[GastForen Programme Print/Bildbearbeitung Adobe InDesign Transparenzen für PDFs werden nicht übernommen

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Print/Bildbearbeitung - Photos, Layout, Design
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

Transparenzen für PDFs werden nicht übernommen

sonorman
Beiträge gesamt: 8

29. Nov 2007, 17:56
Beitrag # 1 von 21
Bewertung:
(3491 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Forum!

Ich habe ein ziemlich ärgerliches Problem mit ID CS3 unter Mac OSX 10.5.1. Ich möchte ein PDF-Dokument erstellen, in dem sich Bilder befinden, denen ich in InDesign eine "weiche Verlaufskante" verpasst habe.

Wenn ich das Dokument als PDF exportiere (es ist für die Bildschirmausgabe vorgesehen) und PDF 1.4 oder höher verwende, wird mir jede weiche Verlaufskante verworfen. Nur wenn ich PDF 1.3 wähle, kann ich im Exportdialog eine der Optionen zur Transparenzreduzierung auswählen. Der Verlauf sieht dann in der PDF auch ok aus, aber dabei werden andere Dinge zerschossen. Umfließender Text ist kaputt, Hintergrundbilder werden zerstört u.s.w.

Gibt es denn keine Möglichkeit, eine PDF aus InDesign zu erzeugen, die genau so aussieht, wie auf dem Bildschirm, wenn ich das Dokument erstelle? Kann doch nicht wahr sein, oder?

Vielen Dank für Eure schnelle Hilfe!

Ein Forumsneuling :-)
X

Transparenzen für PDFs werden nicht übernommen

Gerald Singelmann
  
Beiträge gesamt: 6269

29. Nov 2007, 18:16
Beitrag # 2 von 21
Beitrag ID: #325039
Bewertung:
(3479 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
In welchem Programm betrachten Sie die PDFs?


als Antwort auf: [#325033]

Transparenzen für PDFs werden nicht übernommen

Kai Rübsamen
  
Beiträge gesamt: 4684

29. Nov 2007, 18:16
Beitrag # 3 von 21
Beitrag ID: #325040
Bewertung:
(3479 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo und willkommen auf hds!

Mit PDF 1.3 lassen sich saubere PDF´s erzeugen, bei denen nichts zerschossen sein sollte. Fehler die hierbei auftreten sind in der Regel Anwenderfehler oder werden durch nicht richtig aufbereite Daten verursacht.

Wenn du die Möglichkeit hast, stelle bitte irgendwo zunächst einen Screenshot mit dem Schriftproblem u. deinem zerschossenen Hintergrund online. Evtl. später auch ein Testdokument.


als Antwort auf: [#325033]

Transparenzen für PDFs werden nicht übernommen

Gerald Singelmann
  
Beiträge gesamt: 6269

29. Nov 2007, 18:18
Beitrag # 4 von 21
Beitrag ID: #325042
Bewertung:
(3475 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Zitat Wenn du die Möglichkeit hast,


http://www.pixentral.com


als Antwort auf: [#325040]

Transparenzen für PDFs werden nicht übernommen

sonorman
Beiträge gesamt: 8

29. Nov 2007, 18:23
Beitrag # 5 von 21
Beitrag ID: #325045
Bewertung:
(3471 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hmm, Bilder darf ich hier ja nicht anhängen.

Ich habe in einem anderen Forum das Problem schon mal ausführlich angesprochen, inklusive Screenshots.

http://www.mactechnews.de/index.php?function=17&thread=83929&cat=2&answers=20


als Antwort auf: [#325040]

Transparenzen für PDFs werden nicht übernommen

sonorman
Beiträge gesamt: 8

29. Nov 2007, 18:29
Beitrag # 6 von 21
Beitrag ID: #325046
Bewertung:
(3461 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf [ Gerald Singelmann ] In welchem Programm betrachten Sie die PDFs?


