[GastForen Betriebsysteme und Dienste Apple (Hard- und Software) Time Machine Backup-Daten auf Compi mit OS X 10.4.9

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

Time Machine Backup-Daten auf Compi mit OS X 10.4.9

Nangooblu
Beiträge gesamt: 3

5. Dez 2007, 17:27
Beitrag # 1 von 8
Bewertung:
(3130 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
hallo zusammen

ich bin ein langjähriger mac-user und hatte vor ein paar tagen ein hd-crash! zum glück habe ich alle daten mit time machine auf eine externe festplatte abgespeichert. das lacie (240 GB) ist gefüllt mit ca 70 GB daten.
mein ersatzcomputer läuft noch mit 10.4.9! ich kann diesen compi NICHT mit Leopard also 10.5.1 aufrüsten. ich müsste aber unbedingt an meine daten ran!! wenn ich die gespeicherten daten anschaue, dann zeigt es mir nur einen ordner an, nämlich "Backups.backupdb". Dieser ordner ist gerade mal 500 MB gross. also komme ich so nicht an meine wirklichen daten ran!
wer kann mir bei diesem verflixten problem helfen?
X

Re: Time Machine Backup-Daten auf Compi mit OS X 10.4.9

Thobie
Beiträge gesamt: 4041

5. Dez 2007, 17:46
Beitrag # 2 von 8
Beitrag ID: #325824
Bewertung:
(3130 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
 

Hallo, Nangooblu,

was erwartest Du von Deinem alten System? Dass es mit einer neuen
Software eines neuen Systems zurecht kommt und Dir die Daten wieder
zurückspielen kann? Der Tiger weiß doch gar nicht, was der Leopard hat/
kann/macht

Ich sehe da keine Chancen. Es sei denn, Du hast einen Freund/Bekannten/
Kollegen, an dessen Mac mit Leopard Du die Festplatte anschließen, Dir
die wichtigsten Daten wiederherstellen, auf der Festplatte abspeichern
und auf den alten Rechner übertragen kannst.

Grüße


Thobie




> ich bin ein langjähriger mac-user und hatte vor ein paar tagen ein
> hd-crash! zum glück habe ich alle daten mit time machine auf eine
> externe festplatte abgespeichert. das lacie (240 GB) ist gefüllt mit
> ca 70 GB daten. mein ersatzcomputer läuft noch mit 10.4.9! ich kann
> diesen compi NICHT mit Leopard also 10.5.1 aufrüsten. ich müsste
> aber unbedingt an meine daten ran!! wenn ich die gespeicherten daten
> anschaue, dann zeigt es mir nur einen ordner an, nämlich
> "Backups.backupdb". Dieser ordner ist gerade mal 500 MB gross. also
> komme ich so nicht an meine wirklichen daten ran!
> wer kann mir bei diesem verflixten problem helfen?

--
Soeben erschienen: „Betrachtungen zu Grafik-Design“ – Eine
Zusammenstellung von Artikeln über die Tätigkeit als Grafik-Designer –
die Do’s und Dont’s, die Fallstricke und Highlights.
http://www.verlag-thomas-biedermann.de/neuerscheinung.html



als Antwort auf: [#325820]

Re: Time Machine Backup-Daten auf Compi mit OS X 10.4.9

Nangooblu
Beiträge gesamt: 3

5. Dez 2007, 18:19
Beitrag # 3 von 8
Beitrag ID: #325834
Bewertung:
(3107 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
jpg-Datei bleibt immer noch jpg-Datei, oder doc-Datei doc-Datei. ja ich erwarte, dass ich irgendwie an diese dateien rankomme!


als Antwort auf: [#325824]

Re: Time Machine Backup-Daten auf Compi mit OS X 10.4.9

Thobie
Beiträge gesamt: 4041

5. Dez 2007, 20:28
Beitrag # 4 von 8
Beitrag ID: #325861
Bewertung:
(3083 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
 
> jpg-Datei bleibt immer noch jpg-Datei, oder doc-Datei doc-Datei. Ja
> ich erwarte, dass ich irgendwie an diese Dateien rankomme!

Tja,

dann sage ich mal ganz frech:

1) Dein Wort in Gottes Ohr!

2) Da kannst Du lange warten!

