[GastForen PrePress allgemein PDF in der Druckvorstufe Transparenz und PDF/X-3

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

Transparenz und PDF/X-3

Marco Morgenthaler
Beiträge gesamt: 2474

7. Sep 2005, 14:36
Beitrag # 1 von 9
Bewertung:
(6603 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo

Folgendes Problem (Mac Panther, Indesign CS, Acrobat/Distiller 6 Pro): Vom Verlag habe ich den EAN-Barcode für ein Buch als EPS erhalten. Platziere ich den Barcode auf meinem Umschlag (Hintergrund mit Pantone-Farbe), erscheint er schwarz (Balken, Ziffern) auf weissem Hintergrund, auf dem farbigen Umschlag wird also ein weisses Rechteck ausgespart. In Indesign stelle ich in der Transparenz-Palette den EAN-Code auf Multiplizieren, und schon habe ich den gewünschten Effekt: Der Code erscheint schwarz auf meinem farbigen Hintergrund, das weisse Rechteck ist verschwunden.

Jetzt meine Frage: Wie schreibe ich aus dieser Indesign-Datei ein PDF/X-3? Bisher gelingt es mir nur, den farbigen Hintergrund ins PDF zu retten, wenn ich bei der Kompatibilität Acrobat 6 (PDF 1.5) einstelle, was Transparenz unterstützt, aber nicht PDF/X-3-kompatibel ist. Auf meinen herkömmlichen Wegen (sei es über Postscript und Distiller jeweils mit den Ulrich-Media-Einstellungen oder über Instant PDF) gibt es zwar ein PDF/X-3, aber der weisse Hintergrund im EAN-Code erscheint wieder.

Für «durchsichtige» Lösungen schon mal vielen Dank.

Gruss Marco
X

Transparenz und PDF/X-3

klasinger
Beiträge gesamt: 1644

7. Sep 2005, 15:57
Beitrag # 2 von 9
Beitrag ID: #186283
Bewertung:
(6582 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Marco,

ein belibtes Problem, welches mir auch schon einmla untegekommen ist.
Obacht! Verwendet man "Multiplizieren", ist der Barcode im Nachinein ein 4C Object, welches leicht auf Grund von Passerdifferenzen unbrauchbar werden kann - sprich für viele Scanner nicht mehr auflösbar ist. Diesbezüglich emphiehlt sich denke ich am ehesten das Editieren des EPS. Alternativ gibt es glaube ich noch eine anderen Verrechnungsmöglichkeit, aber die ist mir grad entfallen.

Zum Thema PDF/X-3:
Man möge mich korrigieren, aber ab PDF 1.4 wird Transparenz unterstützt, nicht erst ab 1.6. Wenn mich nicht alles trügt, ist laut der aktuellen PDF/X-3 Norm auch PDF 1.4 zugelassen - da ich eine keine Normenleser bin lege ich meine Hand dafür nicht ins Feuer.
Altertnativ könne Sie bei der Ausgabe "Flatten", sprich die Transparenz verrechnen lassen, was bei der Ausgabe von PostScipt von Hause aus geschieht, da PostScript keine Transparenzen kennt. Im Druckmenü gibt es hier eine Steuerungsmöglickeit.
Wenn Sie Ihr PS dann mit einem X-3-Setting distillieren, haben Sie das gewünschte Ergebnis.


als Antwort auf: [#186267]

Transparenz und PDF/X-3

pkleinheider
Beiträge gesamt:

7. Sep 2005, 16:16
Beitrag # 3 von 9
Beitrag ID: #186290
Bewertung:
(6577 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Bitte nicht auf die falsche Fährte führen

in der aktuellen PDF/X-3 Norm ist das Format PDF 1.4 zwar zulässig, aber Transparenzen sind NICHT erlaubt.

Um nun zu einem gültigen PDF/X zu gelangen empfehle ich 2 Wege:

1) Ausgabe aus InDesign über "Drucken" unter Anwendung von Transparenzreduzierungsoptionen mit der höchsten Umsetzungsqualität.

2) Direkt Export in PDF mit allen Ebeneninformationen und anschließendem Flachrechnen der Transparenzen in Acrobat 7.

