News und Tutorials zu Adobe Photoshop

[GastForen Programme Print/Bildbearbeitung Adobe Photoshop Tiefen/Lichter

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Print/Bildbearbeitung - Photos, Layout, Design
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

Tiefen/Lichter

Swiss-Hans
Beiträge gesamt: 304

11. Jul 2004, 18:04
Beitrag # 1 von 7
Bewertung:
(2287 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo

Tiefen/Lichter... eine Superfunktion von CS.

Leider ist es noch nicht ganz fertig: Es fehlt als Einstellungsebene.

Hans
X

Tiefen/Lichter

gpo
Beiträge gesamt: 5518

11. Jul 2004, 23:47
Beitrag # 2 von 7
Beitrag ID: #96433
Bewertung:
(2286 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hi,

...das sehe ich nicht so, denn....

kann mich schon gar nicht erinnern, wann ich überhaupt eine Einstellungsebene gebraucht habe!

...habe mich seit Urzeiten dran gewöhnt, direkt in den Echtdaten zu arbeiten....

und bisher sowas nicht vermißt:))
(logisch, das ich natürlich entsprende Sicherungen oder Kopien habe, die mir deutliche weitergeholfen haben)
Mfg gpo


als Antwort auf: [#96393]

Tiefen/Lichter

boskop
Beiträge gesamt: 3458

12. Jul 2004, 07:13
Beitrag # 3 von 7
Beitrag ID: #96449
Bewertung:
(2286 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo gpo
ja, ja, so geht es den Usern die schon seit Photoshop 2.5 oder noch länger mit dem Tool arbeiten ... man hat Mühe, die ausgetrampelten Pfade zu verlassen - geht mir of auch so.
Aber probiers mal mit den Einstellungsebenen - echt super, sobald man sich daran gewöhnt hat!
Gruss und Dank
Urs
http://www.designersfactory.com


als Antwort auf: [#96393]

Tiefen/Lichter

Swiss-Hans
Beiträge gesamt: 304

12. Jul 2004, 08:09
Beitrag # 4 von 7
Beitrag ID: #96450
Bewertung:
(2286 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo gpo

Schade - Du verpasst da wirklich ein Highlight mit den Einstellungsebenen. Es ist schon super, wenn man im Nachhinein die Regler wieder ändern kann. Und ausserdem braucht eine Einstellungsebene in der Regel auch weniger Platz als ein Schnappschuss.

Ich vermisse es nur schon schmerzlich bei "Tiefen/Lichter" (auch bei Filter).

Hans


als Antwort auf: [#96393]

Tiefen/Lichter

gs
Beiträge gesamt: 581

12. Jul 2004, 09:18
Beitrag # 5 von 7
Beitrag ID: #96464
Bewertung:
(2286 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
hans,

wenn du dir die einstellungsebenen anschaust, wirst du feststellen, dass alle einstellungen mit dem einzelnen, isoliert betrachteten pixel arbeiten. die gradationskurven z.b. machen jedes pixel heller oder dunkler, unabhängig davon, welche pixel in der nachbarschaft liegen.
solche einstellungen sind mathematisch relativ einfach und in vernünftiger zeit auch als einstellungsebene umzusetzen.

tiefen/lichter verrechnet aber nicht nur den einzelnen pixel, sondern zieht nachbarschaften mit in betracht, was allein schon daran ersichtlich ist, dass eine "radius" einstellung möglich ist.

programmtechnisch wäre es eigentlich korrekt gewesen, von "tiefen/lichter" als einem filter statt einer einstellung zu sprechen, und ihn auch ins filter menü zu stecken.
aber da hätte ihn ja kaum einer gefunden, oder?

mfg
gs


als Antwort auf: [#96393]

Tiefen/Lichter

Thomas Richard
  
Beiträge gesamt: 18536

12. Jul 2004, 11:05
Beitrag # 6 von 7
Beitrag ID: #96491
Bewertung:
(2286 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,

Was den Radius von Licht/Tiefe angeht:

"Es empfiehlt sich, den Radius ungefähr auf die Größe des betreffenden Motivs im Bild einzustellen." (aus der PS Hilfe.)

Das heißt da gehören m.u. riesige Werte hinein.

Was die Einstellungsebene angeht.

Die braucht man nicht, wenn man weiss was man tut.
Da ist mir der schon länger vorhandene Befehl 'Verblassen' mit dem man in einem mehrfachen Apfel-Z Wechsel noch mal überschauen kann, ob's vielleicht ein wenig heftig war, wichtiger.

Da man aber nicht in jeder Produktionssituation alleine und zum Zeitpunkt der Korrektur entscheiden kann, ob's so ok ist, sind sie für mich in solchen Situationen eine schöne Alternative.

Und zum eigentlichen Befehl...
Wenn man weiss, wo man seine Schiebe- und Festhalte-Punkte in den Gradationskurven zu setzen hat, ist das ganze eh ziemlich für die Füsse.

Und wenn mir jemand sagen kann wie man mit 'Lichter' gleichzeitig insgesamt heller und trotzdem modulierter wird, gewinnt was.

Das Ding ist nämlich leider nur dazu da Fehlbelichtungen einer Richtung zu korrigieren. Ausgefressene Lichter und abgesoffene Tiefen bzw. zu harte Kontraste bei Gegenlicht.
Damit entsprechen die Korrekturmöglichkeiten genau dem Gegenteil dessen, was ein gut ausgeleuchtetes Bild an Pepp braucht.

Fazit: Gute Bilder macht man damit nur schlechter!

MfG

Thomas

PS: Der Hilfetext dazu gehört verboten!

