[GastForen Programme Print/Bildbearbeitung Adobe InDesign Skriptwerkstatt Suche Skript zum Ersetzen von Type-1-Fonts in Dokumente inkl. Absatzformate

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Print/Bildbearbeitung - Photos, Layout, Design
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

Suche Skript zum Ersetzen von Type-1-Fonts in Dokumente inkl. Absatzformate

sr-ska
Beiträge gesamt: 4

9. Dez 2021, 10:08
Beitrag # 1 von 14
Bewertung:
(3274 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo zusammen,

InDesign wird ab 2023 keine Type-1-Schrifarten mehr unterstützen.

Leider habe ich sehr viele Dateien, wo ich Type-1-Fonts verwendet habe. Die Dateien würde ich gerne weiterhin benutzen möchten. Das Ersetzen von Schriften mit dem InDesign-eigenen Tool, ist zu aufwändig. Deswegen bin ich auf der Suche nach einem Skript der automatisch die Tpye-1-Schrftarten in OpenType umwandelt.

(Übrigens, ich habe die Type-1-Fonts mit der Software „CrossFont“ in OpenType umwandeln können, das hat gut geklappt und mir liegen alle quasi 1-zu-1 vor).


So wäre die Wunsch-Prozedere für die Umwandlung der Dateien:

Ich habe von der betroffenen Schrift aktuell die Type-1-Version installiert diese würde ich deinstallieren, dann die OpenType installieren.

Wenn die Skript-Datei vorliegt und dort die zu ersetzenden Schriftarten hinterlegt wurden.
Würde automatisch beim Aufmachen einer InDesign-Datei das Skript laufen und betroffenen Schriftarten ersetzen. Wenn es Doppelklick im Skripte-Menü geht würde auch reichen.

Wichtig dabei ist, dass nicht nur die Schriftarten in dem Text an sich geändert wird, sondern auch in allen Absatzformaten. Und dass auch die Fonts ersetzt werden die an dem Zeitpunktnicht mehr installiert sind.


Weitere Infos:

Dieses Skript habe ich gefunden, funktioniert aber leider nur zum Teil.
Ersetzt nur Schriftarten die aktuell auch installiert sind, und ändert nicht die Absatzformate.
https://graphicdesign.stackexchange.com/...-fonts-in-a-document

Das habe ich auch gefunden, ich konnte es aber nicht zum Laufen bringen:
https://community.adobe.com/...script/td-p/10564087


Vielleicht kann mir jemand helfen der sich damit auskennt, und Spaß daran hat das zu programmieren :-)

Ich bedanke mich schon mal im Voraus!

(Dieser Beitrag wurde von sr-ska am 9. Dez 2021, 10:09 geändert)
X

Suche Skript zum Ersetzen von Type-1-Fonts in Dokumente inkl. Absatzformate

Jabadabadu
Beiträge gesamt: 238

9. Dez 2021, 11:44
Beitrag # 2 von 14
Beitrag ID: #581939
Bewertung:
(3215 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Moin,
versuch es damit einmal:

http://kasyan.ho.ua/...ts/change_fonts.html

Dieser Link des ukrainischen Scripters Kasyan steckt in der Diskussion des zweiten Links, allerdings mit einer falschen WWW-Adresse, aber das könnte das sein, was gesucht wird.
Viele Grüße

Jörn aka Jabadabadu

——————————————————————————————————————————
Dr. Jörn Kobes @ www.computus-druck.com
Win 8/Win 10 — Creative Suite 2 – CC 2020
——————————————————————————————————————————


als Antwort auf: [#581934]

Suche Skript zum Ersetzen von Type-1-Fonts in Dokumente inkl. Absatzformate

sr-ska
Beiträge gesamt: 4

10. Dez 2021, 12:33
Beitrag # 3 von 14
Beitrag ID: #581967
Bewertung:
(3101 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hi Jörn,

danke für dein Tipp. Ich habe es mit dem Skript von Kasyan versucht.
Ich habe am meisten mit der Variante mittels Batch processor 4.4 und die Change fonts Excel-Datei getestet.

Leider funktioniert es nicht wie erwünscht.
Das Skript ersetzt überhaupt keine Schriftarten die gleich heißen.
In meinem Fall die alte Type-1-Schrift durch die neue OpenType-Font, egal welchen Schnitt, es funktioniert einfach nicht.

