[GastForen PrePress allgemein PDF in der Druckvorstufe TouchUp: Bilder oft in Streifen im PDF?

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

TouchUp: Bilder oft in Streifen im PDF?

Sacha Heck
Beiträge gesamt: 3281

8. Nov 2006, 08:40
Beitrag # 1 von 8
Bewertung:
(3719 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,

Ich erhalte öfters PDFs (meistens aus Office-Programmen konvertiert) wo die Bilder in einzelne Teile im PDF gelandet sind wenn ich diese mit dem TouchUp-Obect-Werkzeug anwähle. Also ich wähle das Bild an und es ist aber dann in 3 Teile (Streifen) aufgeteilt, so dass ich es schlecht bearbeiten kann ... Woran liegt das und wie kann man es vermeiden? Ichg nehme an das Problem liegt schon beim Kunden wenn er das PDF generiert?

Danke.

Gruß, Sacha Heck
X

TouchUp: Bilder oft in Streifen im PDF?

AndreasEmer
Beiträge gesamt: 248

8. Nov 2006, 09:13
Beitrag # 2 von 8
Beitrag ID: #260644
Bewertung:
(3707 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Mahlzeit!

in der Tat liegt das Problem an Officeprogrammen wie Word, Excel usw. und geschieht während der PDF Generierung. Abhilfe schafft das Einbinden von .eps Bildern.


als Antwort auf: [#260638]

TouchUp: Bilder oft in Streifen im PDF?

Sacha Heck
Beiträge gesamt: 3281

8. Nov 2006, 09:17
Beitrag # 3 von 8
Beitrag ID: #260646
Bewertung:
(3705 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Ich hab's rausgefunden:

Manche PDF-Generatoren scheinen in der Tat Bildfragemente und Teile ins PDF zu übergeben. Bereinigen kann man das mit der PDF-Optimierung. Hier gibt es im Untermenü »Objekte löschen« die Funktion »Bildfragmente erkennen und zusammenführen« (Detect and merge image fragments). Damit kann man das Dokument bereinigen.

Ich habe das ausprobiert, funktioniert aber nicht bei jedem Bild ... Hmmm

Gruß, Sacha Heck


als Antwort auf: [#260638]

TouchUp: Bilder oft in Streifen im PDF?

Sacha Heck
Beiträge gesamt: 3281

8. Nov 2006, 10:15
Beitrag # 4 von 8
Beitrag ID: #260658
Bewertung:
(3687 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hab mal versucht neu zu distillen … ändert aber nichts … Ist da vielleicht mit Pitsop oder Asura was möglich?

Gruß, Sacha


als Antwort auf: [#260646]

TouchUp: Bilder oft in Streifen im PDF?

strauch
Beiträge gesamt: 170

8. Nov 2006, 11:11
Beitrag # 5 von 8
Beitrag ID: #260674
Bewertung:
(3680 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Ich habe das auch bei PDFs die ich mit InDesign/Distiller erstellt habe (oft werden die dort auch an Kanten geteilt wenn irgendetwas unter einem Bild liegt z.B. ein Streifenmuster), hatte damit aber zumindest in der Ausgabe keinerlei Probleme. Würde mich auch interessieren ob es ein normales Verhalten ist.


als Antwort auf: [#260658]

TouchUp: Bilder oft in Streifen im PDF?

klasinger
Beiträge gesamt: 1672

9. Nov 2006, 13:32
Beitrag # 6 von 8
Beitrag ID: #260976
Bewertung:
(3638 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,

haben Sie bei der Ausgabe eien Transparenzreduzierung durchgeführt - dann kann dieses Verhalten in Abhängigkiet von den definierten Settings auftreten.


als Antwort auf: [#260674]

TouchUp: Bilder oft in Streifen im PDF?

Sacha Heck
Beiträge gesamt: 3281

9. Nov 2006, 16:15
Beitrag # 7 von 8
Beitrag ID: #261047
Bewertung:
(3625 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,

Zitat bei der Ausgabe eien Transparenzreduzierung durchgeführt


Der Kunde hat das PDF generiert direkt aus Word. Wie weiss ich leider nicht ... Kann dazu nichts sagen. Übrigens: Gibt es irgendwo einen guten Leitfaden für die PDF-Erstellung aus Word den man Kunden empfehlen kann, so Schritt für Schritt mit Screenshots u.s.w. Sonst erstelle ich in den nächsten Wochen mal selber einen. Wäre echt mal gut zu haben.

Gruß, Sacha


als Antwort auf: [#260976]

TouchUp: Bilder oft in Streifen im PDF?

rohrfrei
Beiträge gesamt: 4492

9. Nov 2006, 16:51
Beitrag # 8 von 8
Beitrag ID: #261053
Bewertung:
(3616 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,

ich glaube, klasinger meint strauch mit seiner Frage. Denn aus InDesign kann es eigentlich nur im Zusammenspiel mit einer Transparenz zu den Kacheln kommen, so daß ein Bild zerteilt wird. Das hat aber natürlich trotzdem nix mit dem Effekt aus Office zu tun, das sind zwei grundsätzlich verschiedene Phänomene. Wäre gut, wenn wir das im weiteren Verlauf dieses Threads auch thematisch und gedanklich trennen könnten.

