[GastForen Programme Web/Internet Adobe GoLive Textdatei als Contentquelle in einer WebSite

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Web/Internet - Webdesign, eForms, Flash
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

Textdatei als Contentquelle in einer WebSite

Conny
Beiträge gesamt: 2914

14. Okt 2002, 16:59
Beitrag # 1 von 35
Bewertung:
(6902 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Leute,

eine Frage zu einem Problem bei dem ich nicht wirklich weiterkomme. Ich soll für eine Gaststätte eine Site (Tageskarte) basteln in der der Inhalt z.B. aus Word übernommen wird.
Meine Vorstellung ist dem Wirt ein Textfile (vorzugsweise Word, ist aber kein muss) zu basteln, welches er dann täglich hernehmen, ändern und via FTP auf seinen Server schieben kann.
Wer weis da vielleicht etwas dazu, oder könnte mir einen Tipp geben wie ich so etwas vernünftig anfangen kann.

Gruß
Conny
X

Textdatei als Contentquelle in einer WebSite

Dominik
Beiträge gesamt: 163

14. Okt 2002, 17:29
Beitrag # 2 von 35
Beitrag ID: #13781
Bewertung:
(6902 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Kannst Du da eine serverseitige Sprache wie PHP oder ASP oder ähnliches verwenden? Dann könnte man nämlich eine einfache Lösung basteln, wo er eine reine Textdatei (zB: mit Notepad) macht und die dann hochlädt.


als Antwort auf: [#13777]

Textdatei als Contentquelle in einer WebSite

Dirk Levy
  
Beiträge gesamt: 9292

14. Okt 2002, 17:30
Beitrag # 3 von 35
Beitrag ID: #13782
Bewertung:
(6902 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hi,

Word hätte den Vorteil, das er die Seite
als HTML-speichern kann und sich nicht
um HTML kümmern muß. Der da erzeugte
Code ist allerdings riesig. Aber es funktioniert.
Sonst müßtest Du was mit CMS machen,
dazu wird dann aber PHP und MySql benötigt,
aber da gibt es im Netz auch einige kosten-
lose Geschichten. Natürlich auch professionelle
für wenig bis ganz viel Geld.

Gruß
Dirk

[Adobe GoLive Tipps & Tricks]
http://www.gltipps.de


als Antwort auf: [#13777]

Textdatei als Contentquelle in einer WebSite

Conny
Beiträge gesamt: 2914

14. Okt 2002, 18:04
Beitrag # 4 von 35
Beitrag ID: #13787
Bewertung:
(6902 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Dominik, Hallo Dirk,

danke für die prompten Antworten ich glaube die Sache mit Word ist zwar gangbar, allerdings halte ich das nicht unbedingt für den goldenen Weg, da wie Schon erwähnt das HTML nicht gerade das beste ist und um ehrlich zu sein ich weis nicht wie gemischte Umgebungen (in der Gegend gibt es auch viele Agenturen, die sicherlich mit Mac arbeiten) darauf reagieren, aber trotzdem danke.
Um auf PHP oder ASP zurückzukommen ich glaube dass Puretec ersteres kann. Die Frage für mich ist nur was muß ich dazu über PHP wissen bzw. muss bei der Lösung etwas Serverseitiges gemacht werden? Dann glaube ich sieht es auch ziemlich eng aus. Wenn das alles Client seitig zu erlegen ist glaube ich könnte das der Weg sein. Ich bin schon gespannt was Du vorschlagen willst.

Gruß
Conny


als Antwort auf: [#13777]

Textdatei als Contentquelle in einer WebSite

Dirk Levy
  
Beiträge gesamt: 9292

14. Okt 2002, 18:22
Beitrag # 5 von 35
Beitrag ID: #13788
Bewertung:
(6902 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hi,

PHP und MySql ist immer eine Servergeschichte,
ob im Web oder lokal. Da muß man sich dann
mit auseinander setzen. Es gibt dafür aber genug
Tutorials etc. im Internet. Einfach mal googeln.