3) Denkst Du denn, dass bei einem Backup irgendwelcher Hersteller mit
irgendwelcher Software eine JPG-Datei als JPG-Datei abgelegt wird? Und
eine DOC-Datei als DOC-Datei? Und Du könntest einfach so auf dieses
"Backup" zugreifen, Dir die JPG-/DOC-Dateien rüber kopieren und gut ist?

Jede Backup-Software hat ihre Verschlüsselung und Komprimierung.
Weshalb können denn Backups immer nur mit der entsprechenden Software
über einen Menüpunkt "Wiederherstellen" zurückgeholt werden?

Das, was Du ansprichst, ist eine unverschüsselte/unkomprimierte
Spiegelung eines Systems. Eine 1:1-Kopie eines funktionierenden
Systems. Von dem Du einzelne Dateien einfach zurück kopieren kannst.

Ein Backup arbeitet da anders. Wieso sollte es sonst möglich sein, auf
einer externen 200 GB-Festplatte über mehrere Monate ein
(inkrementelles) Backup zu sichern, das die Speicherkapazität der
gespeicherten Dateien – im Originalformat auf Deiner internen
Festplatte – schon längst gesprengt hätte?

Mit dieser Anspruchshaltung wirst Du nicht weiterkommen. Es denn, eine
anderer Forenteilnehmer hat noch ein andere Lösung. Aber dem scheint
nicht so zu sein.

Grüße



Thobie



--
Soeben erschienen: „Betrachtungen zu Grafik-Design“ – Eine
Zusammenstellung von Artikeln über die Tätigkeit als Grafik-Designer –
die Do’s und Dont’s, die Fallstricke und Highlights.
http://www.verlag-thomas-biedermann.de/neuerscheinung.html



als Antwort auf: [#325834]

Re: Time Machine Backup-Daten auf Compi mit OS X 10.4.9

Linzenkirchner
Beiträge gesamt: 864

5. Dez 2007, 20:37
Beitrag # 5 von 8
Beitrag ID: #325862
Bewertung:
(3081 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Nangooblu,

ich habe gerade meine TimeMachine Platte an einen 10.4 -Rechner gehängt. Ich komme an die Daten ran, einfach indem ich in Backups.backupdb reingehe. Darin finde ich alle meine Backups säuberlich aufgelistet. Allerdings sind es fast alles Alias-Dateien, die auf versteckte Archive zeigen. Da diese Archive ausserhalb des Backup-Ordners liegen, ist dieser Backup-Ordner so klein, er besteht nämlich nur aus Aliasdateien.

Ich habe einige der Aliasdateien auf den Rechner kopiert; die darin enthaltenen Aliase verweisen dann auf die versteckten Archive. Und da konnte ich dann rauskopieren. Aber umständlich ist es schon.

Gruß
Peter


als Antwort auf: [#325834]

Re: Time Machine Backup-Daten auf Compi mit OS X 10.4.9

Jens Naumann
  
Beiträge gesamt: 5171

5. Dez 2007, 21:02
Beitrag # 6 von 8
Beitrag ID: #325865
Bewertung:
(3070 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Alternativ: Nimm eine externe Festplatte und spiel dort den Leoparden auf. Dann kannst Du direkt mit TimeMachine arbeiten, ohne dabei den Tiger auf der Hauptplatte zu gefährden.


als Antwort auf: [#325862]

Re: Time Machine Backup-Daten auf Compi mit OS X 10.4.9

Nangooblu
Beiträge gesamt: 3

5. Dez 2007, 22:04
Beitrag # 7 von 8
Beitrag ID: #325876
Bewertung:
(3053 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
hallo Peter

genau so funktioniert's!! ich brauche ja auch nicht alle dateien - es ist nur eine übergangslösung bis ich mein powerbook zurück bekomme. du hast mir wirklich weiter geholfen und mich vor viel arbeit bewahrt! kann ich dir mal ein bier spendieren?

vielen dank und lieben gruss


als Antwort auf: [#325862]

Re: Time Machine Backup-Daten auf Compi mit OS X 10.4.9

Linzenkirchner
Beiträge gesamt: 864

5. Dez 2007, 23:06
Beitrag # 8 von 8
Beitrag ID: #325880
Bewertung:
(3032 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Nangooblu

Für ein Bier ist es von Augsburg aus ein bisschen weit :-) Aber es freut mich, dass ich helfen konnte.

