[GastForen PrePress allgemein CMS (Color-Management) Tabelle Pantone in CMYK?

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

Tabelle Pantone in CMYK?

matmax
Beiträge gesamt: 626

17. Feb 2005, 16:24
Beitrag # 1 von 13
Bewertung:
(6867 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Gibt es im Internet eine oder sonstwo günstig zu beschaffende Tabelle, die mir Pantone-Töne in CMYK umsetzt? (zumindest die, die möglich sind, oder Annäherungswerte) oder muss ich den Fächer kaufen?
Will nur mal den am Fächer ausgesuchten Pantoneton ca zu hause ausdrucken und nicht stundenlang rumprobieren bis ih den Ton getroffen habe.

danke.
X

Tabelle Pantone in CMYK?

hwg
Beiträge gesamt: 68

17. Feb 2005, 16:38
Beitrag # 2 von 13
Beitrag ID: #145696
Bewertung:
(6867 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Warum nicht in Photoshop die Werte ermitteln. So ist schon mal viel Zeit mit probieren eingespart. Dann noch 10 Min. Feintuning und es passt.
Gruß Walter


als Antwort auf: [#145693]

Tabelle Pantone in CMYK?

matmax
Beiträge gesamt: 626

17. Feb 2005, 16:48
Beitrag # 3 von 13
Beitrag ID: #145698
Bewertung:
(6867 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Stimmt, habe das auch gerade entdeckt, wie praktisch. Was noch fehlt sind diese Pantone 2x Farben. Kannst Du mir sagen was das ist. Die sind besonders kräftig, muss da doppelt, mit der gleichen Farbe gedruckt werden oder ist diese Farbe einfach nur intensiver?


als Antwort auf: [#145693]

Tabelle Pantone in CMYK?

Thomas Richard
  
Beiträge gesamt: 19080

17. Feb 2005, 16:56
Beitrag # 4 von 13
Beitrag ID: #145702
Bewertung:
(6867 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,

> muss da doppelt, mit der gleichen Farbe gedruckt werden

Ja.
2x = 2mal

MfG

Thomas


als Antwort auf: [#145693]

Tabelle Pantone in CMYK?

matmax
Beiträge gesamt: 626

17. Feb 2005, 17:28
Beitrag # 5 von 13
Beitrag ID: #145712
Bewertung:
(6867 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Super, vielen dank.
kannst du mir noch sagen was die zahlen unter jeder Farbe bedeuten?! Also es gibt ja die Basic Colors und aus denen sind alle anderen farben zusammengemischt plus weiß und sind diese Zahlen Protentangaben und was heißt 16 pts und 1/2 pt? Eine andere Einheit?
Und die Process Colors, entsprechen die CMYK oder was fängt man damit an? Und die Hexachrome Colors? Kann ich da sagen: Mische mir das RGB Bild aus diesen Farben, dann wird es annähernd so?

Ähem, wenn du kurz Zeit hast dann würde ich mich freuen, wenn du mir antwortest... :-)

MfG
Matthias


als Antwort auf: [#145693]

Tabelle Pantone in CMYK?

Thomas Richard
  
Beiträge gesamt: 19080

18. Feb 2005, 12:39
Beitrag # 6 von 13
Beitrag ID: #145954
Bewertung:
(6867 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Matthias,

du schreibst aber jetzt doch von einem gedrückten Fächer, oder?

Weil in PS stehen bei mir keine Angaben weder in pt (pint) noch in pts (pints) ( 1 pt (US)= 1 Pint = 16 fl.oz. = 473.176 ml)

Das sind Mischungsverhältnisse (warum auch immer mit Masseinheit ???) für die Grundfarben.

> Und die Process Colors, entsprechen die CMYK oder was fängt man damit an?

Vergiss sie... stimmen eh nicht.
Die in PS enthaltenen Lab Werte für die Pantone Farben sind ganz passabel, und deren Umrechnung in CMYK entspricht exakt deinen Einstellungen für CMYK. Die 'Pantone to Process' Tabellen sind eher ein Marketing Instrument ;-)
Schau dir die unterscheide mal einfach an, von dem was der Fächer vorgibt und dem was das Colormanagement aus den Lab Werten ermittelt. Die unterscheiden sich nicht nur im Schwarzaufbau frappierend.

> Will nur mal den am Fächer ausgesuchten Pantoneton ca zu hause
> ausdrucken und nicht stundenlang rumprobieren bis ih den Ton
> getroffen habe.

