hilfdirselbst.ch
Facebook Twitter gamper-media
« « 1 2 » »  
Ralf Hobirk p
Beiträge: 5772
8. Nov 2013, 02:32
Beitrag #1 von 24
Bewertung: ||
(3565 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Textrahmen hat zu wenig Auflösung (kein Witz)


Hallo zusammen,

irgendwie hatte ich heute eine "Begegnung der dritten Art" ;-)

Ich habe eine Textrahmen mit:

– Verlauf als Füllung
– Verlauf als Absatzlinie in der Headline
– Effekt "Bevel & Emboss"

Dieser wird mir vom Preflight angemeckert, dass er nur 150 ppi Auflösung habe. Ich bin mir so ziemlich sicher, dass ich irgendwo im Dokument die Qualität der Transparenzreduzierung einstellen muss. Kann aber zum Verrecken nicht finden wo…

Ich hab mal so ein Teil als Snippet angehängt.

---
Viele Grüße aus Istrien Cool
Ralf
---
iMac i7 (12,2) 3,4 GHz, 16 GB | MacBook Pro 15" (8,2) 2,0 GHz, 16 GB | Mac Mini (3,1) als Server 2,53 GHz, 8 GB | 10.11.6 El Capitan | CS6 (ID 8.0.1) Top

Anhang:
 
X
Uwe Laubender S
Beiträge: 4106
8. Nov 2013, 05:51
Beitrag #2 von 24
Beitrag ID: #519437
Bewertung:
(3531 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Textrahmen hat zu wenig Auflösung (kein Witz)


Guten Morgen, Ralf!

Habe Dein Snippet getestet. Die Auflösung der Effekte kannst Du steuern über:

Bearbeiten / Transparenzreduzierungsvorgaben

Dort einfach ein neues Set anlegen.
Siehe Screenshot: "Transparenzreduktion_HighRes.png"

Der Erfolg dann nachgeprüft im Acrobat Pro:
"PDF_Objektinspektor_AcrobatPro9.png"

Hab's mit InDesign CS5.5 getestet; sollte auch in CS6 funktionieren…
*****
Mit herzlichem Gruß,
Uwe Laubender
als Antwort auf: [#519436] Top
 
Uwe Laubender S
Beiträge: 4106
8. Nov 2013, 06:02
Beitrag #3 von 24
Beitrag ID: #519438
Bewertung:
(3530 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Textrahmen hat zu wenig Auflösung (kein Witz)


Natürlich muss die neue Transparenzreduktionseinstellung beim Druck nach PostScript oder beim Export nach PDF auch angewendet werden ;-)

Siehe Screenshots.
*****
Mit herzlichem Gruß,
Uwe Laubender
als Antwort auf: [#519437] Top

Anhang:
 
Gerald Singelmann  M  p
Beiträge: 6178
8. Nov 2013, 10:46
Beitrag #4 von 24
Beitrag ID: #519449
Bewertung: |||
(3428 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Textrahmen hat zu wenig Auflösung (kein Witz)


Was kaum einer weiß:
Wenn man nach PDF1.4 (or above) exportiert ist die Transparenzreduzierungsvorgabe ausgegraut, ist aber trotzdem wirksam.
Man muss also einmal auf "Acrobat 4" schalten, hohe Auflösung für die Reduzierung einstellen und dann wieder auf Acrobat 5 (oder höher) zurück.

Übler Konzeptfehler, muss ich gleich mal meckern bei Adobe (oder hab ich das schon? egal)
--------------------------

InDesign-Wissen und Automatisierung nicht nur rund um die Suite.

http://www.cuppascript.com
als Antwort auf: [#519438] Top
 
Gerald Singelmann  M  p
Beiträge: 6178
8. Nov 2013, 15:39
Beitrag #5 von 24
Beitrag ID: #519465
Bewertung:
(3359 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Textrahmen hat zu wenig Auflösung (kein Witz)


Ich hab grad noch ein wenig getestet und kann meine Behauptung von vorhin nicht mehr nachvollziehen.
Normale Effekte scheinen von InDesign auflösungsunabhängig exportiert zu werden, sobald man pdf1.4 oder höher einstellt.
Ich bin mir sicher, dass ich da vor einiger Zeit andere Ergebnisse bekommen hab, aber heute ist ein normaler Schatten auflösungslos.

