[GastForen Programmierung/Entwicklung AppleScript Text style in Quark 4 und Quark 5

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

Text style in Quark 4 und Quark 5

Anonym
Beiträge gesamt: 22827

19. Dez 2003, 12:05
Beitrag # 1 von 6
Bewertung:
(1761 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,

in Quark 4.11 ändere ich in einem importiertem Text folgendermaßen:

tell every story
 
  tell (every text style range where style of it = bold)
   set style of every text to plain
  end tell
  tell (every text style range where font of it = "Cinema")
   set style of every text to plain
  end tell
 
 end tell

Bold gestellter Text ist danach nicht mehr bold, alles im Font "Cinema" gesetzte verliert damit auch Kaps etc.

In Quark 5 funktioniert es nicht mehr.
Offensichtlich überschreibt "plain" nicht mehr die anderen Formatierungen, denn der prinzipielle Ablauf funktioniert, wenn ich z.B. allen diesen Texten "itailic" zuweise (statt plain), sind sie dann tatsächlich nach Ablauf des Scripts alle bold und Italic.

Wie kriege ich die Formatierungen in Quark 5 weg?

Markus
X

Text style in Quark 4 und Quark 5

Hans Haesler
  
Beiträge gesamt: 5816

19. Dez 2003, 15:23
Beitrag # 2 von 6
Beitrag ID: #418519
Bewertung:
(1760 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Markus,

dasselbe Problem gibt es auch in XPress 6. Bisher habe ich es gelöst, indem ich statt 'plain' den aktuellen Stil zugewiesen habe:
Code
set style to bold 

Dasselbe funktioniert ja auch manuell: wähle ein Wort aus und wiederhole Befehl-Umschalt-B. Wie ein Schalter, welchen man an- und ausknipst. Per Script klappt dies gut, solange man den angewendeten Stil kennt und es keine Kombinationen (wie Bold-Italic) sind.

Jetzt, beim Herumprobieren, habe ich nun einen neuen Workaround gefunden, welcher keine Einschränkungen mehr hat :-): die Konstante 'plain' mit Akkoladen versehen. Dies ist ja auch das Resultat von 'on styles of (get style)'.
---
tell document 1 of application "QuarkXPress 5.01"
  activate
  tell every story
    try
      tell (every text style range where style of it = bold)
        set style to {plain}
      end tell
    end try
    try
      tell (every text style range where font of it = "Cinema")
        set style to {plain}
      end tell
    end try
  end tell
end tell
---
In der Zeile, welche mit 'set' beginnt, ist der Zusatz 'of every text' überflüssig. Und ich rate Dir, beide Befehle mit 'try' / 'end try' einzupacken. Damit verhindert man eine Fehlermeldung (und den Abbruch der Ausführung), wenn z.B. mal kein fetter Text vorhanden ist.

Übrigens: danke, Markus!

Hans Haesler <[email protected]>


als Antwort auf: [#418518]

Text style in Quark 4 und Quark 5

Anonym
Beiträge gesamt: 22827

23. Dez 2003, 12:55
Beitrag # 3 von 6
Beitrag ID: #418520
Bewertung:
(1760 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Hans,

vielen Dank für die Unterstützung.
Die Überlegungen mit dem Schalter, den man an und ausschalten kann, hatte ich auch schon, aber bis jetzt noch keine Lösung, wie man ihn auch wie einen Schalter per Script bedient, also gewissermaßen "turn bold on/off" oder so. Aber da fehlt mir einfach die Script-Erfahrung, und in den Beispielen, die ich habe, geht es seltem um typografische Probleme, während ich Scripte bisher (nur) einsetze, um importierte Texte möglichst einfach und sicher umzuwandeln - wobei ich aber die vorhanden Formatierungen nicht verlieren möchte, sondern typografisch korrekt umzusetzen.

Schöne Feiertage

Markus


als Antwort auf: [#418518]

Text style in Quark 4 und Quark 5

Anonym
Beiträge gesamt: 22827

28. Jan 2004, 13:41
Beitrag # 4 von 6
Beitrag ID: #418521
Bewertung:
(1760 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,

für das zuweisen von komplexen Stilen (z.B. bold, italic und auch noch outline) funktioniert folgende Lösung:

set style to {on styles:{bold, outline, italic}, off styles:{plain, underline, shadow, superscript, subscript, superior, strikethrough, all caps, small caps, word underline}}

Je nach Bedarf kann man die Begriffe zwischen on styles und off styles verschieben. Vorsicht: wenn man eine ungülitge Version wählt, gibt es eine Fehlermeldung.

Markus



als Antwort auf: [#418518]

Text style in Quark 4 und Quark 5

Hans Haesler
  
Beiträge gesamt: 5816

28. Jan 2004, 15:50
Beitrag # 5 von 6
Beitrag ID: #418522
Bewertung:
(1760 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Markus,

ja, Deine Lösung funktioniert. Doch: die 'off styles' kannst Du Dir sparen. Und wofür sie gedacht sind, weiss ich auch nicht.

Es genügt, die 'on styles' aufzuführen &#133;
Code
set style to {on styles:{bold, italic, outline}} 

&#133; auch wenn dem Text eine andere Kombination zugewiesen ist.

