[GastForen PrePress allgemein PDF in der Druckvorstufe Transparenzen falsch interpretiert ???

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

Transparenzen falsch interpretiert ???

Mr.T
Beiträge gesamt: 36

22. Jan 2008, 10:17
Beitrag # 1 von 15
Bewertung:
(4101 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Moin zusammen,

folgendes Problem. Bekommen vom Kunden PDF die aus ID CS3 exportiert wurden. Drin stecken ein Haufen Transparenzen.
Das letzte mal konnte ich mir so in letzter Sekunde helfen, dass ich ein eps exportiert habe aus dem PDF und dann nochmal durch den Distiller gejagt hab ;-)
Net so doll, aber in dem Fall hat es geklappt. Aber der Sinn der Sache ist das ja nicht.
So weit so gut.

Zur Verfügung steht hier:

- Acrobat 8.1.1
- PitStop 7.5.1
- gerippt wird auf Fuji Celebrant 4.0.6

Wenn ich das PDF auf das RIP schicke,
kommen lauter Boxen zum Vorschein !?!?!?
Hatte mich an den Futschi-Support gewendet,
man konnte mir aber nur mitteilen, das die Celebrant Version NUR bis InDesign 3.x (also CS) getestet wurde ???
Ist doch schon "uralt" ???
Naja, die PDF Datei sei auf dem Weg nach England zur Technik, und ich bräuchte nicht mit schneller Behebung rechnen ;-) Nett.....

Nun dachte ich mir, vielleicht hat hier schon jemand ähnliche Probleme mit dem RIP und Transparenzen gehabt ? Oder ist evtl. die PDF der Fehler ???
Das PDF hat leider 130 MB, aber wer mal gerne einen Blick drauf werfen möchte...einfach PN und ich schicke die ftp-Zugangsdaten.

Vielleicht hat ja jemand einen Tip....
Danke trotzdem schonmal.

Gruß Toni
X

Transparenzen falsch interpretiert ???

gremlin
Beiträge gesamt: 3586

22. Jan 2008, 10:27
Beitrag # 2 von 15
Beitrag ID: #332471
Bewertung:
(4093 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
hallo mr.t

Antwort auf [ Mr.T ] ... dass ich ein eps exportiert habe aus dem PDF und dann nochmal durch den Distiller gejagt hab ;-)
(...)
Zur Verfügung steht hier:
- Acrobat 8.1.1

wieso so umständlich und fehlerträchtig? nutze entweder die transparenzreduzierungsfunktion von acrobat direkt auf das pdf oder wähle via pdf-optimierung ein pdf-format (1.3), welches eine transparenzreduzierung an dieser stelle ermöglicht. seit acrobat 8 sind die transparenzreduzierungsvorgaben ja wie aus indesign bekannt speicherbar.

Antwort auf [ Mr.T ] Wenn ich das PDF auf das RIP schicke, kommen lauter Boxen zum Vorschein !?!?!?

boxen = weisse flächen in rechteckiger form um die ehemals transparenten bereiche? enthalten die pdf in transparenz involvierte sonderfarben, die aber in cmyk ausgegeben werden?

gruss. gremlin

"geht nicht" ist keine problembeschreibung...


als Antwort auf: [#332468]

Transparenzen falsch interpretiert ???

Mr.T
Beiträge gesamt: 36

22. Jan 2008, 10:50
Beitrag # 3 von 15
Beitrag ID: #332483
Bewertung:
(4077 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Danke gremlin für Deine schnelle Antwort !
Also z.B. das mit der PDF Optimierung hatte ich auch schon versucht, nur kommt dann auf dem RIP folgende Fehlermeldung und bricht ab :-(

Zitat PDF to PS conversion failure: Invalid Function resource


Keine Ahnung was das soll ???

Antwort auf [ gremlin ] boxen = weisse flächen in rechteckiger form um die ehemals transparenten bereiche? enthalten die pdf in transparenz involvierte sonderfarben, die aber in cmyk ausgegeben werden?


