ist vor allem, dass der Stundensatz auch für dich funktioniert. Zwar will man seine Auftraggeber nicht abschrecken, aber du solltest zumindest deine "Untergrenze" kennen. Also was MUSST du verlangen, um von deiner Arbeit auch leben respektive überleben zu können.

Vielleicht helfen euch auch folgende Tipps ein wenig weiter:

1) Buch "Design kalkulieren"
Hier erfährst du Schritt für Schritt, wie der eigenen Stundensatz kostendeckend kalkuliert wird.
http://designers-inn.de/die-serie-design-kalkulieren

2) iPhone-Apps "iFee" und "DESIGNFEE Calculator"
Mit dem App kannst du direkt Angebote erstellen. In der Datenbank sind jede Menge Projekte mit Preisvorschlägen enthalten. Ein gute Startpunkt für die eigene Kalkulation.
http://itunes.apple.com/de/app/designfee-honorar-kalkulator/id498932720?mt=8

3) Parcours (Info auf Amazon)
Gibt einen allgemein Überblick zum Thema Selbständigkeit. Leider keine Angaben zu Stundensätzen, trotzdem für Berufsanfänger ein guter Einstieg.

VG und gutes Gelingen :)


als Antwort auf: [#318138]

Re: Stundensatz Grafik Freelancer in Dt, CH und Aut?????

mwl
Beiträge gesamt: 2

12. Feb 2012, 11:49
Beitrag # 7 von 7
Beitrag ID: #489682
Bewertung:
(33666 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Ah... bevor ichs vergessen: Das Buch "Parcours" hat Sophia Muckle geschrieben. Die App und das Buch "Design kalkulieren" habe ich geschrieben.

Ebenso spannend dürfte auch der Webkalkulator von Boesiger sein! Ein sehr umfangreicher Kalkulator!


als Antwort auf: [#489671]
X

Aktuell

Web / SEO / Blockchain / Betriebssystem
300

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
18.06.2024

Online
Dienstag, 18. Juni 2024, 10.00 - 10.30 Uhr

Webinar

In diesen beiden kostenlose Webinaren erfahren Sie, wie Sie mit Hilfe von Enfocus Griffin und dem Impressed Workflow Server Ihren LFP-Workflows optimieren können. 18.06.2024: So optimieren Sie Ihre Prozesse mit Enfocus Griffin 02.07.2024: So sparen Sie Zeit und Geld mit Impressed Workflow Server in der LFP-Edition Griffin: Griffin ist das leistungsstarke Kraftpaket für das automatische Nesting im Großformatdruck. Dank eines ausgeklügelten, KI-basierten Nesting-Algorithmus können Sie mit Griffin Vorlagen schnell und effizient vernutzen – und das klappt auch mit unregelmäßigen Formen perfekt. Das spart Ihnen unzählige Stunden, die Sie bisher mit dem manuellen Nesting und Ausschießen verbracht haben. Einige wichtige Funktionen ≡ Anlage von Beschnittzugaben ≡ Automatische Erzeugung der Schnittkontur ≡ Erstellung von Strichcodes, Textmarkierungen und Registrierungen IWS LFP Edition: Komplizierte, kleinteilige Aufträge; alles sehr speziell; seit Jahren bewährte Prozesse – da können wir nichts standardisieren und automatisieren! Das sagen viele Großformatdrucker – aber stimmt das wirklich, ist dem tatsächlich so? Mit dem IWS LFP Edition automatisieren Sie Ihre Produktion von der Übernahme der Daten aus dem ERP-System bis zur Erzeugung der verschachtelten Druckform und der Übergabe an den RIP. Phoenix Core ist eine hochentwickelte KI-Technologie für die Planung und das Nesting von Druckerzeugnissen. Anders als herkömmliche Ausschießlösungen arbeitet Phoenix nicht auf Basis von Vorlagen, sondern erzeugt entsprechend der Maschinen- und Produktionsanforderungen druckfertige Layouts „on-the-fly“.

kostenlos

Ja

Organisator: Impressed GmbH

https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=328

So optimieren Sie Ihren LFP-Workflow
Veranstaltungen
02.07.2024

Online
Dienstag, 02. Juli 2024, 10.00 - 10.30 Uhr

Webinar

In diesen beiden kostenlose Webinaren erfahren Sie, wie Sie mit Hilfe von Enfocus Griffin und dem Impressed Workflow Server Ihren LFP-Workflows optimieren können. 18.06.2024: So optimieren Sie Ihre Prozesse mit Enfocus Griffin 02.07.2024: So sparen Sie Zeit und Geld mit Impressed Workflow Server in der LFP-Edition Griffin: Griffin ist das leistungsstarke Kraftpaket für das automatische Nesting im Großformatdruck. Dank eines ausgeklügelten, KI-basierten Nesting-Algorithmus können Sie mit Griffin Vorlagen schnell und effizient vernutzen – und das klappt auch mit unregelmäßigen Formen perfekt. Das spart Ihnen unzählige Stunden, die Sie bisher mit dem manuellen Nesting und Ausschießen verbracht haben. Einige wichtige Funktionen ≡ Anlage von Beschnittzugaben ≡ Automatische Erzeugung der Schnittkontur ≡ Erstellung von Strichcodes, Textmarkierungen und Registrierungen IWS LFP Edition: Komplizierte, kleinteilige Aufträge; alles sehr speziell; seit Jahren bewährte Prozesse – da können wir nichts standardisieren und automatisieren! Das sagen viele Großformatdrucker – aber stimmt das wirklich, ist dem tatsächlich so? Mit dem IWS LFP Edition automatisieren Sie Ihre Produktion von der Übernahme der Daten aus dem ERP-System bis zur Erzeugung der verschachtelten Druckform und der Übergabe an den RIP. Phoenix Core ist eine hochentwickelte KI-Technologie für die Planung und das Nesting von Druckerzeugnissen. Anders als herkömmliche Ausschießlösungen arbeitet Phoenix nicht auf Basis von Vorlagen, sondern erzeugt entsprechend der Maschinen- und Produktionsanforderungen druckfertige Layouts „on-the-fly“.

kostenlos

Ja

Organisator: Impressed GmbH

Kontaktinformation: E-Mailschulungen AT impressed DOT de

https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=328

So optimieren Sie Ihren LFP-Workflow