Kontrollieren sie in jedem Fall das Ergebnis der Reduzierung, als auch die Auszüge, falls Sie mit Schmuckfarben arbeiten. Transparenzreduzierung basiert immer auf einem angegebenen Transparenzreduzierungsfarbraum (CMYK oder RGB) und mit aktiven Farbmanagement.

Hoffe das hilft fürs Erste


als Antwort auf: [#186283]

Transparenz und PDF/X-3

Thomas Richard
Beiträge gesamt: 19123

7. Sep 2005, 16:32
Beitrag # 4 von 9
Beitrag ID: #186296
Bewertung:
(6576 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,

zum Editieren des Barcodes:
Wenn dir das zu heikel ist, bliebe noch die Option aus dem fertigen, Tranparenzlosen (also ohne ;Multiplizieren) erstellten PDF/X-3 per Pitstop einfach die weiße Fläche zu löschen. Oder auf Überdrucken zu stellen. (Den Barcode selber dann aber auf jeden Fall auch sonst gibt's sicherlich Ärger.

Wenn ich mich nicht täusche wird bei der Transparenzverflachung eh alles in einen der beiden Arbeitsfarbräume transformiert, von daher dürfte dann unterhalb des Barcodes die Fläche auch in 4c sein.

Hab ich aber jetzt nicht getestet.

MfG

Thomas

PS: Transparenz muss raus. Auch wenn PDF 1.4 inzwischen für PDF/X-3:2003 erlaubt ist.


als Antwort auf: [#186283]
(Dieser Beitrag wurde von Thomas Richard am 7. Sep 2005, 16:42 geändert)

Transparenz und PDF/X-3

Thomas Richard
Beiträge gesamt: 19123

7. Sep 2005, 16:55
Beitrag # 5 von 9
Beitrag ID: #186300
Bewertung:
(6569 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
So... dann korrigiere ich mich gleich mal selbst.

Mit einem EPS aus Illu das nur aus einem Rudel Balken zu 100K, einer Zeile Text und einer weißen HG Fläche besteht, bekomme ich mit der Option Multiplizieren des EPS in ID genau das gewünschte Ergebnis: Weiße Fläche weg (laut Pitstop vorhanden, steht aber auf Überdrucken), Balken in 100K und überdruckend und Pantone ist nach wie vor Sonderfarbe.

So sollte es doch sein, oder?

Was ich nicht ganz kapiere, ist warum ohne Multiplizieren das EPS zu einem Form-X Objekt wird.

Damit fällt hier z.B. die Methode des nachträglichen Hinauskomplimentierens der weißen Fläche aus.


als Antwort auf: [#186296]
(Dieser Beitrag wurde von Thomas Richard am 7. Sep 2005, 16:57 geändert)

Transparenz und PDF/X-3

Robert Zacherl
Beiträge gesamt: 4153

7. Sep 2005, 18:09
Beitrag # 6 von 9
Beitrag ID: #186313
Bewertung:
(6559 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf: Was ich nicht ganz kapiere, ist warum ohne Multiplizieren das EPS zu einem Form-X Objekt wird.


Hallo herr Richard,

weil die Generierung eines "Form XObjects" das EPS vom umgebenden Code abschottet und so wirkungsvoll Probleme vermeidet, welche durch gleichnamige Ressourcen die innerhalb der platzierten EPS-Datei und in dem von InDesign selbst generierten Code enthalten sind, auftreten könnten. Am gefährlichsten wären gleichnamige, aber eben doch nicht 100%ig identische Fonts. Da ein Form XObject aber seine eigene Resourcen mitbringt macht es nichts, wenn im umgebenden Code eine gleichnamige Schrift Verwendung findet (außer der verarbeitende PostScript-Interpreter patzt).
Bei der Transparenz-Reduzierung muss das ehemalige EPS aber in seine Einzelobjekte aufgesplittet werden, weil die Verflachung ja objektorient stattfindet.


als Antwort auf: [#186300]

Transparenz und PDF/X-3

Thomas Richard
Beiträge gesamt: 19123

7. Sep 2005, 18:34
Beitrag # 7 von 9
Beitrag ID: #186316
Bewertung:
(6554 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Herr Zacherl,

mir ist schon klar warum man ein EPS in ein Form XObject packt. Mich wundert nur, das es gerade bei diesem simpel-EPS so ist. Ich würde mal sagen das 99% der EPSe die in hier erzeugten PDF-Seiten stecken das nicht tun.

