[GastForen Programme Print/Bildbearbeitung Adobe InDesign Textverarbeitung und Layout trennen, Wie am Besten?

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Print/Bildbearbeitung - Photos, Layout, Design
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

Textverarbeitung und Layout trennen, Wie am Besten?

kobii
Beiträge gesamt: 9

20. Okt 2015, 11:23
Beitrag # 1 von 9
Bewertung:
(3932 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Community

Ab nächstem Jahr bin ich zuständig in meiner Firma für die Verwaltung und Unterhaltung der Hanbücher und Anleitungen zu handen unserer Kunden.

Was ich suche ist bzw. meine Idee wäre, da einige in unserer Abteilungen an den Anleitungen mitarbeiten und Texte erstellen werden das ich Design und Textverabeitung von einander trennen könnte.

Das heisst die Text implementierung übernehme ich beispielweise mit InDesign (Grafische u. Layoutmässige aufpeppung). Meine Team kollegen über geben mir nur die Texte.

Durch einen Kumpel erfuhr ich von Latex jedoch ist dies fürs Team eine grosse Umstellung und ist nicht wirklich optimal weil die ganze Code sache ist zu mühsam.

Desweiteren habe ich eine Testversion von Help&Manual.. sieht toll aus muss aber dies noch bisschen Weiter testen.

Weiss jemand eine einfachere Lösung?

Ich suche ein Tool das auch bei aktualisierungen von Texten oder Bilder schnell funktioniert und nicht wirklich schwer ist zu bedienen.

Hat da jemand Erfahrungen oder Tipps?

Wäre euch sehr Dankbar.

Gruss
X

Textverarbeitung und Layout trennen, Wie am Besten?

Dirk Levy
  
Beiträge gesamt: 9462

20. Okt 2015, 11:29
Beitrag # 2 von 9
Beitrag ID: #543793
Bewertung:
(3930 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,

ja dafür gibt es eine Lösung, bei der Deine Kollegen
mit Word arbeiten können und die das erfüllen könnte:

Wordsflow von emsoftware
http://emsoftware.com/products/wordsflow/


als Antwort auf: [#543792]

Textverarbeitung und Layout trennen, Wie am Besten?

Markus Keller
Beiträge gesamt: 670

20. Okt 2015, 12:16
Beitrag # 3 von 9
Beitrag ID: #543798
Bewertung:
(3891 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,

leider schreibst du nicht, um welche Mengen es sich handelt. Aber wenn da viele Kollegen mitmischen, ist das eher etwas für eine Datenbank, aus der dann die Daten für Print, aber auch für Online-Versionen gezogen werden. Das kann man alles weitgehend automatisieren, braucht aber sicher fachliche Unterstützung am Anfang.
Vorteil: alles in einer Datenbank, kein Rumschlagen mit individuellen Formatierungen, automatische Kontrolle, ob alle Angaben da sind etc.

Markus


als Antwort auf: [#543792]

Textverarbeitung und Layout trennen, Wie am Besten?

Martin Fischer
  
Beiträge gesamt: 12783

20. Okt 2015, 12:18
Beitrag # 4 von 9
Beitrag ID: #543799
Bewertung:
(3886 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Je nach Situation könnte alternativ auch ein Workflow mit InCopy interessant sein.


als Antwort auf: [#543798]

Textverarbeitung und Layout trennen, Wie am Besten?

Be.eM
Beiträge gesamt: 3348

20. Okt 2015, 12:45
Beitrag # 5 von 9
Beitrag ID: #543805
Bewertung:
(3862 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Handbücher, und der Inhalt unabhängig von der Formatierung? Dafür wurde in den 80er Jahren SGML erfunden, woraus dann später XML abgeleitet wurde. XML funktioniert prinzipiell mit InDesign auch, aber vermutlich besser mit FrameMaker… nur um mal ein alternatives Werkzeug erwähnt zu haben ;-)

Grüße,
Bernd


als Antwort auf: [#543799]

Textverarbeitung und Layout trennen, Wie am Besten?

kobii
Beiträge gesamt: 9

20. Okt 2015, 13:42
Beitrag # 6 von 9
Beitrag ID: #543812
Bewertung:
(3801 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Danke für Eure rasche Antwort

WordFlow kannte ich nicht, werde ich mir mal ansehen so wie eure Tipps für alternativ Programme.

@Markus Keller, Die Menge der Handbücher ist ein Exemplar in 4 verschiedenen Sprachen.
Auf Deutsch wird es erstellt und danach durch ein Büro übersetzt.
Menge der Mitarbeiter die mit mir Anleitungen erarbeiten beläuft sich auf Maximal 3 Personen. Mehr nicht, um so mehr umso schwieriger dies zu koordinieren.

Von Help&Manual http://www.helpandmanual.com/
Kennt niemand?