Code
ITC Franklin Gothic LT (T1)\tBook Condensed	ITC Franklin Gothic LT\tBook Condensed 
ITC Franklin Gothic LT (T1)\tMedium Condensed ITC Franklin Gothic LT\tMedium Condensed
ITC Franklin Gothic LT (T1)\tBook Condensed Italic ITC Franklin Gothic LT\tBook Condensed Italic
ITC Franklin Gothic LT (T1)\tMedium Condensed Italic ITC Franklin Gothic LT\tMedium Condensed Italic
ITC Franklin Gothic LT (T1)\tDemi Condensed ITC Franklin Gothic LT\tDemi Condensed
ITC Franklin Gothic LT (T1)\tDemi Condensed Italic ITC Franklin Gothic LT\tDemi Condensed Italic
ITC Franklin Gothic LT (T1)\tBook ITC Franklin Gothic LT\tBook
ITC Franklin Gothic LT (T1)\tBook Compressed ITC Franklin Gothic LT\tBook Compressed
ITC Franklin Gothic LT (T1)\tBook Extra Compressed ITC Franklin Gothic LT\tBook Extra Compressed
ITC Franklin Gothic LT (T1)\tBook Compressed Italic ITC Franklin Gothic LT\tBook Compressed Italic
ITC Franklin Gothic LT (T1)\tBook Italic ITC Franklin Gothic LT\tBook Italic
ITC Franklin Gothic LT (T1)\tMedium ITC Franklin Gothic LT\tMedium
ITC Franklin Gothic LT (T1)\tMedium Italic ITC Franklin Gothic LT\tMedium Italic
ITC Franklin Gothic LT (T1)\tDemi ITC Franklin Gothic LT\tDemi
ITC Franklin Gothic LT (T1)\tDemi Compressed ITC Franklin Gothic LT\tDemi Compressed
ITC Franklin Gothic LT (T1)\tDemi Extra Compressed ITC Franklin Gothic LT\tDemi Extra Compressed
ITC Franklin Gothic LT (T1)\tDemi Compressed Italic ITC Franklin Gothic LT\tDemi Compressed Italic
ITC Franklin Gothic LT (T1)\tDemi Italic ITC Franklin Gothic LT\tDemi Italic
ITC Franklin Gothic LT (T1)\tHeavy ITC Franklin Gothic LT\tHeavy
ITC Franklin Gothic LT (T1)\tHeavy Italic ITC Franklin Gothic LT\tHeavy Italic


Also, habe ich mir gedacht, ich versuche zuerst die alte T1-Font durch eine ganz andere OTF (Flama) zu ersetzen.
Um dann diese OTF (Flama) wieder in die korrekte OTF (ITC Franklin Gothic LT) zu verwandeln.

