[GastForen Betriebsysteme und Dienste Apple (Hard- und Software) Time Machine macht keine autom. Backups mehr

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

Time Machine macht keine autom. Backups mehr

Roloc
Beiträge gesamt: 57

30. Jul 2018, 14:11
Beitrag # 1 von 12
Bewertung:
(2451 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Moin, Leute!

Ich habe folgendes Problem: Time Machine ist aktiviert und das Backupvolume hat genügend Platz und ist direkt über Thunderbold angeschlossen.
In der Systemeinstellung steht "Nächstes Backup: Heute XX:XX (in ca. einer Stunde)
Wenn dann die Stunde um ist, macht der Rechner nichts und stellt die Uhrzeit für das nächste Backup eine Stunde weiter.
Manuelle Backups werden korrekt ausgeführt.

Das System ist ein Mac-mini Server mit Sierra 10.12.6 (inkl. Server-App)
Die Datenplatte ist ein OWC-Raidsystem Thunderbolt
Die BackupPlatte sind zwei PegasusRaidsysteme zu eine Platte zusammengefügt (im Festplattendienstprogramm) auch Thunderbolt

Die Backupplatte ist in Timemachine vom Backup ausgenommen (kann sich ja nicht auf sich selbst sichern)
Nach dem ersten Backup sind auf dem Backuplaufwerk noch 9,13TB von 18TB frei.

Das Problem habe ich nachdem ich von 10.10. upgedated habe.

Was habe ich schon alles probiert:
- Den Rechner neu gestartet
- Ich habe das Backupvolume neu formatiert
- Ich habe die TM - Planung entfernt und neu angelegt
- Ich habe die App TimemachineEditor benutzt
- Ich habe in Spotlight ALLES auf privat gestellt und zurück (da wurde der Index neu angelegt)
- Ich habe in Spotlight die BackupPlatte ausgeschlossen

So langsam habe ich keine Ideen mehr.
Unser lokaler Händler/Support will mir Retrospect verkaufen, weil er auch keine Idee hat.

Fällt euch dazu etwas ein?

Ich habe schon davon gehört das Sierra nicht mehr stündlich sichert, wenn sich nichts getan hat.
Aber wenn ich manuell sichere, sind meistens locker 1GB Daten zu sichern.

Grüße, Roloc!

(Dieser Beitrag wurde von Roloc am 30. Jul 2018, 14:22 geändert)
X

Time Machine macht keine autom. Backups mehr

Peter Lenz
Beiträge gesamt: 1862

30. Jul 2018, 23:42
Beitrag # 2 von 12
Beitrag ID: #565186
Bewertung:
(2416 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Roloc,

auch auf die Gefahr hin, dass Du mich erschlägst - aber Du hast in den Systemeinstellungen > Time Machine links das Häkchen bei „Automatische Datensicherung“ gesetzt ? Trotzdem kann es helfen das Häkchen zu entfernen, die Systemeinstellungen schließen, wieder öffnen und das Häkchen erneut setzen.

In einem weiteren Schritt könntest Du testweise mal die beiden Preferences-Dateien

com.apple.TimeMachine.plist
com.apple.TimeMachine.plist.alntEr0 (die ist bei mir leer)

im Verzeichnis Library > Preferences
in ein anderes Verzeichnis ziehen und einen Neustart durchführen.

Ansonsten könntest Du die Freeware „TimeMachine Editor“ ausprobieren. Damit lässt sich der 1 Std.-Intervall verändern. Findet ein Backup dann statt kann man wieder auf 1 Std. zurückstellen und schauen ob es dann läuft. Das Programm macht aber wahrscheinlich nichts anderes, als in der Preference-Datei den Wert zu ändern.

Viele Grüße Peter
•-------------------------------------------------------------------------------------------------•
iMac 27" Retina 5K, i7, macOS High Sierra 10.13.6, CC2017, CC2018, CC2019


als Antwort auf: [#565167]

Time Machine macht keine autom. Backups mehr

Roloc
Beiträge gesamt: 57

31. Jul 2018, 09:03
Beitrag # 3 von 12
Beitrag ID: #565189
Bewertung:
(2391 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Vielen Dank für deine Antwort.

