[GastForen Job Job, Freelance, etc. Suche "Bildbearbeiter" für langfristiges Projekt!

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

Suche "Bildbearbeiter" für langfristiges Projekt!

Thomas Richard
Beiträge gesamt: 19081

3. Aug 2004, 22:53
Beitrag # 1 von 10
Bewertung:
(3007 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Peter,

verstehe ich das richtig (obwohl ich nicht ganz im Zielgebiet liege)

Je Wochenende bis zu 2000 Bilder (etwa 3-4GB).
Also im Monat bis zu 8000 Bilder, macht 4000,-SFr/2600,-€

Hmm, das hört sich eher nach einem Fulltimejob an.

Aber selbst mit einem Nebenjob Stundensatz komm ich da auf Stundenmengen, die ich mir nicht vorstellen kann (50-100Bilder)

Wie schätzt du denn den Arbeitsaufwand je Bild ein, alles inclusive (auf den Rechner, sichten, sortieren, Bearbeiten wie beschrieben, wegsichern(evtl. sinnvoller auf DVD))?

MfG

Thomas
X

Suche "Bildbearbeiter" für langfristiges Projekt!

Thomas Richard
Beiträge gesamt: 19081

4. Aug 2004, 01:27
Beitrag # 2 von 10
Beitrag ID: #100957
Bewertung:
(3001 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Peter,

ich habe Probleme mir vorzustellen, was man mit einem 10 MP Bild in 30 Sekunden machen kann was nicht auch komplett per Automatismus laufen könnte. Für individuelle Eingriffe reicht das doch hinten und vorne nicht (Schmutz Retusche, Farbkorrekturen,...) Das ist doch nur beschneiden und weg, oder?


MfG

Thomas


als Antwort auf: [#100952]

Suche "Bildbearbeiter" für langfristiges Projekt!

Uwe Laubender
Beiträge gesamt: 5226

4. Aug 2004, 13:51
Beitrag # 3 von 10
Beitrag ID: #101044
Bewertung:
(3001 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo, peter!

Hat sich schon ein Interessent gemeldet? Würde mich wundern.

Mit herzlichem Gruß,

Uwe Laubender
The Blue 1 Communication Company GmbH
http://www.the-blue-1.de


als Antwort auf: [#100952]

Suche "Bildbearbeiter" für langfristiges Projekt!

Ronan
Beiträge gesamt: 64

4. Aug 2004, 21:01
Beitrag # 4 von 10
Beitrag ID: #101134
Bewertung:
(3001 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Peter

Ich glaube die Frage von Uwe ist durchaus berechtigt. Ich glaube kaum, dass sich ein Bildprofi damit abfindet, 30 sek für eine halbe Sache zu Opfern. So wie ich die Leute kennen, legen Sie sehr viel Wert auf Perfektion.

Ausserdem ist das ja reine Akkordarbeit, tut sich auch nicht jeder an :-)

Gruss

Ronan


als Antwort auf: [#100952]
(Dieser Beitrag wurde von Ronan am 4. Aug 2004, 21:03 geändert)

Suche "Bildbearbeiter" für langfristiges Projekt!

click
Beiträge gesamt: 121

5. Aug 2004, 07:35
Beitrag # 5 von 10
Beitrag ID: #101162
Bewertung:
(3001 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
hi peter,
melde Dich mal per mail.

gruss click

[email protected]


als Antwort auf: [#100952]

Suche "Bildbearbeiter" für langfristiges Projekt!

Rudolf
Beiträge gesamt:

5. Aug 2004, 08:23
Beitrag # 6 von 10
Beitrag ID: #101166
Bewertung:
(3001 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo...

@ Honorar: Preis pro Bild SFr. 0,5 (ist verhandelbar)

Eine kurze Rechnung zeigt mir, dass bei diesem Preis kaum von vernünftiger Qualität gesprochen werden kann. Bestenfalls kann man dafür die Bilder durch eine PS-Aktion laufen lassen, und danach ab auf die CD, ansonsten ist kaum was schlaues möglich.

Es scheint irgendwie Trendy zu sein, Fachkräfte zu suchen, diesen Qualitätsarbeit abzuverlangen, aber sie dann mit einem Taschengeld abzuspeisen... Schade...

