[GastForen Betriebsysteme und Dienste HELIOS Toolserver - Option «-O» und parallele Jobabarbeitung

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

Toolserver - Option «-O» und parallele Jobabarbeitung

Coolio
Beiträge gesamt: 217

11. Nov 2008, 12:54
Beitrag # 1 von 10
Bewertung:
(2797 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Und nochmals etwas, wenn ich gerade so schön dran bin:
1. Was macht der Toolclient-Schalter «-O» genau? Da komme ich ob der Anleitung nicht ganz klar.

2. Wenn ich mehrere Druckerqueues betreibe, die auf das selbe Tool zugreifen kommt es vor, dass der eine Job sich bei dem anderen aufdrängt und dessen Ausführung abbricht.
Ich müsste desshalb dem Tool beibrigen, dass es die Aufträge sequentiell abarbeitet. Noch besser jedoch, ich sage dem Tololserver er soll nicht zwei Jobs gleichzeitig annehmen und den nachfolgenden "Stand-by" setzten. Ist das möglich, resp. wer kennt die Problematik?

Nochmals Danke und Gruss
Jürg
X

Toolserver - Option «-O» und parallele Jobabarbeitung

GreatOm
Beiträge gesamt: 378

11. Nov 2008, 13:46
Beitrag # 2 von 10
Beitrag ID: #374130
Bewertung:
(2787 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf [ Coolio ] 2. Wenn ich mehrere Druckerqueues betreibe, die auf das selbe Tool zugreifen kommt es vor, dass der eine Job sich bei dem anderen aufdrängt und dessen Ausführung abbricht.
Ich müsste desshalb dem Tool beibrigen, dass es die Aufträge sequentiell abarbeitet. Noch besser jedoch, ich sage dem Tololserver er soll nicht zwei Jobs gleichzeitig annehmen und den nachfolgenden "Stand-by" setzten. Ist das möglich, resp. wer kennt die Problematik?


Moin!

Wenn ich mir die Configuration unter /usr/local/helios/var/settings/Tool Server/Samples anschaue, steht dort

in "sharpen-psd.conf": Exclusive=Photoshop
in "osxpdfflatten.conf": Exclusive=Acrobat

Damit wird wohl der ToolServer ausgebremst, so dass immer nur ein Photoshop- bzw. Acrobat-Script zur gleichen Zeit auf den ToolServer zugreift. Leider steht das nicht in der Doku...

Wenn also mehrere Skripte die Resource "XYZ" benötigen, sollte es über "Exclusive=XYZ" möglich sein alle Skripte automatisch zu serialisieren.

Gruß,

GreatOm
--
Five exclamation marks, the sure sign of an insane mind. -- (Terry Pratchett, Reaper Man)


als Antwort auf: [#374109]

Toolserver - Option «-O» und parallele Jobabarbeitung

Coolio
Beiträge gesamt: 217

11. Nov 2008, 14:41
Beitrag # 3 von 10
Beitrag ID: #374147
Bewertung:
(2777 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Danke GreatOm.

Leider keinen Erfolg. Ich habe in meine .conf den Exclusive-Eintrag geschrieben und danach Helios ge-restartet. Ohne Erfolg. Wieder die selbe Problematik.

Ich muss aber noch erwähnen, dass ich die Queue schon aufs extremste belaste. Also parallel zwei gestoppte OS X Druckerqueues vollladen und dann ab die Post...
Sollte also schon eine reale Umgebung mit einigen Clients simulieren.

Ist übrigens ein Windows mit angepassten VB-Tool.


als Antwort auf: [#374130]

Toolserver - Option «-O» und parallele Jobabarbeitung

GreatOm
Beiträge gesamt: 378

11. Nov 2008, 16:20
Beitrag # 4 von 10
Beitrag ID: #374169
Bewertung:
(2758 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf [ Coolio ] Danke GreatOm.

Leider keinen Erfolg. Ich habe in meine .conf den Exclusive-Eintrag geschrieben und danach Helios ge-restartet. Ohne Erfolg. Wieder die selbe Problematik.
...
Ist übrigens ein Windows mit angepassten VB-Tool.


Hm. In meinen Tests war das erfolgreich...

Wie sieht denn die conf-Datei aktuell aus?
Wie wird das tool aufgerufen (Syntax des toolclient-Aufrufs)?

Vielleicht gibt das einen Hinweis.

GreatOm
--
Five exclamation marks, the sure sign of an insane mind. -- (Terry Pratchett, Reaper Man)


als Antwort auf: [#374147]

Toolserver - Option «-O» und parallele Jobabarbeitung

Coolio
Beiträge gesamt: 217

11. Nov 2008, 16:46
Beitrag # 5 von 10
Beitrag ID: #374173
Bewertung:
(2747 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Zitat Wie sieht denn die conf-Datei aktuell aus?


