[GastForen Archiv Adobe Photoshop Lightroom und Apple Aperture Systematik Kataloge, Sammlungen, Filter usw.

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Archiv - Archivierte Foren
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

Systematik Kataloge, Sammlungen, Filter usw.

fritzfrie
Beiträge gesamt: 2

14. Okt 2008, 20:36
Beitrag # 1 von 4
Bewertung:
(5738 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Fachleute,

bin als viel fotografierender Amateur über Lightroom "gestolpert".

Mir scheint, es ist ein hervorragendes Programm zur Systematisierung einer Fotosammlung. Ich bin momantan dabei, mich einzuarbeiten.

Um hier von vorneherein keine Fehler zu machen und eine vernünftige Systematik zu haben, meine Frage:

empfiehlt es sich viele Kataloge anzulegen (z.B. je einen für Urlaube, Ausflüge, für den Kater, für die Katze, für Makroaufnahmen usw.) ?

Oder ist es zukunftsorientierter mit z.B. Sammlungen, Filtern, Stichworten zu arbeiten ?

Ich denke, bei euch Profis hat sich da schnell was Vernünftiges ergeben.

Viele Grüße
Fritz
X

Systematik Kataloge, Sammlungen, Filter usw.

thomas_bredenfeld
Beiträge gesamt: 197

14. Okt 2008, 21:43
Beitrag # 2 von 4
Beitrag ID: #370356
Bewertung:
(5726 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
hi fritz!

> Hallo Fachleute

:-)

> empfiehlt es sich viele Kataloge anzulegen (z.B. je einen für Urlaube, Ausflüge, für den Kater, für die Katze, für Makroaufnahmen usw.) ?
> Oder ist es zukunftsorientierter mit z.B. Sammlungen, Filtern, Stichworten zu arbeiten ?

ich arbeite mit LR seit dem ersten tag der ersten beta und es hat sich bewährt, im wesentlichen nur einen einzigen katalog zu verwenden. selbst mit meinem 6,5 jahre alten 2 x 1 ghz g4 mac ist LR2 bis zuletzt noch recht gut mit 30k bildern gelaufen. auf aktueller hardware, egal, ob mac oder dose, sind noch ganz andere kataloggrößen kein thema.

ein einziger katalog hat den vorteil, dass man den kompletten bildbestand durchstrukturieren kann, bei mehreren gibt es schnell redundanzen, doubletten usw. und im ernstfall muss man mehrere kataloge durchsuchen.

mit stichwörtern, die noch dazu hierarchisierbar sind, kann man semantisch alles aufführen, was denkbar ist und findet die sachen auch sehr schnell mit den neuen such- und filterfunktionen.

es gibt übrigens auch fertige, recht professionelle, bereits hierarchische und systematische stichwortkataloge (http://www.coolcolours.ch/Services.php?Agt=2&Scr=2&Cat=Coolcolours.Services&Gal=Welcome%20-%20Willkommen). mit sammlungen kann man ebefalls sehr gut thematische hierarchien aufbauen. ich benutze beides.

gelegentlich koppel ich kataloge mit "sammlung als katalog exportieren" aus, wenn ich eine begrenzte anzahl für projekte brauche. ansonsten hab ich nur einen, vom dem ich LR regelmäßig automatisch backups machen lassen. liegt alles gemeinsam mit den fotos selbst auf einer externen festplatte, so daß ich den auch von verschiedenen rechnern benutzen kann. netzwerkfähig ist LR ja nicht.

hope this helps

lg
tb
-----------------------------------------------------------------------------------------------------
- Thomas Bredenfeld - Vienna / Austria
- ART > Painting / Photography - MEDIA > Production / Training / Consulting / Publishing
- MBP 16" i9 x 8 32 GB - Adobe CC
- panorama-blog.com


als Antwort auf: [#370346]

Systematik Kataloge, Sammlungen, Filter usw.

Philyra
Beiträge gesamt: 509

14. Okt 2008, 23:00
Beitrag # 3 von 4
Beitrag ID: #370367
Bewertung:
(5712 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hui, als ich "Katalog" las, habe ich spontan "Ordner" und "Sammlungen" verstanden. Ich kann Thomas nur zustimmen. Die Performance ist kein Grund für mehrere Kataloge. Du vergibst Dir damit auch kreative Chancen, Bilder später mal zu kombinieren, die Du im Augenblick gar nicht miteinander verbindest.

Fünf Tips:

1. Bilder physikalisch auf der Festplatte in Ordner gliedern. Solltest Du später mal umbauen, findet LR die neuen Orte sehr leicht. Als DNG speichern. Nach dem Import die LR-Ordner autosynchron führen.

2. Stichwörter sauber anwenden (keine orthografische Varianten etc.). Kommas nicht vergessen. Ist auf einem Bild ein Stopschild, dann auch Stichwörter wie "rot" oder "Schild" eingeben. Bei einer roten Katze auch "rot" eingeben.