Gruss


als Antwort auf: [#543805]

Textverarbeitung und Layout trennen, Wie am Besten?

mk-will
Beiträge gesamt: 1255

20. Okt 2015, 20:26
Beitrag # 7 von 9
Beitrag ID: #543838
Bewertung:
(3714 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo, kobii,

als erstes empfehle ich folgenden Thread: http://www.hilfdirselbst.ch/...nDesign_P513168.html
Dort ist das Thema "Word nach InD" beleuchtet worden.

Ansonsten wäre jetzt auch noch zu klären, welche Art von Daten das Übersetzungsbüro haben möchte.

Datenbank und XML erfordern erhebliche Investitionen (Geld und Zeit), da man dabei erstmal Ist und Soll definieren und abgleichen muß.
Und die meisten Texter haben mit XML-Editoren ihre Probleme.

Je nach Layout und Zielformaten (Druck-PDF, Online-Hilfe etc.) könnte statt InDesign auch Adobe FrameMaker sinnvoll sein, wie Bernd schon anmerkte.


Für weitere Hilfen wäre es hilfreich, genauere Angaben zur Handbuch-Art sowie zu den Word-Kenntnissen der Text-Lieferanten zu haben.

Gruß
Stephan


als Antwort auf: [#543812]

Textverarbeitung und Layout trennen, Wie am Besten?

Anette Fr.
Beiträge gesamt: 54

21. Okt 2015, 14:37
Beitrag # 8 von 9
Beitrag ID: #543853
Bewertung:
(3567 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo kobii,

dem kann ich nur zustimmen.

Eine kleine Info zu Latex und Übersetzung:
Für Übersetzungunternehmen ist die Übersetzung von Latex das ein sehr sehr aufwendiges Prozedere - die Übersetzung wird event. teurer.

Übersetzungunternehmen /Lokalisierungsunternehmen arbeiten mit Datenbanken. Beispiel: Der Satz "Klicken sie auf Ok." sollte ja nicht 50 mal neu übersetzt (und neu bezahlt) werden müssen, auch der Konsistenz wegen ist eine Verknüpfung der Handbücher mit einer eigens dafür angelegte Datenbank sinnvoll.

Datenbanken können gut mit getaggten Formaten umgehen. Die Austauschformate von InDesign und FrameMaker funktionieren eigentlich ganz gut.

Aber Latex können nicht viele Tools lesen. Da kann der Übersetzer nicht den Tag vom zu übersetzenden Inhalt unterscheiden.

Ist die Firma Mitglied bei der Tekom? Da findest du auch nützliche Infos.


als Antwort auf: [#543838]

Textverarbeitung und Layout trennen, Wie am Besten?

MurphysLaw
Beiträge gesamt: 588

21. Okt 2015, 15:07
Beitrag # 9 von 9
Beitrag ID: #543854
Bewertung:
(3551 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf [ kobii ] Help&Manual http://www.helpandmanual.com/
Kennt niemand?

Kannte ich bis jetzt nicht. Sieht aber gar nicht schlecht aus. 1400 Seiten User Manual sind schon Mal beeindruckend. :-P

Topics als Einzel-XML, Single-Source mit Variablen/bedingtem Text, Versionierung, diverse Ausgabeformate, WYSIWYG Editor und fertige Settings für diverse Translation Memory Systeme inkl. XSL für WYSIWYG Vorschau klingt m.E. ziemlich gut! Der Preis ist auch durchaus günstig.

Danke für den Tipp, da kenne ich jemandem, dem das bestimmt gefällt! Smile


als Antwort auf: [#543812]
X

Aktuell

PDF / Print
enfocus_300

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
17.04.2024

Online
Mittwoch, 17. Apr. 2024, 10.00 - 10.30 Uhr

Webinar

Komplizierte, kleinteilige Aufträge; alles sehr speziell; seit Jahren bewährte Prozesse – da können wir nichts standardisieren und automatisieren! Das sagen viele Großformatdrucker – aber stimmt das wirklich, ist dem tatsächlich so? Günther Business Solutions und Impressed treten in einem Webinar den Gegenbeweis an. Experten beider Unternehmen zeigen, wie Großformatdrucker vom Einsatz zweier bewährter Lösungen profitieren können: • von advanter print+sign von Günther Business Solutions, dem ERP-System für den Großformatdruck, dass alle Phasen der Wertschöpfung im Large Format Printing abdeckt • von Impressed Workflow Server, der smarten PDF-Workflow-Lösung für Druckereien, die Datenmanagement, Preflight und Produktionssteuerung übernimmt Über die Kombination beider Lösungen können Großformatdrucker ihre Prozesse mit modernen Workflows Schritt für Schritt automatisieren – und so zügig deutliche Zeit- und Kosteneinsparungen realisieren. Das Webinar sollten Sie sich nicht entgehen lassen – damit Sie keine Effizienzpotenziale mehr liegen lassen. Melden Sie sich am besten gleich an, wir freuen uns auf Sie! PS: Melden Sie sich in jedem Fall an – sollten Sie zum Termin verhindert sein, erhalten Sie die Aufzeichnung.

kostenlos

Ja

Organisator: Impressed / Günther Business Solutions

https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=326

Und es geht doch: Automatisierung im Großformatdruck!