[GastForen Diverses Was sonst nirgends rein passt... Tastaturbelegung systemweit anpassen (Win2k/XP)

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

Tastaturbelegung systemweit anpassen (Win2k/XP)

Wolfgang Reszel
Beiträge gesamt: 4170

29. Mai 2002, 00:55
Beitrag # 1 von 3
Bewertung:
(990 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,

ich suche eine Möglichkeit meine Tastaturbelegung anzupassen. Vom Mac bin ich gewohnt, fast alles über Kürzel zu erreichen, Gedankenstrich, Aufzählungszeichen, echte Anführungszeichen etc.

Ich kenne zwar viele ALT-Kürzel (z.B. ALT+0149 für das Aufzählungszeichen •), doch ist mir das zu viel getippe für ein einziges Zeichen.

Wolfgang
X

Tastaturbelegung systemweit anpassen (Win2k/XP)

WolfJack
Beiträge gesamt: 2852

29. Mai 2002, 08:09
Beitrag # 2 von 3
Beitrag ID: #4304
Bewertung:
(990 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Zitat:
Wolfgang Reszel schrieb am 2002-05-29 00:55 :
Hallo,

ich suche eine Möglichkeit meine Tastaturbelegung anzupassen. Vom Mac bin ich gewohnt, fast alles über Kürzel zu erreichen, Gedankenstrich, Aufzählungszeichen, echte Anführungszeichen etc.

Ich kenne zwar viele ALT-Kürzel (z.B. ALT+0149 für das Aufzählungszeichen •), doch ist mir das zu viel getippe für ein einziges Zeichen.

Wolfgang
Stimmt!
Auf dem Mac ist er auch schneller über alt+ü zu erreichen

Oder meinst Du PopChar, CharView oder PickChar - nur für QXP auf allen Systemen?
System Mac OS 9.* oder Mac OS X?

Verstehe Deine Frage nicht so ganz..
:O)


als Antwort auf: [#4301]

Tastaturbelegung systemweit anpassen (Win2k/XP)

Wolfgang Reszel
Beiträge gesamt: 4170

29. Mai 2002, 08:39
Beitrag # 3 von 3
Beitrag ID: #4306
Bewertung:
(990 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hi,

ich suche nicht Popchar oder so, sondern ein Tool, womit ich mir z.B. selber das •-Zeichen auf das Kürzel AltGr+Ü legen kann, und zwar systemweit. Bei Windows 9x geht das durch verändern einer .kbd-Datei, aber bei XP anscheinend nicht mehr. Ich dachte jemand kennt dafür ein Tool.

Wolfgang


als Antwort auf: [#4301]