Also weisse Flächen kommen nicht, aber es tauchen plötzlich farbige Boxen auf um Bilder herum. Der Job selber ist CMYK ohne Sonderfarben.

Vielleicht ist das noch wichtig ???
RIP Level 3 Ver. 3016.103 Rev 0

Gruß Toni


als Antwort auf: [#332471]
(Dieser Beitrag wurde von Mr.T am 22. Jan 2008, 10:50 geändert)

Transparenzen falsch interpretiert ???

gremlin
Beiträge gesamt: 3586

22. Jan 2008, 11:07
Beitrag # 4 von 15
Beitrag ID: #332494
Bewertung:
(4064 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
hallo toni

hmm, das ganze erstaunt mich nun doch etwas bei diesem rip. immerhin handelt es sich um einen soweit aktuellen original adobe cpsi...

transparenzreduzierte pdf via pdf-optimierung:
Antwort auf [ Mr.T ] ... nur kommt dann auf dem RIP folgende Fehlermeldung und bricht ab :-(
Zitat PDF to PS conversion failure: Invalid Function resource

Keine Ahnung was das soll ???

wenn da überhaupt nichts anderes dazu gemeldet wird (davor, danach), wird's schwierig, die ursache zu finden.

native transparenz im original-pdf:
Antwort auf [ Mr.T ] Also weisse Flächen kommen nicht, aber es tauchen plötzlich farbige Boxen auf um Bilder herum...

ich hab noch immer etwas mühe, mir das vorzustellen. sind dies farben, die da gar nie waren, oder meinst du vielleicht, dass sich eine hintergrundfarbe in diesem bereich farblich von angrenzenden, nicht von transparenz betroffenen bereichen abhebt? als ob die reduzierten bereiche anders farbgemanaged würden?

ist es vielleicht möglich, so ein originales, problemverursachendes pdf sowie nach möglichkeit eine darstellung dieser farbigen boxen zu gesicht zu bekommen?

gruss. gremlin

"geht nicht" ist keine problembeschreibung...


als Antwort auf: [#332483]

Transparenzen falsch interpretiert ???

Mr.T
Beiträge gesamt: 36

22. Jan 2008, 11:35
Beitrag # 5 von 15
Beitrag ID: #332506
Bewertung:
(4044 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf [ gremlin ] ...
ist es vielleicht möglich, so ein originales, problemverursachendes pdf sowie nach möglichkeit eine darstellung dieser farbigen boxen zu gesicht zu bekommen?



Kein Problem PN geht raus mit den ftp Zugangsdaten. PDF hat leider 130 MB ;-)

Antwort auf [ gremlin ] ...meinst du vielleicht, dass sich eine hintergrundfarbe in diesem bereich farblich von angrenzenden, nicht von transparenz betroffenen bereichen abhebt?


Ich denke das beschreibt es ganz gut ;-)
Also so sollte es aussehen... ---> Guggst Du http://www.wewill.kilu.de/web_images/so.jpg

Es kommt aber zu einer komischen Farbumrandung um die Bilder. Ich hoffe man kann es erkennen.
----> http://www.wewill.kilu.de/web_images/ergebnis.jpg


als Antwort auf: [#332494]

Transparenzen falsch interpretiert ???

IkarusX
Beiträge gesamt: 74

22. Jan 2008, 12:05
Beitrag # 6 von 15
Beitrag ID: #332517
Bewertung:
(4020 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Mr. T,

kann es nicht sein dass bei der Transparenzreduzierung die daraus entstandenen Bilder mit einem Farb-Profiul getaggt worden sind, und diese im RIP endverrechnet wurden???

So könnten sich die Rahmen erklären!!!