Code
ITC Franklin Gothic LT (T1)\tBook Condensed	Flama\tThin 
ITC Franklin Gothic LT (T1)\tMedium Condensed Flama\tThin Italic
ITC Franklin Gothic LT (T1)\tBook Condensed Italic Flama\tUltralight
ITC Franklin Gothic LT (T1)\tMedium Condensed Italic Flama\tUltralight Italic
ITC Franklin Gothic LT (T1)\tDemi Condensed Flama\tLight
ITC Franklin Gothic LT (T1)\tDemi Condensed Italic Flama\tLight Italic
ITC Franklin Gothic LT (T1)\tBook Flama\tBook
ITC Franklin Gothic LT (T1)\tBook Compressed Flama\tBook Italic
ITC Franklin Gothic LT (T1)\tBook Extra Compressed Flama\tBasic
ITC Franklin Gothic LT (T1)\tBook Compressed Italic Flama\tBasic Italic
ITC Franklin Gothic LT (T1)\tBook Italic Flama\tMedium
ITC Franklin Gothic LT (T1)\tMedium Flama\tMedium Italic
ITC Franklin Gothic LT (T1)\tMedium Italic Flama\tSemibold
ITC Franklin Gothic LT (T1)\tDemi Flama\tSemibold Italic
ITC Franklin Gothic LT (T1)\tDemi Compressed Flama\tBold
ITC Franklin Gothic LT (T1)\tDemi Extra Compressed Flama\tBold Italic
ITC Franklin Gothic LT (T1)\tDemi Compressed Italic Flama\tExtrabold
ITC Franklin Gothic LT (T1)\tDemi Italic Flama\tExtrabold Italic
ITC Franklin Gothic LT (T1)\tHeavy Flama\tBlack
ITC Franklin Gothic LT (T1)\tHeavy Italic Flama\tBlack Italic
Flama\tThin ITC Franklin Gothic LT\tBook Condensed
Flama\tThin Italic ITC Franklin Gothic LT\tMedium Condensed
Flama\tUltralight ITC Franklin Gothic LT\tBook Condensed Italic
Flama\tUltralight Italic ITC Franklin Gothic LT\tMedium Condensed Italic
Flama\tLight ITC Franklin Gothic LT\tDemi Condensed
Flama\tLight Italic ITC Franklin Gothic LT\tDemi Condensed Italic
Flama\tBook ITC Franklin Gothic LT\tBook
Flama\tBook Italic ITC Franklin Gothic LT\tBook Compressed
Flama\tBasic ITC Franklin Gothic LT\tBook Extra Compressed
Flama\tBasic Italic ITC Franklin Gothic LT\tBook Compressed Italic
Flama\tMedium ITC Franklin Gothic LT\tBook Italic
Flama\tMedium Italic ITC Franklin Gothic LT\tMedium
Flama\tSemibold ITC Franklin Gothic LT\tMedium Italic
Flama\tSemibold Italic ITC Franklin Gothic LT\tDemi
Flama\tBold ITC Franklin Gothic LT\tDemi Compressed
Flama\tBold Italic ITC Franklin Gothic LT\tDemi Extra Compressed
Flama\tExtrabold ITC Franklin Gothic LT\tDemi Compressed Italic
Flama\tExtrabold Italic ITC Franklin Gothic LT\tDemi Italic
Flama\tBlack ITC Franklin Gothic LT\tHeavy
Flama\tBlack Italic ITC Franklin Gothic LT\tHeavy Italic

Dann ersetzt aber das Skript nur einige Fonts korrekt, aber einige werden nicht ersetzt und es entstehen auch ganz komische Kombinationen.
Als würde das Skript nicht richtig erkennen wann der Name der Font endet.

Vorher: https://ibb.co/sK2dTzz

Nachher: https://ibb.co/ns8hDDy

Wieso ist da auf einmal "Flama Heavy", wenn ich diese Schiftart nirgenwo deklariert habe.

Ich habe hier alle Datei die zum Testen gebraucht werden hier abgelegt:
https://www.dropbox.com/...N9dIcqW2ExCcrIa?dl=0

Vielleicht kann mit jemand weiterhelfen. :-)


als Antwort auf: [#581939]
(Dieser Beitrag wurde von sr-ska am 10. Dez 2021, 12:39 geändert)

Suche Skript zum Ersetzen von Type-1-Fonts in Dokumente inkl. Absatzformate

Martin Fischer
  
Beiträge gesamt: 12513

10. Dez 2021, 15:36
Beitrag # 4 von 14
Beitrag ID: #581970
Bewertung:
(3031 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo sr-ska,

ein Problem, das vielleicht auch schon die Lösung des Problems sein könnte, dürfte in der Namensgleichheit der alten und der neuen Fonts liegen.

Du hast für das Skript zwar unterschieden zwischen

ITC Franklin Gothic LT(T1)\tBook Condensed
und
ITC Franklin Gothic LT\tBook Condensed
unterschieden.

»ITC Franklin Gothic LT (T1)« ist aber nicht der Name des Fonts (bzw. der Familie), der im Menü angezeigt wird, sondern ein Behelf der Benutzeroberfläche, das eine Fontobjekt (alt) vom anderen (neu), die miteinander wg. Namensgleichheit in Konflikt stehen, zu unterscheiden.

D.h. Du kannst die alte Fontfamilie nicht unter dem Namen »ITC Franklin Gothic LT (T1)« ansprechen. Und die neue nicht unter »ITC Franklin Gothic LT (OTF)«. Die alte Familie heißt wie die neue »ITC Franklin Gothic LT«.
Sozusagen Zwillinge mit Namensgleichheit und doch verschieden.

Skripttechnisch ist dies tatsächlich schwierig zu fassen (mir fällt spontan keine Lösung ein; müsste dazu die Situation mal nachstellen).


Aber was passiert, wenn Du die alten Fonts deaktiviert und die neuen Fonts allen aktivierst? Wg. der Namensgleichheit sollten damit keine fehlenden Schriften reklamiert, sondern einfach die neuen Fonts verwendet werden. Ist dem nicht so? Erkennt InDesign tatsächlich, dass diese namensgleichen Fonts nicht die ursprünglichen sind?