Selbst wenn der Drucker daheim ordentlich profiliert ist, ist das noch lange nicht gewährleistet.


MfG

Thomas


als Antwort auf: [#145693]

Tabelle Pantone in CMYK?

matmax
Beiträge gesamt: 626

18. Feb 2005, 17:09
Beitrag # 7 von 13
Beitrag ID: #146033
Bewertung:
(6867 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Vielen Dank für die Antwort,
die CMYK-Werte aus Photoshop sehen aber nicht nur am Bildschirm total anders aus wie auf dem Pantone-Fächer, sondern auch der Ausdruck. Und normalerweise funktioniert die Bildschirmdarstellung und das spätere Ausbelichten eigentlich ganz gut. Stimmt bei mir doch etwas nicht, oder ist die Umrechnung in Photoshop falsch?


als Antwort auf: [#145693]

Tabelle Pantone in CMYK?

microboy
Beiträge gesamt: 75

18. Feb 2005, 18:37
Beitrag # 8 von 13
Beitrag ID: #146047
Bewertung:
(6867 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
die pantone-farben lassen sich nunmal weder am bildschirm noch
im cmyk-ausdruck simulieren. wird immer mehr oder weniger grosse
abweichungen geben. ich würde die cmyk umsetzung per cmyk-atlas
bestimmen und fertig.

:]


als Antwort auf: [#145693]

Tabelle Pantone in CMYK?

Thomas Richard
  
Beiträge gesamt: 19080

20. Feb 2005, 01:53
Beitrag # 9 von 13
Beitrag ID: #146226
Bewertung:
(6867 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,

> Und normalerweise ...

Was ist schon normal? ;-)

>...funktioniert die Bildschirmdarstellung und das spätere Ausbelichten eigentlich ganz gut. Stimmt bei mir doch etwas nicht, oder ist die Umrechnung in Photoshop falsch?

Jetzt wird's wieder ominös. Wir kennen deinen Monitor nicht, noch dein Profile, noch ob du gerade von einem Pantone Fächer in gedruckter Form, oder der PS'schen Umsetzung der Solid Töne oder den Solid to Process Listen sprichst... Es gibt im Prinzip nur eine oder sehr wenige Einstellungen die richtig sind und richtig aussehen, alles andere führt irgendwie zu irgendwelchen komischen Resultaten.


@ Microboy:

> die pantone-farben lassen sich nunmal weder am bildschirm noch
> im cmyk-ausdruck simulieren.

Das lässt sich aber zumindestens per Warndreieck in Farbauswahl oder per Farbumfangswarnung im ganzen Bild gut beurteilen (zwar nicht um wieviel es von einer 1:1 Reproduktion weg ist, aber zumindestens ob es überhaupt machbar ist.

> ich würde die cmyk umsetzung per cmyk-atlas
> bestimmen und fertig.

Da es z.Z. keine Atlanten gibt die schon den ISO-Profilen entsprechen, ist das auch riskant.

MfG

Thomas


als Antwort auf: [#145693]

Tabelle Pantone in CMYK?

matmax
Beiträge gesamt: 626

20. Feb 2005, 11:06
Beitrag # 10 von 13
Beitrag ID: #146246
Bewertung:
(6867 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
welches ist denn diese einstellung die richtig aussieht?
habe os x 10.3 und einen eizo L 767. ich habe mich bisher noch nicht getraut farbmanagement zu machen, den monitor zu kalibrieren etc, da alles ungefähr funktioniert. will nichts zerstören, da ich bis jetzt auch noch keine gesamtumfassende und einfache anleitung zu diesem thema gefunden habe. die einen sagen dies, die anderen das. was sagt ihr? (soll man z.B. ohne Profile in PS arbeiten oder die Quellprofile verwerfen und gleich die Zielprofile setzen, wenn man weiß an welcher Maschine man das Endresultat hat? Monitor kalibrieren mit PS Monitor Calibrator oder lieber so lassen, da der Monitor von Werk aus besser eingestellt ist, als ich das hinfummeln könnte?)
in einem semester wird es richtig ernst, dann bin ich fertig. gerade ist es noch ein nebenjob, aber der geht bald auch zum Drucker.

