[GastForen Programme Print/Bildbearbeitung QuarkXPress Unbenutze Schriften enfernen

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Print/Bildbearbeitung - Photos, Layout, Design
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

Unbenutze Schriften enfernen

Coolio
Beiträge gesamt: 217

26. Okt 2004, 17:36
Beitrag # 1 von 10
Bewertung:
(1407 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo zusammen
Weiss jemand wie ich in XPress 6.1 unbenutze Schriften entferne?

Das Dokument hatte mal ziemlich viel Inhalt. Im Piststop wurde dauernd die Meldung "Font T1 ist ein Typ 3-Font". Unser Rip akzeptiert jedoch keine T3-Fonts und das ist auch gut so.
Nun habe ich sämtlichen Ihnhalt gelöscht. Es ist also kein Element mehr im Dokument.(ausser einer Farbbox, damit XPress auch druckt)

Trotzdem erkennt Pitstop eine Typ 3-Font. Flightcheck teilt mir auch mit das diverse unbenutze Schriften im Dokument enthalten sind. Nun möchte ich diese entfernen damit ich der Lösung etwas näher komme.

Gruss Jürg
X

Unbenutze Schriften enfernen

Bernhard Werner
Beiträge gesamt: 5103

26. Okt 2004, 19:47
Beitrag # 2 von 10
Beitrag ID: #118828
Bewertung:
(1407 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Jürg,

rufe über Menü -> Hilfsmittel -> Verwendungen... die Schriftenübersicht auf (F13). Dort kannst du die entsprechenden nicht verwendeten Schriften gegen die im Dokument verwendete Schriften austauschen.

Gruß
Bernhard


als Antwort auf: [#118800]

Unbenutze Schriften enfernen

Coolio
Beiträge gesamt: 217

27. Okt 2004, 09:36
Beitrag # 3 von 10
Beitrag ID: #118911
Bewertung:
(1407 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Bernhard.
Besten Dank für Deine Antwort. Das Problem ist jedoch das in der "Verwendung" die Schriften nicht auftauchen. Der Reiter "Schriften" ist leer.

Flightcheck jedoch teilt mir mit das noch Schriften im Dokument enthalten sind.

Ich habe vergessen zu erwähnen das dieses Dokument mal 30MB schwer war. Ich habe dann alle Seiten, ausser die erste aus dem Dokument gelöscht. Auf der ersten Seite dann wurden auch alle Elemente in den Daten-Nirvana geschickt. Nun habe ich also ein "leeres" Dokument (84KB) das eber anscheinend noch "versteckte" Schriften enthält und einen Typ 3 Fehler ausgibt. Ein neu erstelltes, genau identisches Dokument hat nur 56KB und kein Typ 3 Problem.

Ich schlussfolgere also dass das Typ 3 Problem auftaucht weil noch Datenmüll im Dokument ist.

Meine Frage ist also gibt es ein Script oder sonst ein Tool das in der Lage ist, Quark Dateien von Datenmüll zu befreien?

Merci + Gruss Jürg


als Antwort auf: [#118800]
(Dieser Beitrag wurde von Coolio am 27. Okt 2004, 09:37 geändert)

Unbenutze Schriften enfernen

Bernhard Werner
Beiträge gesamt: 5103

27. Okt 2004, 09:49
Beitrag # 4 von 10
Beitrag ID: #118913
Bewertung:
(1407 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Jürg,

sind denn noch Stilvorlagen definiert? Was passiert, wenn du das Dokument mit gedrückter alt-Taste aus dem Öffnen-Menü QXPs öffnest? Wie schaut es auf der Musterseite und deren Montagefläche aus?

Wenn das nicht hilft: Kannst du die Datei mal zum Download bereitstellen? Hans H. und Thomas R. würde das sicherlich auch interessieren. :-)

Gruß
Bernhard


als Antwort auf: [#118800]

Unbenutze Schriften enfernen

Coolio
Beiträge gesamt: 217

27. Okt 2004, 12:11
Beitrag # 5 von 10
Beitrag ID: #118973
Bewertung:
(1407 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Bernhard
Keine Stillvorlagen und ein Öffnen mit der Alttaste bringt auch keine Verbesserung.

Hier sind die 2 Dokumente als ZIP:
http://www.senn-online.ch/Testdokumente.zip

Dokument ok, ist das neu erstellte
Dokument falsch, ist das aufgeblasene Dokument indem man den Mülle entfernen sollte.

Viel Spass beim Wüten. Hoffe es kommt eine lösung dabei heraus.