Gruß
Dirk

[Adobe GoLive Tipps & Tricks]
http://www.gltipps.de


als Antwort auf: [#13777]

Textdatei als Contentquelle in einer WebSite

Buzzbomb
Beiträge gesamt: 1268

14. Okt 2002, 18:34
Beitrag # 6 von 35
Beitrag ID: #13789
Bewertung:
(6902 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
hi,
flash kann txt dateien auslesen,fragt sich nur ob flash für sowas in frage kommt.

mfg
--------------------------
http://www.buzzbomb.de
http://www.logo-style.de
http://www.spamming-warfare.de


als Antwort auf: [#13777]

Textdatei als Contentquelle in einer WebSite

SabineP
Beiträge gesamt: 7586

14. Okt 2002, 19:26
Beitrag # 7 von 35
Beitrag ID: #13793
Bewertung:
(6902 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Javascript kann das auch.

<head>
<script src="http://www.domain.de/text.js" language="Javascript" type="text/javascript"></script>
</head>

<body>
<script language="Javascript" type="text/javascript">
<!--
document.write(text0);
//-->
</script>
</body>

In text.js steht dann die Speisekarte drin:
text0="Ich bin eine leckere Suppe für 3 EURO";
text1="Ich bin eine leckeres Schnitzel für 7 EURO";

Zum Formatieren könnte man CSS verwenden im Head der betreffenden HTML-Seite.

Allerdings ist das auch keine elegante Lösung, da ohne Javascript auch keine text.js zu sehen ist.
Und ohne Flash-Plugin gibts natürlich auch nichts zu sehen.

Möglich wäre ja noch so etwas:
<noscript>Zum Lesen der Speisekarte aktivieren Sie bitte Javascript</noscript>

Grüße von Sabine

PS: geändert, da das Beispiel unvollständig war.


als Antwort auf: [#13777]
(Dieser Beitrag wurde von SabineP am 14. Okt 2002, 19:45 geändert)

Textdatei als Contentquelle in einer WebSite

Urs Gamper
  
Beiträge gesamt: 3789

14. Okt 2002, 20:18
Beitrag # 8 von 35
Beitrag ID: #13801
Bewertung:
(6902 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
ich habe während den vergangenen tagen gelernt gästebücher und fundgruben mit golive 6, php, mysql zu erstellen. natürlich nicht sehr komplex, aber es reicht, um gewisse kundenbedrüfnisse zu decken. wenn man es einmal herausgefunden hat wie, ist es eine wunderbare sache. ich denke aber, dass es noch etwa drei wochen dauern wird, bis wir das tutorial fertig haben werden ;)
--------------------------------------
http://www.gamper.ch
Gamper Internet-Auftritte und Schulung


als Antwort auf: [#13777]

Textdatei als Contentquelle in einer WebSite

Conny
Beiträge gesamt: 2914

14. Okt 2002, 20:43
Beitrag # 9 von 35
Beitrag ID: #13804
Bewertung:
(6902 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hi an alle Antwortenden,

ein großes Dankeschön vorerst für die ganzen Ansätze ich muss nun noch schnell für heute in eine andere Geschichte abtauchen und bin morgen unterwegs aber ich werde mir alles in der morgigen Nacht durchlesen und dann dazu Stellung nehmen.
An Dirk, ich weis natürlich dass PHP und ASP Serverseitige Anwendungen sind ich meinte mit meinem Kommentar auch nur ob die gemeinte Lösung in der Seite oder auf dem Providerserver selbst anzusteuern wäre. Aber dennoch danke für den Hinweis - ich werde sicherlich dann auch mal googeln.
An Buzzbomb, die Idee hatte ich auch schon, allerdings habe ich sie aus den von Dir genanten Gründen ebenso verworfen.
An Sabine, Deine Idee finde ich von der Überlegung her sehr interessant und wenn sie vielleicht auch für diese Sache nicht die richtige ist finde ich den Ansatz doch für andere Dinge interessant, wobei ich gerade dabei bin JS zu lernen.
An Urs, Deine Ausführungen würden mich etwas mehr interessieren, wäre schön wenn Du mir da etwas mehr Information zukommen lassen könntest, gerne auch so per Mail.
Also abschließend nocheinmal ein großes Dankeschön an alle die sich mein Problem schon angesehen haben und noch ansehen werden. Wenn ich Euch einmal auf der Publishingseite einmal helfen kann (Quark und so) dann gerne und jederzeit.