Ich betrachte die PDFs mit "Vorschau" in OSX. Jetzt habe ich gerade festgestellt, dass Acrobat Professional 8 die Verläufe/Transparenzen richtig darstellt! Aber da es um ein Magazin für Mac-User geht, welches in erster Linie mit "Vorschau" und auf iPhone und iPod gelesen werden soll, muss es damit natürlich auch funktionieren.


als Antwort auf: [#325039]

Transparenzen für PDFs werden nicht übernommen

Kai Rübsamen
  
Beiträge gesamt: 4684

29. Nov 2007, 18:32
Beitrag # 7 von 21
Beitrag ID: #325047
Bewertung:
(3456 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Kann es sein, das dein Bild vor dem Text steht? > Stell mal den Text ganz nach vorne und exportiere neu. Was passiert dann?


als Antwort auf: [#325046]

Transparenzen für PDFs werden nicht übernommen

Gerald Singelmann
  
Beiträge gesamt: 6269

29. Nov 2007, 18:32
Beitrag # 8 von 21
Beitrag ID: #325048
Bewertung:
(3454 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Zitat Ich betrachte die PDFs mit "Vorschau" in OSX.


Dov Isaacs (der Ausgabe-Guru von Adobe) meint, die Liste der Sachen, die Vorschau in einem PDF nicht korrekt darstellen kann, sei so lang wie "Krieg und Frieden".
Es gibt also wahrscheinlich keine einfache Antwort.

Die Vorschau ist im Laufe der Zeit besser geworden, aber auch unter Leopard darf man nicht sicher davon ausgehen, dass ein InDesign-PDF korrekt angezeigt werden kann.


als Antwort auf: [#325046]

Transparenzen für PDFs werden nicht übernommen

sonorman
Beiträge gesamt: 8

29. Nov 2007, 18:39
Beitrag # 9 von 21
Beitrag ID: #325049
Bewertung:
(3450 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf [ Gerald Singelmann ]
Zitat Ich betrachte die PDFs mit "Vorschau" in OSX.


Dov Isaacs (der Ausgabe-Guru von Adobe) meint, die Liste der Sachen, die Vorschau in einem PDF nicht korrekt darstellen kann, sei so lang wie "Krieg und Frieden".
Es gibt also wahrscheinlich keine einfache Antwort.

Tja, ich merke auch gerade, dass das Problem nicht am Export aus ID liegt, sondern einfach am Anzeigeprogramm. "Vorschau" kommt damit nicht klar. :-(

Sehr schade. Leider verwenden die meisten Mac-User dieses Programm. Damit ist wohl klar, dass ich auf die schönen Verläufe verzichten muss.

Trotzdem danke an alle, die sich die Zeit genommen haben!


als Antwort auf: [#325048]

Transparenzen für PDFs werden nicht übernommen

Gerald Singelmann
  
Beiträge gesamt: 6269

29. Nov 2007, 18:49
Beitrag # 10 von 21
Beitrag ID: #325052
Bewertung:
(3441 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Zitat Damit ist wohl klar, dass ich auf die schönen Verläufe verzichten muss.

Vielleicht hilft ja der klassische Weg, dort ein PSD einzusetzen...


als Antwort auf: [#325049]

Transparenzen für PDFs werden nicht übernommen

Kai Rübsamen
  
Beiträge gesamt: 4684

29. Nov 2007, 18:50
Beitrag # 11 von 21
Beitrag ID: #325053
Bewertung:
(3441 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf: Tja, ich merke auch gerade, dass das Problem nicht am Export aus ID liegt, sondern einfach am Anzeigeprogramm. "Vorschau" kommt damit nicht klar. :-(


das ist doch quatsch!

Schau dir mal den beiliegenden Screenshot an. Links die Anzeige im 8er Acrobat, rechts in der Vorschau. PDF 1.3. Mal abgesehen vom schlechten Freisteller wird der in InDesign erstellte Schatten inkl. Konturenführung in beiden Programmen sauber angezeigt.


als Antwort auf: [#325049]
(Dieser Beitrag wurde von ruebi am 29. Nov 2007, 18:53 geändert)

Anhang:
TestSchatten.jpg (139 KB)

Transparenzen für PDFs werden nicht übernommen

Gerald Singelmann
  
Beiträge gesamt: 6269

29. Nov 2007, 19:04
Beitrag # 12 von 21
Beitrag ID: #325054
Bewertung:
(3400 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Zitat das ist doch quatsch!