Viele Grüße
Martin




als Antwort auf: [#581967]

Suche Skript zum Ersetzen von Type-1-Fonts in Dokumente inkl. Absatzformate

Martin Fischer
  
Beiträge gesamt: 12513

10. Dez 2021, 15:41
Beitrag # 5 von 14
Beitrag ID: #581971
Bewertung:
(3028 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf: Also, habe ich mir gedacht, ich versuche zuerst die alte T1-Font durch eine ganz andere OTF (Flama) zu ersetzen.
Um dann diese OTF (Flama) wieder in die korrekte OTF (ITC Franklin Gothic LT) zu verwandeln.


Hattest Du für diese Konvertierung im ersten Schritt nur die alten T1-Fonts aktiv und im zweiten Schritt nur die neuen OTF-Fonts und die jeweils andere Variante deaktiviert?

Viele Grüße
Martin




als Antwort auf: [#581967]
(Dieser Beitrag wurde von Martin Fischer am 10. Dez 2021, 15:42 geändert)

Suche Skript zum Ersetzen von Type-1-Fonts in Dokumente inkl. Absatzformate

Dirk Becker
Beiträge gesamt: 177

10. Dez 2021, 15:49
Beitrag # 6 von 14
Beitrag ID: #581972
Bewertung:
(3025 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Habe vorhin eine Stunde für einen umfangreichen Beitrag vergeudet, der dann mit einem Login Dialog quittiert wurde. Leider zwischendurch Copy-Paste in einen Nicht-Web Editor vergessen ...

Zusammengefasst - es ist viel komplizierter als es den Anschein hat. Manche Details erreicht ein Script überhaupt nicht, manches geht nur über komplizierte Tricks. InDesign kann erheblich mehr als Absatzformate und Text-Übersteuerungen. Bullets, direkt angesteuerte GlyphIDs, Grep-Stile vs. Übersatz usw. Durch Office Importe wird man auch gelegentlich in die CJK Typographie gezwungen. Auch der InDesign Font Suchen und Ersetzen Dialog hat viele Macken und Lücken. Dazu kommt, dass Fonts mit Scripts extrem rumzicken, gerade bei fehlenden/substituierten Fonts, Fonts mit gleichem Namen die sich nur im Typen unterscheiden. Noch besser - Fonts die gleich sind bis auf den Namen. Also gleicher Postscript Name, Illustrator lässt auch grüßen.

Ich habe zwar ein Plug-In in Arbeit, bin aber noch etwas von einer allgemein gültigen Lösung entfernt. Da muss erheblich mehr interaktiv oder durch Berichte behandelt werden als erhofft. So lange möchte ich schon mal zu bedenken geben, dass - selbst die rechtlichen Aspekte ignorierend - konvertierte Uralt Fonts vielleicht auch nicht die beste Lösung sind. Modernes OpenType kann erheblich mehr.


als Antwort auf: [#581934]

Suche Skript zum Ersetzen von Type-1-Fonts in Dokumente inkl. Absatzformate

Martin Fischer
  
Beiträge gesamt: 12513

10. Dez 2021, 16:27
Beitrag # 7 von 14
Beitrag ID: #581973
Bewertung:
(2995 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Dirk,

Antwort auf: Dazu kommt, dass Fonts mit Scripts extrem rumzicken, gerade bei fehlenden/substituierten Fonts, Fonts mit gleichem Namen die sich nur im Typen unterscheiden.


Bislang hatte ich blind darauf vertraut, dass InDesign Fonts über die Kombination aus Familiennamen und Schnitt verwaltet [Fontfamilie]\t[Schnitt] und dass manche Konflikte beim Zugriff per Skript in den Fonts selbst angelegt sind, weil die Standards bei der Benennung nicht einheitlich verwendet werden.

Aber nun sehe ich, dass in einer IDML-Datei ein Font mit mehr als nur seinem Namen repräsentiert ist:

Code
<Font Self="di114FontnTimes New Roman Regular" FontFamily="Times New Roman" Name="Times New Roman Regular" PostScriptName="TimesNewRomanPSMT" Status="Installed" FontStyleName="Regular" FontType="OpenTypeTT" WritingScript="0" FullName="Times New Roman" FullNameNative="Times New Roman" FontStyleNameNative="Regular" PlatformName="$ID/" Version="Version 7.00" TypekitID="$ID/" /> 


Damit ist für InDesign ein Font ein Objekt aus einer Kombination differenzierter Eigenschaften, darunter auch der Typ. Deswegen kann ein einfaches Deaktivieren des alten Fonts (Type1) und Aktivieren des neuen (OTF) – wie in meinem Beitrag oben erhofft – nicht funktionieren.

