[GastForen PrePress allgemein Typographie Trennen oder Strecken?

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

Trennen oder Strecken?

Johann M. Ginther
Beiträge gesamt: 92

12. Jan 2010, 16:28
Beitrag # 1 von 20
Bewertung:
(9057 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,

ich würde gern mal eine grundsätzliche Frage stellen (und hoffe, als Layoutfrage ist sie hier richtig):

Wie geht ihr beim Setzen von Buchtext mit dem Dilemma von entweder [viele Trennungen + gleichmäßiger Wortabstand] oder [wenige Trennungen + unregelmäßiger Wortabstand] um?

Ich finde auch bei hochwertigen Büchern beide 'Extreme'. Habt Ihr dafür eine Faustregel? Grenzwerte oder persönliche ästhetische Richtlinien?

Gibt es Erfahrungswerte für die Lesefreundlichkeit von dem einen oder anderen?

Ich arbeite selbst mit QXP 6.5 und setze wissenschaftlichen Text – dicke Bücher, purer Text, keine Spalten etc., eher konservativ-geisteswissenschaftliches Layout, auch viele lange Wörter :-) – und finde, egal wie fein man die S&Bs einstellt, man kommt um diese Entscheidung nicht rum.

Würde mich sehr interessieren, was erfahrene Setzer dazu meinen.

Gruss
jmg
X

Trennen oder Strecken?

Johann M. Ginther
Beiträge gesamt: 92

12. Jan 2010, 22:24
Beitrag # 2 von 20
Beitrag ID: #429949
Bewertung:
(9014 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
falsche Frage? falsches Forum?
jmg


als Antwort auf: [#429908]

Trennen oder Strecken?

Reitschuster
Beiträge gesamt: 371

12. Jan 2010, 22:47
Beitrag # 3 von 20
Beitrag ID: #429951
Bewertung:
(9005 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,
"falsches" Forum!
http://www.typografie.info/
Reitschuster / Catch-22


als Antwort auf: [#429949]

Trennen oder Strecken?

Drienko
Beiträge gesamt: 4815

12. Jan 2010, 22:56
Beitrag # 4 von 20
Beitrag ID: #429953
Bewertung:
(8999 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo

Soll ich das Thema ins Typo-Forum verschieben ?


Gruss, Bernd D.
W10 (64-Bit), QXP 2018/2019, Corel Draw 2020/Designer 2020, MSO 2013,
https://www.facebook.com/sgmdonzdorf/

Helfen Sie mit bei HDS, werden Sie Mitglied.


als Antwort auf: [#429951]

Trennen oder Strecken?

Johann M. Ginther
Beiträge gesamt: 92

12. Jan 2010, 23:58
Beitrag # 5 von 20
Beitrag ID: #429960
Bewertung:
(8977 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
ja bitte!

gruss
jmg


als Antwort auf: [#429953]

Trennen oder Strecken?

Harry Gueck
Beiträge gesamt: 42

13. Jan 2010, 12:07
Beitrag # 6 von 20
Beitrag ID: #430007
Bewertung:
(8884 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Bei hochwertigen Publikationen sollten in der Regel nur 3 Trennungen hintereinander angewendet werden. Durch Verringerung der Schriftweite auf 97% bzw. Reduktion der Spationierung auf -1 kann die eine oder andere Trennung noch vermieden werden, ohne dass diese Modifikation zu sehr auffällt.
Selbst der aktuelle Duden (25. Auflage) weist auf der Seite 134 auf die Regelung von max. 3 Trennungen hin.
Ausnahme: Bei einem Lexikon und Wörterbuch können bis zu 5 Trennungen hintereinander angewendet werden.

Gruß, Harry Gueck


als Antwort auf: [#429908]
(Dieser Beitrag wurde von Harry Gueck am 13. Jan 2010, 12:15 geändert)

Trennen oder Strecken?

Jens Naumann
Beiträge gesamt: 5165

13. Jan 2010, 14:04
Beitrag # 7 von 20
Beitrag ID: #430040
Bewertung:
(8834 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,

je nachdem, wie groß der Satzspiegel ist, besteht die Möglichkeit mit Flattersatz oder Rauhsatz zu arbeiten. Die Lesefreundlichkeit wird dadurch unterstützt, weil die Abstände zwischen den Worten in allen Zeilen regelmäßig sind, und das Auge hat durch die unterschiedlich auslaufenden Zeilen eher einen Halt, um in die nächste Zeile zu finden.

