[GastForen Programme Print/Bildbearbeitung Adobe InDesign Transparenzreduzierung im InDesign mit Xinet Fullpress

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Print/Bildbearbeitung - Photos, Layout, Design
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

Transparenzreduzierung im InDesign mit Xinet Fullpress

Anonym
Beiträge gesamt: 22827

1. Nov 2004, 10:03
Beitrag # 1 von 4
Bewertung:
(1123 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
guten tag, wir arbeiten bei uns im geschäft mit der server-software xinet fullpress. bilddaten werden bei uns medienneutral im rgb-modus verwaltet. wird nun versucht, rgb-bilder mit transparenz auszugeben (Harlequin-rip) werden die bilder nicht nach cmyk-separiert. kann da jemand mit einer schlauen antwort weiterhelfen? vielen dank.
X

Transparenzreduzierung im InDesign mit Xinet Fullpress

Robert Zacherl
Beiträge gesamt: 4153

1. Nov 2004, 10:49
Beitrag # 2 von 4
Beitrag ID: #120278
Bewertung:
(1123 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo anonymer Poster,

der Einsatz von Transparenz und OPI schließen sich gegenseitig aus solange die Transparenzverflachung nicht hinter den Bildersetzungsprozess verlagert wird und auf PDF 1.4 (oder neuer) Ebene stattfindet.
Wenn Sie jedoch aus Adobe InDesign druckend ausgeben, dann findet die Transparenzreduzierung bereits beim Drucken statt und wird dann auf die zu dem zeitpunkt platzierten Bilddaten angewendet. Somit wird unter Umständen die Information "zerstört" die der OPI-Server benötigt um seinen Job erledigen zu können. Selbst wenn er noch erkennt, dass ein Bild ausgetauscht werden muss, so gibt weder die OPI-Schnittstelle noch das platzierte Grobbild die Information her, dass Transparenz auf das Bild angewendet wurde. Das heißt also entweder klappt die Transparenzverflachung oder die OPI-Bildersetzung. Niemals aber beides zusammen (außer es ist ein auf PDF-Ebene agierendes OPI-System).

Selbst der gleichzeitige Einsatz von Farbmanagement und Transparenz ist eine gefährliche Geschichte. Ein weiterer Nebeneffekt der Transparenzreduzierung ist, dass die gesamte von der Transparenz betroffene Seite in den Transparenzreduzierungsfarbraum (entweder der gewhlte RGB- oder CMYK-Arbeitsfarbraum) transformiert werden muss um die Verflachung durchzuführen zu können. Solange also nicht die gesamte Seite und alle darin enthaltenen Objekte in ein und dem selben Farbraum aufgebaut ist (z.B. ein bestimmtes RGB), findet bereits beim Drucken ein Farbmanagement statt.

Mit freundlichen Grüßen

Robert Zacherl

************************
IMPRESSED GmbH
http://www.impressed.de


als Antwort auf: [#120264]

Transparenzreduzierung im InDesign mit Xinet Fullpress

Anonym
Beiträge gesamt: 22827

1. Nov 2004, 11:00
Beitrag # 3 von 4
Beitrag ID: #120285
Bewertung:
(1123 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
besten dank für ihre prompte antwort. daraus ist zu schliessen, dass wir also am besten die bilder, welche mit transparenz arbeiten, vorgängig in cmyk umwandeln. auf cms im indesign möchten wir nämlich wenn möglich verzichten.


als Antwort auf: [#120264]

Transparenzreduzierung im InDesign mit Xinet Fullpress

Robert Zacherl
Beiträge gesamt: 4153

1. Nov 2004, 11:07
Beitrag # 4 von 4
Beitrag ID: #120290
Bewertung:
(1123 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo anonymer Poster,

nur zur Info. Es gibt von der Firma Macademy ein Plug-in, welches OPI-Anwendern hilft die Transparenz-Problematik zu umschiffen. Ich fürchte allerdings, dass Ihnen damit nicht geholfen ist, da die Lösung speziell an Helios EtherShare OPI angepaßt ist. Zur Sicherheit aber trotzdem hier der Link:
http://www.macademy.de/produkte/opi.html

> auf cms im indesign möchten wir nämlich wenn möglich verzichten.

Dann müssen Sie in einem Workflow beim dem gemischt RGB- und CMYK-Daten im Layout Verwendung finden (Vektordaten = CMYK, Bilddaten = RGB) aber aus den oben genannten Gründen auch gänzlich auf Transparenz verzichten.

Mit freundlichen Grüßen

Robert Zacherl

************************
IMPRESSED GmbH
http://www.impressed.de


als Antwort auf: [#120264]
X

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
01.12.2022

Online
Donnerstag, 01. Dez. 2022, 10.00 - 10.45 Uhr

Webinar

Die drei ColorLogic-Programme ZePrA, CoPrA und ColorAnt sind in neuen Versionen mit vielen neuen Funktionen im Jahr 2022 veröffentlich worden oder werden in Kürze veröffentlicht (ColorAnt 9). In unserem ca. 45 minütigen kostenlosen Webinar zeigen wir Ihnen einige dieser neuen Funktionen mit dem Schwerpunkt auf Automatisierung und Produktivitätssteigerungen.

Ja

Organisator: Impressed GmbH

Kontaktinformation: Silvia Noack, E-Mailsnoack AT impressed DOT de

https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=311

ColorLogic Update-Webinar ZePrA 10, CoPrA 9 und ColorAnt 9
Veranstaltungen
02.02.2023

Prozesse optimieren und effizient gestalten

Zürich
Donnerstag, 02. Feb. 2023, 08.00 - 10.00 Uhr

Digitalisierung, Webauftritt

Digitalisierung mitgestalten - Worauf kommt es an? Wie wichtig ist die Webseite? Webseite mit Word Press? Interne Prozesse optimieren

Ja

Organisator: B. Isik - SNF Academy

Kontaktinformation: Birol Isik, E-Mailinfo AT bkcc DOT ch

https://digitalisierung-heute.ch/digitalisierung-informationstag-schweiz/