[GastForen Programme Print/Bildbearbeitung Adobe InDesign Textvoreinstellung im InDesign 2

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Print/Bildbearbeitung - Photos, Layout, Design
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

Textvoreinstellung im InDesign 2

Baba
Beiträge gesamt: 56

10. Feb 2005, 10:04
Beitrag # 1 von 4
Bewertung:
(720 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
hallo allerseits
ich arbeite mit jaguar und indesign 2. wenn ich nun bei geöffnetem programm (keine datei geöffnet) bei der laufweite von metrisch auf 0 stelle und dann das programm schliesse, sollte dies doch als voreinstellung verwendet werden. wenn ich nun indesign wieder starte, so steht zwar immer noch das null im entsprechenden feld, dies springt aber sofort auf metrisch, wenn ich den ersten buchstaben in einer textbox gesetzt habe. was kann ich tun?

gruss baba
X

Textvoreinstellung im InDesign 2

U. Dinser
Beiträge gesamt: 524

10. Feb 2005, 10:22
Beitrag # 2 von 4
Beitrag ID: #143689
Bewertung:
(720 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Baba,

du meinst nicht die Laufweite sondern die Kerning-Einstellung. Diese lässt sich nicht auf "0" stellen (Wert ist ausgegraut) wohl aber auf andere Minus- und Pluswerte.

Gruss
Uli


als Antwort auf: [#143683]

Textvoreinstellung im InDesign 2

Baba
Beiträge gesamt: 56

10. Feb 2005, 10:29
Beitrag # 3 von 4
Beitrag ID: #143694
Bewertung:
(720 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
...ups, ja kerning. aber ich kann es auf null stellen, das ist ja das komische. aber sobald ich den ersten buchstaben schreibe, hüpft es wieder auf metrisch und denn muss ich denn text erneut anwählen und wieder auf null stellen...


als Antwort auf: [#143683]

Textvoreinstellung im InDesign 2

jamsi
Beiträge gesamt: 34

10. Feb 2005, 17:00
Beitrag # 4 von 4
Beitrag ID: #143829
Bewertung:
(720 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
hallo, wollt das mal nachvollziehen,

ich denke metrik sind eigenwerte der jeweiligen schrift, optik wohl das, was adobe errechnet, wenn du einige zeilen oder eine setzt u markierst u dann auf null stellst, wirds angenommen, die null steht allein im Eingabefeld, wenn du dann weiter setzt, steht die null in klammern, springt aber nicht mehr auf metrik, habs mit ITC Franklin probiert.

aber macht satz ohne kerning sinn? sind wir doch wieder beim bleisatz.
ach ja, bei mir auf dem pc probiert.

gruss jamsi


als Antwort auf: [#143683]
X

Aktuell

Farbmanagement
impressed_300

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
18.06.2024

Online
Dienstag, 18. Juni 2024, 10.00 - 10.30 Uhr

Webinar

In diesen beiden kostenlose Webinaren erfahren Sie, wie Sie mit Hilfe von Enfocus Griffin und dem Impressed Workflow Server Ihren LFP-Workflows optimieren können. 18.06.2024: So optimieren Sie Ihre Prozesse mit Enfocus Griffin 02.07.2024: So sparen Sie Zeit und Geld mit Impressed Workflow Server in der LFP-Edition Griffin: Griffin ist das leistungsstarke Kraftpaket für das automatische Nesting im Großformatdruck. Dank eines ausgeklügelten, KI-basierten Nesting-Algorithmus können Sie mit Griffin Vorlagen schnell und effizient vernutzen – und das klappt auch mit unregelmäßigen Formen perfekt. Das spart Ihnen unzählige Stunden, die Sie bisher mit dem manuellen Nesting und Ausschießen verbracht haben. Einige wichtige Funktionen ≡ Anlage von Beschnittzugaben ≡ Automatische Erzeugung der Schnittkontur ≡ Erstellung von Strichcodes, Textmarkierungen und Registrierungen IWS LFP Edition: Komplizierte, kleinteilige Aufträge; alles sehr speziell; seit Jahren bewährte Prozesse – da können wir nichts standardisieren und automatisieren! Das sagen viele Großformatdrucker – aber stimmt das wirklich, ist dem tatsächlich so? Mit dem IWS LFP Edition automatisieren Sie Ihre Produktion von der Übernahme der Daten aus dem ERP-System bis zur Erzeugung der verschachtelten Druckform und der Übergabe an den RIP. Phoenix Core ist eine hochentwickelte KI-Technologie für die Planung und das Nesting von Druckerzeugnissen. Anders als herkömmliche Ausschießlösungen arbeitet Phoenix nicht auf Basis von Vorlagen, sondern erzeugt entsprechend der Maschinen- und Produktionsanforderungen druckfertige Layouts „on-the-fly“.

kostenlos

Ja

Organisator: Impressed GmbH

https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=328

So optimieren Sie Ihren LFP-Workflow
Veranstaltungen
02.07.2024

Online
Dienstag, 02. Juli 2024, 10.00 - 10.30 Uhr

Webinar

In diesen beiden kostenlose Webinaren erfahren Sie, wie Sie mit Hilfe von Enfocus Griffin und dem Impressed Workflow Server Ihren LFP-Workflows optimieren können. 18.06.2024: So optimieren Sie Ihre Prozesse mit Enfocus Griffin 02.07.2024: So sparen Sie Zeit und Geld mit Impressed Workflow Server in der LFP-Edition Griffin: Griffin ist das leistungsstarke Kraftpaket für das automatische Nesting im Großformatdruck. Dank eines ausgeklügelten, KI-basierten Nesting-Algorithmus können Sie mit Griffin Vorlagen schnell und effizient vernutzen – und das klappt auch mit unregelmäßigen Formen perfekt. Das spart Ihnen unzählige Stunden, die Sie bisher mit dem manuellen Nesting und Ausschießen verbracht haben. Einige wichtige Funktionen ≡ Anlage von Beschnittzugaben ≡ Automatische Erzeugung der Schnittkontur ≡ Erstellung von Strichcodes, Textmarkierungen und Registrierungen IWS LFP Edition: Komplizierte, kleinteilige Aufträge; alles sehr speziell; seit Jahren bewährte Prozesse – da können wir nichts standardisieren und automatisieren! Das sagen viele Großformatdrucker – aber stimmt das wirklich, ist dem tatsächlich so? Mit dem IWS LFP Edition automatisieren Sie Ihre Produktion von der Übernahme der Daten aus dem ERP-System bis zur Erzeugung der verschachtelten Druckform und der Übergabe an den RIP. Phoenix Core ist eine hochentwickelte KI-Technologie für die Planung und das Nesting von Druckerzeugnissen. Anders als herkömmliche Ausschießlösungen arbeitet Phoenix nicht auf Basis von Vorlagen, sondern erzeugt entsprechend der Maschinen- und Produktionsanforderungen druckfertige Layouts „on-the-fly“.

kostenlos

Ja

Organisator: Impressed GmbH

Kontaktinformation: E-Mailschulungen AT impressed DOT de

https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=328

So optimieren Sie Ihren LFP-Workflow