[GastForen Betriebsysteme und Dienste Apple (Hard- und Software) Ton_Selbsthygiene_Drucken

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

Ton_Selbsthygiene_Drucken

anfenger
Beiträge gesamt: 74

27. Mär 2008, 08:45
Beitrag # 1 von 5
Bewertung:
(1312 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Guten Tag,
seit langem interessiere ich mich für drei
Mac-Dinge, die mir noch niemand erklären konnte:

1. «Begrüssungston» beim Aufstarten
Manchmal ertönt er, manchmal nicht, egal ob Lautsprecher an oder ab, laut oder leise. Aber just in dem Moment in dem ich Neustart machen möchte um P-Rams zu löschen kommt er nicht und ich muss mit dem Auslösen der Tastenkombination im Trüben fischen (sollte ja nach Ton erfolgen)

Was bestimmt ob der Begrüssungston bei erneutem Start erfolgt oder nicht?

2. Es wurde mir etwas mystisch gesagt, dass man einen Mac eine Nacht lang laufen lässt, will man, dass er Selbsthygiene betreibt. Soll heissen, dass der Mac (z.B. i-Mac, PowerPC G5) nach einer gewissen Zeit der Inaktivität des Users beginnt von selber Verknüpfungen zu reparieren, Junk zu löschen, Fehlerchen zu beheben. Stimmt das?

3. Wenn ich ein Bild vom Internet auf den Desktop ziehe, so gibt es oft ein jpeg, das beim Öffnen in einem Vorschaufenster aufgeht. Drucke ich aus diesem Fenster und sage <Grösse anpassen>, dann gibt das z.T. ganz erstaunlich gute Resultate, auch dann, wenn das runtergezogene Bild recht klein war. Was macht das System mit diesem Bild? Hochrechnen, Weich- und Scharfezeichnen und dann noch einen Magic-Filter drüber? Kann ich diese «systeminterne Bildaufbereitung» im Photoshop nachmachen? Wäre noch interessant bei Bildern die in lausiger Auflösung von Kunden kommen. Wie komme ich bei einmal im PS geöffneten jpegs wieder in diesen Vorschaumodus rein?

Wow, viele Fragen und hoffentlich am richtigen Forumsort platziert!

Gruesse

der Anfenger
X

Ton_Selbsthygiene_Drucken

Freeday
Beiträge gesamt: 5712

27. Mär 2008, 10:12
Beitrag # 2 von 5
Beitrag ID: #343268
Bewertung:
(1287 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf [ anfenger ] Wow, viele Fragen und hoffentlich am richtigen Forumsort platziert!

Hallo!

Zu Nr. 1 fällt mir nix ein :-/ Schau mal nach ob Du die Reihenfolge hier einhältst:
http://docs.info.apple.com/....html?artnum=2238-de

Zu Nr. 2: Da hast Du wahrscheinlich etwas durcheinander gebracht. Es gibt das "Gerücht",
dass sich ein Mac selbst defragmentiert und man deshalb kein "Festplatte defragmentieren"
braucht wie unter Win. Pflege kann allerdings auch dem Mac nicht schaden, dafür gibt es
hier http://www.titanium.free.fr/...nglish/download.html
das Programm "Maintenance" – also Pflege. Aber nix wursteln, wo du nicht weisst was es
bewirkt ;-) Lieber vorher fragen!

Und 3.: Bilder aus dem Internet können "insgeheim" eine grössere Auflösung haben, als es
auf den ersten Moment aussieht. Wenn ich ein 3000x3000 Pixel grosses Bild auf einem 13''
MacBook öffne, zeigt es das Bild mehr oder weniger bildschirmfüllend an. Eigentlich ist es
aber um ein Vielfaches grösser. Mit runterziehen kopierst Du das Originalgrössen-Bild
weshalb der Druck gut ausfallen kann. Ein derart guter Hochrechnungs-Algorhythmus
wie Du ihn beschreibst wäre auch für mich ein Traum. Die Plotter-RIP-Software Caldera
(kostet ein Vermögen) rechnet Bilder sehr gut hoch, besser jedenfalls als PS mit der
Einstellung "bikubisch". In Photoshop erhältst Du mit Bild - Bildgrösse Einblick in die
wahre Grösse eines Bildes. Web-Bildchen zeichnen sich durch 72-75 dpi Auflösung aus.

Gruss Stefan


************************************************************************
P: MacBook Unibody, 4 GB RAM, CS3 / KORG SV-1 / iPhone 5 / iPad 2
G: iMac 24'' Alu 3.06GHz OS X 10.6 / 4GB RAM / 1TB / LaCie Quadra 1TB Backup / CS4
----------------------------- Ein .jpg sagt mehr als tausend .docs -----------------------------


als Antwort auf: [#343247]
(Dieser Beitrag wurde von Freeday am 27. Mär 2008, 10:13 geändert)

Ton_Selbsthygiene_Drucken

anfenger
Beiträge gesamt: 74

27. Mär 2008, 10:44
Beitrag # 3 von 5
Beitrag ID: #343276
Bewertung:
(1278 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Stefan
Vielen Dank, zwei Drittel der Fragen beantwortet!

Die Reihenfolge für 1) durchlaufe ich korrekt. Werde mich in Zukunft auf den Punkt «...bevor der graue Bildschirm erscheint.» verlassen und den Ton resp. die Abwesenheit davon ignorieren.

2) Der Metzger dankt für den Maintenance-Tip!

3) ...leuchtet ein.