Antwort auf: ... dass - selbst die rechtlichen Aspekte ignorierend - konvertierte Uralt Fonts vielleicht auch nicht die beste Lösung sind. Modernes OpenType kann erheblich mehr.


Nun, Adobe stellt die Unterstützung von Type1-Schriften ein. Und bei einem Altbestand an Daten ist es eben möglich, dass dort Type1-Schriften verwendet wurden, für die es kein OTF-Äquivalent gibt. Ich denke etwa an diverse einsame und eigenwillige Lösungen für 8-Bit Fremdalphabete (Griechisch, Kyrillisch, Hebräisch ...) oder Symbolschriften.
Hier ist ein einfacher Austausch der Schrifttypen T1 zu OTF häufig nicht möglich, da es eben keine Entsprechung als OTF gibt oder die Belegung im OTF eine andere ist.

Viele Grüße
Martin




als Antwort auf: [#581972]

Suche Skript zum Ersetzen von Type-1-Fonts in Dokumente inkl. Absatzformate

Martin Fischer
  
Beiträge gesamt: 12513

10. Dez 2021, 16:47
Beitrag # 8 von 14
Beitrag ID: #581974
Bewertung:
(2977 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
@sr-ska

Könnte es für Dich eine Lösung sein, die INDDs nach IDML zu konvertieren und dort die Angaben zu den alten T1-Fonts zu ersetzen durch diejenigen der neuen OTF-Fonts?

Im günstigsten Fall wären durch die von Dir vorgenommene Konvertierung alle Eigenschaften gleich – bis auf den FontType.

P.S.:
Eigentlich sollte man von Adobe erwarten können, dass sie Altkunden, die Adobe jahrzehntelang die Treue gehalten haben, mit der Einstellung der Type1-Unterstützung nicht auf der Inkompatibilität der Altbestände an Daten sitzen und im Regen stehen lässt: Da sollen die Alten/Erben mal selber schauen, wie sie mit ihrer Last wieder auf die Höhe der Zeit kommen.

Das Mindeste wäre die Bereitstellung eines Tools mit dem dieser Transfer unterstützt wird. Mit der Erweiterung von InDesign CC2022 selbst waren sie ja nicht so sehr beansprucht. :-)

Viele Grüße
Martin




als Antwort auf: [#581973]
(Dieser Beitrag wurde von Martin Fischer am 10. Dez 2021, 17:07 geändert)

Suche Skript zum Ersetzen von Type-1-Fonts in Dokumente inkl. Absatzformate

Uwe Laubender
Beiträge gesamt: 5039

10. Dez 2021, 21:28
Beitrag # 9 von 14
Beitrag ID: #581978
Bewertung:
(2913 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Martin,
falls Du darauf spekulierst, dass eine IDML-Datei ausschließlich die verwendeten Schriften auflistet, liegst Du leider falsch. Siehe mein Beitrag hier im Adobe-InDesign-User-Forum:

Apple Unsupporting Fonts in 2023: Format Confusion
Laubender, Adobe Community Professional , Nov 15, 2021

Zitat von Laubender A document that does not use any Type-1 fonts in the text or in not used paragraph styles or not used character styles*.

* Stimmt nicht ganz. Ein nicht verwendetes Zeichenformat enthielt den Aufruf für einen Type-1-Schriftschnitt. Danke an Dirk Becker für die Entdeckung. Das hatte ich bei der Durchsicht des Dokuments eines der Forenteilnehmer übersehen.

https://community.adobe.com/...m-p/12524488#M453420


In meinem Beispiel inspizierte ich im IDML-Container:
Resources/Fonts.xml

https://www.dropbox.com/...Type1-Fonts.PNG?dl=0


Und suchte nach dem Eintrag:
Code
FontType= "Type1" 

der auch prompt 37 mal gefunden wurde:

https://www.dropbox.com/...ts-Screen-1.PNG?dl=0

https://www.dropbox.com/...ts-Screen-2.PNG?dl=0

https://www.dropbox.com/...ts-Screen-3.PNG?dl=0

Die Testdaten kannst Du hier runterladen:
https://www.dropbox.com/...nts-Warning.zip?dl=1

