[GastForen Betriebsysteme und Dienste HELIOS Tool Server und Acrobat 8

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

Tool Server und Acrobat 8

Yann Borg
Beiträge gesamt: 337

1. Nov 2007, 18:21
Beitrag # 1 von 6
Bewertung:
(1969 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Liebe Betatester Heliosler,

kann man den Tool Server in UB+ Acrobat 8 Clients für andere Aufgaben als das Flach rechnen benutzen?

Ich ziehe gerade ein Workflow in Erwägungen wo Druck-PDF für Ansichtszwecke runter gerechnet werden würden, ohne dass sie wieder in PostScript konvertiert und distilliert werden müssten. Dies lässt sich mit Acrobat 8 lokal lösen, mit dem Tool Server auch?

Oder geht nur prinzipiell Flach Rechnen?

Danke und Gruss,

Yann Borg
X

Tool Server und Acrobat 8

Thomas Kaiser
  
Beiträge gesamt: 1299

1. Nov 2007, 20:08
Beitrag # 2 von 6
Beitrag ID: #320127
Bewertung:
(1958 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Salut Yann,

Antwort auf [ Yann Borg ] kann man den Tool Server in UB+ Acrobat 8 Clients für andere Aufgaben als das Flach rechnen benutzen?


Klar, alles was man sinnvoll am Mac oder unter Windows automatisieren kann, geht damit. Helios liefert auch Beispielskripte mit.

Antwort auf: Ich ziehe gerade ein Workflow in Erwägungen wo Druck-PDF für Ansichtszwecke runter gerechnet werden würden, ohne dass sie wieder in PostScript konvertiert und distilliert werden müssten. Dies lässt sich mit Acrobat 8 lokal lösen, mit dem Tool Server auch?


Bzgl. Acrobat sollte das Ganze entweder direkt per AppleScript machbar sein (also Skripteditor öffnen und Funktionsverzeichnis von Acrobat anschauen) oder über die Droplet-Funktionalität, die ja seit Acrobat 8 auch Änderungen am PDF ermöglicht.

Gruss,

Thomas
--
http://kaiser-edv.de/


als Antwort auf: [#320108]

Tool Server und Acrobat 8

ps
Beiträge gesamt: 8

3. Nov 2007, 20:27
Beitrag # 3 von 6
Beitrag ID: #320426
Bewertung:
(1923 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hi
eventuell kannst Du das auch unter UB mit PDF-HS umsetzen.
Dazu mit dem Script printpdf einen Hotfolder definieren.
In den Laufzeiteinstellungen zwei Felder eingeben.

Variable: OPTION Wert: -ppdf
Variable: PRINTER Wert: Druckernamenmitxxxdpi

Danach noch den Drucker als CreatePDF Drucker anlegen und da die entsprechenden Distillereinstellungen vornehmen.
Das laesst sich nat. noch auf Balance Queues erweitern.
Gruss Paul


als Antwort auf: [#320108]

Tool Server und Acrobat 8

Yann Borg
Beiträge gesamt: 337

3. Nov 2007, 21:54
Beitrag # 4 von 6
Beitrag ID: #320433
Bewertung:
(1913 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Paul,

Danke für den Input. Genau wie Du es beschreibst lösen wir es bereits mit UB :-)

Was mich daran stört, ist der Umweg über Postscript und wieder zurück nach PDF, der meiner Ansicht nach fehleranfälliger ist, als das reine runter rechnen der Bilder im PDF. Für viele Zwecke ist die aktuelle Lösung i.O. Aber ich würde gerne Lowres-PDF von Druck-PDF zur Info an die Kundschaft verschicken, nach dem Motto "so wie es hier ausschaut wird es gedruckt": dafür würden und werden sich ferngesteuerte Acrobaten wunderbar eignen :-)

Gruss,

Yann Borg


als Antwort auf: [#320426]

Tool Server und Acrobat 8

Yann Borg
Beiträge gesamt: 337

11. Jan 2008, 17:45
Beitrag # 5 von 6
Beitrag ID: #330561
Bewertung:
(1636 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Thomas,

Antwort auf [ Thomas Kaiser ]
Antwort auf [ Yann Borg ] kann man den Tool Server in UB+ Acrobat 8 Clients für andere Aufgaben als das Flach rechnen benutzen?

Klar, alles was man sinnvoll am Mac oder unter Windows automatisieren kann, geht damit. Helios liefert auch Beispielskripte mit.


Mir fällt gerade was sinnvolles ein: PDF Kommentare zusammenfassen lassen. Das lässt sich über die Sequenz-Funktion automatisieren und sollte, wenn ich dich recht verstanden habe daher vom ToolServer auszuführen sein?

Dummerweise ist es mit dem Adobe Reader nicht (mehr?) möglich Kommentare auszudrucken. Gerade die Arbeitsplätze die es am meisten brauchen sind nicht mit dem Acrobat Professional ausgestattet (Acrobat-Pro nur zum Kommentare ausdrucken kaufen ist mir ein Dorn im Auge).