"Er basiert seine Entscheidung, welche Bereiche aufzuhellen bzw. abzudunkeln sind auf den unmittelbar benachbarten Pixeln (lokale Umgebung) in den Tiefen bzw. Lichtern. Dadurch lassen sich die Tiefen und Lichter separat voneinander korrigieren."

Tststsss - Hoffnungslos.


als Antwort auf: [#96393]

Tiefen/Lichter

gpo
Beiträge gesamt: 5518

12. Jul 2004, 11:14
Beitrag # 7 von 7
Beitrag ID: #96493
Bewertung:
(2286 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
ja ja ja.....ihr habt ja recht:))

natürlich kenne ich die Einstellungsebenen...

und ich habe ja auch nix dagegen sie zu benutzen....

nur....
wir alle hier haben ja sehr unterschiedliche Ansätze...Photoshop zu benutzen, sei es Fotografie, Webanwendungen, Druckvorbereitungen usw.usw.

bei mir sieht es so aus:....
ich bin es gewohnt seit Urzeiten(ananaloge zeiten die ja noch nicht vorrüber sind...Gott sei dank:))....

Aufnahmen zu machen, die im Grundsatz schon bei der Gestaltung "nahezu perfekt" sind.....(ich versuche es zumindest)!

das soll heißen, schon im Vorwege weiß ich eigentlich was am Ende rauskommen soll.....das ging auch mit Film und Polas recht gut, wenn man sein Material kannte!!!

es kommt auch nicht vor, dass ich mit dem Spruch "just good enough" leben kann....
und hinterher in Photoshop noch mal mit stundenlangem Zeitaufwand die Bilder/Fotos "optimiere"....!...denn das bezahlt kein Kunde!!!...auch wenn hier immer wieder das Gegenteil behauptet wird!

Klaro....
wenn die Bilder erstmal auf dem Rechner sind...
dann spielt man rum und sucht hier und da die kleinen Gimmicks noch ein wenig zu kitzeln:))....das mache ich natürlich auch!

aber...
in der Regel lege ich Bilder so an, dass Manipulationen sich in Grenzen halten....
und die PS-Nachbereitung sich auf ein Minimum beschränkt!

und das schöne ist....
wenn man Layouter, Bildermacher und Fertigsteller in einer Person ist...(wie ich heutzutage)....
dann kann man in der Tat diesen Workflow so optimieren....das man auf vielen PS-Schnickschnack....durchaus verzichten kann:))

dass andere...
das anders sehen oder anders arbeiten ist mir völlig klar, habe auch nix dagegen...
nur, wenn ich mir die Nachbereitungszeiten im DTP so ansehe...kommen mir Zweifel.....

...ob man das nicht "vorher" hätte anders regeln können( gemeint ist: einen besseren Fotografen nehmen oder einen spinnerten AD in die Wüste zu schicken:))
Mfg gpo


als Antwort auf: [#96393]
X

Aktuell

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
29.10.2020

Ortsunabhängig
Donnerstag, 29. Okt. 2020, 10.00 - 10.30 Uhr

Webinar

Wir stellen Ihnen in diesem kostenlosen ca. 30-minütigen Webinar das neueste Produkt aus dem Hause Enfocus vor. Enfocus bringt mit BoardingPass eine pfiffige Lösung auf den Markt, welche eingehende Daten auf die wichtigsten druckrelevanten Kriterien hin gleich im Mail-Browser prüfen lässt. Mit BoardingPass sind auch Kundenberater und Avor-/Vertriebs-Mitarbeiter in der Lage, eingegangene Druckdaten innerhalb ihres Mail-Programmes sofort zu prüfen und dem Auftraggeber eine leicht verständliche Rückmeldung über diese zu geben. Die Druckdaten müssen also gar nicht erst über den internen Workflow des Druckdienstleisters laufen, sondern können direkt auf druckrelevante Kriterien geprüft und auch begutachtet werden.

Ja

Organisator: Impressed GmbH

Kontaktinformation: E-Mailschulungen AT impressed DOT de

https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=292

Enfocus BoardingPass
Veranstaltungen
02.11.2020 - 03.11.2020

Digicomp Academy AG, Limmatstrasse 50, 8005 Zürich
Montag, 02. Nov. 2020, 08.30 Uhr - Dienstag, 03. Nov. 2020, 17.00 Uhr

Kurs

Dieser Basic-Kurs ist der perfekte Einstieg in die Welt von InDesign, dem vielseitigen Layout-Programm. Sie lernen, wie InDesign aufgebaut ist, wie saubere Dokumente erstellt werden und wie man korrekt mit gelieferten InDesign-Projekten umgeht.

Preis: CHF 1'400.-
Dauer: 2 Tage

Nein

Organisator: Digicomp Academy AG

Kontaktinformation: Isil Günalp, E-Mailisil.guenalp AT digicomp DOT ch

https://www.digicomp.ch/weiterbildung/software-anwendungs-trainings/adobe-trainings/desktop-publishing/adobe-indesign-cc/kurs-indesign-cc-basic

Neuste Foreneinträge


Alternativ-Programm zu Acrobat Pro?

Scripting DOM API Documentation für InDesign CC 2021

Textrahmen - Unterteilte Spalte funktioniert nicht

Wörterbuch: Voreinstellungen verstellen sich

Warum kommt Fehlermeldung "Wacom-Treiber" beim Start?

Farbangaben in Corporate Design Manuals

Affinity Designer Objekte auswählen

Bestimmte PDF-Kommentare löschen

Affinity Photo und Photoshop: HSL-Farbbereich als Maske speichern

Buchdateien kopieren
medienjobs