Herzlichst, Rudolf


als Antwort auf: [#100952]

Suche "Bildbearbeiter" für langfristiges Projekt!

danielholliger
Beiträge gesamt: 116

5. Aug 2004, 19:34
Beitrag # 7 von 10
Beitrag ID: #101354
Bewertung:
(3001 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
hi leute

momentan ist es eben doch so, dass in der not der teufel fliegen frisst........
Herzliche Grüsse

Daniel Holliger


als Antwort auf: [#100952]

Suche "Bildbearbeiter" für langfristiges Projekt!

boskop
Beiträge gesamt: 3463

6. Aug 2004, 22:28
Beitrag # 8 von 10
Beitrag ID: #101580
Bewertung:
(3001 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo allerseits
da kann froh sein, der einen vernünftig bezahlten Job hat! Dass man dann auch noch tausende von "event"-Bildern anschauen muss, ist ja fast das Schlimmste. Der Preis würde bei einer vollautomatischen Bearbeitung gerade noch durchgehen.
Gruss
Urs
http://www.designersfactory.com


als Antwort auf: [#100952]

Suche "Bildbearbeiter" für langfristiges Projekt!

peter
Beiträge gesamt: 168

7. Aug 2004, 00:37
Beitrag # 9 von 10
Beitrag ID: #101594
Bewertung:
(3001 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Schade um soviele Kommentare. Ist das wirklich nötig?

Das Ziel einer Anzeige ist, dass sich Leute darauf melden. Das wurde erreicht. Somit hat sich das erledigt. Ich bin gerne bereit mal zu diskutieren wie nach Euren Vorstellungen eine solche Arbeit gemacht werden muss, dass Eurer Meinung nach die "gewürdete" Qualität und ein vernnünftiges Honorar erreicht wird. Bevor aber wieder solche Kommentare entstehen sollte man überlegen was man da von sich gibt. Dazu würde es helfen sich mal in die Rolle des Kunden zu versetzen und es auch von dieser Seite anzuschauen, dann wieder in die Rolle des Lieferanten und dann - urteilen!

Machen wir das doch gleich, (damit das ganze eine Ende findet):

Der Kunde sucht einen Hochzeitsfotografen, der digital fotografiert.
Die Preise in dieser Branche sind sehr unterschiedlich sie reichen von ein paar hundert Franken bis zu mehreren tausend Franken.

Meine Erfahrung (ich fotografiere Hochzeiten seit ca. 10 Jahren!) zeigt, dass die Schmerzensgrenze zwischen 2'000.- bis 4'000.- liegt.
Was ich persönlich auch verstehe. Ihr auch????

Einen Tag lang fotografieren (ca. 10h mit zwei Fotografen) kostet ca. 2'500.- inkl. Weg und Spesen. Ich denke das ist fair. Denkt Ihr auch so????

Und nun kommen wir zum Punkt: Die Bilder müssen auch noch bearbeitet (Wer Eventfotografie professionel betreibt, weiss dass es nicht ohne geht) und auf CD gebrannt werden. Nach Euren Kommentaren höre ich heraus, dass zuwenig intensiv bzw. qualitativ an den Bilder gearbeitet wird. Also statt eine halbe Minute vielleicht 15Min./Bild.? Oder an wieviel Zeit habt Ihr gedacht, als Ihr die Kommentare verfasst habt???
Wenn wir von 100.- die Stunde aus gehen (Was fair ist, oder????), wären das also 25.- pro Bild. Das macht dann bei ca. 1'000 Bildern für eine Hochzeit 25'000.- !!!!!! Und jetzt? - Werden wir steinreich?

Ich habe auch geschrieben, dass 0.50 verhandelbar ist. Nicht dass Ihr mir dann kommt und sagt, ja 1.- wäre OK. Das wäre es in meinen Augen nämlich auch noch. Es geht im Übrigen auch nicht darum, dass ich der Geldeintreiber bin und dem Kunden dann eine saftige Rechnung schicke. Nein, der Bildbearbeiter schickt dem Kunden die Rechnung direkt. (ohne Zwischenhandel!!!) Aber bei 25.- pro Bild keine Kunden und ohne Kunden keine Aufträge.