MfG
Matthias


als Antwort auf: [#145693]

Tabelle Pantone in CMYK?

matmax
Beiträge gesamt: 626

20. Feb 2005, 11:08
Beitrag # 11 von 13
Beitrag ID: #146247
Bewertung:
(6867 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Pardon: Ja, habe einen formula guide Pantone-Fächer, meinte das auch so.


als Antwort auf: [#145693]

Tabelle Pantone in CMYK?

Thomas Richard
  
Beiträge gesamt: 19080

20. Feb 2005, 18:00
Beitrag # 12 von 13
Beitrag ID: #146331
Bewertung:
(6867 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Matthias,

> da ich bis jetzt auch noch keine gesamtumfassende und einfache
> anleitung zu diesem thema gefunden habe.

Tut mir leid, es ist eben auch nicht Leicht, aber um so mehr gesamtumfassend, dieses Thema.

> die einen sagen dies, die anderen das. was sagt ihr?

Mal so, mal so ;-)
Wenn's eine Universallösung gäbe, würde keiner mehr ohne Arbeiten. Aber da es um die individuelle Abstimmung der eigenen Hard, Soft-ware und Arbeitsweise geht, ist da mit puschal nicht viel Land zu gewinnen.

> (soll man z.B. ohne Profile in PS arbeiten

Wenn man weiss was die CMYK Werte im kkonkreten Fall bewirken, kann man das auch. Das ist die Methode mit der die Druckvorstufenbetriebe in deer Regel seit etwa 15 Jahren DTP am PC oder Mac machen. Die wissen einfach das sie sich auf ihre 4 Farben verlassen können und damit ist es fast wurscht, was man vor der Nase zu sehen bekommt. Solange die Werte stimmen, ist alles in Butter. Aber auch da steht ja ein Workflow dahinter, wo peinlich genau darauf geachtet wird, das die Randbedingungen stabil sind und bleiben. Wenn da z.B. wer mit neuem Entwickler anrückt, heisst das erstmal 1 Woche Augen auf!

> oder die Quellprofile verwerfen und gleich die Zielprofile setzen,

Um Gotte willen! Wenn du sonst nix weist, warum willst du dann auch noch das letzte Stück Sicherheit über Bord werfen?

> wenn man weiß an welcher Maschine man das Endresultat hat?
S.O. Das bedeutet aber man muss ein gewisses Gespür für die Werte haben und das erfordert viel Training.

> Monitor kalibrieren mit PS Monitor Calibrator oder lieber so lassen, da der Monitor von Werk aus besser eingestellt ist, als ich das hinfummeln könnte?

In der Regel sind diese Werksprofile schlechter als wenn man einfach sRGB als Monitorprofil verwendet. Ich habe so das Gefühl das ist reine Propaganda. Was hindert dich daran mal per Kalibrieren in den Systemeinstellungen (oder reden wir vom PC, da kommt das Adobe Gamma in frage, deinen Monitor für dein Empfinden gerade zu stellen. Damit sollte wenigstens weitestgehend gesichert sein, das er von der Helligkeit passt, das die Tiefen und Lichterzeichnung erhalten bleibt und das die Grauachse stimmt.

Wenn du das Gefühl hast, das du damit nicht mehr zurechtkommst, dann setzt du eben wieder das mitgelieferte Profil ein.


> Pardon: Ja, habe einen formula guide Pantone-Fächer, meinte das
> auch so.

Wir schreiben also von so einem Fächer, der einem direkt Umrechnungen in CMYK für die Pantone Farben leifert? Die Teile haben in Europa nur Brennwert. Das geht nach SWOP und selbst da noch an den rechnerischen Zielwerten weit vorbei.


MfG

Thomas


als Antwort auf: [#145693]

Tabelle Pantone in CMYK?

matmax
Beiträge gesamt: 626

21. Feb 2005, 21:43
Beitrag # 13 von 13
Beitrag ID: #146725
Bewertung:
(6867 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Thomas,

>Die wissen einfach das sie sich auf ihre 4 Farben verlassen können und damit ist es fast wurscht, was man vor der Nase zu sehen bekommt.

aber kann man anhand eines z.B. Fotos das immer noch abschätzen? das ist doch unmöglich?!