Gruss


als Antwort auf: [#332506]

Transparenzen falsch interpretiert ???

gremlin
Beiträge gesamt: 3586

22. Jan 2008, 13:10
Beitrag # 7 von 15
Beitrag ID: #332538
Bewertung:
(3990 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
hallo toni

Antwort auf [ Mr.T ] Kein Problem PN geht raus mit den ftp Zugangsdaten. PDF hat leider 130 MB ;-)

ächz, investiert mal in eure datenleitung ;-)

die von ikarusx erwähnte krux mit den ungefragt bei der transparenzreduzierung von acrobat angepappten profilen hatte ich auch schon in der hinterhand. allerdings ist mir dieser umstand nur von acrobat selber bekannt und die erscheinung tritt ja scheinbar bei den nicht reduzierten, mit nativer transparenz ans rip verfütterten pdf auf.

preflightest du deine pdfs? bist du dir bewusst, dass das zur verfügung gestellte pdf komplett icc-profiliert sind? selbst der schwarze text ist nicht deviceCMYK 0/0/0/100, sondern hat das profil ISO Coated v2 (ECI) anhängen.

solange du nicht (devicelink-basiert!) cmyk-zu-cmyk konvertieren willst, sorge dafür, dass dein rip diese profile ignoriert, oder noch besser, dass keine in den daten stecken, die du dem rip verfütterst.

teste bitte folgendes (mein acro 7 dreht zwar gerade ab bei der aufgabe...): dekalibriere das originale pdf mittels acrobats farben konvertieren (kalibriertes cmyk: dekalibrieren). schmeiss dieses dekalibrierte pdf dem rip vor. was passiert farblich?

gruss. gremlin

"geht nicht" ist keine problembeschreibung...


als Antwort auf: [#332506]

Transparenzen falsch interpretiert ???

Mr.T
Beiträge gesamt: 36

22. Jan 2008, 13:49
Beitrag # 8 von 15
Beitrag ID: #332549
Bewertung:
(3962 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Erstmal danke für eure Hilfe !!!
Und entschuldigung für mein nicht fundiertes Wissen ;-)

Habe mal frecherweise einfach die ICC Profile über PitStop rausgeschmissen ;-) Kommt aber das selbe Ergebnis raus.

Bin jetzt gerade dabei den Weg zu gehen....
Zitat von gremlin dekalibriere das originale pdf mittels acrobats farben konvertieren (kalibriertes cmyk: dekalibrieren). schmeiss dieses dekalibrierte pdf dem rip vor


Kommt leider auch das selbe raus :-(


Zitat von gremlin ...preflightest du deine pdfs? bist du dir bewusst, dass das zur verfügung gestellte pdf komplett icc-profiliert sind? selbst der schwarze text ist nicht deviceCMYK 0/0/0/100, sondern hat das profil ISO Coated v2 (ECI) anhängen. ...

Jetzt bin ich mir bewusst ;-)

Zitat von gremlin ...noch besser, dass keine in den daten stecken, die du dem rip verfütterst...

Was kann ich da machen ??? Ich meine vorneweg, bevor ich die Daten weiterverarbeite z.B. ausschießen über PREPS und dann auf´s RIP ??
Habe hier noch PitStop Server zur Verfügung. Kann man da was mit anstellen, das er das "richtet" ???

Sorry für die vielen Fragen !!!

Gruß Toni


als Antwort auf: [#332538]

Transparenzen falsch interpretiert ???

gremlin
Beiträge gesamt: 3586

22. Jan 2008, 14:12
Beitrag # 9 von 15
Beitrag ID: #332557
Bewertung:
(3943 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
hallo toni

Antwort auf [ Mr.T ] ... z.B. ausschießen über PREPS und dann auf´s RIP ??

stop mal kurz...

ich dachte bisher, dass du die pdf direkt via hotfolder dem rip verfütterst. in diesem falle würde ich jetzt (nach den gescheiterten dekalibrierversuchen) mal die rip-einstellungen für diesen verarbeitungsweg unter die lupe nehmen. gibt es irgendwelche konfigurationsmöglichkeiten in punkto transparenzreduzierung und farbhandling (ich kenn das rip nicht...)?

aber wenn du die pdf erst mit preps verarbeitest: an welcher stelle wird zu postscript konvertiert, sprich: transparenzreduziert? leider kenn ich mich in preps auch nicht näher und mit der aktuellen version überhaupt nicht aus. falls es noch immer so ist, dass bei der verarbeitung der pdfs on-the-fly im hintergrund von acrobat postscript erzeugt und ans rip weitergeleitet wird, wäre es doch wieder acrobat, der transparenzreduziert...