Gott grüß die Kunst,
Jens


als Antwort auf: [#430007]

Trennen oder Strecken?

Johann M. Ginther
Beiträge gesamt: 92

13. Jan 2010, 16:38
Beitrag # 8 von 20
Beitrag ID: #430078
Bewertung:
(8798 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Danke @ Harry und Jens.

Dazu hätte ich noch die Fragen:

1) Setzt Ihr Euch bestimmte Limits für Trennungen/Seite? Oder geht das nach Gefühl?

2) Wenn man im Blocksatz setzt: Gibt es Erfahrungen/Regeln z. B. in der Art: Trennstriche mitlesen ist weniger anstrengend/anstrengender als unruhiger Satz?

Ich frage, weil ich merke, dass ich aus Schönheitsgründen (ruhiges Seitenbild) eher mehr Trennungen machen würde. Die Seite sieht dann einfach besser, gleichmässiger aus.
Aber wie ist es für den Leser? Beim Lesen ist einem der optische Eindruck ja ziemlich egal. Ich möchte natürlich nicht, daß der Leser durch den Satz unnötig angestrengt wird.

Und oft erlauben Setzer erstaunlich weite Wortabstände in einer Zeile – was mir aber nur auffällt, wenn ich drauf achte, nicht beim Lesen. Häßlich, aber vielleicht sinnvoll?

Ich finde Bücher mit bis 15 Trennstrichen/Seite und andere mit fast keinen. Ist das letztendlich Geschmacksache? (Kann ich mir bei einem so alten Handwerk gar nicht vorstellen).

Danke für ein bisschen 'Aus dem Nähkästchen plaudern' und Gruss
jmg


als Antwort auf: [#430040]

Trennen oder Strecken?

mpeter
Beiträge gesamt: 4623

13. Jan 2010, 16:55
Beitrag # 9 von 20
Beitrag ID: #430081
Bewertung:
(8788 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hi,
schau mal hier rein:
http://createordie.de/...InDesign-049612.html

Und ja, es ist letztendlich Geschmacksache und eben Handwerkskunst.

Gott Grüß’ die Kunst
Gruß
Magnus

OSX 10.12.6, Adobe CS6/CC


als Antwort auf: [#430078]

Trennen oder Strecken?

Patrick2010
Beiträge gesamt:

13. Jan 2010, 16:59
Beitrag # 10 von 20
Beitrag ID: #430083
Bewertung:
(8786 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo jmg

mache selbst wissenschaftlichen Satz und bleibe eigentlich bei der 3-er-Faustregel; zusammen mit der Option des besten Spacings. Allerdings arbeite ich derzeit neben Wort- und Zeichenabständen mit einer zusätzlichen, leichten Glyphenskalierung (Geschmackssache?). Optisch sieht es sehr ruhig aus; und ansonsten noch einen optischen Randausgleich auf Schriftgröße für den Lesefluß.

dude


als Antwort auf: [#430078]

Trennen oder Strecken?

Johann M. Ginther
Beiträge gesamt: 92

13. Jan 2010, 18:27
Beitrag # 11 von 20
Beitrag ID: #430094
Bewertung:
(8753 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Danke @ dude und magnus.

Ein gutes Tutorial, gibt einen grundsätzlichen Eindruck, was wichtig ist. Anscheinend ist ihm die ruhige Seitengestaltung wichtiger als das Vermeiden von Trennungen.

Zeigt leider auch, dass QXP 6.5 doch schon ganz schön alt ist. Glyphenskalierung als Teil der S&B und optischen Randausgleich gibt es da leider noch nicht.

Falls jemand in Quark arbeitet: Im Tutorial heisst es ausdrücklich, beim Zeichenabstand soll Min./Max. nicht geändert werden. Das kann aber doch nur in Kombination mit Glyphenskalierung klappen, oder?

Gruss
jmg


als Antwort auf: [#430081]

Trennen oder Strecken?