Den Tipp mit dem Häkchen würdige ich keinen Kommentares ;-)

Die Dateien löschen kann ich mal am Wochenende versuchen, wenn keiner am dem Server arbeitet. (die zweite Datei hab ich nicht statt dessen eine com.apple.TimeMachine.plist.lockfile)

Den Timemachine Editor hatte ich im ersten Post schon erwähnt.
Den habe ich auch schon auf "1Std." und "2Std." und "nach Kalender" gestellt:
Das hat auch nichts geändert.


als Antwort auf: [#565186]

Time Machine macht keine autom. Backups mehr

Roloc
Beiträge gesamt: 57

6. Aug 2018, 11:44
Beitrag # 4 von 12
Beitrag ID: #565337
Bewertung:
(2311 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Moin!

Ich habe am WE nun diese beiden Dateien gelöscht und einen Neustart gemacht.

Damit hatte der Server alle Einstellungen bezüglich Timemachine verloren und
ich habe diese neu angelegt.

Dann habe ich die ca. 100 Sek. gewartet bis er das Backup alleine startet.
Das hat der Rechner auch gemacht und dann eine Stunde später wieder nicht.

Nun hatte ich ja schon davon gehört das TimeMachine (ab Sierra) selbst entscheidet: Wenn keine Daten geändert wurden macht es kein neues Backup.
Also bis heute Morgen gewartet bis alle wieder kräftig am Arbeiten sind und neue Daten produzieren. Trotzdem wurde kein neues Backup erstellt.
Wieder habe ich TimeMachine Editor ausprobiert (Haken in TimeMachine entfernt und im Editor Zeit eingestellt und aktiviert)

Leider bringt das alles nichts. *seufz*


als Antwort auf: [#565186]

Time Machine macht keine autom. Backups mehr

Peter Lenz
Beiträge gesamt: 1862

6. Aug 2018, 13:35
Beitrag # 5 von 12
Beitrag ID: #565339
Bewertung:
(2297 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Roloc,

Zitat Nun hatte ich ja schon davon gehört das TimeMachine (ab Sierra) selbst entscheidet: Wenn keine Daten geändert wurden macht es kein neues Backup.


Was soll dann auch gesichert werden ?
Außerdem ist das unwahrscheinlich, da immer irgendwelche Hintergrundprozesse laufen und von daher Dateien geändert werden.

Es gibt einen Zusammenhang zwischen Spotlight und TimeMachine.
Spotlight meldet Time Machine was geänderte Dateien sind.

Es könnte sich also lohnen Spotlight neu zu indizieren – siehe hier:

https://support.apple.com/de-de/HT201716

Viele Grüße Peter
•-------------------------------------------------------------------------------------------------•
iMac 27" Retina 5K, i7, macOS High Sierra 10.13.6, CC2017, CC2018, CC2019


als Antwort auf: [#565337]

Time Machine macht keine autom. Backups mehr

Roloc
Beiträge gesamt: 57

6. Aug 2018, 14:10
Beitrag # 6 von 12
Beitrag ID: #565340
Bewertung:
(2290 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Zitat Was habe ich schon alles probiert:
- Den Rechner neu gestartet
- Ich habe das Backupvolume neu formatiert
- Ich habe die TM - Planung entfernt und neu angelegt
- Ich habe die App TimemachineEditor benutzt
- Ich habe in Spotlight ALLES auf privat gestellt und zurück (da wurde der Index neu angelegt)
- Ich habe in Spotlight die BackupPlatte ausgeschlossen


Ja, das hatte ich auch schon gefunden.


als Antwort auf: [#565339]

Time Machine macht keine autom. Backups mehr

Peter Lenz
Beiträge gesamt: 1862

6. Aug 2018, 16:04
Beitrag # 7 von 12
Beitrag ID: #565343
Bewertung:
(2265 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Roloc,

was mir noch so einfällt …

• Backup-Volume nochmal neu formatieren - dabei Volume umbenennen.

