[GastForen Programme Print/Bildbearbeitung Adobe InDesign UV-Lack-Kanal / Bitmapkanal in PS? / Oder Pfade in InDesign?

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Print/Bildbearbeitung - Photos, Layout, Design
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

UV-Lack-Kanal / Bitmapkanal in PS? / Oder Pfade in InDesign?

Stephan_M
Beiträge gesamt: 480

19. Nov 2009, 11:56
Beitrag # 1 von 11
Bewertung:
(8015 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Diese Frage berührt ein wenig Photoshop / InDesign / und Druckvorstufe, aber ich glaub sie ist hier am Besten aufgehoben.

Ich habe Instrumentenbilder. Sie haben Clippingpfade und sind in Indesign (dt.,CS4) freigestellt platziert.
Ich möchte die Bilder mit Lack/Sonderfarbe überdrucken lassen.


Hier ist, was ich KANN:
Den Clippingpfad in Photoshop in eine Auswahl umwandeln, einen Kanal "Lack" anlegen und entsprechend der Bitmap-(marching ants) Auswahl schwarz/weiss einfärben.
So bekommen ich InDesign für den Lackdruck einen schönen Sonderfarbenkanal der auch korrekt im PDFX1a rauskommt.
Aber Es ist ja nun ein Bitmapkanal. Ist das ok?

Wäre es nicht schöner und richtiger, wenn man die Bilder in Indesign mit einer Pfadfläche überlagern könnte, die mit Sonderfarbe gefüllt ist? Wie bekomme ich die Beschneidungspfade aus den Bilder für InDesign als Polygon? Und bündig über die Bilder?

Mein Drucker weiss nicht was besser wäre und möchte die Bitmap-Version jetzt erstmal ausprobieren. Ich wäre aber schon gerne vorbereitet. Und wenn es einen schnelleren Weg gäbe als das Kanäle anlegen in Photoshop und neuplatzieren der Bilder, also mit Pfadflächen, wäre das auch klasse.

(anbei ein Screenshot des Drucktests mit Bitmap-Sonderfarb-Kanälen in den Instrumenten)

lieben Gruß
Stephan

Anhang:
Screenshot_Lack_Drucktest.jpg (251 KB)
X

UV-Lack-Kanal / Bitmapkanal in PS? / Oder Pfade in InDesign?

Stephan_M
Beiträge gesamt: 480

19. Nov 2009, 12:03
Beitrag # 2 von 11
Beitrag ID: #424530
Bewertung:
(8011 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Argh! In dem Moment wo ich das Post abschicke fällt mir die Lösung wie Schuppen von den Augen. Lag die ganze Zeit vor meiner Nase.

Der Lack-Kanal in Photoshop kann einfach vollflächig (rechteckig) über das ganze Bild gehen, und freigestellt wird das Bild ja denn eh schon automatisch und schön durch den Clipping-Pfad in InDesign! Man, bin ich BLÖD!

Von mir aus könnt Ihr das Posting löschen - oder belassen für Suchende.

Danke und Gruß,
Stephan


als Antwort auf: [#424527]

UV-Lack-Kanal / Bitmapkanal in PS? / Oder Pfade in InDesign?

Kai Rübsamen
  
Beiträge gesamt: 4684

19. Nov 2009, 12:16
Beitrag # 3 von 11
Beitrag ID: #424533
Bewertung:
(8000 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Stephan,

ich mach das immer so das ich das Bild mit dem Freisteller dupliziere, das Duplikat per Objekt | Beschneidungspfad | Beschneidungspfad in Rahmen konvertiere und diesem dann auf einer Ebene Lack eine Sonderfarbe (überdruckend) zuweise.


als Antwort auf: [#424530]

UV-Lack-Kanal / Bitmapkanal in PS? / Oder Pfade in InDesign?

Stephan_M
Beiträge gesamt: 480

19. Nov 2009, 12:21
Beitrag # 4 von 11
Beitrag ID: #424535
Bewertung:
(7989 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Perfekt. "Beschneidungspfad in Rahmen umwandeln" kannte ich nicht. Deine Lösung ist mir lieber, weil sie ~in Indesign bleibt~.

Besten Dank,
Stephan


als Antwort auf: [#424533]

UV-Lack-Kanal / Bitmapkanal in PS? / Oder Pfade in InDesign?

Kai Rübsamen
  
Beiträge gesamt: 4684

19. Nov 2009, 12:26
Beitrag # 5 von 11
Beitrag ID: #424536
Bewertung:
(7981 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
und du kannst dir global fürs Dokument einfach die Lackebene ein- u. ausblenden!