Eine ziemlich verfahrene Situation im Moment.
*****
Mit herzlichem Gruß,
Uwe Laubender


als Antwort auf: [#581974]

Suche Skript zum Ersetzen von Type-1-Fonts in Dokumente inkl. Absatzformate

Martin Fischer
  
Beiträge gesamt: 12513

10. Dez 2021, 21:48
Beitrag # 10 von 14
Beitrag ID: #581980
Bewertung:
(2893 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Uwe,

was habe ich mir in der Vergangenheit nicht immer wieder an Fonts die Zähne ausgebissen und mir mit umständlichen Workarounds zu behelfen versucht. Hatte die Ursache meist in widerspenstigen Fonts mit Inkonsistenzen in der Benamung vermutet. Dabei finden sich offensichtlich noch weitere Stolpersteine in der Fontverwaltung in InDesign selbst.

Aber das schreit doch förmlich nach einer offiziellen Korrektur und Unterstützung durch Adobe selbst mit entsprechenden Hilfsmitteln.

Wenn ich mir das so ansehe, verliere ich Lust und Mut an dieser Baustelle weiterzuwirken. Es gibt erfolgsversprechendere und lohnendere Aufgaben. &#128521;


Anmerkung: Stammt die "Times (T1)" womöglich aus dem Stammformat "[No Paragraph Style]" eines aus einem in einer frühen InDesign-Version erzeugten und dann hochkonvertierten Dokuments?

Viele Grüße
Martin




als Antwort auf: [#581978]
(Dieser Beitrag wurde von Martin Fischer am 10. Dez 2021, 21:57 geändert)

Suche Skript zum Ersetzen von Type-1-Fonts in Dokumente inkl. Absatzformate

Uwe Laubender
Beiträge gesamt: 5039

11. Dez 2021, 11:37
Beitrag # 11 von 14
Beitrag ID: #581983
Bewertung:
(2795 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Zitat von Martin Stammt die "Times (T1)" womöglich aus dem Stammformat "[No Paragraph Style]" eines aus einem in einer frühen InDesign-Version erzeugten und dann hochkonvertierten Dokuments?


Ja, das war auch meine Vermutung.
Verifizieren kann ich's leider nicht.
Mir liegt nur die IDML-Datei zum Testen vor.
*****
Mit herzlichem Gruß,
Uwe Laubender


als Antwort auf: [#581980]

Suche Skript zum Ersetzen von Type-1-Fonts in Dokumente inkl. Absatzformate

Uwe Laubender
Beiträge gesamt: 5039

11. Dez 2021, 11:55
Beitrag # 12 von 14
Beitrag ID: #581984
Bewertung:
(2779 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Zitat von Martin Aber das schreit doch förmlich nach einer offiziellen Korrektur und Unterstützung durch Adobe selbst mit entsprechenden Hilfsmitteln.


Was die Schriftenwarnung angeht, ja, da wird sich was tun, dass die korrekter wird.
Aber sonst? Das Ersetzen wird ja auch bei korrekter Meldung nicht einfacher.

Und was mich auch ärgert:
Der blaue Balken mit der Warnung wird nicht gezeigt, wenn man vom Internet getrennt arbeitet. So jedenfalls meine Erfahrung mit InDesign 17.0.1.105 auf Windows 10.
*****
Mit herzlichem Gruß,
Uwe Laubender


als Antwort auf: [#581980]
(Dieser Beitrag wurde von Uwe Laubender am 11. Dez 2021, 12:05 geändert)

Suche Skript zum Ersetzen von Type-1-Fonts in Dokumente inkl. Absatzformate

sr-ska
Beiträge gesamt: 4

13. Dez 2021, 09:09
Beitrag # 13 von 14
Beitrag ID: #581994
Bewertung:
(2533 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hi Martin, Dirk, Uwe,

danke schon mal für alle Mühen.


Antwort auf: Aber was passiert, wenn Du die alten Fonts deaktiviert und die neuen Fonts allen aktivierst? Wg. der Namensgleichheit sollten damit keine fehlenden Schriften reklamiert, sondern einfach die neuen Fonts verwendet werden. Ist dem nicht so? Erkennt InDesign tatsächlich, dass diese namensgleichen Fonts nicht die ursprünglichen sind?