Gruß
Conny


als Antwort auf: [#13777]

Textdatei als Contentquelle in einer WebSite

Dave Uhlmann
Beiträge gesamt: 1938

14. Okt 2002, 22:15
Beitrag # 10 von 35
Beitrag ID: #13812
Bewertung:
(6902 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,

ich habe heute den Tip von einem Hr. Mayer bekommen...

ich gebe ihn einfach mal weiter:
http://www.m-tecs.net/...s&b=pwe&c=de

klingt sehr interessant, will bei mir auch so was in der art machen.
Grüsse Dave

MAC OS X // PDF // FLIGHTCHECK
http://www.wissen-wie.ch


als Antwort auf: [#13777]

Textdatei als Contentquelle in einer WebSite

Dirk Levy
  
Beiträge gesamt: 9292

14. Okt 2002, 22:29
Beitrag # 11 von 35
Beitrag ID: #13814
Bewertung:
(6902 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Aber leider für das eine interessante Tool:

Eine Version von axWebEd für den Mac ist nicht geplant und wird es (wahrscheinlich) nicht geben... :-(((

Gruß
Dirk

[Adobe GoLive Tipps & Tricks]
http://www.gltipps.de


als Antwort auf: [#13777]

Textdatei als Contentquelle in einer WebSite

Conny
Beiträge gesamt: 2914

14. Okt 2002, 23:09
Beitrag # 12 von 35
Beitrag ID: #13817
Bewertung:
(6902 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Dem kann ich wirklich nur beipflichten. Ich habe mir das Tool gerade angeschaut und finde den Ansatz wirklich gut.
O.K. ich bin bekennender MacBastler aber zum Glück habe ich da noch ein paar Dosen und insoweithin werde ich wohl bei solchen Tools auf die WinDose ausweichen müssen.
Trotzdem wäre es cool - auch wenn es dann evtl. etwas kostet - das Tool auf einem Mac nutzen zu können - träumen darf man ja, oder?

Gruß
Conny


als Antwort auf: [#13777]

Textdatei als Contentquelle in einer WebSite

Dirk Levy
  
Beiträge gesamt: 9292

14. Okt 2002, 23:16
Beitrag # 13 von 35
Beitrag ID: #13818
Bewertung:
(6902 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Wenn es ein wenig mehr kosten darf
könnte auch astarte-webedition:
http://www.webedition.de/
dafür in Frage kommen, allerdings
finde ich die Oberfläche für einen
Endkunden viel zu kompliziert und
aufgebläht.

Gruß
Dirk

[Adobe GoLive Tipps & Tricks]
http://www.gltipps.de


als Antwort auf: [#13777]

Textdatei als Contentquelle in einer WebSite

Dominik
Beiträge gesamt: 163

15. Okt 2002, 01:03
Beitrag # 14 von 35
Beitrag ID: #13820
Bewertung:
(6902 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
@Dirk: Ich glaube, daß auch Deine Lösung 'ne Nummer zu groß ist (und auch zu teuer).

Wenn schon eine Scriptsprache verwendet werden kann, dann geht es am einfachsten mit einem Textfile (zB CSV mit festgelegtem Separator, zB ^ oder °) und PHP. Das kostet sehr wenig, ist ziemlich pflegeleicht und auch einem Laien schnell beizubringen. So halte ich eine meiner Seiten aktuell. Eigentlich jede "Tabellenkalkulation" beherrscht inzwischen CSV. Das sollte für eine Spesekarte völlig ausreichen.


als Antwort auf: [#13777]

Textdatei als Contentquelle in einer WebSite

Urs Gamper
  
Beiträge gesamt: 3789

15. Okt 2002, 07:39
Beitrag # 15 von 35
Beitrag ID: #13825
Bewertung:
(6902 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
@dominik
du erstellst also ein exel-file und speicherst es al csv ab. und wie geht es dann für den kunden weiter?
--------------------------------------
http://www.gamper.ch
Gamper Internet-Auftritte und Schulung


als Antwort auf: [#13777]
Hier Klicken X

Aktuell

Veranstaltungen

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen. pdf-icon Hier eine kleine Anleitung.

