hilfdirselbst.ch
Facebook Twitter gamper-media
mrs p
Beiträge: 110
5. Sep 2017, 12:44
Beitrag #1 von 9
Bewertung:
(1247 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Tutorial gesucht für HTML aus InDesign


Moin,

bin auf der Suche nach Tutorials mit Schritt-für-Schritt-Anleitung wie aus einem InDesign-Layout eine HTML-Datei erzeugt wird und dabei die typografische Grundgestaltung (Schrift, Schriftgrößen, Absatzformatierungen), die Text-/Bildabfolge erhalten bleibt.

Ziel ist, eine gedruckte Broschüre auch als sog. barrierefreies Dokument für Sehbehinderte und Gehörlose zur Verfügung zu stellen. Sinnvoll erscheint mir dazu das InDesign-Plugin "Made to Tag" von Axaio, um die Absatzformatierung mit HTML-Tags zu versehen – dazu gibt es recht gute Videos im Netz. Zu der grundlegenden Vorgehensweise aus einem InDesign-Layout eine HTML-Datei zu erzeugen, habe ich nur ein Video-Tutorial (engl.) von Linda.com (https://www.youtube.com/watch?v=aqqSqTvyaJE) gefunden. Bevor ich dort zur Not ein Abo kaufe, meine Frage: Gibt es andere vergleichbare Tutorials (gerne Video)? Sie dürfen, wenn auch kein Vermögen, etwas kosten.

Danke...!
Top
 
X
klasinger p
Beiträge: 1557
5. Sep 2017, 16:50
Beitrag #2 von 9
Beitrag ID: #559337
Bewertung:
(1214 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Tutorial gesucht für HTML aus InDesign


Hallo mrs,

möchtest du unbedingt HTML haben, oder reicht ein zugängliches Format, also bspw. eine barrierefreies PDF?
Wenn es HTML sein soll: HTML wurde nicht dafür erdacht ein Druckprodukt 1:1 zuverlässig darzustellen, das dürft nur extrem mühsam zu erreichen sein.
Weiterhin: Die Ausgabe von HTML aus Indesign ist sehr dürftig und bedarf Nacharbeite, gerade im Bereich CSS. Daher gibts dazu auch nicht wirklich umfangreiche Tutorials.
Wenn HTML dein unbedingtes Ziel ist, es gibt ein paar Plugins.

Mit freundlichen Grüssen
Klaas Posselt
--

Klaas Posselt
digital Prepress & ePaper Consulting
http://www.einmanncombo.de
als Antwort auf: [#559333] Top
 
mrs p
Beiträge: 110
6. Sep 2017, 09:44
Beitrag #3 von 9
Beitrag ID: #559341
Bewertung:
(1157 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Tutorial gesucht für HTML aus InDesign


Hallo Klaas,

danke für die Antwort – von so kompetenter Seite: die Videos von dir im Netz haben mir bereits "auf die Sprünge geholfen"...!

Nein, HTML wird nicht unbedingt gebraucht; ein barrierefreies PDF sollte eigentlich ausreichen. Die Umfließen-Funktion des Zoom in Acrobat ist allerdings mangelhaft, da offenbar der in InDesign definierte Zeilenabstand rausfliegt – vielleicht gibt es auch dazu eine Lösung – in "Made to Tag"?

Gruß, mrs
als Antwort auf: [#559337] Top
 
klasinger p
Beiträge: 1557
6. Sep 2017, 10:49
Beitrag #4 von 9
Beitrag ID: #559342
Bewertung:
(1140 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Tutorial gesucht für HTML aus InDesign


Hallo mrs,

Antwort auf: danke für die Antwort – von so kompetenter Seite: die Videos von dir im Netz haben mir bereits "auf die Sprünge geholfen"...!

Ja gerne doch! Und danke für die Blumen.

Antwort auf: Nein, HTML wird nicht unbedingt gebraucht; ein barrierefreies PDF sollte eigentlich ausreichen. Die Umfließen-Funktion des Zoom in Acrobat ist allerdings mangelhaft, da offenbar der in InDesign definierte Zeilenabstand rausfliegt – vielleicht gibt es auch dazu eine Lösung – in "Made to Tag"?


Umfließen ist nicht, wie leider weit verbreitet, ein Merkmal von barrierefreie PDFs. Maßgeblich sind hier die sogenannten Tags. Und genau dafür ist auch MadeToTag da – PDFs mit Tags (darüber kommt Semantik und Reihenfolge) aus InDesign auszugeben (weit besser, als es mit den Bordmitteln geht).
Auch dazu findest du ein paar Videos von mir. Wenn du viel Zeit hast, schau die mal die Aufzeichnung der InDesign User Group an – da gibt es Grundlagen + Umsetzung: http://www.idug-berlin.de/...len-zusammenfassung/.

Mit freundlichen Grüssen
Klaas Posselt
--

Klaas Posselt
digital Prepress & ePaper Consulting
http://www.einmanncombo.de
als Antwort auf: [#559341] Top
 
mrs p
Beiträge: 110
6. Sep 2017, 14:52
Beitrag #5 von 9
Beitrag ID: #559353
Bewertung:
(1099 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Tutorial gesucht für HTML aus InDesign


Hallo Klaas,

Antwort auf: Umfließen ist nicht, wie leider weit verbreitet, ein Merkmal von barrierefreie PDFs. Maßgeblich sind hier die sogenannten Tags.