Vor meinen Tests hatte ich schon die T1-Fonts deinstalliert und die OTF installiert.
Ich weiß gar nicht ob es überhaupt beide installiert zu haben.
InDesign erkennt das die T1-Fonts nicht mehr vorhanden sind und meldet das.


Antwort auf: Hattest Du für diese Konvertierung im ersten Schritt nur die alten T1-Fonts aktiv und im zweiten Schritt nur die neuen OTF-Fonts und die jeweils andere Variante deaktiviert?

Vor beiden Schritten war die T1-Schrfit schon deinstalliert und nicht mehr vorhanden.


Antwort auf: Könnte es für Dich eine Lösung sein, die INDDs nach IDML zu konvertieren und dort die Angaben zu den alten T1-Fonts zu ersetzen durch diejenigen der neuen OTF-Fonts?

Geht das dann einfacher als mit dem „Schriften Suchen und Ersetzen-Tool“ von InDesign?
Wenn ich das nämlich jedes Mal machen muss wenn ich ein altes Dokument aufmache werde ich wahnsinnig :-D


Zitat Eigentlich sollte man von Adobe erwarten können, dass sie Altkunden, die Adobe jahrzehntelang die Treue gehalten haben, mit der Einstellung der Type1-Unterstützung nicht auf der Inkompatibilität der Altbestände an Daten sitzen und im Regen stehen lässt: Da sollen die Alten/Erben mal selber schauen, wie sie mit ihrer Last wieder auf die Höhe der Zeit kommen.
Das Mindeste wäre die Bereitstellung eines Tools, mit dem dieser Transfer unterstützt wird. Mit der Erweiterung von InDesign CC2022 selbst waren sie ja nicht so sehr beansprucht. :-)

Sehe ich auch so. Ich hoffe es gibt ein paar Großkunden die die Probleme haben.
Sonst wird es schwierig für alle die Einzel-Kunden die Probleme haben.


Zitat Aber das schreit doch förmlich nach einer offiziellen Korrektur und Unterstützung durch Adobe selbst mit entsprechenden Hilfsmitteln.

Schafft das Adobe vor dem 01.01.2023? - Das ist die Frage :-D


Zitat Der blaue Balken mit der Warnung wird nicht gezeigt, wenn man vom Internet getrennt arbeitet. So jedenfalls meine Erfahrung mit InDesign 17.0.1.105 auf Windows 10.

Der blaue Balken taucht bei mir nach „Lust und Laune“ auf.


als Antwort auf: [#581934]

Suche Skript zum Ersetzen von Type-1-Fonts in Dokumente inkl. Absatzformate

sr-ska
Beiträge gesamt: 4

11. Jan 2022, 13:12
Beitrag # 14 von 14
Beitrag ID: #582161
Bewertung:
(968 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hi,

hat keiner ein gute Lösung wie man die Type-1-Fonts in mehrere Dokumente durch OpenType-Fonts ersetzen kann?

Danke!


als Antwort auf: [#581934]
X

Aktuell

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
14.02.2022

Zürich, Online
Montag, 14. Feb. 2022, 07.30 - 18.00 Uhr

Word Press / Digitalisierung / Selbständigkeit

Digitalisierung und KMU's in der Schweiz Leistungsfähig im Zeitalter der Digitalisierung Machine Learning Künstliche Intelligenz CRM Change Management Kommunikation im Betrieb Kommunikation digitale Medien Digitale Vertriebsmodelle

Ja

Organisator: B. Isik

Kontaktinformation: B. Isik / Daniela Lovric, E-Mailinfo AT snfa DOT ch

https://www.fernstudiumfitness.ch/website-mit-wix-erstellen/

Veranstaltungen
02.03.2022

Online
Mittwoch, 02. März 2022, 07.00 - 20.00 Uhr

Online Webinar

Digitalisierung und KMU's in der Schweiz Leistungsfähig im Zeitalter der Digitalisierung Machine Learning Künstliche Intelligenz CRM Change Management Kommunikation im Betrieb Kommunikation digitale Medien Digitale Vertriebsmodelle Mentale Stärke in Krisenzeiten

Ja

Organisator: B. Isik - SNF Academy

Kontaktinformation: B. Isik, E-Mailinfo AT snfa DOT ch

https://www.fernstudiumfitness.ch/website-mit-wix-erstellen/