News und Tutorials zu Adobe Photoshop

[GastForen Programme Print/Bildbearbeitung Adobe Photoshop Tonwertzuwachs in Photoshop CS

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Print/Bildbearbeitung - Photos, Layout, Design
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

Tonwertzuwachs in Photoshop CS

danielpeuchet
Beiträge gesamt: 6

19. Mai 2004, 12:26
Beitrag # 1 von 4
Bewertung:
(4298 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo an alle! Weiss jemand wie ich der Tonwertzuwachs in Photoshop CS einstellen kann, früher ging das bei den Voreinstellungen, man könnte direkt ein Prozentwert angeben. Ich suche aber im Ph. CS vergeblich danach. Wer kann da weiter helfen?

Danke.

Daniel p.
X

Tonwertzuwachs in Photoshop CS

Thomas Richard
  
Beiträge gesamt: 19377

19. Mai 2004, 13:10
Beitrag # 2 von 4
Beitrag ID: #86339
Bewertung:
(4298 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,

da der Zuwachs mit zum optischen Erscheinungsbild einer 4c Separation beiträgt, steckt er in den CMYK Profilen bereits drin. In ISOcoated z.B: mit 13% für PK 1 und 2.

MfG

Thomas


als Antwort auf: [#86323]

Tonwertzuwachs in Photoshop CS

danielpeuchet
Beiträge gesamt: 6

19. Mai 2004, 13:56
Beitrag # 3 von 4
Beitrag ID: #86360
Bewertung:
(4298 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Ja vielen dank für die Info aber es gibt bestimmte Fälle wo man die Werte doch einzeln einstellen muss. Daher bleibt meine Frage gültig.

Daniel


als Antwort auf: [#86323]

Tonwertzuwachs in Photoshop CS

Thomas Richard
  
Beiträge gesamt: 19377

19. Mai 2004, 14:31
Beitrag # 4 von 4
Beitrag ID: #86364
Bewertung:
(4298 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Ja wenn das so ist, hast du mit PS ein Problem...

Es gibt zwar die theoretische, und für RGB Profile auch praktisch durchführbare Möglivhkeit, nach vorheriger Auswahl des benötigten CMYK Farbraums auf 'Eigenes CMYK' zu wechseln, wo die Gesuchten Einstellungen vorhanden sind. Leider werden aber im Unterschied zum selben Menuepunkt bei RGB nicht die vorherigen WErte voreingestellt, sondern auf SWOPcoated geswitched, was es unmöglich macht nur die TOnwertzunahme zu korrigieren, ohne den Rest des Profils wie Eigenfarben und Separationsparameter unangetastet zu lassen.

Für solche eingriffe sind dann die gängigen Profilerzeugungs- und Editierungswerkzeuge wie Profilemaker, BasicColor, Printopen usw. heranzuziehen.

MfG

Thomas


als Antwort auf: [#86323]
X

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
30.07.2024

Online
Dienstag, 30. Juli 2024, 10.00 - 10.30 Uhr

Webinar

In diesen beiden kostenlose Webinaren erfahren Sie, wie Sie mit Hilfe von Enfocus Griffin und dem Impressed Workflow Server Ihren LFP-Workflows optimieren können. 16.07.2024: So optimieren Sie Ihre Prozesse mit Enfocus Griffin 30.07.2024: So sparen Sie Zeit und Geld mit Impressed Workflow Server in der LFP-Edition Griffin: Griffin ist das leistungsstarke Kraftpaket für das automatische Nesting im Großformatdruck. Dank eines ausgeklügelten, KI-basierten Nesting-Algorithmus können Sie mit Griffin Vorlagen schnell und effizient vernutzen – und das klappt auch mit unregelmäßigen Formen perfekt. Das spart Ihnen unzählige Stunden, die Sie bisher mit dem manuellen Nesting und Ausschießen verbracht haben. Einige wichtige Funktionen Anlage von Beschnittzugaben Automatische Erzeugung der Schnittkontur Erstellung von Strichcodes, Textmarkierungen und Registrierungen ... IWS LFP Edition: Komplizierte, kleinteilige Aufträge; alles sehr speziell; seit Jahren bewährte Prozesse – da können wir nichts standardisieren und automatisieren! Das sagen viele Großformatdrucker – aber stimmt das wirklich, ist dem tatsächlich so? Mit dem IWS LFP Edition automatisieren Sie Ihre Produktion von der Übernahme der Daten aus dem ERP-System bis zur Erzeugung der verschachtelten Druckform und der Übergabe an den RIP. Phoenix2Switch ist eine hochentwickelte KI-Technologie für die Planung und das Nesting von Druckerzeugnissen. Anders als herkömmliche Ausschießlösungen arbeitet Phoenix nicht auf Basis von Vorlagen, sondern erzeugt entsprechend der Maschinen- und Produktionsanforderungen druckfertige Layouts „on-the-fly“.

kostenlos

Ja

Organisator: Impressed GmbH

https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=328

So optimieren Sie Ihren LFP-Workflow