Das ist kein Quatsch. Allem Anschein nach ist es genau die weiche Verlaufskante, die Vorschau nicht mag (Siehe Screenshot)

Sonorman: das heißt, man kann den gewünschten Effekt vielleicht mit der direktionalen weichen Kante erzielen...


als Antwort auf: [#325053]
Anhang:
Bild 1.jpg (111 KB)

Transparenzen für PDFs werden nicht übernommen

sonorman
Beiträge gesamt: 8

29. Nov 2007, 19:04
Beitrag # 13 von 21
Beitrag ID: #325055
Bewertung:
(3397 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf [ ruebi ] das ist doch quatsch!

Schau dir mal den beiliegenden Screenshot an. Links die Anzeige im 8er Acrobat, rechts in der Vorschau. PDF 1.3. Mal abgesehen vom schlechten Freisteller wird der in InDesign erstellte Schatten inkl. Konturenführung in beiden Programmen sauber angezeigt.


Mit Schatten hatte ich bisher noch nie Probleme, aber mit weichen Verlaufskanten, wie sie seit CS3 möglich sind.

Schau mal in den weiter oben von mir verlinkten Thread auf MacTechNews. Da habe ich einige Screenshots, die zeigen, worum es geht.


als Antwort auf: [#325053]

Transparenzen für PDFs werden nicht übernommen

Kai Rübsamen
  
Beiträge gesamt: 4684

29. Nov 2007, 19:08
Beitrag # 14 von 21
Beitrag ID: #325056
Bewertung:
(3390 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Das mit der weichen Verlaufskante hatte ich erst nicht gelesen u. dachte es würde nur um den Schatten gehen. Anbei ein neuer Screenshot mit Schlagschatten u. Weicher Verlaufskante mit den Einstellungen aus dem Screenshot des anderen Forums.

Beides zeigt die Anzeige in der Vorschau. Links liegt das Bild vor dem Text, rechts dahinter.
Für mich ist das rechte Ergebnis korrekt. Gesehen unter 10.4.10!

edit: Was mich allerdings stört ist, das die Weiche Verlaufskante den Schlagschatten nicht ausspart!


als Antwort auf: [#325054]
(Dieser Beitrag wurde von ruebi am 29. Nov 2007, 19:15 geändert)

Anhang:
TestSchatten2.jpg (202 KB)

Transparenzen für PDFs werden nicht übernommen

rohrfrei
Beiträge gesamt: 4492

29. Nov 2007, 20:57
Beitrag # 15 von 21
Beitrag ID: #325063
Bewertung:
(3324 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,

das Problem ist doch, dass Apples Überdruckenvorschau keine überdruckenden Elemente darstellen kann. Damit ist eine korrekte Darstellung als PDF <1.4 in Vorschau mehr als fraglich, da ja bekannt ist, dass bei der Transparenzreduzierung exessiv gebrauch gemacht wird von Überdruckeneinstellungen. Das kann funzen, muß aber nicht.

Echte Transparenzen kann Vorschau natürlich darstellen, ist ja OS-X. Allerdings sind die neuen Verlaufseffekte aus CS3 was besonderes. Die werden mit anderen Elementen so verschachtelt, dass es nicht mehr trivial ist. Pitstop sagt dazu Alpha-Form oder "Formular", was aber wohl nichts mit der eigentlichen Formularfunktion von Acrobat zu tun hat. Das kann Vorschau dann nicht mehr darstellen. Und selbst Acrobat 7 kann diese Konstrukte nicht mehr korrekt transparenzreduzieren, dabei verändert sich der visuelle Eindruck der Seite.

Was hier bei mir in einem Fall merkwürdigerweise funzt, ist der EPS-Export aus Acrobat. Das daraus erzeugte EPS wird überraschenderweise in Vorschau korrekt angezeigt, obwohl ja EPS keine Transparenz unterstützt - wirklich komisch.