Markus Keller
Beiträge gesamt: 664

13. Jan 2010, 19:13
Beitrag # 12 von 20
Beitrag ID: #430099
Bewertung:
(8735 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,

Glyphenskalierung ist eine Notlösung, wenn es mal gar nicht anders geht. Die Minimum- und Maximum-Werte beim S&B sind dafür da, um festzulegen, ab wann das Spacing erweitert oder verringert wird, haben also nur Bedeutung, wenn die Werte für die Verringerung/Erweiterung nicht auf 0 stehen. Die optimalen Einstellungen sind stark von der verwendeten Schrift abhängig. Manche Schriften vertragen Veränderungen von Laufweite und selbst Glyphenskalierung gut, andere Schriften sind da extrem empfindlich. Daher kann man da keine allgemein gültigen Regeln aufstellen.
Was Trennungen angeht, ist für die Lesbarkeit weniger die Zahl der Trennungen wichtig als dass man auf sinnvolle Trennungen achtet. Nicht jede im Duden erlaubte Trennung ist auch lesefreundlich.
Beispiel für gute Trennung: be-
inhalten
Schlechte Trennung beim selben Wort: bein-
halten
Es sei denn, es geht um Sport und das Festhalten des Beines des Gegenspielers.

Die Zahl der Trennungen pro Seite ist auch nur bedingt hilfreich. Wenn ich in 30 Zeilen 8 Trennungen habe, ist das noch vertretbar, wenn die Trennungen verteilt sind, wenn ich aber alle 8 untereinander habe, schaut das nicht mehr schön aus.
Will man in Büchern "schönen" Satz haben, ist es unumgänglich, ab und zu manuell einzugreifen. Optimale Vorgaben können allerdings die Zahl der Eingriffe deutlich reduzieren. Und ab und zu gibt es keine befriedigende Lösung, ohne in den Text einzugreifen - was früher Aufgabe von Korrektoren war.

Markus
Markus Keller
Grafik - Satz - Bild
Schongau


als Antwort auf: [#430094]

Trennen oder Strecken?

Quarz
  
Beiträge gesamt: 3489

13. Jan 2010, 19:42
Beitrag # 13 von 20
Beitrag ID: #430100
Bewertung:
(8727 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,

ich will hier mal für InDesign CS4 werben.

Mit seinem 'Absatz-Setzer', dem 'optischen Randausgleich'
und dem Silbentrennprogramm 'InDihyph' von aextra
erhalte ich ein tadeloses Schriftbild.

Ferner habe ich noch einen Zeichenabstand von -2% bis 2%,
und einen Glyphenabstand von 98% bis 102% eingestellt.
Diese geringen Abweichungen sind im Gesamteindruck nicht
wahrnehmbar.


Gruß
Quarz

--------------------------------------------
InDesign CS4 ver6.04 | WinXP SP3



als Antwort auf: [#430099]

Trennen oder Strecken?

Johann M. Ginther
Beiträge gesamt: 92

13. Jan 2010, 20:09
Beitrag # 14 von 20
Beitrag ID: #430103
Bewertung:
(8717 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
@ Markus,

danke für die ausführliche und hilfreiche Anwort. Sinnvolles Trennen ist mir klar.

Kannst Du vielleicht noch mal genauer erklären, was Du über die Min/Max-Werte geschrieben hast?

Ich dachte bisher, die Min. und Max.-Werte beziehen sich bei 'Zeichen' auf dasselbe wie bei 'Abstand', nämlich auf den maximalen Wert der Dehnung/Zusammenziehung, hier eben der Buchstaben innerhalb eines Wortes. Nicht richtig? (Spreche von QuarkXPress 6.5)

Hänge meine S&Bs hier an.

@ Quartz: Tja ... Die Funktionen sehen auf jeden Fall gut aus.
jmg


als Antwort auf: [#430099]
Anhang:
S&B_QXP6.5.jpg (71.6 KB)

Trennen oder Strecken?

Thobie
Beiträge gesamt: 4021

14. Jan 2010, 00:57
Beitrag # 15 von 20
Beitrag ID: #430115
Bewertung:
(8677 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo, Johann,

Zitat Aber wie ist es für den Leser? Beim Lesen ist einem der optische Eindruck ja ziemlich egal.

Falsch, der optische Eindruck ist für einen Leser sehr wohl wichtig, da er anhand der Gestaltung der Seite oder eines Artikels entscheidet, ob er diese/n überhaupt lesen will.