So:
Code
# $Id: vb-create-pdf.conf,v 1.0 2008/11/11 13:57:46 js Exp $ 
# config file
Tool=vb-create-pdf.exe
Exclusive=Distiller


Zitat Wie wird das tool aufgerufen (Syntax des toolclient-Aufrufs)?


So:
Code
$HELIOSDIR/bin/toolclient -v -t vb-create-pdf -X joboptions=HighEnd-PDF.joboptions -i "$SPOOLDIR/$PSFILE" -o "$PDFTEMPDIR/$PDFFILE" 


Und? Eine Idee?

Ich habe inzwischen die Harakiri-Methode angewendet: Toolclient immer wieder starten bis gut is. Das funktioniert soweit perfekt.

Für die «-O»-Option hast Du mir auch noch einen Hinweis oder ist das eine saublöde Frage meinerseits? Ich kann mir wirklich nichts darunter vorstellen... ;-)


als Antwort auf: [#374169]

Toolserver - Option «-O» und parallele Jobabarbeitung

GreatOm
Beiträge gesamt: 378

11. Nov 2008, 17:18
Beitrag # 6 von 10
Beitrag ID: #374179
Bewertung:
(2735 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf [ Coolio ] Und? Eine Idee?


Nope. Keine Ahnung warum das da nicht geht.

Antwort auf [ Coolio ] Für die «-O»-Option hast Du mir auch noch einen Hinweis ...?


Da muss ich passen.
--
Five exclamation marks, the sure sign of an insane mind. -- (Terry Pratchett, Reaper Man)


als Antwort auf: [#374173]

Toolserver - Option «-O» und parallele Jobabarbeitung

gweidlich
Beiträge gesamt: 39

11. Nov 2008, 19:22
Beitrag # 7 von 10
Beitrag ID: #374196
Bewertung:
(2706 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Coolio,

Code
# $Id: vb-create-pdf.conf,v 1.0 2008/11/11 13:57:46 js Exp $ 
# config file
Tool=vb-create-pdf.exe
Exclusive=Distiller


Ich denke hier fehlt am Ende der letzten Zeile ein Return.
So wird die letzte Zeile ignoriert.
Die letzte Zeile in der conf muss mit einem Return abgeschlossen werden!

Antwort auf: Für die «-O»-Option hast Du mir auch noch einen Hinweis oder ist das eine saublöde Frage meinerseits? Ich kann mir wirklich nichts darunter vorstellen... ;-)


Das Tool kann Werte (key/value) in eine Datei namens "job.outprops" schreiben. Der Inhalt dieser Datei wird an den toolclient zurückgegeben und dann mit -O <propfile> in diese Datei geleitet werden.

Tschüß
Günter Weidlich


als Antwort auf: [#374173]

Toolserver - Option «-O» und parallele Jobabarbeitung

Coolio
Beiträge gesamt: 217

11. Nov 2008, 22:37
Beitrag # 8 von 10
Beitrag ID: #374217
Bewertung:
(2686 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Zitat Ich denke hier fehlt am Ende der letzten Zeile ein Return.


Genau! Das wars. Jetzt läufts so wie ich mir das vorstelle.

Zitat Das Tool kann Werte (key/value) in eine Datei namens "job.outprops" schreiben. Der Inhalt dieser Datei wird an den toolclient zurückgegeben und dann mit -O <propfile> in diese Datei geleitet werden.


Das habe ich im Grunde auch so in der Anleitung gelesen. Nur fehlt mir ein praktisches Beispiel dazu, wofür ich das gebrauchen könnte. Systemmeldungen kann ich ja im Log empfangen. Hast Du mir ein Beispiel? Im mitgelieferten VB-Tool kann ich eben diese Option nicht entdecken und habe somit keine Vorstellung in welche Richtung ich -sollte es interessant sein- für die Implementierung gehen sollte.

Danach gebe ich Ruhe, versprochen ;-)

Vielen Dank an die Profis für die Hilfen.

Jürg


als Antwort auf: [#374196]

Toolserver - Option «-O» und parallele Jobabarbeitung

gweidlich
Beiträge gesamt: 39

12. Nov 2008, 09:48
Beitrag # 9 von 10
Beitrag ID: #374238
Bewertung:
(2643 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf [ Coolio ]
Zitat Das habe ich im Grunde auch so in der Anleitung gelesen. Nur fehlt mir ein praktisches Beispiel dazu, wofür ich das gebrauchen könnte. Systemmeldungen kann ich ja im Log empfangen. Hast Du mir ein Beispiel? Im mitgelieferten VB-Tool kann ich eben diese Option nicht entdecken und habe somit keine Vorstellung in welche Richtung ich -sollte es interessant sein- für die Implementierung gehen sollte.


Mal angenommen, eine Datei wird vom ToolServer analysiert und in irgendetwas anderes konvertiert. Gemäß der Analyse sollen Werte aus einer Datenbank an den Server (toolclient) zurück gegeben werden.
Das Tool schreibt die konvertierte Datei in job.out und die Werte für die Rückgabe in job.outprops.
Z.B.:
User=username
[email protected]
preis=1000

Der toolclient schreibt diese Werte in besagte Datei und diese kann dann wieder z.B. im ScriptServer-Script ausgewertet werden.