Das Problem von Ralf ist, dass der Text aus irgendeinem Grund mit Pixeln gefüllt ist und diese sind bei mehr als PDF1.4 immer in 150ppi, unabhängig vom (ausgegrauten) Reduzierungssetting.

Ich hab mal bei Adobe angefragt, ob sich das einer erklären kann und melde mich, falls ich eine Antwort kriege.
--------------------------

InDesign-Wissen und Automatisierung nicht nur rund um die Suite.

http://www.cuppascript.com
als Antwort auf: [#519449] Top
 
Ralf Hobirk p
Beiträge: 5772
8. Nov 2013, 15:46
Beitrag #6 von 24
Beitrag ID: #519466
Bewertung:
(3357 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Textrahmen hat zu wenig Auflösung (kein Witz)


Danke euch beiden. Aber ich krieg's nicht auf die Reihe. Habe mir die Transparenzreduzierungsvorgabe angelegt und in die entsprechende Joboption mit aufgenommen. Ergebnis: 150 ppi.

Ich geb's auf, Im Druck wird man's ohnehin nicht sehen.

---
Viele Grüße aus Istrien Cool
Ralf
---
iMac i7 (12,2) 3,4 GHz, 16 GB | MacBook Pro 15" (8,2) 2,0 GHz, 16 GB | Mac Mini (3,1) als Server 2,53 GHz, 8 GB | 10.11.6 El Capitan | CS6 (ID 8.0.1)
als Antwort auf: [#519449] Top
 
Ralf Hobirk p
Beiträge: 5772
8. Nov 2013, 16:09
Beitrag #7 von 24
Beitrag ID: #519467
Bewertung:
(3335 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Textrahmen hat zu wenig Auflösung (kein Witz)


Hallo Gerald,

dein letzter Beitrag hat sich mit meinem überschnitten. Danke für die Fehlersuche bzw. die Meldung an Adobe. Ich hab gerade "spaßeshalber" nochmal was getestet:

– Verlauf + Bevel & Emboss + Text = Fehler
– Normalfarbe + Bevel & Emboss + Text = OK
– Verlauf + kein Bevel & Emboss + Text = OK
– Verlauf + Bevel & Emboss + kein Text = OK

Workaround: mit zwei übereinanderliegenden Rahmen arbeiten.
1x Rahmen mit Verlauf + Headline
1x transparenter Rahmen mit Bodytext

Da ich dies vermutlich auf nur ca. 5 Katalogseiten benötige, ist der Aufwand vertretbar.

---
Viele Grüße aus Istrien Cool
Ralf
---
iMac i7 (12,2) 3,4 GHz, 16 GB | MacBook Pro 15" (8,2) 2,0 GHz, 16 GB | Mac Mini (3,1) als Server 2,53 GHz, 8 GB | 10.11.6 El Capitan | CS6 (ID 8.0.1)
als Antwort auf: [#519465]
(Dieser Beitrag wurde von Ralf Hobirk am 8. Nov 2013, 16:18 geändert)
Top
 
Uwe Laubender S
Beiträge: 4106
8. Nov 2013, 17:02
Beitrag #8 von 24
Beitrag ID: #519472
Bewertung:
(3301 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Textrahmen hat zu wenig Auflösung (kein Witz)


Hallo, Ralf!

Also, ich hab' gerade Deine Testdatei (als PostScript gedruckt, mit Distiller nach PDF gewandelt) im Acrobat 9 Pro Preflight durchlaufen lassen. Ich konnte kein Element finden, dessen Auflösung unter 300 ppi gewesen wäre.

Mit InDesign CS5.5 scheint meine Vorgehensweise noch zu funktionieren.
Vielleicht liegt's ja am Export nach PDF, dass da die hochauflösende Transparenzreduktion (beide Werte sind 600ppi eingestellt) nicht greift?