Dann bleibt "nur noch" UB+ zu installieren und vorab zu checken ob es lizenzkonform ist, einen Acrobat Pro als ToolServer für alle Arbeitsplätze frei zu geben. Kennt jemand schon die Antwort? Oder ist es ähnlich dem Distiller nur gestattet für die Arbeitsplätze die ebenfalls eine Lizenz für das Produkt installiert haben?

Danke und Gruss,

Yann Borg


als Antwort auf: [#320127]

Tool Server und Acrobat 8

GreatOm
Beiträge gesamt: 378

14. Jan 2008, 12:40
Beitrag # 6 von 6
Beitrag ID: #330804
Bewertung:
(1595 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Warum so kompliziert?
Reicht hierzu nicht ein kleines Skript, welches die
pdfnote -l <PDFDATEI> Ausgabe durchgeht und dann mittels
pdfnote -x<ID> <PDFDATEI> die Kommentare deren "AnnotationType=Text" ist ausgibt?

Sollte mit einem Dreizeiler möglich sein...

Gruß,

GreatOm
--
Five exclamation marks, the sure sign of an insane mind. -- (Terry Pratchett, Reaper Man)


als Antwort auf: [#330561]
X

Aktuell

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
29.09.2022

IDUGS#85 Press2id

Zoom Meeting
Donnerstag, 29. Sept. 2022, 19.00 - 21.00 Uhr

Vortrag

Kennst du WordPress? Vielleicht. Verwendest du WordPress? Ja, klar! WordPress ist das am weitesten verbreitete System für die Erstellung von Webseiten. Um Webseitenbau soll es auf dieser IDUG aber nicht gehen. Gregor zeigt press2id (github.com/grefel/press2id). Seine Open-Source-Lösung für die Verbindung von Web und InDesign. Richtig gelesen: InDesign liest mithilfe von press2id die Inhalte der WordPress-Webseiten und generiert daraus Zeitschriften, Kataloge, Programmhefte oder Bierdeckel (das zeigen wir natürlich auch!). So wird die „Content First“ Theorie zu einer konkret anwendbaren Praxis, ohne gleich die ganz großen Räder zu drehen. Versprochen: Jeder kann nach der IDUG innerhalb kürzester Zeit Daten von WordPress nach InDesign importieren. Aber Achtung: Prinzipiell kann press2id aus jeder Website, oder besser Contentmanagementsystem (CMS) Daten auslesen und nach InDesign importieren! Spannend, oder? Danach geht es in die Praxis: Stefan hat die Webseite des Parktheater Iserlohn (parktheater-iserlohn.de) gestaltet. Die gedruckten Spielpläne (parktheater-iserlohn.de/interaktive-spielplaene) werden mit press2id realisiert. Wir schauen in den Maschinenraum und zeigen, wie die Lösung des Projekts realisiert wurde.

Nein

Organisator: InDesign Usergroup Stuttgart

Kontaktinformation: Christoph Steffens, E-Mailidug AT satzkiste DOT de

https://idugs85.eventbrite.de/

Von Wordpress nach InDesign
Veranstaltungen
08.11.2022

Frankfurt, Fraport Conference Center
Dienstag, 08. Nov. 2022, 13.30 - 18.00 Uhr

Seminar

Auf der Enfocus World Tour stellen wir Ihnen gemeinsam mit Enfocus die aktuellen Highlights von Enfocus Switch und dem Impressed Workflow Server (IWS) vor. Wir präsentieren Ihnen anhand typischer Aufgabenstellungen in einem modernen Produktionsbetrieb die Möglichkeiten, die Enfocus Switch für die Automatisierung und Standardisierung von Abläufen bietet. Wir haben sowohl für Produktionsverantwortliche als auch technisch Interessierte ein spannendes Programm vorbereitet, bei dem Sie sicherlich viel Neues erfahren werden, welches Sie in Ihrem eigenen Betrieb umsetzen können. Die Veranstaltung bietet darüber hinaus eine hervorragende Möglichkeit, sich mit anderen Anwendern und Workflow-Spezialisten auszutauschen und Antworten auf konkrete Aufgabenstellungen zu erhalten, welche Sie mit Hilfe von Enfocus Switch/IWS umsetzen möchten.

Wir sind jeweils an 2 Tagen in Frankfurt, Hamburg und München vor Ort. Der erste (halbe) Tag richtet sich in erster Linie an Betriebsleiter und Produktionsverantwortliche in Druckereien - ist also weniger technisch orientiert - sondern gibt einen Überblick zu den heutigen Möglichkeiten einer automatisierten Produktion.

Der zweite Tag (Switch Anwender-Treffen) richtet sich an bestehende Switch-Anwender und Administratoren.

Anmeldung und weitere Infos: https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=310

Ja

Organisator: Enfocus/Impressed

Kontaktinformation: Silvia Noack, E-Mailsnoack AT impressed DOT de

https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=310

Enfocus World Tour 2022