hilfdirselbst.ch
Facebook Twitter gamper-media
Anonym
Beiträge: 22827
21. Dez 2004, 12:18
Beitrag #1 von 4
Bewertung:
(1755 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Umschlag erstellen, aber wie?


Hallo

Ich muß zum ersten Mal einen Katalogumschlag erstellen (InDesign CS), mit Einschlag auf der Vorderseite.
Wer kann mir einen Tip geben, wie ich das Dokument am Besten anlege.
Alles in einem Dokument? Oder jedes Element separat. Worauf muß ich achten beim Beschnitt usw.??

Wäre super, wenn mir jemand aus der Klemme helfen könnte.

Danke

Claudia Top
 
X
Christoph Steffens  M 
Beiträge: 4750
21. Dez 2004, 12:40
Beitrag #2 von 4
Beitrag ID: #131813
Bewertung:
(1755 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Umschlag erstellen, aber wie?


hallo,
ich denke, dass es gängige Praxis ist, den kompletten Umschlag, inklusive Rücken, Einschlag usw. in einem Dokument anlegt.
Man muss sich u.U. aber ein wenig Zeit lassen und Sorgfalt walten lassen beim Anlegen. Kompliziert wird es dann eventuell, wenn der Einschlag schmal zuläuft oder produktionsbedingte buchbinderische Zugaben (z.B. am Rücken) miteinrechnen muss.
Alle Schnitt- und Falzmarken, die ID nicht automatisch einbringt sollten als linien manuell gesetzt werden.
0,2 mm starke Linien in der Farbe [Passkreuze] eignen sich dazu ganz gut. Wenn du diese dann noch auf eine eigene, geschützte Ebene stellst, verhinderst du versehendliches verschieben.

Grüßle
Christoph Steffens
http://www.indesign-worker.com

+++++++++++++++++++++++++++
PDF-Workflow von Haeme Ulrich als EBook 23,20 Euro
http://shop.publishing-worker.com
als Antwort auf: [#131810] Top
 
U_Kohnle
Beiträge: 421
21. Dez 2004, 13:15
Beitrag #3 von 4
Beitrag ID: #131820
Bewertung:
(1755 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Umschlag erstellen, aber wie?


ja, man sollte einen Umschlag als eigenes Dokument anlegen. Je nach Weiterverarbeitung beim Buchbinder muß die Papierstärke des Umschlags, eventuell Falz, Blockrundung, Stand für Prägung, Zugabe für Beschnitt usw. berücksichtigt werden.
Es empfiehlt sich auf jeden Fall, die Weiterverarbeitung vor Beginn genau abzuklären

gruss

uli kohnle
http://www.edition-phantasia.de
als Antwort auf: [#131810] Top
 
nke
Beiträge: 340
21. Dez 2004, 18:39
Beitrag #4 von 4
Beitrag ID: #131901
Bewertung:
(1755 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Umschlag erstellen, aber wie?


Hallo,
da wäre zuerst zu klären: Paperback oder Hardcover.

Im ersten Fall ergeben sich die Dimensionen des Dokuments:
Breite: 2x Breite des späteren Buches plus Buchrücken), Höhe ist die spätere Buchhöhe

Im zweiten Fall wird genauso gerechnet, aber es kommt bei der Breite ein Zuschlag für die Rundung am Buchrücken dazu (wenige mm, das sollte anhand der Dicke des Buchblocks an einem anderen Musterbuch gemessen werden), mir sagen das die Spezialisten aus der Druckerei.

Bei Paperback werden die Bilder oder Farben rund 5 mm über den Rand des Dokumentes hinausgezogen (damit die Schneidemaschine etwas "Luft" hat), bei den Paperbacks muss ich immer diese Objekte 15 mm über den Rand hinausziehen, da die damit bedruckte Folie um den Rand des Buches gezogen wird.

Ansonsten ist es etwas Rechnerei: Breite der Textfelder, Schriftgröße, Größe und Position der Bilder, aber mit etwas Schwung wird das.
Grüße
Norbert
als Antwort auf: [#131810] Top
 
X