Gruß


als Antwort auf: [#325056]
(Dieser Beitrag wurde von rohrfrei am 29. Nov 2007, 20:58 geändert)
X

Aktuell

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
18.06.2024

Online
Dienstag, 18. Juni 2024, 10.00 - 10.30 Uhr

Webinar

In diesen beiden kostenlose Webinaren erfahren Sie, wie Sie mit Hilfe von Enfocus Griffin und dem Impressed Workflow Server Ihren LFP-Workflows optimieren können. 18.06.2024: So optimieren Sie Ihre Prozesse mit Enfocus Griffin 02.07.2024: So sparen Sie Zeit und Geld mit Impressed Workflow Server in der LFP-Edition Griffin: Griffin ist das leistungsstarke Kraftpaket für das automatische Nesting im Großformatdruck. Dank eines ausgeklügelten, KI-basierten Nesting-Algorithmus können Sie mit Griffin Vorlagen schnell und effizient vernutzen – und das klappt auch mit unregelmäßigen Formen perfekt. Das spart Ihnen unzählige Stunden, die Sie bisher mit dem manuellen Nesting und Ausschießen verbracht haben. Einige wichtige Funktionen ≡ Anlage von Beschnittzugaben ≡ Automatische Erzeugung der Schnittkontur ≡ Erstellung von Strichcodes, Textmarkierungen und Registrierungen IWS LFP Edition: Komplizierte, kleinteilige Aufträge; alles sehr speziell; seit Jahren bewährte Prozesse – da können wir nichts standardisieren und automatisieren! Das sagen viele Großformatdrucker – aber stimmt das wirklich, ist dem tatsächlich so? Mit dem IWS LFP Edition automatisieren Sie Ihre Produktion von der Übernahme der Daten aus dem ERP-System bis zur Erzeugung der verschachtelten Druckform und der Übergabe an den RIP. Phoenix Core ist eine hochentwickelte KI-Technologie für die Planung und das Nesting von Druckerzeugnissen. Anders als herkömmliche Ausschießlösungen arbeitet Phoenix nicht auf Basis von Vorlagen, sondern erzeugt entsprechend der Maschinen- und Produktionsanforderungen druckfertige Layouts „on-the-fly“.

kostenlos

Ja

Organisator: Impressed GmbH

https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=328

So optimieren Sie Ihren LFP-Workflow
Veranstaltungen
20.06.2024

Online
Donnerstag, 20. Juni 2024, 15.00 - 15.45 Uhr

Webinar

Etiketten-Workflows gehören zu den anspruchsvollsten in der grafischen Industrie. Ihre PDF-Dateien sind oft sehr komplex und erfordern eine spezielle Vorbereitung. pdfToolbox bietet viele Möglichkeiten, um diese Arbeit zu automatisieren. Nehmen Sie an unserem Webinar "pdfToolbox für den Etikettendruck" teil und lernen Sie einige der Funktionen kennen, die Ihren Etiketten-Workflow effizienter gestalten. Einige der Bereiche, die Sie kennenlernen werden, sind: Beschnitt erzeugen Beim Etikettendruck ist das Druckmotiv oft nicht rechteckig. Lernen Sie, wie Sie einen passenden Beschnitt für alle Arten von Formen hinzufügen können. Produktionsreife Dateien erstellen nutzen Sie bereits vorliegende Inhalte oder Seiteninformationen, um eine Weißform hinter dem Seiteninhalt hinzuzufügen, eine passgenaue Lackform für bestimmte Objekte zu erzeugen oder eine Stanzlinie mit korrektem Sonderfarbnamen zu erstellen. Ausschießen, Step & Repeat, N-Up Mit der Ausschieß-Engine von pdfToolbox lassen sich Seiten zu größeren Druckbögen zusammenfassen, wobei verschiedene Layouts und Komplexitäten unterstützt werden. Hochwertige Freigabe-Bögen Erstellen Sie automatisch Freigabe-Bögen mit Vorschaubildern Ihrer Produktionsdatei und Auftragsdaten aus dem MIS. Qualitätskontrolle pdfToolbox enthält Standard-Preflight-Profile, die die grundlegenden Anforderungen an PDF-Dateien in Etiketten-Workflows abdecken. Prüfen Sie ob Ihre Dokumente internationalen Standards wie ISO PDF/X oder GWG (Ghent Workgroup) Spezifikationen entspricht. Verpackungs- und etikettenspezifische Vorgaben, wie der ISO-Standard „Processing Steps“, werden ebenfalls unterstützt.

kostenlos

Ja

Organisator: callassoftware

https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=322

pdfToolbox für den Ettikettendruck