Antwort auf [ Mr.T ] Habe hier noch PitStop Server zur Verfügung. Kann man da was mit anstellen, das er das "richtet" ???

mannomann, da hat der gute einen pitstop server zur verfügung, nutzt ihn aber nicht mal... *händeüberdemkopfzusammenschlag* ;-)
was mit pitstop professional machbar ist, lässt sich per server automatisiert ausführen (grob gesagt, es gibt ja noch feinheiten...). ich empfehle dir, unabhängig vom aktuellen problem, dringendst: richte dir so bald wie möglich einen workflow ein, in dem du alle eingehenden kundendaten mit auf deine bedürfnisse zugeschnittenem preflight per pitstop server prüfst, bevor du sie verarbeitest. auch korrigierend kannst du per pitstop server eingreifen. die in die einarbeitung und konfiguration investierte zeit wird sich sehr schnell bezahlt machen!

gruss. gremlin

"geht nicht" ist keine problembeschreibung...


als Antwort auf: [#332549]

Transparenzen falsch interpretiert ???

Mr.T
Beiträge gesamt: 36

22. Jan 2008, 14:18
Beitrag # 10 von 15
Beitrag ID: #332561
Bewertung:
(3940 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Zitat von gremlin ...mannomann, da hat der gute einen pitstop server zur verfügung, nutzt ihn aber nicht mal...


***imbodenversinkundschäm***
Also nutzen schon, aber wie ich gerade ja deutlich erfahren habe falsch !!!

Also das mit dem PREPS und so war ja nur so nebenbei, das PDF sollte ja schon vorher stimmen ;---)

Werd mir mal nochmal den PitStop Server vornehmen.
Mal schauen ob ich das finde was ich suche/brauche.
Oder gibts da was fertiges wegen den Profilen und Transparenzen ... ???

Danke an die Helfenden !!!!!


als Antwort auf: [#332557]
(Dieser Beitrag wurde von Mr.T am 22. Jan 2008, 14:22 geändert)

Transparenzen falsch interpretiert ???

gremlin
Beiträge gesamt: 3586

22. Jan 2008, 15:22
Beitrag # 11 von 15
Beitrag ID: #332583
Bewertung:
(3914 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
hallo toni

jetzt scheinst du mir aber ganz unkontrolliert abzudriften ;-)
offensichtlich haben wir die ursache deiner probleme ja noch nicht gefunden. ergo können keine gegenmassnahmen (mittels pitstop oder was auch immer) ergriffen werden.

bitte nochmal exakt. ich kenne deine ausgangsdaten, was drin steckt. aber mir ist nun doch noch nicht klar, welcher weg der verarbeitung zu dem problem der farblich differenten transparenzreduzierten bereiche führt.

fütterst du a) dein rip direkt via hotfolder mit pdfs oder b) wird das rip von preps gefüttert?
wenn a): kannst du einfluss nehmen auf die einstellungen, mit denen das rip die pdfs, insbesondere in punkto transparenzreduzierung, verarbeitet?
wenn b): wie sieht der exakte weg aus und an welcher stelle wird von welcher applikation transparenzreduziert (höchstwahrscheinlich im zuge der konvertierung in postscript)?

gruss. gremlin

"geht nicht" ist keine problembeschreibung...


als Antwort auf: [#332561]

Transparenzen falsch interpretiert ???

Mr.T
Beiträge gesamt: 36

22. Jan 2008, 15:33
Beitrag # 12 von 15
Beitrag ID: #332587
Bewertung:
(3909 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Zitat von gremlin ...jetzt scheinst du mir aber ganz unkontrolliert abzudriften ;-)
...

Ich glaubs langsam auch ;-)

Zitat von gremlin wird das rip von preps gefüttert?


Also eigentlich läuft es so ab, das ich das PDF über PREPS ausschieße und dann auf das RIP jage. Konvertieren tut in diesem Falle PREPS (interner Konverter schimpft der sich).