Oder dass InDesign CS6 an dieser Stelle versagt…

Getestet hab' ich mit einer Einzelprüfung:
"Resolution of bitmap images is between 100 and 300 ppi".

Der "Object Inspector" hat mir das auch bestätigt. Keines der verflachten Bildschnipselchen, manche nur 21x36 pixel groß, war unter 590 ppi).
*****
Mit herzlichem Gruß,
Uwe Laubender
als Antwort auf: [#519467] Top
 
Gerald Singelmann  M  p
Beiträge: 6178
8. Nov 2013, 18:50
Beitrag #9 von 24
Beitrag ID: #519476
Bewertung:
(3252 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Textrahmen hat zu wenig Auflösung (kein Witz)


Uwe,

es geht, meine ich, um die Fälle, wenn InDesign die Transparenz nicht verflacht. Also, wenn man als PDF1.4 oder höher exportiert.

Die meisten Effekte sind dann auflösungsunabhängig im PDF, aber manchmal eben nicht, wie in diesem Beispiel, wenn der Text, warum auch immer, mit Pixeln gefüllt ist.
--------------------------

InDesign-Wissen und Automatisierung nicht nur rund um die Suite.

http://www.cuppascript.com
als Antwort auf: [#519472] Top
 
Ralf Hobirk p
Beiträge: 5772
8. Nov 2013, 19:14
Beitrag #10 von 24
Beitrag ID: #519477
Bewertung:
(3244 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Textrahmen hat zu wenig Auflösung (kein Witz)


Und ich muss bei diesem Job PDF 1.6 (PDF/x-4) exportieren. Die Transparenzverflachung erfolgt erst in der Druckerei.

---
Viele Grüße aus Istrien Cool
Ralf
---
iMac i7 (12,2) 3,4 GHz, 16 GB | MacBook Pro 15" (8,2) 2,0 GHz, 16 GB | Mac Mini (3,1) als Server 2,53 GHz, 8 GB | 10.11.6 El Capitan | CS6 (ID 8.0.1)
als Antwort auf: [#519476] Top
 
Uwe Laubender S
Beiträge: 4106
9. Nov 2013, 09:19
Beitrag #11 von 24
Beitrag ID: #519479
Bewertung:
(3141 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Textrahmen hat zu wenig Auflösung (kein Witz)


Hallo, Gerald!

Ja. Stimmt. Das hatte ich wirklich zu Beginn des Threads falsch verstanden.

Hab's gerade mit PDF/X-4 getestet. Die Texte werden in Outlines gewandelt und mit Pixelfüllungenversehen, die mit 150ppi gerendert werden.

Die von Ralf angewendeten Effekte verursachen zwar keine Transparenzreduktion im "eigentlichen" Sinne, Adobe ist aber hier nicht in der Lage, Text als Text im PDF stehen zu lassen.

Auch nicht bei der Ausgabe nach PDF/X-4.
Sehr, sehr unglücklich. Schlecht, um ein durchsuchbares PDF zu erzeugen. Ganz schlecht, wenn es um automatisierte Preflight-Workflows geht.

Ralf hat's dann richtig gemacht: Zwei Objekte bauen. Den Text oberhalb als separaten Textrahmen anlegen.

Im Adobe InDesign-Forum gab's dazu unlängst eine "heiße" Diskussion:

Dewynters:
Here is a puzzle
http://forums.adobe.com/message/5476943#5476943

Beitrag #7 ist besonders interessant.

Weiter unten dann die Erklärung von Dov Isaacs in Beitrag #23. Lesenswert, auch wenn ich nicht ganz glücklich werde damit:
http://forums.adobe.com/message/5518987#5518987

Und mein Kommentar dazu in #24.

Das hauptsächliche Problem hierbei ist, dass entsprechend scharfgemachte Preflights einen Fehler auswerfen, auch wenn die Qualität im Druckergebnis nicht gemindert sein kann.

Einfachstes Beispiel: monochrome Fläche aus einem Pixel um den Faktor 1000 in InDesign vergrößert. Waagerecht platziert. Kein Problem in der Ausgabe. Bringt aber jeden ordentlich eingestellten Preflight zum "Ausrasten".