Aus Office kann man es anstatt über PS->Distiller auch mal mit dem PDF-Maker probieren, der naturgemäß anders an die PDF-Erstellung heran geht.

Aus InDesign ist es wohl ein notwendiges Übel, an dem man selber relativ wenig machen kann, außer die Transparenzreduzierungseinstellungen anzupassen.

Gruß


als Antwort auf: [#261047]
X

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
18.06.2024

Online
Dienstag, 18. Juni 2024, 10.00 - 10.30 Uhr

Webinar

In diesen beiden kostenlose Webinaren erfahren Sie, wie Sie mit Hilfe von Enfocus Griffin und dem Impressed Workflow Server Ihren LFP-Workflows optimieren können. 18.06.2024: So optimieren Sie Ihre Prozesse mit Enfocus Griffin 02.07.2024: So sparen Sie Zeit und Geld mit Impressed Workflow Server in der LFP-Edition Griffin: Griffin ist das leistungsstarke Kraftpaket für das automatische Nesting im Großformatdruck. Dank eines ausgeklügelten, KI-basierten Nesting-Algorithmus können Sie mit Griffin Vorlagen schnell und effizient vernutzen – und das klappt auch mit unregelmäßigen Formen perfekt. Das spart Ihnen unzählige Stunden, die Sie bisher mit dem manuellen Nesting und Ausschießen verbracht haben. Einige wichtige Funktionen ≡ Anlage von Beschnittzugaben ≡ Automatische Erzeugung der Schnittkontur ≡ Erstellung von Strichcodes, Textmarkierungen und Registrierungen IWS LFP Edition: Komplizierte, kleinteilige Aufträge; alles sehr speziell; seit Jahren bewährte Prozesse – da können wir nichts standardisieren und automatisieren! Das sagen viele Großformatdrucker – aber stimmt das wirklich, ist dem tatsächlich so? Mit dem IWS LFP Edition automatisieren Sie Ihre Produktion von der Übernahme der Daten aus dem ERP-System bis zur Erzeugung der verschachtelten Druckform und der Übergabe an den RIP. Phoenix Core ist eine hochentwickelte KI-Technologie für die Planung und das Nesting von Druckerzeugnissen. Anders als herkömmliche Ausschießlösungen arbeitet Phoenix nicht auf Basis von Vorlagen, sondern erzeugt entsprechend der Maschinen- und Produktionsanforderungen druckfertige Layouts „on-the-fly“.

kostenlos

Ja

Organisator: Impressed GmbH

https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=328

So optimieren Sie Ihren LFP-Workflow
Veranstaltungen
02.07.2024

Online
Dienstag, 02. Juli 2024, 10.00 - 10.30 Uhr

Webinar

In diesen beiden kostenlose Webinaren erfahren Sie, wie Sie mit Hilfe von Enfocus Griffin und dem Impressed Workflow Server Ihren LFP-Workflows optimieren können. 18.06.2024: So optimieren Sie Ihre Prozesse mit Enfocus Griffin 02.07.2024: So sparen Sie Zeit und Geld mit Impressed Workflow Server in der LFP-Edition Griffin: Griffin ist das leistungsstarke Kraftpaket für das automatische Nesting im Großformatdruck. Dank eines ausgeklügelten, KI-basierten Nesting-Algorithmus können Sie mit Griffin Vorlagen schnell und effizient vernutzen – und das klappt auch mit unregelmäßigen Formen perfekt. Das spart Ihnen unzählige Stunden, die Sie bisher mit dem manuellen Nesting und Ausschießen verbracht haben. Einige wichtige Funktionen ≡ Anlage von Beschnittzugaben ≡ Automatische Erzeugung der Schnittkontur ≡ Erstellung von Strichcodes, Textmarkierungen und Registrierungen IWS LFP Edition: Komplizierte, kleinteilige Aufträge; alles sehr speziell; seit Jahren bewährte Prozesse – da können wir nichts standardisieren und automatisieren! Das sagen viele Großformatdrucker – aber stimmt das wirklich, ist dem tatsächlich so? Mit dem IWS LFP Edition automatisieren Sie Ihre Produktion von der Übernahme der Daten aus dem ERP-System bis zur Erzeugung der verschachtelten Druckform und der Übergabe an den RIP. Phoenix Core ist eine hochentwickelte KI-Technologie für die Planung und das Nesting von Druckerzeugnissen. Anders als herkömmliche Ausschießlösungen arbeitet Phoenix nicht auf Basis von Vorlagen, sondern erzeugt entsprechend der Maschinen- und Produktionsanforderungen druckfertige Layouts „on-the-fly“.

kostenlos

Ja

Organisator: Impressed GmbH

Kontaktinformation: E-Mailschulungen AT impressed DOT de

https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=328

So optimieren Sie Ihren LFP-Workflow