Ich habe hier nur zum Testen das PDF direkt auf das RIP geschickt, um möglichst alles andere auszuschließen.

Zitat von gremlin kannst du einfluss nehmen auf die einstellungen, mit denen das rip die pdfs, insbesondere in punkto transparenzreduzierung, verarbeitet?


Im RIP selber hab ich keine Möglichkeit Einstellungen vorzunehmen die die Transparenzreduzierung beeinflussen würden.


als Antwort auf: [#332583]

Transparenzen falsch interpretiert ???

JoPo
Beiträge gesamt: 497

22. Jan 2008, 16:09
Beitrag # 13 von 15
Beitrag ID: #332595
Bewertung:
(3891 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Mr.T,

kann es sein dass Ihr RIP nicht dem entspricht, was Sie bisher gepostet haben?

Ganz oben ist von einem Celebra 4.0.6 die Rede, weiter unten dann von RIP Level 3 Ver. 3016.103 Rev 0.
Das passt nicht zusammen. Celebra 4 war noch eines der ersten Level-3-Rips mit RIP Level 3 Ver. 3010.106.
Dieses hatte mit Transparenzen überhaupt nichts am Hut.

Erst mit Ver. 3015.xxx ging es damit los.

Aktuell ist Celebra 6.x mit RIP Level 3 Ver. 3016.103

Bitte überprüfen Sie das nochmals.
Salü
Joachim


als Antwort auf: [#332468]

Transparenzen falsch interpretiert ???

gremlin
Beiträge gesamt: 3586

22. Jan 2008, 18:46
Beitrag # 14 von 15
Beitrag ID: #332639
Bewertung:
(3856 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
hallo toni

für heute kapituliere ich -- ich hab keinen bock mehr ;-)

das pdf ist ganz schön komplex. nebst den üblichen icc-getaggten objekten existieren ja noch die transparenzen sowie auch smoothshades, deviceN-farbräume, deren alt. color space ebenfalls icc-basiert ist und und und... und mit der dekalibrierfunktion von acrobat 8 (btw: die von acrobat 7 schrottet die transparenzen) kommt man nicht an all diese farbräume ran.

der punkt, der bei mir noch für die untersuchung hängig ist, ist der blending color space. ich habe derzeit stark das gefühl, dass hier der hund begraben liegt. in der farben-konvertieren-funktion von acrobat 8 gibt es einen punkt extra dafür: was hast du hier getan? hast du nichts ändern lassen? wenn ja, dann kannst du vielleicht nochmal versuchen, hier auf deviceCMYK zu ändern. der (die) enthaltene(n) blending color space(s) sind nämlich auch icc-basiert...

dieser versuch vielleicht noch zur eigenen unterhaltung (wissenserweiterung). aber ganz grundsätzlich möchte ich an dieser stelle eigentlich empfehlen: bring dem lieben kunden bei, saubere, icc-profil-lose pdfs zu erzeugen. die art und weise, wie dieses pdf für cms ausgewiesen ist, deutet eigentlich dahin, dass der gute nicht wirklich weiss, was er tut...

und dann mal an die arbeit mit der einrichtung eines sauberen pdf-workflows mit preflight, der sofort hustet, wenn wieder was profiliertes angeliefert wird... ;-)

gruss. gremlin

"geht nicht" ist keine problembeschreibung...


als Antwort auf: [#332587]

Transparenzen falsch interpretiert ???

Mr.T
Beiträge gesamt: 36

23. Jan 2008, 08:11
Beitrag # 15 von 15
Beitrag ID: #332695
Bewertung:
(3815 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Moin zusammen,

also vielen Dank für eure Mühen !

JoPo hat mich wirklich stutzig/und ans zweifeln gebracht.... ;-)
Ich werde mir die RIP Spezifikationen/CPSI Version von Fuji nochmal geben/bestätigen lassen.