Und - Warum suche ich eigentlich einen solchen Biildbearbeiter? Weil ich es slber seit zwei Jahren so mache und ich davon leben könnte, wenn auch im Winter geheiratet würde, aber ich im Sommer immer noch Aufträge ablehnen muss! Diese Aufträge will ich nicht selber realisieren, sondern mit einem freischaffendem Team an Fotografen und Bildbearbeiter abfangen, die selber dem Kunden gegenüberstehen und Rechnungen schreiben, daher spreche ich auch von einem Projekt und nicht einer Anstellung.

Und - Wer nach diesen Ausführungen keine schlaue Antwort mehr hat, wird sicher fragen, wie denn das nun geht in 30 Sekunden ein Bild zu bearbeiten bzw. was denn am Bild gemacht wird?
(1. Hochkanntbild drehen)
2. Bild zuschneiden (Freistellwerkeug)
3. Tonwerte im RGB automatisch optimieren.
4. Einige Bilder sind zu dunkel und haben nur einen kleinen Anteil Tiefschwarz oder hochweiss. Diese können mit Punkt3 nicht korrekt optimiert werden. Also mit Grtadationskurve oder Helligkeitsregler aufhellen.
5. Ev. Farbstiche entfernen mit Gradationskurve oder Farbregler (Autokorrektur funktioner nur in 50% von allen Fällen)
6. Ev. Farbsättigung anpassen (Je nach Kameramodel und Lichtsituation anders)
7. Speichern

Und das wirkich in 30 Sekunden? Ja und Nein. Beim einen habe ich mal 1 Minute, beim anderen 10 Sekunden...

Ab Punkt3 benütze ich vorgefertigte Aktionen. Z.B. die Hellgikeit, ich nehme ein Bild, zeichne eine Aktion auf, indem ich die Gradationskurve einen Tick anhebe. Diese Aktion lege ich auf eine F-Taste. So habe ich alle Korrekturen auf F-Tasten. Ist nun ein Bild zu dunkel, drücke ich ein oder mehrmals auf die entsprechende Taste.
Ich sehe also das Bild vormir und entscheide innert Sekunden "zu hell - F5, zu blau - F2, Speichern - F10 usw.

Danach werden alle Bilder mit einer Aktion geschärft und auf verschieden Grössen runtergerechnet. Das dauert ja nach Rechner und BIldmenge zwei, drei Stunden oder schon mal einen Tag. Ich mache es immer über Nacht. So entsteht kein zusätzlicher Aufwand. Die einen werden nun sagen: "Und die Betriebsstunden des Rechners?" Ja OK, ich weiss, habe ich bis anhin nicht berücksichtigt. Ebenso auch das brennen auf CD. Ich denke aber, dass das nicht entscheidend ist.

Also ich bin gespannt auf Eure schlauen Kommentare. Bitte nicht wieder einfach so losplaudern, sonst lösche ich diesen Beitrag auch noch, denn ich habe echt keine Lust mehr.

Bitte entschuldigt meine gereizte Art, aber Ihr habt mich dazu gebracht. Peter


als Antwort auf: [#100952]

Suche "Bildbearbeiter" für langfristiges Projekt!

reprax
Beiträge gesamt: 8

11. Aug 2004, 03:07
Beitrag # 10 von 10
Beitrag ID: #102193
Bewertung:
(3001 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
reg dich nicht auf, peter, überlass die suche nach einer ebv-fachkraft deinem kunden. ich kann verstehen, wenn unter manchen umständen ein foto anders rüber kommt. für mich sind das stimmungsbilder und wenn der fotograf mit seiner kamera richtig umgehen könnte, dann wüsste er auch, wann er länger belichten müsste.
und wenn der kunde eine linie haben möchte, dann ist 1,- noch zu wenig. 20h fotografieren für 2500 steht in keiner relation zum ebv-aufwand. kein rechner, keine software schafft das in dieser zeit. keiner von uns will reich werden - ausser der kunde - und wenn es realisierbar wäre, wird sich schon einer finden, zumindest einmal. das risiko und der stress liegt wieder mal bei der ebv, die fehler werden schon im vorfeld gemacht und der schwarze peter abgegeben.
es ist auch ein unding, die verantwortung abzugeben, wenn du den kunden halten willst. die notgedrungene schlechte qualität wird auf dich zurück fallen, du warst der vermittler. und es sind bei weitem nicht nur die belegungen der f-tasten, aber dafür muss man aus der ebv kommen, um zu wissen, das es selbst bei rgb und unterschiedlichen rechnern zu gewaltigen problemen kommen kann.