Veranstaltungen
26.09.2018

Hochschuloe der Medien, Stuttgart
Mittwoch, 26. Sept. 2018, 19.00 - 21.00 Uhr

Vertrag

Nur auf den ersten Blick scheint dieses Thema exotisch. Aber eine neue EU-Richtlinie und deren Auswirkungen auf deutsche Gesetze werden dieses Thema auch für Publisher interessant machen. Die EU-Richtlinie "2102 zu Barrierefreiheit" besagt folgendes: Ab dem 23. September 2018 müssen alle öffentlichen Stellen ihre neuen (Office- oder PDF-) Dokumente grundsätzlich barrierefrei veröffentlichen. Im Juni wurde der Gesetzentwurf zur Umsetzung dieser Richtlinie im deutschen Bundestag vom "Ausschuss für Arbeit und Soziales" (19/2728) angenommen. Es wird also ernst für "öffentliche Stellen" und damit auch für deren Dienstleister, die mit der Umsetzung beauftragt werden. Die Richtlinie gilt nämlich nicht nur für Bundes- und Landesbehörden, sondern auch für Verbände, die im Allgemeininteresse liegende Aufgaben erfüllen. Das wären somit auch Gerichte, Polizeistellen, Krankenhäuser, Universitäten, Bibliotheken und einige mehr. Weitere Informationen findest Du hier, hier und hier. Wenn also oben genannte Auftraggeber zu Deinen Kunden zählen, solltest Du Dich vorbereiten. Und da es neben Websites auch um alle downloadbaren Dateien geht sind eben auch PDFs zukünftig barrierefrei zu erstellen. Arbeitet man in InDesign, können dort einige Vorbereitungen getroffen werden. Klaas Posselt ist der ausgewiesene Spezialist im deutschsprachigen Raum für alle Fragen rund um das Thema. Deshalb freuen wir uns, dass er uns in einem Vortrag die Grundlagen dazu vermitteln wird. Wir setzen voraus, dass Du den Umgang mit InDesign gewohnt bist, die Gründe und Vorteile von der Nutzung von Formaten kennst und weißt, wie man lange Dokumente „richtig“ aufbaut. Der Vortrag setzt bewusst DANACH ein. Inhalt des Vortrages ist der Hintergrund von „Barrierefreiheit“ und Möglichkeiten und Grenzen innerhalb von InDesign. Es wird erklärt, welche Bedeutung das kostenpflichtige PlugIn MadeToTag hat und warum und für was man es braucht. Ziel ist es den Rahmen aufzuzeigen, in dem sich das Thema „Barrierefreiheit“ in InDesign abspielt. Du weißt hinterher, wo die „Baustellen“ sind, wo Du weitergehende Infos bekommst und welchen Weg Du einschlagen musst. Am nächsten Tag veranstalten wir zwei Bootcamps, die das Thema praktisch vertiefen. "IDUGS Bootcamp #2" und "IDUGS Bootcamp #3" Klaas Posselt ist studierter Dipl.-Ing. für Druck- und Medientechnik und kam über verschiedene Anfragen zum Thema barrierefreie PDF Dokumente. Seit über 10 Jahren arbeitet er in den Bereichen Medientechnik und Publishing zwischen Medienherstellern, Druckermaschinen und digitalen Ausgabekanälen. Er schult, begleitet und unterstützt Kunden bei der Einführung und Optimierung von Publikationsprozessen und auf dem Weg zu neuen digitalen Ausgabekanälen — egal ob E-Books, barrierefreie PDFs oder Webplattformen. Als Chairman des PDF/UA Competence Center der PDF Association beteiligt er sich an der Weiterentwicklung und Verbreitung des Standards PDF/UA für barrierefreie PDF Dokumente. Diese Veranstaltung kommt nur zu Stande durch die freundliche Unterstützung von "Six Offene Systeme GmbH" -- Enterprise-Content-Management-System und Media-Asset-Management-System.

Nein

Organisator: IDUG Stuttgart

Kontaktinformation: Christoph Steffens, E-Mailchristoph.steffens AT gmail DOT com

https://idug47.eventbrite.de

Veranstaltungen
27.09.2018

Screen IT, Uster
Donnerstag, 27. Sept. 2018, 17.30 - 20.00 Uhr

Infoveranstaltung

Das Angebot an Publishing-Software ist gross. Deshalb empfiehlt sich eine externe Beratung durch unabhängige Software-Experten aus der jeweiligen Branche. Nicht immer muss es eine teure Mietlösung sein, die nach Beendigung der Mietdauer einem nicht einmal gehört. Es gibt sehr gute und auch in der Qualität ausreichende Alternativen, ja sogar kostenlose Freeware. Lassen Sie sich an diesem Abend einmal vor Augen führen, was diese Programme können und wie viel sie kosten.

Ja

Organisator: Screen IT und pre2media

Kontaktinformation: Peter Jäger, E-Mailinfo AT pre2media DOT ch

https://www.pre2media.ch/-1/de/infoanlass/