Zitat von gremlin und dann mal an die arbeit mit der einrichtung eines sauberen pdf-workflows mit preflight, der sofort hustet, wenn wieder was profiliertes angeliefert wird... ;-)

Zu Befehl ! ;-)

Und von dem Kameraden lass ich mir mal die Exporteinstellungen (JobOptions) vom InDesign geben.
Mal schauen was der da alles "verbrochen" hat ;-)

Schönen Arbeitstag noch !
Gruß Toni


als Antwort auf: [#332639]
X

Aktuell

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
08.11.2022

Frankfurt, Fraport Conference Center
Dienstag, 08. Nov. 2022, 13.30 - 18.00 Uhr

Seminar

Auf der Enfocus World Tour stellen wir Ihnen gemeinsam mit Enfocus die aktuellen Highlights von Enfocus Switch und dem Impressed Workflow Server (IWS) vor. Wir präsentieren Ihnen anhand typischer Aufgabenstellungen in einem modernen Produktionsbetrieb die Möglichkeiten, die Enfocus Switch für die Automatisierung und Standardisierung von Abläufen bietet. Wir haben sowohl für Produktionsverantwortliche als auch technisch Interessierte ein spannendes Programm vorbereitet, bei dem Sie sicherlich viel Neues erfahren werden, welches Sie in Ihrem eigenen Betrieb umsetzen können. Die Veranstaltung bietet darüber hinaus eine hervorragende Möglichkeit, sich mit anderen Anwendern und Workflow-Spezialisten auszutauschen und Antworten auf konkrete Aufgabenstellungen zu erhalten, welche Sie mit Hilfe von Enfocus Switch/IWS umsetzen möchten.

Wir sind jeweils an 2 Tagen in Frankfurt, Hamburg und München vor Ort. Der erste (halbe) Tag richtet sich in erster Linie an Betriebsleiter und Produktionsverantwortliche in Druckereien - ist also weniger technisch orientiert - sondern gibt einen Überblick zu den heutigen Möglichkeiten einer automatisierten Produktion.

Der zweite Tag (Switch Anwender-Treffen) richtet sich an bestehende Switch-Anwender und Administratoren.

Anmeldung und weitere Infos: https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=310

Ja

Organisator: Enfocus/Impressed

Kontaktinformation: Silvia Noack, E-Mailsnoack AT impressed DOT de

https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=310

Enfocus World Tour 2022
Veranstaltungen
08.11.2022

Frankfurt, Fraport Conference Center
Dienstag, 08. Nov. 2022, 13.30 - 18.00 Uhr

Seminar

Auf der Enfocus World Tour stellen wir Ihnen gemeinsam mit Enfocus die aktuellen Highlights von Enfocus Switch und dem Impressed Workflow Server (IWS) vor. Wir präsentieren Ihnen anhand typischer Aufgabenstellungen in einem modernen Produktionsbetrieb die Möglichkeiten, die Enfocus Switch für die Automatisierung und Standardisierung von Abläufen bietet. Wir haben sowohl für Produktionsverantwortliche als auch technisch Interessierte ein spannendes Programm vorbereitet, bei dem Sie sicherlich viel Neues erfahren werden, welches Sie in Ihrem eigenen Betrieb umsetzen können. Die Veranstaltung bietet darüber hinaus eine hervorragende Möglichkeit, sich mit anderen Anwendern und Workflow-Spezialisten auszutauschen und Antworten auf konkrete Aufgabenstellungen zu erhalten, welche Sie mit Hilfe von Enfocus Switch/IWS umsetzen möchten.

Wir sind jeweils an 2 Tagen in Frankfurt, Hamburg und München vor Ort. Der erste (halbe) Tag richtet sich in erster Linie an Betriebsleiter und Produktionsverantwortliche in Druckereien - ist also weniger technisch orientiert - sondern gibt einen Überblick zu den heutigen Möglichkeiten einer automatisierten Produktion.

Der zweite Tag (Switch Anwender-Treffen) richtet sich an bestehende Switch-Anwender und Administratoren.

Anmeldung und weitere Infos: https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=310

Ja

Organisator: Enfocus/Impressed

Kontaktinformation: Silvia Noack, E-Mailsnoack AT impressed DOT de

https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=310

Enfocus World Tour 2022