Die Liste der Style kann auch vorher zusammengesetzt und dann mit einer Variablen zugewiesen werden:
---
tell document 1 of application "QuarkXPress 5.01"
  set newStyle to {bold, italic, outline}
  tell current box
    tell story 1
      tell paragraph 1
        set style to {on styles:newStyle}
      end tell
    end tell
  end tell
end tell
---

Man sollte auch vorsichtig sein mit Stilen, die sich gegenseitig ausschliessen:
underline &#150; word underline / all caps &#150; small caps / superscript &#150; subscript

Manuell können diese Paare nicht gleichzeitig angewendet werden. Per Script sehr wohl: es gibt keine Fehlermeldung. Aber ich glaube nicht, dass dies zur Stabilität des Dokuments beitragen würde &#133;

Hans Haesler <[email protected]>


als Antwort auf: [#418518]

Text style in Quark 4 und Quark 5

Hans Haesler
  
Beiträge gesamt: 5816

28. Jan 2004, 23:00
Beitrag # 6 von 6
Beitrag ID: #418523
Bewertung:
(1760 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Markus,

was ich noch hätte einfügen sollen: wenn Du einen triftigen Grund für
die Auflistung der 'off styles' kennst (ausser sie zur Hand zu haben),
dann lasse es mich bitte wissen. Ich lasse mich gerne belehren. :-)

Hans Haesler <[email protected]>


als Antwort auf: [#418518]
X

Aktuell

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
29.09.2022

IDUGS#85 Press2id

Zoom Meeting
Donnerstag, 29. Sept. 2022, 19.00 - 21.00 Uhr

Vortrag

Kennst du WordPress? Vielleicht. Verwendest du WordPress? Ja, klar! WordPress ist das am weitesten verbreitete System für die Erstellung von Webseiten. Um Webseitenbau soll es auf dieser IDUG aber nicht gehen. Gregor zeigt press2id (github.com/grefel/press2id). Seine Open-Source-Lösung für die Verbindung von Web und InDesign. Richtig gelesen: InDesign liest mithilfe von press2id die Inhalte der WordPress-Webseiten und generiert daraus Zeitschriften, Kataloge, Programmhefte oder Bierdeckel (das zeigen wir natürlich auch!). So wird die „Content First“ Theorie zu einer konkret anwendbaren Praxis, ohne gleich die ganz großen Räder zu drehen. Versprochen: Jeder kann nach der IDUG innerhalb kürzester Zeit Daten von WordPress nach InDesign importieren. Aber Achtung: Prinzipiell kann press2id aus jeder Website, oder besser Contentmanagementsystem (CMS) Daten auslesen und nach InDesign importieren! Spannend, oder? Danach geht es in die Praxis: Stefan hat die Webseite des Parktheater Iserlohn (parktheater-iserlohn.de) gestaltet. Die gedruckten Spielpläne (parktheater-iserlohn.de/interaktive-spielplaene) werden mit press2id realisiert. Wir schauen in den Maschinenraum und zeigen, wie die Lösung des Projekts realisiert wurde.

Nein

Organisator: InDesign Usergroup Stuttgart

Kontaktinformation: Christoph Steffens, E-Mailidug AT satzkiste DOT de

https://idugs85.eventbrite.de/

Von Wordpress nach InDesign
Veranstaltungen
08.11.2022

Frankfurt, Fraport Conference Center
Dienstag, 08. Nov. 2022, 13.30 - 18.00 Uhr

Seminar

Auf der Enfocus World Tour stellen wir Ihnen gemeinsam mit Enfocus die aktuellen Highlights von Enfocus Switch und dem Impressed Workflow Server (IWS) vor. Wir präsentieren Ihnen anhand typischer Aufgabenstellungen in einem modernen Produktionsbetrieb die Möglichkeiten, die Enfocus Switch für die Automatisierung und Standardisierung von Abläufen bietet. Wir haben sowohl für Produktionsverantwortliche als auch technisch Interessierte ein spannendes Programm vorbereitet, bei dem Sie sicherlich viel Neues erfahren werden, welches Sie in Ihrem eigenen Betrieb umsetzen können. Die Veranstaltung bietet darüber hinaus eine hervorragende Möglichkeit, sich mit anderen Anwendern und Workflow-Spezialisten auszutauschen und Antworten auf konkrete Aufgabenstellungen zu erhalten, welche Sie mit Hilfe von Enfocus Switch/IWS umsetzen möchten.

Wir sind jeweils an 2 Tagen in Frankfurt, Hamburg und München vor Ort. Der erste (halbe) Tag richtet sich in erster Linie an Betriebsleiter und Produktionsverantwortliche in Druckereien - ist also weniger technisch orientiert - sondern gibt einen Überblick zu den heutigen Möglichkeiten einer automatisierten Produktion.

Der zweite Tag (Switch Anwender-Treffen) richtet sich an bestehende Switch-Anwender und Administratoren.

Anmeldung und weitere Infos: https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=310

Ja

Organisator: Enfocus/Impressed

Kontaktinformation: Silvia Noack, E-Mailsnoack AT impressed DOT de

https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=310

Enfocus World Tour 2022