auch ist mir jetzt aufgefallen, dass (wenn ich in PS ein Foto in CMYK umwandle) vormals weiße Flächen, also 255 255 255, nun C:0 M:1 Y:1 K:0 haben. ich habe es ausgedruckt und tatsächlich, der Drucker nimmt das auf und sprenkelt Gelb und Magenta aufs Blatt. Gut, vielleicht kann CMYK das RGB weiß nicht darstellen (obwohl weiß ist weiß ?), aber wie umgeht man das? Oder muss man immer das nochmal nachkontrollieren? Ist das normal? Wie machst du/ihr das? (Farbseparation) Über Bild>Modus oder >In Profil konvertieren? Und welches Modell? (Welches nimmt man z.B. für Bunt-Laserdrucker?)


als Antwort auf: [#145693]
X

Aktuell

InDesign / Illustrator
ScreenShot 274 Warum Templates in InDesign benutzen_ - Satzkiste in Stuttgart - Satz und technische Umsetzung - Google Chrome (300x300 HilfDirSelbst)

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
08.11.2022

Frankfurt, Fraport Conference Center
Dienstag, 08. Nov. 2022, 13.30 - 18.00 Uhr

Seminar

Auf der Enfocus World Tour stellen wir Ihnen gemeinsam mit Enfocus die aktuellen Highlights von Enfocus Switch und dem Impressed Workflow Server (IWS) vor. Wir präsentieren Ihnen anhand typischer Aufgabenstellungen in einem modernen Produktionsbetrieb die Möglichkeiten, die Enfocus Switch für die Automatisierung und Standardisierung von Abläufen bietet. Wir haben sowohl für Produktionsverantwortliche als auch technisch Interessierte ein spannendes Programm vorbereitet, bei dem Sie sicherlich viel Neues erfahren werden, welches Sie in Ihrem eigenen Betrieb umsetzen können. Die Veranstaltung bietet darüber hinaus eine hervorragende Möglichkeit, sich mit anderen Anwendern und Workflow-Spezialisten auszutauschen und Antworten auf konkrete Aufgabenstellungen zu erhalten, welche Sie mit Hilfe von Enfocus Switch/IWS umsetzen möchten.

Wir sind jeweils an 2 Tagen in Frankfurt, Hamburg und München vor Ort. Der erste (halbe) Tag richtet sich in erster Linie an Betriebsleiter und Produktionsverantwortliche in Druckereien - ist also weniger technisch orientiert - sondern gibt einen Überblick zu den heutigen Möglichkeiten einer automatisierten Produktion.

Der zweite Tag (Switch Anwender-Treffen) richtet sich an bestehende Switch-Anwender und Administratoren.

Anmeldung und weitere Infos: https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=310

Ja

Organisator: Enfocus/Impressed

Kontaktinformation: Silvia Noack, E-Mailsnoack AT impressed DOT de

https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=310

Enfocus World Tour 2022
Veranstaltungen
08.11.2022

Frankfurt, Fraport Conference Center
Dienstag, 08. Nov. 2022, 13.30 - 18.00 Uhr

Seminar

Auf der Enfocus World Tour stellen wir Ihnen gemeinsam mit Enfocus die aktuellen Highlights von Enfocus Switch und dem Impressed Workflow Server (IWS) vor. Wir präsentieren Ihnen anhand typischer Aufgabenstellungen in einem modernen Produktionsbetrieb die Möglichkeiten, die Enfocus Switch für die Automatisierung und Standardisierung von Abläufen bietet. Wir haben sowohl für Produktionsverantwortliche als auch technisch Interessierte ein spannendes Programm vorbereitet, bei dem Sie sicherlich viel Neues erfahren werden, welches Sie in Ihrem eigenen Betrieb umsetzen können. Die Veranstaltung bietet darüber hinaus eine hervorragende Möglichkeit, sich mit anderen Anwendern und Workflow-Spezialisten auszutauschen und Antworten auf konkrete Aufgabenstellungen zu erhalten, welche Sie mit Hilfe von Enfocus Switch/IWS umsetzen möchten.

Wir sind jeweils an 2 Tagen in Frankfurt, Hamburg und München vor Ort. Der erste (halbe) Tag richtet sich in erster Linie an Betriebsleiter und Produktionsverantwortliche in Druckereien - ist also weniger technisch orientiert - sondern gibt einen Überblick zu den heutigen Möglichkeiten einer automatisierten Produktion.

Der zweite Tag (Switch Anwender-Treffen) richtet sich an bestehende Switch-Anwender und Administratoren.

Anmeldung und weitere Infos: https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=310

Ja

Organisator: Enfocus/Impressed

Kontaktinformation: Silvia Noack, E-Mailsnoack AT impressed DOT de

https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=310

Enfocus World Tour 2022