News und Tutorials zu Adobe Photoshop

[GastForen Programme Print/Bildbearbeitung Adobe Photoshop Tonwertumfang

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Print/Bildbearbeitung - Photos, Layout, Design
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

Tonwertumfang

juliana
Beiträge gesamt: 2

15. Nov 2008, 14:04
Beitrag # 1 von 4
Bewertung:
(1608 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,

ich muss einige RGB Bilder für eine Druckerei in den CMYK Modus wandeln (einmal ISO Uncoated Yellowish und einmal ISO Coated v2). Die sollen dann in beiden Versionen möglichst nahe am Originalbild sein. Nun habe ich gelesen, dass der druckbare Tonwertbereich im Offsetdruck zwischen 2% und 98% liegen sollte. Wenn ich nun den Tonwertumfang im RGB Modus per Tonwertkorrektur oder Gradationskurve ändere, wird das Bild jedoch sichtbar flauer. Weiter muss ich recht starke Änderungen vornehmen, wenn ich erreichen will, dass alle vier Farben unter die 98% Grenze kommen.

Nun weiß ich nicht, wie ich vorgehen sollte: RGB so anpassen, dass es zwar wesentlich flauer ist, aber alle Farben im gewünschten Tonwertbereich liegen? Oder den Tonwertumfang doch lieber so belassen, um näher am Original zu sein?

Die zweite Sache ist der Rendering Intend. Perzeptiv hellt die Bilder sehr auf. Bei Relativ Farbmetrisch mit Tiefenkompensierung ändern sich nur kleine Bereiche im Bild. Ist das reine Abwägungssache, oder gibt es da eine Art De-Facto Standard? Für beide Bildversionen werden dann aber die gleichen Renderin Intends benutzt, nicht wahr? Oder würde man von RGB nach ISO Coated v2 wandeln, und von dort in ISO Uncoated?

Fragen über Fragen, danke im Voraus für etwaige Antworten.

juliana
X

Tonwertumfang

Thomas Richard
  
Beiträge gesamt: 19079

15. Nov 2008, 18:58
Beitrag # 2 von 4
Beitrag ID: #374756
Bewertung:
(1571 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Das ist immer der Moment wo ich sage, das Colormanagement an seine Grenzen stösst.

Man kann zwar mit einem Klick von RGB nach CMYK, aber _richtig_ ist es damit noch lange nicht.

Und weil jetzt irgendwer gesagt hat, dass der Tonwertumfang von 2-98% reicht (was für Uncoated eh wieder die falschen Werte sind), wild an den Knaälen zu reissen, und die in den Profilwandlungen enthaltenen Reserven/Sicherheiten ad absurdum zu führen, sollte man sowas einfach von jemandem machen lassen, der sich damit auskennt.

Darüber hinaus kann das:
Antwort auf [ juliana ] Die zweite Sache ist der Rendering Intend. Perzeptiv hellt die Bilder sehr auf. Bei Relativ Farbmetrisch mit Tiefenkompensierung ändern sich nur kleine Bereiche im Bild.

nicht sein, wenn gleichzeitig
Antwort auf [ juliana ] Weiter muss ich recht starke Änderungen vornehmen, wenn ich erreichen will, dass alle vier Farben unter die 98% Grenze kommen.

der Fall ist.

Antwort auf [ juliana ] Oder würde man von RGB nach ISO Coated v2 wandeln, und von dort in ISO Uncoated?

Kommt auf die persönlichen Prioritäten an, aber _eigentlich_ nicht. Wie oben: Ausnahmen bestätigen die Regel.


MfG

Thomas


Und wenn dir geholfen wurde, hilf uns, dies auch weiterhin zu können.
http://www.hilfdirselbst.ch/info/


als Antwort auf: [#374745]

Tonwertumfang

Frank Fallgatter
Beiträge gesamt: 883

15. Nov 2008, 19:29
Beitrag # 3 von 4
Beitrag ID: #374759
Bewertung:
(1561 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Ich glaub, dass man die 2% auf Polyester oder hochfeinem gestrichenen Papier mit nem achtziger Raster hinkriegen könnte, hab aber noch nie ein Beispiel gesehn und dieses nachvollziehen können. Vielleicht ist das auch eher auf einer Andruckpresse zu erreichen, im Auflagendruck brechen die 2% doch alle Male bald weg.

Gruß
Frank


als Antwort auf: [#374756]

Tonwertumfang

juliana
Beiträge gesamt: 2

15. Nov 2008, 20:12
Beitrag # 4 von 4
Beitrag ID: #374760
Bewertung:
(1544 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Guten Abend Thomas, Hallo FF,

danke für die Antworten. Das mit den 2-98% habe ich aus dem aktuellen Medienstandard.