Das ist jetzt nur so aus der Luft gegriffen. Irgendwas praktisches habe ich damit bisher auch noch nicht gemacht.

Ich hoffe das beantwortet deine Frage.

Tschüß
Günter Weidlich



als Antwort auf: [#374217]

Toolserver - Option «-O» und parallele Jobabarbeitung

Coolio
Beiträge gesamt: 217

12. Nov 2008, 10:14
Beitrag # 10 von 10
Beitrag ID: #374243
Bewertung:
(2637 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Zitat Ich hoffe das beantwortet deine Frage.


Aber Hallo! Voll und ganz.
Das dürfte definitiv interessant sein um zum Beispiel ohne Umwege über die weitere Verarbeitung zu entscheiden. Somit wäre also mehr als nur gut oder nicht gut möglich. Alles andere könnte auch der Toolserver selbst erledigen. z.B. Statusinfos an User oder Eintrag in Datenbank....

Du hast mir sehr geholfen. Danke.

Jürg


als Antwort auf: [#374238]
X

Aktuell

PDF / Print
Wolken_300

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
29.09.2022

IDUGS#85 Press2id

Zoom Meeting
Donnerstag, 29. Sept. 2022, 19.00 - 21.00 Uhr

Vortrag

Kennst du WordPress? Vielleicht. Verwendest du WordPress? Ja, klar! WordPress ist das am weitesten verbreitete System für die Erstellung von Webseiten. Um Webseitenbau soll es auf dieser IDUG aber nicht gehen. Gregor zeigt press2id (github.com/grefel/press2id). Seine Open-Source-Lösung für die Verbindung von Web und InDesign. Richtig gelesen: InDesign liest mithilfe von press2id die Inhalte der WordPress-Webseiten und generiert daraus Zeitschriften, Kataloge, Programmhefte oder Bierdeckel (das zeigen wir natürlich auch!). So wird die „Content First“ Theorie zu einer konkret anwendbaren Praxis, ohne gleich die ganz großen Räder zu drehen. Versprochen: Jeder kann nach der IDUG innerhalb kürzester Zeit Daten von WordPress nach InDesign importieren. Aber Achtung: Prinzipiell kann press2id aus jeder Website, oder besser Contentmanagementsystem (CMS) Daten auslesen und nach InDesign importieren! Spannend, oder? Danach geht es in die Praxis: Stefan hat die Webseite des Parktheater Iserlohn (parktheater-iserlohn.de) gestaltet. Die gedruckten Spielpläne (parktheater-iserlohn.de/interaktive-spielplaene) werden mit press2id realisiert. Wir schauen in den Maschinenraum und zeigen, wie die Lösung des Projekts realisiert wurde.

Nein

Organisator: InDesign Usergroup Stuttgart

Kontaktinformation: Christoph Steffens, E-Mailidug AT satzkiste DOT de

https://idugs85.eventbrite.de/

Von Wordpress nach InDesign
Veranstaltungen
08.11.2022

Frankfurt, Fraport Conference Center
Dienstag, 08. Nov. 2022, 13.30 - 18.00 Uhr

Seminar

Auf der Enfocus World Tour stellen wir Ihnen gemeinsam mit Enfocus die aktuellen Highlights von Enfocus Switch und dem Impressed Workflow Server (IWS) vor. Wir präsentieren Ihnen anhand typischer Aufgabenstellungen in einem modernen Produktionsbetrieb die Möglichkeiten, die Enfocus Switch für die Automatisierung und Standardisierung von Abläufen bietet. Wir haben sowohl für Produktionsverantwortliche als auch technisch Interessierte ein spannendes Programm vorbereitet, bei dem Sie sicherlich viel Neues erfahren werden, welches Sie in Ihrem eigenen Betrieb umsetzen können. Die Veranstaltung bietet darüber hinaus eine hervorragende Möglichkeit, sich mit anderen Anwendern und Workflow-Spezialisten auszutauschen und Antworten auf konkrete Aufgabenstellungen zu erhalten, welche Sie mit Hilfe von Enfocus Switch/IWS umsetzen möchten.

Wir sind jeweils an 2 Tagen in Frankfurt, Hamburg und München vor Ort. Der erste (halbe) Tag richtet sich in erster Linie an Betriebsleiter und Produktionsverantwortliche in Druckereien - ist also weniger technisch orientiert - sondern gibt einen Überblick zu den heutigen Möglichkeiten einer automatisierten Produktion.

Der zweite Tag (Switch Anwender-Treffen) richtet sich an bestehende Switch-Anwender und Administratoren.

Anmeldung und weitere Infos: https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=310

Ja

Organisator: Enfocus/Impressed

Kontaktinformation: Silvia Noack, E-Mailsnoack AT impressed DOT de

https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=310

Enfocus World Tour 2022