als Antwort auf: [#100952]
X

Aktuell

InDesign / Illustrator

| 23.05.2022

IDUG_300

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
08.11.2022

Frankfurt, Fraport Conference Center
Dienstag, 08. Nov. 2022, 13.30 - 18.00 Uhr

Seminar

Auf der Enfocus World Tour stellen wir Ihnen gemeinsam mit Enfocus die aktuellen Highlights von Enfocus Switch und dem Impressed Workflow Server (IWS) vor. Wir präsentieren Ihnen anhand typischer Aufgabenstellungen in einem modernen Produktionsbetrieb die Möglichkeiten, die Enfocus Switch für die Automatisierung und Standardisierung von Abläufen bietet. Wir haben sowohl für Produktionsverantwortliche als auch technisch Interessierte ein spannendes Programm vorbereitet, bei dem Sie sicherlich viel Neues erfahren werden, welches Sie in Ihrem eigenen Betrieb umsetzen können. Die Veranstaltung bietet darüber hinaus eine hervorragende Möglichkeit, sich mit anderen Anwendern und Workflow-Spezialisten auszutauschen und Antworten auf konkrete Aufgabenstellungen zu erhalten, welche Sie mit Hilfe von Enfocus Switch/IWS umsetzen möchten.

Wir sind jeweils an 2 Tagen in Frankfurt, Hamburg und München vor Ort. Der erste (halbe) Tag richtet sich in erster Linie an Betriebsleiter und Produktionsverantwortliche in Druckereien - ist also weniger technisch orientiert - sondern gibt einen Überblick zu den heutigen Möglichkeiten einer automatisierten Produktion.

Der zweite Tag (Switch Anwender-Treffen) richtet sich an bestehende Switch-Anwender und Administratoren.

Anmeldung und weitere Infos: https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=310

Ja

Organisator: Enfocus/Impressed

Kontaktinformation: Silvia Noack, E-Mailsnoack AT impressed DOT de

https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=310

Enfocus World Tour 2022
Veranstaltungen
08.11.2022

Frankfurt, Fraport Conference Center
Dienstag, 08. Nov. 2022, 13.30 - 18.00 Uhr

Seminar

Auf der Enfocus World Tour stellen wir Ihnen gemeinsam mit Enfocus die aktuellen Highlights von Enfocus Switch und dem Impressed Workflow Server (IWS) vor. Wir präsentieren Ihnen anhand typischer Aufgabenstellungen in einem modernen Produktionsbetrieb die Möglichkeiten, die Enfocus Switch für die Automatisierung und Standardisierung von Abläufen bietet. Wir haben sowohl für Produktionsverantwortliche als auch technisch Interessierte ein spannendes Programm vorbereitet, bei dem Sie sicherlich viel Neues erfahren werden, welches Sie in Ihrem eigenen Betrieb umsetzen können. Die Veranstaltung bietet darüber hinaus eine hervorragende Möglichkeit, sich mit anderen Anwendern und Workflow-Spezialisten auszutauschen und Antworten auf konkrete Aufgabenstellungen zu erhalten, welche Sie mit Hilfe von Enfocus Switch/IWS umsetzen möchten.

Wir sind jeweils an 2 Tagen in Frankfurt, Hamburg und München vor Ort. Der erste (halbe) Tag richtet sich in erster Linie an Betriebsleiter und Produktionsverantwortliche in Druckereien - ist also weniger technisch orientiert - sondern gibt einen Überblick zu den heutigen Möglichkeiten einer automatisierten Produktion.

Der zweite Tag (Switch Anwender-Treffen) richtet sich an bestehende Switch-Anwender und Administratoren.

Anmeldung und weitere Infos: https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=310

Ja

Organisator: Enfocus/Impressed

Kontaktinformation: Silvia Noack, E-Mailsnoack AT impressed DOT de

https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=310

Enfocus World Tour 2022