• Einen anderen Datenträger testweise ausprobieren.

• Ist Sierra und die Server-App auf dem aktuellsten Stand ?

• Käme ein Upgrade auf High Sierra in Frage ?

• Zurücksetzen des NVRAM oder PRAM.

• Rechner im gesicherten Modus starten.

• Mit einem Tool wie z.B. der Freeware ONYX sämtliche System-Caches löschen.

• Läuft der Rechner manchmal nachts durch, sodass die UNIX-Wartungsskripte ausgeführt werden ?

• BSD standard scripts (UNIX-Wartungsskripte) mittels ONYX einmalig sofort erzwingen.

• System wiederherstellen.

• Apple-Support anrufen.

• Wenn nur ein Mac-Volume gesichert werden soll, dann wäre Carbon Copy Cloner eine Alternative. Macht inkrementelle Backups, aber keine Windows-Volumes.

Nachtrag: Man kann mit Carbon Copy Cloner jedoch mehrere Backups (jeweils von Volume zu Volume) zu einem Backupplan zusammenstellen und auf einmal starten.

• Wenn mehrere Mac- und Windows-Volumes gesichert werden sollen, dann käme Retrospect in Frage. Macht auch inkrementelle Backups.

Viele Grüße Peter
•-------------------------------------------------------------------------------------------------•
iMac 27" Retina 5K, i7, macOS High Sierra 10.13.6, CC2017, CC2018, CC2019


als Antwort auf: [#565340]
(Dieser Beitrag wurde von Peter Lenz am 6. Aug 2018, 16:17 geändert)

Time Machine macht keine autom. Backups mehr

Roloc
Beiträge gesamt: 57

6. Aug 2018, 16:22
Beitrag # 8 von 12
Beitrag ID: #565344
Bewertung:
(2254 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hi Peter,

nochmal danke für deine Hilfe.

- Das Backup-Volume habe ich einmal formatiert, aber nicht umbenannt.
- Im gesicherten Modus habe ich auch schon gestartet und dann "erste Hilfe" laufen lassen.
- Der Rechner läuft 24/7 und damit vermute ich, das er alle Skripte entsprechend durchlaufen lässt.
- Ein anderer Datenträger ist schwer zu finden wenn ich über 8 Terabyte sichern muss. (fällt also aus)

Was ich noch probieren kann ist:
• Zurücksetzten der PRAM
• Onyx laufen lassen (ich vermute Cocktail geht auch?)

Meinst Du ein update auf High Sierra wäre eine gute Idee?
Gibts da nicht noch zu viele Probleme?

CCC habe ich mir auch schon überlegt. (Es wird nur ein lokales Volume auf ein
anderes lokales Volume gesichert - inkrementell wäre schon sehr wichtig)

Mit Retrospekt habe ich böse Erfahrungen gemacht, bevor es OS X gab.

Edit:
Achso, was mir noch eingefallen ist, ist eine Methode die unser lokaler Händler gerne ausprobiert: Den User wechseln. Aber auch bei einem anderen Benutzer passiert genau das selbe.


Grüße, Roloc.


als Antwort auf: [#565343]
(Dieser Beitrag wurde von Roloc am 6. Aug 2018, 16:28 geändert)

Time Machine macht keine autom. Backups mehr

Peter Lenz
Beiträge gesamt: 1862

6. Aug 2018, 16:44
Beitrag # 9 von 12
Beitrag ID: #565345
Bewertung:
(2249 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Roloc,

Anstelle von ONYX kannst Du natürlich auch Cocktail verwenden - ist aber keine Freeware.

Ich arbeite jetzt schon einige Monate mit High Sierra und habe es bisher nicht bereut. Dass es da noch zu viele Probleme gibt kann ich nicht bestätigen - schließlich wird in ca. einem Monat Mojave in der finalen Version erscheinen.

Es hängt aber davon ab, ob Du Programme benötigst, die High Sierra nicht unterstützen.

Vor einem Upgrade ist es jedoch immer eine gute Idee, sich die letzte Installations-App (in Deinem Fall Sierra) zu downloaden - für alle Fälle.