Also anders herum gefragt, was muss man in Illustrator anstellen, damit ein EPS entsteht, das beim distillen ins PDF Format überführt wird.
Oder anders gefragt, ist das nach wie vor ein EPS oder ist es ein PDF in einem PDF?


Können sie erklären wie dieses Kunststück funktioniert das trotz Wandlung beim Exportieren in den Transparenzverflachungs-Farbraum die Sonderfarbe als solche erhalten bleibt?

@ Marco:

Hast du dir dein PDF eigentlich mit oder ohne Überdruckenvorschau angesehen?


als Antwort auf: [#186313]

Transparenz und PDF/X-3

br
Beiträge gesamt: 132

7. Sep 2005, 19:10
Beitrag # 8 von 9
Beitrag ID: #186319
Bewertung:
(6551 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Marco,

stelle doch den EAN-Barcode unter den Hintergrund, den Du aber auf "ueberdrucken" stellst.
In BarCode Programmen ist es eigentlich moeglich den Hintergrund als "Transparent" zu definieren, oder auch "Overprint" zu aktivieren.

Gruss
Boris


als Antwort auf: [#186267]

Transparenz und PDF/X-3

Marco Morgenthaler
Beiträge gesamt: 2474

8. Sep 2005, 12:45
Beitrag # 9 von 9
Beitrag ID: #186411
Bewertung:
(6495 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo an alle Experten mit Durchsicht

Die letzte Frage von Thomas («Hast du dir dein PDF eigentlich mit oder ohne Überdruckenvorschau angesehen?») hat mich auf die Lösung meines Problems gebracht! Aktiviere ich die Überdrucken-Vorschau in meinem PDF, verschwindet die weisse Fläche, und der Barcode steht schwarz auf der Pantone-Farbe, genau so wie es sein sollte. Die Separationsvorschau zeigt mir über dem ehemals weissen Rechteck 100% Pantone plus 100% Hintergrund-Farbe (ich hoffe, das ist beim Druck dann unproblematisch).

Mein Fehler war also, dass ich gar nicht auf die Idee kam, die Überdruckenvorschau einzuschalten (Warum ist die überhaupt abgeschaltet?). Tja, tut mir leid für die entstandene Verwirrung, aber für mich war es auf jeden Fall eine interessante Diskussion, und was gelernt über Transparenz und PDF habe ich auch noch.

Herzlichen Dank und Gruss aus Zürich
Marco

Nachtrag: Die Separationsvorschau zeigt mir über den Zebrastreifen 100% Pantone plus 100% Balken-Farbe. Warum Balken-Farbe? Das sollte doch einfach Schwarz sein. Gibt es für dieses Problem auch eine einfache Lösung?


als Antwort auf: [#186316]
(Dieser Beitrag wurde von Marco Morgenthaler am 8. Sep 2005, 12:58 geändert)
X

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
02.02.2023

Prozesse optimieren und effizient gestalten

Zürich
Donnerstag, 02. Feb. 2023, 08.00 - 10.00 Uhr

Digitalisierung, Webauftritt

Digitalisierung mitgestalten - Worauf kommt es an? Wie wichtig ist die Webseite? Webseite mit Word Press? Interne Prozesse optimieren

Ja

Organisator: B. Isik - SNF Academy

Kontaktinformation: Birol Isik, E-Mailinfo AT bkcc DOT ch

https://digitalisierung-heute.ch/digitalisierung-informationstag-schweiz/

Veranstaltungen
01.03.2023 - 09.03.2023

Online
Mittwoch, 01. März 2023, 00.00 Uhr - Donnerstag, 09. März 2023, 00.00 Uhr

Online Webinar

Wie gehen wir mit diesen Veränderungen um? Was ist notwendig, damit wir die Digitalisierung im Unternehmen klappt? Veränderungsprozesse verstehen und entsprechend handeln Mitarbeiter als Botschafter Webseite mit WordPress erstellen SEA /SEO (Ads aufschalten)

Ja

Organisator: B. Isik - SNF Academy

Kontaktinformation: B. Isik, E-Mailinfo AT snfa DOT ch

https://www.fernstudiumfitness.ch/digitalisierung-schweiz/