Fazit:
Selbst mit PDF/X-4 als Ausgabeformat und InDesign als Erstellungsformat ist nicht gewärleistet, dass Text Text bleibt.
*****
Mit herzlichem Gruß,
Uwe Laubender
als Antwort auf: [#519476] Top
 
Gerald Singelmann  M  p
Beiträge: 6178
9. Nov 2013, 10:27
Beitrag #12 von 24
Beitrag ID: #519480
Bewertung:
(3122 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Textrahmen hat zu wenig Auflösung (kein Witz)


Dov zeigt aber wieder die typische Praxisferne.

Jede größere (Druck-) Firma hat doch automatisierte Preflights und natürlich muss da auf Auflösung getestet werden. Jede PDF, die da aussortiert wird, kostet Zeit und damit Geld.

Ich hatte in dem Forum, in dem ich nachgefragt hatte, die Antwort bekommen: "Sei dir sicher, dass keine Reduzierung stattfindet, wenn du PDF1.4 exportierst", mit anderen Worten: "Nein, dein Phänomen gibt es gar nicht."

Das wird in absehbarer Zukunft nicht geändert werden...
--------------------------

InDesign-Wissen und Automatisierung nicht nur rund um die Suite.

http://www.cuppascript.com
als Antwort auf: [#519479] Top
 
Uwe Laubender S
Beiträge: 4106
9. Nov 2013, 10:40
Beitrag #13 von 24
Beitrag ID: #519481
Bewertung:
(3114 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Textrahmen hat zu wenig Auflösung (kein Witz)


Hallo, Gerald!

Ich stimme mit Dir vollkommen überein.
Adobe bemüht da eine gewisse Wortklauberei.

"Nein, wir machen hier keine Transparenzreduktion."
"Ja, die Texte werden in Outlines gewandelt."

Es werden quasi Mechanismen angewendet, die auch in der Transparenzreduktion zum Zuge kommen. Aber im Unterschied dazu vom Anwender nicht steuerbar (Auflösung bleibt bei 150 ppi ! ). Nur, weil es Adobe nicht fertigbringt, gewisse Konstrukte ordentlich nach PDF zu transportieren…

Hach ja. Sophisterei halt…
http://de.wikipedia.org/...ismus_%28Rhetorik%29
*****
Mit herzlichem Gruß,
Uwe Laubender
als Antwort auf: [#519480] Top
 
Uwe Laubender S
Beiträge: 4106
9. Nov 2013, 10:49
Beitrag #14 von 24
Beitrag ID: #519482
Bewertung:
(3109 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Textrahmen hat zu wenig Auflösung (kein Witz)


Antwort auf [ Gerald Singelmann ] Das wird in absehbarer Zukunft nicht geändert werden...


Hm. Die "einfachste", wenn auch schwächste Lösung, wäre von Seiten Adobe die Render-Auflösung nach oben zu setzen: anstatt 150 ppi z.B. 600 ppi. Ich könnte mir vorstellen, dass das gar nicht so schwer wäre, den Source-Code dahingegen zu ändern.

Die "bessere" Lösung wäre, die gesetzten Transparenzreduktionsvorgaben anzuwenden. Ausgegraut, dennoch wirksam.

Über die "beste" Lösung, nämlich die Text-Konstrukte als Texte im PDF weiterleben zu lassen, ja, da sehe ich für die Zukunft auch ziemlich schwarz…
*****
Mit herzlichem Gruß,
Uwe Laubender
als Antwort auf: [#519480] Top
 
Uwe Laubender S
Beiträge: 4106
9. Nov 2013, 10:55
Beitrag #15 von 24
Beitrag ID: #519484
Bewertung: ||
(3103 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Textrahmen hat zu wenig Auflösung (kein Witz)


Außerdem hat die Problematik Auswirkungen auf die Überführung von InDesign-Dateien in den PDF/A-Standard. Da müssen die Texte ja auch als Texte erhalten bleiben.
*****
Mit herzlichem Gruß,
Uwe Laubender
als Antwort auf: [#519482] Top
 
« « 1 2 » »  
X