Zitat Zeigt leider auch, dass QXP 6.5 doch schon ganz schön alt ist.

Tja, da bist Du ja auch … wie lange? … 5–6 Jahre hinter der Entwicklung dran. Wie wäre es, wenn Du erst einmal auf QXP 8.12 umsteigst und das Ganze nochmals beurteilst?

Grüße



Thobie

--
http://medien-schmiede.tel


als Antwort auf: [#430078]
(Dieser Beitrag wurde von Thobie am 14. Jan 2010, 01:01 geändert)
X

Aktuell

PDF / Print
300_PDF20

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
08.11.2022

Frankfurt, Fraport Conference Center
Dienstag, 08. Nov. 2022, 13.30 - 18.00 Uhr

Seminar

Auf der Enfocus World Tour stellen wir Ihnen gemeinsam mit Enfocus die aktuellen Highlights von Enfocus Switch und dem Impressed Workflow Server (IWS) vor. Wir präsentieren Ihnen anhand typischer Aufgabenstellungen in einem modernen Produktionsbetrieb die Möglichkeiten, die Enfocus Switch für die Automatisierung und Standardisierung von Abläufen bietet. Wir haben sowohl für Produktionsverantwortliche als auch technisch Interessierte ein spannendes Programm vorbereitet, bei dem Sie sicherlich viel Neues erfahren werden, welches Sie in Ihrem eigenen Betrieb umsetzen können. Die Veranstaltung bietet darüber hinaus eine hervorragende Möglichkeit, sich mit anderen Anwendern und Workflow-Spezialisten auszutauschen und Antworten auf konkrete Aufgabenstellungen zu erhalten, welche Sie mit Hilfe von Enfocus Switch/IWS umsetzen möchten.

Wir sind jeweils an 2 Tagen in Frankfurt, Hamburg und München vor Ort. Der erste (halbe) Tag richtet sich in erster Linie an Betriebsleiter und Produktionsverantwortliche in Druckereien - ist also weniger technisch orientiert - sondern gibt einen Überblick zu den heutigen Möglichkeiten einer automatisierten Produktion.

Der zweite Tag (Switch Anwender-Treffen) richtet sich an bestehende Switch-Anwender und Administratoren.

Anmeldung und weitere Infos: https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=310

Ja

Organisator: Enfocus/Impressed

Kontaktinformation: Silvia Noack, E-Mailsnoack AT impressed DOT de

https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=310

Enfocus World Tour 2022
Veranstaltungen
08.11.2022

Frankfurt, Fraport Conference Center
Dienstag, 08. Nov. 2022, 13.30 - 18.00 Uhr

Seminar

Auf der Enfocus World Tour stellen wir Ihnen gemeinsam mit Enfocus die aktuellen Highlights von Enfocus Switch und dem Impressed Workflow Server (IWS) vor. Wir präsentieren Ihnen anhand typischer Aufgabenstellungen in einem modernen Produktionsbetrieb die Möglichkeiten, die Enfocus Switch für die Automatisierung und Standardisierung von Abläufen bietet. Wir haben sowohl für Produktionsverantwortliche als auch technisch Interessierte ein spannendes Programm vorbereitet, bei dem Sie sicherlich viel Neues erfahren werden, welches Sie in Ihrem eigenen Betrieb umsetzen können. Die Veranstaltung bietet darüber hinaus eine hervorragende Möglichkeit, sich mit anderen Anwendern und Workflow-Spezialisten auszutauschen und Antworten auf konkrete Aufgabenstellungen zu erhalten, welche Sie mit Hilfe von Enfocus Switch/IWS umsetzen möchten.

Wir sind jeweils an 2 Tagen in Frankfurt, Hamburg und München vor Ort. Der erste (halbe) Tag richtet sich in erster Linie an Betriebsleiter und Produktionsverantwortliche in Druckereien - ist also weniger technisch orientiert - sondern gibt einen Überblick zu den heutigen Möglichkeiten einer automatisierten Produktion.

Der zweite Tag (Switch Anwender-Treffen) richtet sich an bestehende Switch-Anwender und Administratoren.

Anmeldung und weitere Infos: https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=310

Ja

Organisator: Enfocus/Impressed

Kontaktinformation: Silvia Noack, E-Mailsnoack AT impressed DOT de

https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=310

Enfocus World Tour 2022