Ich habe das heute mit High Sierra getan, werde aber mit Mojave wenigstens noch 6 Monate warten.

Carbon Copy Cloner kann - wie schon gesagt - inkrementelle Backups machen. Man kann mit CCC auch stündliche (sowie andere Zeiteinheiten) Backups ausführen. Ich verwende CCC schon seit vielen Jahren und habe bisher noch keine Probleme gehabt.

Retrospect hatte ich ganz früher (als ich noch Datensicherung auf DAT-Bändern vorgenommen habe) im Einsatz, später dann auch mit Festplatten. Über viele Jahre war das ein sehr zuverlässiges Programm, bis zu dem Zeitpunkt, wo es (ich glaube mehrfach) den Besitzer gewechselt hat. Da hatte es dann doch erhebliche Macken, auch wenn ich mich nicht mehr im Einzelnen daran erinnern kann. Das war dann der Zeitpunkt des Umstieg auf CCC, das - nach meinem Wissen - auch zahlreiche Apple-Händler verwenden - wenn sie die Daten von einem alten defekten Rechner auf einen neuen transferieren müssen.

Viele Grüße Peter
•-------------------------------------------------------------------------------------------------•
iMac 27" Retina 5K, i7, macOS High Sierra 10.13.6, CC2017, CC2018, CC2019


als Antwort auf: [#565344]

Time Machine macht keine autom. Backups mehr

Roloc
Beiträge gesamt: 57

7. Aug 2018, 15:12
Beitrag # 10 von 12
Beitrag ID: #565378
Bewertung:
(2172 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Peter,

Ich habe nun mit einem Kollegen zusammen eine "etwas andere" Lösung gefunden.
Ein Workaround ist auch eine Lösung. ;-)

Wir haben im "Automator" eine Miniapp erstellt die in der Konsole den Befehl "tmutil startbackup" eingibt, als iCal-Ereignis.

Diese haben wir dann im Kalender als wöchentliche Wiederholung (Mo.-Fr.) eingetragen mit "Warnhinweis: Datei starten".

Nun habe ich dieses Ereignis noch ein paar mal dupliziert und am Ende stehen nun an jedem Wochentag 8 x "Backup starten" im Kalender.
(Meine User wollen unbedingt stündliches Backup, falls sie etwas überschreiben)

Das wird jetzt solange laufen bis wir unseren Fileserver auf einem anderen Gerät aufziehen, was wohl so gegen Ende des Jahres sein könnte.

Nochmals vielen Dank für deine Hilfe.

LG Roloc.


als Antwort auf: [#565345]

Time Machine macht keine autom. Backups mehr

Peter Lenz
Beiträge gesamt: 1862

7. Aug 2018, 15:29
Beitrag # 11 von 12
Beitrag ID: #565379
Bewertung:
(2170 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Roloc,

Ja, wenn sonst nichts mehr geht sind Workarounds immer eine gut Wahl.

Viele Grüße Peter
•-------------------------------------------------------------------------------------------------•
iMac 27" Retina 5K, i7, macOS High Sierra 10.13.6, CC2017, CC2018, CC2019


als Antwort auf: [#565378]

Time Machine macht keine autom. Backups mehr

Roloc
Beiträge gesamt: 57

9. Aug 2018, 08:36
Beitrag # 12 von 12
Beitrag ID: #565411
Bewertung:
(2066 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Nachtrag:

Auch die Kalenderlösung arbeitete nicht zuverlässig.

Nun habe ich aber anscheinend die richtige Lösung gefunden:
Zwei identische Automator-Skripte die das Backup starten, dann eine Stunde warten und dann das jeweils andere Skript starten.
(Ich habe kein Skript hinbekommen das in einer echten ENDLOSEN Schleife läuft)

Das hat nun ca. 12 Stunden lang funktioniert und ich hoffe auch weiterhin.

Grüße, Roloc.


als Antwort auf: [#565379]
X
Hier Klicken

Aktuell

Veranstaltungen

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen. pdf-icon Hier eine kleine Anleitung.