Wild an den Kanälen rumreißen möchte ich auch nicht, aber wenn ich große Bildbereiche in 255/255/255 habe kommt bei der Wandlung 0/0/0/0 raus. Ich verstehe jedoch nicht so ganz, wie man den Tonwertumfang des Bildes in allen Kanälen so beeinflussen kann, ohne das Bild völlig zu zerstören.

Alternative wäre ja, dass ich das Bild lasse, wie es ist und einfach jeweils relativ farbmetrisch mit Tiefenkompensierung in die Beiden Profile konvertiere. Aber dann ist es ja eigentlich nicht mehr "Medienstandard-konform". Wobei dort auch von RGB nach CMYK nur der perzeptive Rendering Intend Erwähnung findet. Mir gefällt diese Umrechnungsmethode meistens besser. Das Clipping finde ich meist nicht so schlimm, wie die Gesamtverschiebung bei Perzeptiv.

Schönen Dank und noch ein feines Wochenende.


als Antwort auf: [#374756]
X

Aktuell

PDF / Print
Wolken_300

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
29.09.2022

IDUGS#85 Press2id

Zoom Meeting
Donnerstag, 29. Sept. 2022, 19.00 - 21.00 Uhr

Vortrag

Kennst du WordPress? Vielleicht. Verwendest du WordPress? Ja, klar! WordPress ist das am weitesten verbreitete System für die Erstellung von Webseiten. Um Webseitenbau soll es auf dieser IDUG aber nicht gehen. Gregor zeigt press2id (github.com/grefel/press2id). Seine Open-Source-Lösung für die Verbindung von Web und InDesign. Richtig gelesen: InDesign liest mithilfe von press2id die Inhalte der WordPress-Webseiten und generiert daraus Zeitschriften, Kataloge, Programmhefte oder Bierdeckel (das zeigen wir natürlich auch!). So wird die „Content First“ Theorie zu einer konkret anwendbaren Praxis, ohne gleich die ganz großen Räder zu drehen. Versprochen: Jeder kann nach der IDUG innerhalb kürzester Zeit Daten von WordPress nach InDesign importieren. Aber Achtung: Prinzipiell kann press2id aus jeder Website, oder besser Contentmanagementsystem (CMS) Daten auslesen und nach InDesign importieren! Spannend, oder? Danach geht es in die Praxis: Stefan hat die Webseite des Parktheater Iserlohn (parktheater-iserlohn.de) gestaltet. Die gedruckten Spielpläne (parktheater-iserlohn.de/interaktive-spielplaene) werden mit press2id realisiert. Wir schauen in den Maschinenraum und zeigen, wie die Lösung des Projekts realisiert wurde.

Nein

Organisator: InDesign Usergroup Stuttgart

Kontaktinformation: Christoph Steffens, E-Mailidug AT satzkiste DOT de

https://idugs85.eventbrite.de/

Von Wordpress nach InDesign
Veranstaltungen
08.11.2022

Frankfurt, Fraport Conference Center
Dienstag, 08. Nov. 2022, 13.30 - 18.00 Uhr

Seminar

Auf der Enfocus World Tour stellen wir Ihnen gemeinsam mit Enfocus die aktuellen Highlights von Enfocus Switch und dem Impressed Workflow Server (IWS) vor. Wir präsentieren Ihnen anhand typischer Aufgabenstellungen in einem modernen Produktionsbetrieb die Möglichkeiten, die Enfocus Switch für die Automatisierung und Standardisierung von Abläufen bietet. Wir haben sowohl für Produktionsverantwortliche als auch technisch Interessierte ein spannendes Programm vorbereitet, bei dem Sie sicherlich viel Neues erfahren werden, welches Sie in Ihrem eigenen Betrieb umsetzen können. Die Veranstaltung bietet darüber hinaus eine hervorragende Möglichkeit, sich mit anderen Anwendern und Workflow-Spezialisten auszutauschen und Antworten auf konkrete Aufgabenstellungen zu erhalten, welche Sie mit Hilfe von Enfocus Switch/IWS umsetzen möchten.

Wir sind jeweils an 2 Tagen in Frankfurt, Hamburg und München vor Ort. Der erste (halbe) Tag richtet sich in erster Linie an Betriebsleiter und Produktionsverantwortliche in Druckereien - ist also weniger technisch orientiert - sondern gibt einen Überblick zu den heutigen Möglichkeiten einer automatisierten Produktion.

Der zweite Tag (Switch Anwender-Treffen) richtet sich an bestehende Switch-Anwender und Administratoren.

Anmeldung und weitere Infos: https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=310

Ja

Organisator: Enfocus/Impressed

Kontaktinformation: Silvia Noack, E-Mailsnoack AT impressed DOT de

https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=310

Enfocus World Tour 2022