hilfdirselbst.ch
Facebook Twitter gamper-media
haujobb23
Beiträge: 11
26. Sep 2003, 17:21
Beitrag #1 von 7
Bewertung:
(1607 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Text fließt nie vollständig ein


Moin.

Wenn ich einen Text, den ich mit Word geschrieben habe, in mein InDesign-Doku einfließen lassen will, wird der Text immer abgeschnitten. Der Text ist teilweise richtig lang, und sollte auch über die 5 Spalten, die ich auf jeder Seite habe, noch hinausgehen. Tut er aber nicht. Er füllt immer nur bis maximal zur zweiten Spalte in der Mitte auf - der Rest geht einfach verloren.

Habe auch schon versucht die Word-Datei als RTF oder TXT zu speichern - keine Veränderung.

Vollautomatische Einfügung funktioniert genauso wenig, wie die manuelle.

Danke für Tipps!

haujobb
Top
 
X
Gopal Das S
Beiträge: 396
26. Sep 2003, 17:32
Beitrag #2 von 7
Beitrag ID: #52468
Bewertung:
(1607 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Text fließt nie vollständig ein


bevor du den Text einfließen lässt die SHIFT-Taste drücken; der Curser verändert sich zu einer Schlängellinie; damit fließt der gesamte Text über die erforderlichen Seiten!
Gruß Arne
als Antwort auf: [#52467] Top
 
haujobb23
Beiträge: 11
27. Sep 2003, 00:12
Beitrag #3 von 7
Beitrag ID: #52500
Bewertung:
(1607 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Text fließt nie vollständig ein


Nö, geht nicht. habe ich auch vorher schon versucht.

Geupdatet hab ich auch. Tolles Zeichen: Das war das erste, was ich mit Indesign überhaupt gemacht habe! Muss gut sein ...

als Antwort auf: [#52467] Top
 
tomreuter S
Beiträge: 798
27. Sep 2003, 04:07
Beitrag #4 von 7
Beitrag ID: #52505
Bewertung:
(1607 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Text fließt nie vollständig ein


Da würde ich darauf tippen, daß irgendein Wort in der Umgebung der Stelle, an der InDesign das Einfügen "abbricht", so lang ist, daß es nicht mehr in die Spalte paßt und auch nicht getrennt werden kann.

Hast Du schonmal versucht, statt der 5 Spalten zunächst mal nur eine Spalte anzulegen? Funktioniert's dann?



Viele Grüße,
Thomas Reuter
(Mac G4DP867, OS 10.2.6)
als Antwort auf: [#52467] Top
 
haujobb23
Beiträge: 11
27. Sep 2003, 13:32
Beitrag #5 von 7
Beitrag ID: #52518
Bewertung:
(1607 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Text fließt nie vollständig ein


So, ich habe gerade mal probehalber das Ganze in 3 Spalten eingefügt, und nicht in 5. Dann funktioniert es. Tatsächlich hackt er den Text einfach an der Stelle ab, an der das Wort "Hintergrundgeschichte" auftaucht. Auf die Idee, mir eine Silbentrennung vorzuschlagen, kommt das geniale Programm wohl erst gar nicht.

Ich brauche aber 5 Spalten für mein Projekt. Und wie soll ich das jetzt bewerkstelligen?

Sowas bringt mich tierisch auf die Palme. Derartige Programme kosten eine Menge Geld - und schon bei der ersten lächerlichen Standard-Aufgabe geht InDesign in die Knie und hackt mir einfach den Text weg! Wenn's nicht so traurig wäre, könnte ich drüber lachen ...

Eigentlich war ich Quark-User auf dem Mac. Da gabs solche Probleme nie. Vielleicht sollte Adobe doch besser allein bei der Bildbearbeitung bleiben.

Übrigens auch lustig: Nach dem Aufspielen der Updates, bei Beachtung der Reihenfolge, spuckt er mir jetzt bei jedem Start eine Fehlermeldung aus: "Einige für das Farbmanagement erforderliche Dateien fehlen. Installieren Sie die Anwendung erneut, um eine korrekte Funktionsweise sicherzustellen." Toll, oder? *clap*

Bin drauf und dran das Ganze wieder zu deinstallieren. Gibt es Alternativen für den PC-User, für eine Heftproduktion?

Gruß
haujobb





als Antwort auf: [#52467] Top
 
WHeinen41162 S
Beiträge: 59
27. Sep 2003, 14:26
Beitrag #6 von 7
Beitrag ID: #52522
Bewertung:
(1607 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Text fließt nie vollständig ein


Ein bisschen mehr Ruhe und Gelassenheit wäre hier viel besser, als das direkte Verdammen einer Software, die hier offensichtlich nur falsch bedient wird.

Es würde ausreichen, nach dem Einfügen des Textes in die Spalten einfach alles zu markieren und die gewünschte Trennmethode im dafür vorgesehenen Menü anzugeben - und schon wird der gesamte Text angezeigt und umbrochen - auch mit Trennungen.
Noch besser - vorher ein Absatzformat mit den gewünschten Parametern anlegen und dann dem gesamten Text dieses Absatzformat zuweisen. Geht alles ganz einfach.
Übrigens kann der hier auftretende Effekt, dass man meint, der Text würde nicht vollständig einfließen, auch dann auftreten, wenn in Word Einzüge angegeben sind, die dazu führen, dass Text nicht mehr in die Spalte passt. Auch dann hilft die Vorgehensweise über das Absatzformat.

Und wenn man bei der Installation des Programmes und der Updates sich genau an die Vorgaben für die Installation hält, funktioniert alles auch problemlos. Man muss sich allerdings die Mühe machen, die Anweisungen, die der Sofwarehersteller macht, vorher mal zu lesen.

Mit freundlichen Grüßen
Wolfgang Heinen
als Antwort auf: [#52467] Top
 
tomreuter S
Beiträge: 798
27. Sep 2003, 23:09
Beitrag #7 von 7
Beitrag ID: #52549
Bewertung:
(1607 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Text fließt nie vollständig ein


> Sowas bringt mich tierisch auf die Palme. Derartige Programme kosten eine Menge Geld - und schon bei der ersten lächerlichen Standard-Aufgabe geht InDesign in die Knie und hackt mir einfach den Text weg

Nun, da muß ich mich Wolfgang anschließen: ich hab's noch nie geschafft, an einem Tag von einem Programm der WORD-Klasse auf ein richtig gutes, wenn auch teures Programm umzusteigen.

Aber Du siehst: Nachdenken, Experimentieren und Erfahrung helfen einem da durchaus weiter. Und wenn wir Dir hier im Forum weiter helfen können: Gerne doch - auch um 4 Uhr morgens :-)

Viele Grüße,
Thomas Reuter
(Mac G4DP867, OS 10.2.8)
als Antwort auf: [#52467] Top
 
X