Veranstaltungen
16.11.2018

München
Freitag, 16. Nov. 2018, 09.30 - 17.00 Uhr

Workshop

Hochwertig umsetzen, sicher beurteilen: Im Fokus dieses Vertiefungs-Workshops steht Ihre eigene Design-Leistung. Der Praxis-Workshop bietet Profis wertvolle Tipps zu Detail- und Lesetypografie im Kommunikationsdesign. Vom Arbeiten mit halben Leerzeilen im Grundlinienraster über lückenlosen Blocksatz bis zur stilistisch richtigen Schriftmischung: Sie kennen das Handwerk, dieser Workshop macht Sie zum Meister.

Ein-Tages-Workshop von 9:30 bis 17 Uhr
Während des Workshops stehen jedem Teilnehmer ein iMac + Adobe CC zur Verfügung.
Max. 8 Teilnehmer
Normalpreis: € 281,51 netto (€ 335,– brutto)
Ermäßigung: € 239,50 netto (€ 285,– brutto),

Ja

Organisator: TypeSCHOOL

Kontaktinformation: Uwe Steinacker, E-Mailsteinacker AT typeschool DOT de

www.typeschool.de

Detail-Typografie und Layout im Kommunikationsdesign zur Vertiefung
Veranstaltungen
22.11.2018

In dieser Veranstaltung kombinieren wir Emotion und Ratio, Gestaltung und Rechtschreibung.

Hochschule der Medien, Stuttgart
Donnerstag, 22. Nov. 2018, 18.00 - 20.00 Uhr

Vortrag

Sven Tillack und Steffen Knöll vom mehrfach ausgezeichneten "Studio Tillack Knoell", Stuttgart, (studiotillackknoell.com) geben einen Einblick in die Arbeit in der visuellen Kommunikation. Ihr Arbeitsfeld ist digitales und analoges, von visuellen Erscheinungsbildern bis hin zu kommunizierender Grafik im Raum. Besondere Erfahrungen hat Sven bei der Arbeit mit Risographie gemacht, Steffen setzt sich seit längerem mit Grafik im Raum auseinander. Auch über diese Projekte werden sie berichten. Lasst euch von ihnen, ihrem Vortrag und ihrer Arbeit inspirieren. Etienne Roth ist Computerlinguist. Er hat die Duden-Korrekturlösungen bereits als Projektleiter und Produktmanager beim Dudenverlag mitentwickelt. Bei EPC betreut er das Lexikon und die Grammatik(fehler)analyse der Korrekturengine. Außerdem ist er Produktmanager für die Duden-Integration in Adobe InDesign. Bei EPC werden die professionellen Duden-Korrekturlösungen weiterentwickelt, vertrieben und gewartet. Dazu gehören Rechtschreib- und Grammatikkorrektur, Stilprüfung und Thesaurus sowie Werkzeuge zur Wörterbuchpflege, lokal und in Netzwerkumgebungen. Die Duden-Rechtschreibprüfung und Silbentrennung sind seit Version 13 (CC 2018) ein integraler Teil von Adobe InDesign. Viele Kunden vermissen aber die bewährte Grammatikprüfung. Der Duden Korrektor CC bringt die beste Grammatikprüfung für die deutsche Sprache zurück nach InDesign und InCopy. Er enthält außerdem die Stilprüfung und den Thesaurus von Duden. Verlosung: Wir verlosen wieder Software, Bücher und Fachzeitschriften im Wert von über 1000 Euro. Neben dem bekannten "CC-Abo für ein Jahr" nun auch ein "Foto-Abo für ein Jahr mit 1 TB Speicher" und brandneu "10 Bilder pro Monat von Adobe Stock für ein Jahr". Die Firma EPC verlost eine Lizenz "Duden Korrektor CC"! Mach Werbung und bring gerne Freunde und Kollegen mit! Wir freuen uns auf Dich. Katharina Frerichs und Christoph Steffens

Nein

Organisator: IDUG Stuttgart

Kontaktinformation: Christoph Steffens, E-Mailchristoph.steffens AT gmail DOT com

idugs51.eventbrite.com