hilfdirselbst.ch
Facebook Twitter gamper-media



Illustrator-Praxis-Wiki

usi
Beiträge: 4
5. Jan 2018, 12:12
Beitrag #1 von 5
Bewertung:
(2682 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Transparenzen Probleem im Druck?


Hallo zusammen

Für einen Kunden habe ich einen Hintergrund mit vier ineinander kopierten Ebenen inkl. verschiedenen Transparenzen in 2 Pantonefarben entworfen.
Zuerst wollten sie diesen Hintergrund nur im Web verwenden. Jetzt soll er doch auf Briefschaft und in div. Dokumente mitgedruckt werden.
Ich habe so meine Bedenken, da es eine komplexe Datei mit Transparenzen, Verläufen ... ist, dass bei Drucken Probleme auftauchen könnten.

Hat da jemand Erfahrungswerte? Soll ich mit diesem Ausgangsmaterial weiterarbeiten oder soll ich von Anfang an einen anderen Hintergrund ohne Transparenzen aufbauen. Die Wirkung wäre natürlich nie die gleiche.

Ich würde euch gerne den Hintergrund zeigen aber ich kann wohl keine Anhänge speichern.

Danke im Voraus für eine Antwort
Top
 
X
Markus Keller p
Beiträge: 596
5. Jan 2018, 12:27
Beitrag #2 von 5
Beitrag ID: #561680
Bewertung:
(2678 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Transparenzen Probleem im Druck?


Hallo,

vorab mal: der Hintergrund wird in Pantone-Farben erstellt, ist aber fürs Web? Warum?
Wenn das ganze gedruckt werden soll: in Pantone-Sonderfarben (teuer) oder in einer CMYK-Umsetzung? Falls CMYK, sehe ich keine Probleme. Allerdings würde ich mich für die CMYK-Umsetzung je nach verwendeten Pantone-Farben nicht umbedingt auf das verlassen, was automatisch passiert sondern die CMYK-Werte nach meinem optischen Empfinden selbst festlegen.

Markus
Markus Keller
Grafik - Satz - Bild
Schongau
als Antwort auf: [#561679] Top
 
rohrfrei S
Beiträge: 4332
5. Jan 2018, 14:25
Beitrag #3 von 5
Beitrag ID: #561691
Bewertung:
(2653 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Transparenzen Probleem im Druck?


Hallo,

Zitat Allerdings würde ich mich für die CMYK-Umsetzung je nach verwendeten Pantone-Farben nicht umbedingt auf das verlassen, was automatisch passiert sondern die CMYK-Werte nach meinem optischen Empfinden selbst festlegen.

Das ist in jedem Fall ratsam. Sonderfarben und Transparenzen haben das Problem, wenn sie transparenzreduziert ausgegeben werden, anschließend nicht mehr korrekt zu CMYK gewandelt werden zu können, da die überdrucken-Attribute bei CMYK anders reagieren als bei Sonderfarben.

Gruß
als Antwort auf: [#561680] Top
 
usi
Beiträge: 4
5. Jan 2018, 15:41
Beitrag #4 von 5
Beitrag ID: #561695
Bewertung:
(2635 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Transparenzen Probleem im Druck?


Vielen Dank lieber Markus

Ich sehe es jetzt auch - Pantone macht keinen Sinn. Ganz am Anfang kam die Idee auf, dass der Hintergrund zu den CI Farben passen soll.
Ich beginne nun von vorne mit den entsprechenden CMYK Farben für den Druck.
Die Umwandlung nach RGB fürs Web sollte dann einfacher gehen.

Die Illustrator Datei werde ich im Indesign importieren. Ich habe gelesen, dass bei Transparenzen die .ai Datei ohne ICC-Profile einbetten abgespeichert werden soll, da dies dann im Indesign geschieht. Stimmt das?
Muss ich sonst noch etwas beachten?

Vielen Dank.
Usi
als Antwort auf: [#561680] Top
 
monika_g
Beiträge: 4257
5. Jan 2018, 16:20
Beitrag #5 von 5
Beitrag ID: #561696
Bewertung:
(2619 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Transparenzen Probleem im Druck?


Antwort auf: Ich habe gelesen, dass bei Transparenzen die .ai Datei ohne ICC-Profile einbetten abgespeichert werden soll, da dies dann im Indesign geschieht. Stimmt das?


Das hat nichts mit Transparenzen zu tun, sondern durch das Speichern ohne ICC-Profile soll unter allen Umständen verhindert werden, dass CMYK-Farben durch das Farbmanagement konvertiert werden.

Darüber hinaus werden in der Vektorgrafik Farben in den allermeisten Fällen ohnehin nach gedruckten Mustern definiert - also nicht medienneutral.



Tipps, Tricks, Tutorials zu Illustrator
als Antwort auf: [#561695] Top
 
X