Einen schönen Abend noch!
Peter


als Antwort auf: [#325876]
X

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
18.06.2024

Online
Dienstag, 18. Juni 2024, 10.00 - 10.30 Uhr

Webinar

In diesen beiden kostenlose Webinaren erfahren Sie, wie Sie mit Hilfe von Enfocus Griffin und dem Impressed Workflow Server Ihren LFP-Workflows optimieren können. 18.06.2024: So optimieren Sie Ihre Prozesse mit Enfocus Griffin 02.07.2024: So sparen Sie Zeit und Geld mit Impressed Workflow Server in der LFP-Edition Griffin: Griffin ist das leistungsstarke Kraftpaket für das automatische Nesting im Großformatdruck. Dank eines ausgeklügelten, KI-basierten Nesting-Algorithmus können Sie mit Griffin Vorlagen schnell und effizient vernutzen – und das klappt auch mit unregelmäßigen Formen perfekt. Das spart Ihnen unzählige Stunden, die Sie bisher mit dem manuellen Nesting und Ausschießen verbracht haben. Einige wichtige Funktionen ≡ Anlage von Beschnittzugaben ≡ Automatische Erzeugung der Schnittkontur ≡ Erstellung von Strichcodes, Textmarkierungen und Registrierungen IWS LFP Edition: Komplizierte, kleinteilige Aufträge; alles sehr speziell; seit Jahren bewährte Prozesse – da können wir nichts standardisieren und automatisieren! Das sagen viele Großformatdrucker – aber stimmt das wirklich, ist dem tatsächlich so? Mit dem IWS LFP Edition automatisieren Sie Ihre Produktion von der Übernahme der Daten aus dem ERP-System bis zur Erzeugung der verschachtelten Druckform und der Übergabe an den RIP. Phoenix Core ist eine hochentwickelte KI-Technologie für die Planung und das Nesting von Druckerzeugnissen. Anders als herkömmliche Ausschießlösungen arbeitet Phoenix nicht auf Basis von Vorlagen, sondern erzeugt entsprechend der Maschinen- und Produktionsanforderungen druckfertige Layouts „on-the-fly“.

kostenlos

Ja

Organisator: Impressed GmbH

https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=328

So optimieren Sie Ihren LFP-Workflow
Veranstaltungen
20.06.2024

Online
Donnerstag, 20. Juni 2024, 15.00 - 15.45 Uhr

Webinar

Etiketten-Workflows gehören zu den anspruchsvollsten in der grafischen Industrie. Ihre PDF-Dateien sind oft sehr komplex und erfordern eine spezielle Vorbereitung. pdfToolbox bietet viele Möglichkeiten, um diese Arbeit zu automatisieren. Nehmen Sie an unserem Webinar "pdfToolbox für den Etikettendruck" teil und lernen Sie einige der Funktionen kennen, die Ihren Etiketten-Workflow effizienter gestalten. Einige der Bereiche, die Sie kennenlernen werden, sind: Beschnitt erzeugen Beim Etikettendruck ist das Druckmotiv oft nicht rechteckig. Lernen Sie, wie Sie einen passenden Beschnitt für alle Arten von Formen hinzufügen können. Produktionsreife Dateien erstellen nutzen Sie bereits vorliegende Inhalte oder Seiteninformationen, um eine Weißform hinter dem Seiteninhalt hinzuzufügen, eine passgenaue Lackform für bestimmte Objekte zu erzeugen oder eine Stanzlinie mit korrektem Sonderfarbnamen zu erstellen. Ausschießen, Step & Repeat, N-Up Mit der Ausschieß-Engine von pdfToolbox lassen sich Seiten zu größeren Druckbögen zusammenfassen, wobei verschiedene Layouts und Komplexitäten unterstützt werden. Hochwertige Freigabe-Bögen Erstellen Sie automatisch Freigabe-Bögen mit Vorschaubildern Ihrer Produktionsdatei und Auftragsdaten aus dem MIS. Qualitätskontrolle pdfToolbox enthält Standard-Preflight-Profile, die die grundlegenden Anforderungen an PDF-Dateien in Etiketten-Workflows abdecken. Prüfen Sie ob Ihre Dokumente internationalen Standards wie ISO PDF/X oder GWG (Ghent Workgroup) Spezifikationen entspricht. Verpackungs- und etikettenspezifische Vorgaben, wie der ISO-Standard „Processing Steps“, werden ebenfalls unterstützt.

kostenlos

Ja

Organisator: callassoftware

https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=322

pdfToolbox für den Ettikettendruck