Das ist mir inzwischen klar. Es geht darum, dass beim Verwenden des Zoom in Acrobat der Text so auf die Bildschirmgröße umbrochen wird, dass kein waagerechter Scrollbalken stört. Das ist mit der Umfließenfunktion in Acrobat möglich, aber dabei bleibt der in InDesign erstellte Zeilenabstand nicht erhalten und der Text wird kompress dargestellt. Gibt es eine Möglichkeit dies zu umschiffen oder braucht man dafür dann doch HTML?

Danke, auch für die Hinweise – hab' mit alles angesehen
Gruß, mrs
als Antwort auf: [#559342] Top
 
klasinger p
Beiträge: 1557
7. Sep 2017, 16:44
Beitrag #6 von 9
Beitrag ID: #559366
Bewertung:
(1022 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Tutorial gesucht für HTML aus InDesign


Antwort auf: Es geht darum, dass beim Verwenden des Zoom in Acrobat der Text so auf die Bildschirmgröße umbrochen wird, dass kein waagerechter Scrollbalken stört.

Dann ist PDF wohl wirklich das falsche Format für dich.

Antwort auf: Das ist mit der Umfließenfunktion in Acrobat möglich,

Tja und welcher Nutzer weiß überhaupt dass es diese Funktion gibt und er sie genau bei dem Dok. auch noch Nutzen "muss"? Wofür ist die Publikation denn gedacht, nur für dich?

Antwort auf: aber dabei bleibt der in InDesign erstellte Zeilenabstand nicht erhalten und der Text wird kompress dargestellt. Gibt es eine Möglichkeit dies zu umschiffen oder braucht man dafür dann doch HTML?

Es geht leidlich, aber lass es sein. Das ist verschwendete Zeit an der falschen Stelle.
Sag was deine Intention ist und daraus leitet sich dann das richtige Format ab. Auf Basis des kommt man zu einem gesunden und effizienten Workflow.

Mit freundlichen Grüssen
Klaas Posselt
--

Klaas Posselt
digital Prepress & ePaper Consulting
http://www.einmanncombo.de
als Antwort auf: [#559353] Top
 
mrs p
Beiträge: 110
8. Sep 2017, 18:55
Beitrag #7 von 9
Beitrag ID: #559378
Bewertung:
(945 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Tutorial gesucht für HTML aus InDesign


Antwort auf: Sag was deine Intention ist und daraus leitet sich dann das richtige Format ab. Auf Basis des kommt man zu einem gesunden und effizienten Workflow.


Hallo Klaas, spätestens jetzt merkt man, dass ich beim Thema Barrierefreiheit "schwimme" – aber ich bin vermutlich nicht der einzige...
Es geht um eine knapp 120seitige gedruckte Broschüre, die auch als "barrierefreihe" Datei zur Verfügung stehen soll. Das Problem ist, dass der Kunde die Anforderungen der Barrierefreiheit nicht oder kaum kennt und ich erst dabei bin, mich darin einzuarbeiten.
Für mich habe ich jetzt entschieden, dass ich dem Kunden die Erstellung eines sog. barrierefreien PDF anbiete – ich denke, dass ich dies mit MadeToTag hinbekomme; wenn aber eine HTML-Datei verlangt wird, die auch noch eine ähnliche Typo wie die gedruckte Version haben soll, werde ich auf einen anderen Dienstleister verweisen...
Danke für die Hilfe!
mrs
als Antwort auf: [#559366] Top
 
klasinger p
Beiträge: 1557
11. Sep 2017, 10:20
Beitrag #8 von 9
Beitrag ID: #559395
Bewertung:
(822 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Tutorial gesucht für HTML aus InDesign


Hallo mrs.

Es klingt nach einem barrierefreien PDF, was dein Kunde will. Eine typografisch adäquate HTML Version ist für einen uneingeschränkten, barrierefreie Zugang nicht extra notwenig.

Mit seinem Unwissen ist dein Kunde in guter Gesellschaft. Das führt aber Problemen, wenn man nicht weiss, was man haben will. Ich berate dann immer und empfehle PDF/UA – das können beide Seiten auf Korrektheit prüfen (entsprechendes Wissen vorausgesetzt).

Für dich ist MadeToTag sich der beste Ansatz, ein paar Dinge musst du im Satz beachten, aber das hast du ggf. schon in einem meiner Tutorials gesehen. Kurz und knapp geht das auch kaum zu beschreiben.

Mit freundlichen Grüssen
Klaas Posselt
--

Klaas Posselt
digital Prepress & ePaper Consulting
http://www.einmanncombo.de
als Antwort auf: [#559378] Top
 
mrs p
Beiträge: 110
11. Sep 2017, 11:47
Beitrag #9 von 9
Beitrag ID: #559398
Bewertung:
(799 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Tutorial gesucht für HTML aus InDesign


Antwort auf: Ich berate dann immer und empfehle PDF/UA – das können beide Seiten auf Korrektheit prüfen (entsprechendes Wissen vorausgesetzt).


Hallo Klaas,
danke für den Hinweis – das erscheint bei "unsicheren" Kunden sicher der beste Weg zu sein...
Vielen Dank nochmal für die Unterstützung!
mrs
als Antwort auf: [#559395] Top
 
X