Gruss
der Anfenger


als Antwort auf: [#343268]

Ton_Selbsthygiene_Drucken

Ralf Hobirk
Beiträge gesamt: 5955

27. Mär 2008, 11:30
Beitrag # 4 von 5
Beitrag ID: #343287
Bewertung:
(1261 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf: Wie komme ich bei einmal im PS geöffneten jpegs wieder in diesen Vorschaumodus rein?

Indem du das Bild im Programm "Vorschau" öffnest (das im Übrigen kein "Modus", sondern ein Programm ist).

---
Viele Grüße,
Ralf
---
iMac i7 (18,3) 4,2 GHz, 32 GB 10.15.7 Catalina | MacBook Pro 15" (8,2) 2,0 GHz, 16 GB, 10.13.6 High Sierra | Mac Mini (6,1) als Server 2,5 GHz, 8 GB, 10.13.6 High Sierra | CC 2021 (ID 16.3.2)


als Antwort auf: [#343276]

Ton_Selbsthygiene_Drucken

Freeday
Beiträge gesamt: 5712

27. Mär 2008, 12:16
Beitrag # 5 von 5
Beitrag ID: #343300
Bewertung:
(1241 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf [ anfenger ] Wie komme ich bei einmal im PS geöffneten jpegs wieder in diesen Vorschaumodus rein?

Nur zum Anschauen reicht unter 10.5. übrigens ein Drücken der Leertaste :-)


************************************************************************
P: MacBook Unibody, 4 GB RAM, CS3 / KORG SV-1 / iPhone 5 / iPad 2
G: iMac 24'' Alu 3.06GHz OS X 10.6 / 4GB RAM / 1TB / LaCie Quadra 1TB Backup / CS4
----------------------------- Ein .jpg sagt mehr als tausend .docs -----------------------------


als Antwort auf: [#343247]
X

Aktuell

Web / SEO / Blockchain / Betriebssystem
unsplash_300

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
29.09.2022

IDUGS#85 Press2id

Zoom Meeting
Donnerstag, 29. Sept. 2022, 19.00 - 21.00 Uhr

Vortrag

Kennst du WordPress? Vielleicht. Verwendest du WordPress? Ja, klar! WordPress ist das am weitesten verbreitete System für die Erstellung von Webseiten. Um Webseitenbau soll es auf dieser IDUG aber nicht gehen. Gregor zeigt press2id (github.com/grefel/press2id). Seine Open-Source-Lösung für die Verbindung von Web und InDesign. Richtig gelesen: InDesign liest mithilfe von press2id die Inhalte der WordPress-Webseiten und generiert daraus Zeitschriften, Kataloge, Programmhefte oder Bierdeckel (das zeigen wir natürlich auch!). So wird die „Content First“ Theorie zu einer konkret anwendbaren Praxis, ohne gleich die ganz großen Räder zu drehen. Versprochen: Jeder kann nach der IDUG innerhalb kürzester Zeit Daten von WordPress nach InDesign importieren. Aber Achtung: Prinzipiell kann press2id aus jeder Website, oder besser Contentmanagementsystem (CMS) Daten auslesen und nach InDesign importieren! Spannend, oder? Danach geht es in die Praxis: Stefan hat die Webseite des Parktheater Iserlohn (parktheater-iserlohn.de) gestaltet. Die gedruckten Spielpläne (parktheater-iserlohn.de/interaktive-spielplaene) werden mit press2id realisiert. Wir schauen in den Maschinenraum und zeigen, wie die Lösung des Projekts realisiert wurde.

Nein

Organisator: InDesign Usergroup Stuttgart

Kontaktinformation: Christoph Steffens, E-Mailidug AT satzkiste DOT de

https://idugs85.eventbrite.de/

Von Wordpress nach InDesign
Veranstaltungen
08.11.2022

Frankfurt, Fraport Conference Center
Dienstag, 08. Nov. 2022, 13.30 - 18.00 Uhr

Seminar

Auf der Enfocus World Tour stellen wir Ihnen gemeinsam mit Enfocus die aktuellen Highlights von Enfocus Switch und dem Impressed Workflow Server (IWS) vor. Wir präsentieren Ihnen anhand typischer Aufgabenstellungen in einem modernen Produktionsbetrieb die Möglichkeiten, die Enfocus Switch für die Automatisierung und Standardisierung von Abläufen bietet. Wir haben sowohl für Produktionsverantwortliche als auch technisch Interessierte ein spannendes Programm vorbereitet, bei dem Sie sicherlich viel Neues erfahren werden, welches Sie in Ihrem eigenen Betrieb umsetzen können. Die Veranstaltung bietet darüber hinaus eine hervorragende Möglichkeit, sich mit anderen Anwendern und Workflow-Spezialisten auszutauschen und Antworten auf konkrete Aufgabenstellungen zu erhalten, welche Sie mit Hilfe von Enfocus Switch/IWS umsetzen möchten.

Wir sind jeweils an 2 Tagen in Frankfurt, Hamburg und München vor Ort. Der erste (halbe) Tag richtet sich in erster Linie an Betriebsleiter und Produktionsverantwortliche in Druckereien - ist also weniger technisch orientiert - sondern gibt einen Überblick zu den heutigen Möglichkeiten einer automatisierten Produktion.

Der zweite Tag (Switch Anwender-Treffen) richtet sich an bestehende Switch-Anwender und Administratoren.

Anmeldung und weitere Infos: https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=310

Ja

Organisator: Enfocus/Impressed

Kontaktinformation: Silvia Noack, E-Mailsnoack AT impressed DOT de

https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=310

Enfocus World Tour 2022