Die ScriptAzubis haben die Tage ein Skript zum "Beschneidungspfad in Rahmen umwandeln" geschrieben. Viell. könntest du das Skript so erweitern,

das es prüft ob ein Beschneidungspfad in einem Bild vorhanden ist,
ein Duplikat erzeugt,
den Rahmen umwandelt,
die Sonderfarbe zuweist u.
auf die Ebene Lack legt.

Die Bilder die dann versehentlich eine Lackform erhalten haben löschst du einfach auf der Ebene Lack.


als Antwort auf: [#424535]

UV-Lack-Kanal / Bitmapkanal in PS? / Oder Pfade in InDesign?

Stephan_M
Beiträge gesamt: 480

19. Nov 2009, 12:29
Beitrag # 6 von 11
Beitrag ID: #424537
Bewertung:
(7972 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Sehr gute Idee! Das kriege ich hin. Echt Danke fürs mitdenken.


als Antwort auf: [#424536]

UV-Lack-Kanal / Bitmapkanal in PS? / Oder Pfade in InDesign?

Kai Rübsamen
  
Beiträge gesamt: 4684

19. Nov 2009, 12:40
Beitrag # 7 von 11
Beitrag ID: #424540
Bewertung:
(7963 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Falls du´s schreibst fänd ich´s schön wenn du das Script in der Werkstatt veröffentlichst damit wir was draus lernen können. Danke.


als Antwort auf: [#424537]

UV-Lack-Kanal / Bitmapkanal in PS? / Oder Pfade in InDesign?

Stephan_M
Beiträge gesamt: 480

19. Nov 2009, 12:53
Beitrag # 8 von 11
Beitrag ID: #424546
Bewertung:
(7942 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Die PDF-Dateien werden auch wesentlich schlanker, weil kein weiterer Bitmapkanal in den Bildern ist. ;) Und mit dem Skript "Duplicate in Place" von, ich glaub auch MarcAutret, geht's nochmal so gut.

Gruß,
Stephan


als Antwort auf: [#424540]
(Dieser Beitrag wurde von Stephan_M am 19. Nov 2009, 12:58 geändert)

UV-Lack-Kanal / Bitmapkanal in PS? / Oder Pfade in InDesign?

Bonsai
Beiträge gesamt: 98

20. Nov 2009, 16:37
Beitrag # 9 von 11
Beitrag ID: #424701
Bewertung:
(7852 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Pfade ist definitiv die richtige Variante aus Sicht des Lackplattenherstellers.
Je nach Art der Herstellung (Thema Schneidplotter) können die Plattenersteller mit Bitmaps nichts anfangen und sind gezwungen die Pfade selbst anzulegen.

Gruss


als Antwort auf: [#424546]

UV-Lack-Kanal / Bitmapkanal in PS? / Oder Pfade in InDesign?

Stephan_M
Beiträge gesamt: 480

20. Nov 2009, 16:50
Beitrag # 10 von 11
Beitrag ID: #424705
Bewertung:
(7845 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Danke für die Information.

besten Gruß,
Stephan


als Antwort auf: [#424701]

UV-Lack-Kanal / Bitmapkanal in PS? / Oder Pfade in InDesign?

Stephan_M
Beiträge gesamt: 480

5. Feb 2010, 12:53
Beitrag # 11 von 11
Beitrag ID: #432793
Bewertung:
(7396 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,

Hier das Ergebnis:

das Skript legt für jedes mit Pfad freigestellte Bild nun also eine Kopie des Bildes in die Ebene "Lack" (Existenz wird vorausgesetzt), konvertiert den Freistellpfad der Bildkopie in einen Rahmen (um die freigestellte Form zu erhalten), löscht das Bild heraus und weist den Objektstil "Lack" zu (Existenz wird vorausgesetzt, welcher eine Volltonfarbe zuweisen und das Objekt auf überdrucken stellen sollte).

Das Skript ist eine Erstversion und ziemlich unintelligent was Unterscheidungen angeht. Sicher wird sich der ein oder andere das Skript noch verbessern müssen, aber so spart es schonmal enorm klickarbeit.

beste Grüße,
Stephan

Code
var document = app.activeDocument; 
var myImageList = document.allGraphics;

for (n = 0; n < myImageList.length; n++) {
myImage = myImageList[n];
if (myImage.clippingPath.clippingType==ClippingPathType.PHOTOSHOP_PATH) {
var myObj = myImage.parent;
myObj.duplicate();
var iPath = myImage.clippingPath;
iPath.convertToFrame();
myImage.remove();
var oStyle = app.activeDocument.objectStyles.item("Lack");
myObj.applyObjectStyle(oStyle);
var iLayer = app.activeDocument.layers.item("Lack");
myObj.itemLayer = iLayer;
}
}



als Antwort auf: [#424705]
X