3. Mit den Farbbeschriftungen kennzeichne ich Dateiformate.

4. Ordner logisch/logistisch, Sammlungen kreativ nutzen.

5. Presets anlegen und die auch auf lasche Bilder anwenden, die man eigentlich löschen wollte. Das ist einer der größten Vorzüge an LR. So kann man viel mit Entwicklungen herumspielen. Experimente, die in PS sehr aufwendig wären, macht man in LR mit einem Klick. So haben sich bei mir viele Ausschußbilder zu meinen besten Bildern gemausert.


als Antwort auf: [#370356]

Systematik Kataloge, Sammlungen, Filter usw.

fritzfrie
Beiträge gesamt: 2

16. Okt 2008, 22:00
Beitrag # 4 von 4
Beitrag ID: #370768
Bewertung:
(5658 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,

ich möchte mich ganz herzlich für die Tipps und Ratschläge bedanken.

Viele Grüße
Fritz


als Antwort auf: [#370346]
X

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
29.09.2022

IDUGS#85 Press2id

Zoom Meeting
Donnerstag, 29. Sept. 2022, 19.00 - 21.00 Uhr

Vortrag

Kennst du WordPress? Vielleicht. Verwendest du WordPress? Ja, klar! WordPress ist das am weitesten verbreitete System für die Erstellung von Webseiten. Um Webseitenbau soll es auf dieser IDUG aber nicht gehen. Gregor zeigt press2id (github.com/grefel/press2id). Seine Open-Source-Lösung für die Verbindung von Web und InDesign. Richtig gelesen: InDesign liest mithilfe von press2id die Inhalte der WordPress-Webseiten und generiert daraus Zeitschriften, Kataloge, Programmhefte oder Bierdeckel (das zeigen wir natürlich auch!). So wird die „Content First“ Theorie zu einer konkret anwendbaren Praxis, ohne gleich die ganz großen Räder zu drehen. Versprochen: Jeder kann nach der IDUG innerhalb kürzester Zeit Daten von WordPress nach InDesign importieren. Aber Achtung: Prinzipiell kann press2id aus jeder Website, oder besser Contentmanagementsystem (CMS) Daten auslesen und nach InDesign importieren! Spannend, oder? Danach geht es in die Praxis: Stefan hat die Webseite des Parktheater Iserlohn (parktheater-iserlohn.de) gestaltet. Die gedruckten Spielpläne (parktheater-iserlohn.de/interaktive-spielplaene) werden mit press2id realisiert. Wir schauen in den Maschinenraum und zeigen, wie die Lösung des Projekts realisiert wurde.

Nein

Organisator: InDesign Usergroup Stuttgart

Kontaktinformation: Christoph Steffens, E-Mailidug AT satzkiste DOT de

https://idugs85.eventbrite.de/

Von Wordpress nach InDesign
Veranstaltungen
08.11.2022

Frankfurt, Fraport Conference Center
Dienstag, 08. Nov. 2022, 13.30 - 18.00 Uhr

Seminar

Auf der Enfocus World Tour stellen wir Ihnen gemeinsam mit Enfocus die aktuellen Highlights von Enfocus Switch und dem Impressed Workflow Server (IWS) vor. Wir präsentieren Ihnen anhand typischer Aufgabenstellungen in einem modernen Produktionsbetrieb die Möglichkeiten, die Enfocus Switch für die Automatisierung und Standardisierung von Abläufen bietet. Wir haben sowohl für Produktionsverantwortliche als auch technisch Interessierte ein spannendes Programm vorbereitet, bei dem Sie sicherlich viel Neues erfahren werden, welches Sie in Ihrem eigenen Betrieb umsetzen können. Die Veranstaltung bietet darüber hinaus eine hervorragende Möglichkeit, sich mit anderen Anwendern und Workflow-Spezialisten auszutauschen und Antworten auf konkrete Aufgabenstellungen zu erhalten, welche Sie mit Hilfe von Enfocus Switch/IWS umsetzen möchten.

Wir sind jeweils an 2 Tagen in Frankfurt, Hamburg und München vor Ort. Der erste (halbe) Tag richtet sich in erster Linie an Betriebsleiter und Produktionsverantwortliche in Druckereien - ist also weniger technisch orientiert - sondern gibt einen Überblick zu den heutigen Möglichkeiten einer automatisierten Produktion.

Der zweite Tag (Switch Anwender-Treffen) richtet sich an bestehende Switch-Anwender und Administratoren.

Anmeldung und weitere Infos: https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=310

Ja

Organisator: Enfocus/Impressed

Kontaktinformation: Silvia Noack, E-Mailsnoack AT impressed DOT de

https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=310

Enfocus World Tour 2022