Gruss Jürg


als Antwort auf: [#118800]

Unbenutze Schriften enfernen

Bernhard Werner
Beiträge gesamt: 5103

27. Okt 2004, 12:34
Beitrag # 6 von 10
Beitrag ID: #118982
Bewertung:
(1407 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Jürg,

ich sehe schon in der ersten Zeichenstilvorlage eine "CorporateSBQ-Regular". Weiter geht es mit der "Utopia Italic"...

Das Dokument ist also noch "voller" Schriften. :-)

Was passiert, wenn du die Stilvorlagen der alten Datei in die neue importierst ("Anfügen")?

Gruß
Bernhard


als Antwort auf: [#118800]

Unbenutze Schriften enfernen

gremlin
Beiträge gesamt: 3586

27. Okt 2004, 12:45
Beitrag # 7 von 10
Beitrag ID: #118988
Bewertung:
(1407 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
hallo coolio

t3-schriften kenn ich in zwei zusammenhängen.
1. defekte ps-schriften können unter umständen als typ-3 in einem pdf landen.
2. einige layoutprogramme erzeugen benutzerdefinierte rahmen mittels typ-3-fonts. auch muster können aus typ-3-fonts bestehen.

wenn du von pitstop die entsprechende meldung erhältst: lass dir die fragliche stelle von ihm zeigen! geht das? wie hast du eigentlich dein pdf erzeugt? kannst du es vielleicht auch mal zur verfügung stellen? ich wollte eben das ganze hier nachvollziehen - mein pdf enthält keine t3-fonts.

auffällig an deinem dokument ist übrigens, dass es mit xpress-version 4.11 erzeugt wurde...

gruss. gremlin


als Antwort auf: [#118800]

Unbenutze Schriften enfernen

Coolio
Beiträge gesamt: 217

27. Okt 2004, 13:17
Beitrag # 8 von 10
Beitrag ID: #119003
Bewertung:
(1407 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo zusammen
Also ich glaube ich sehe von lauter Bäumen den Wald nicht mehr. ;-)
Ich weiss nicht was ich angeschaut habe demit ich die Zeichenstilvorlagen nicht gesehen habe.
Habe mal alle gelöscht. Das Typ 3 Problem ist aber immer noch vorhanden.

Pitstop zeigt mir auf die Druckermarken resp. deren Text. Dieser Text ist übrigens im PDF verpixelt. Wenn wir dieses Problem haben dann zeigt das PitstopLogFile zu 99% auf die Druckermarken. Es könnte also etwas mit der Helvetica zu tun haben. Aber wiso tritt das Problem nicht auf wenn ich ein neues Dokument mache???

Das PDF wird über Helios auf einen einen Unixdistiller 6.0.1 geschickt.
Danach mit Pitstop Server kontrolliert.

Dass das Dokument noch aus XP 4.11 stammt ist mir auch aufgefallen. Sollte aber kein Problem darstellen zumal es ja nicht das einzige Dokument ist das in XP6 konvertiert wurde.

Ich habe hier:
http://www.senn-online.ch/Testdokumente.zip
nochmals ein neues ZIP mit dem fraglichen PDF Dokument gemacht.

BTW: Schon mal das Dokument "XXXschlecht" im Textedit angeschaut? Kurz vor dem EOF. Interessant oder?

Bis bald + Danke
Jürg


als Antwort auf: [#118800]

Unbenutze Schriften enfernen

gremlin
Beiträge gesamt: 3586

27. Okt 2004, 13:30
Beitrag # 9 von 10
Beitrag ID: #119013
Bewertung:
(1407 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
hallo jürg

der hinweis auf die 4er-version war auch in bezug auf den datenmüll gedacht (tatsächlich interessant, was da drin steht ;-) )

bei deinem typ-3-font-problem handelt es sich offenbar um den ersten von mir geschilderten fall. auch ist das problem nicht im dokument zu suchen, sondern in der courier, die dem pdf-erzeuger - in diesem falle also der unixdistiller - zur verfügung steht. hier geht was schief...!

gruss. gremlin


als Antwort auf: [#118800]

Unbenutze Schriften enfernen

Coolio
Beiträge gesamt: 217

27. Okt 2004, 14:15
Beitrag # 10 von 10
Beitrag ID: #119039
Bewertung:
(1407 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Gremlin
BINGO! Gut gemacht Watson.

Musste mit Schrecken feststellen das die Courier die wir hier benützen anscheinend Defekt ist. Suitcase kann jedenfalls keine Vorschau erzeugen. Habe mal die Courier TT geladen und, Voilà, es ging. Habe mir mal die Courier angeschaut die der Distiller benützt. Aber diese scheint i.o. zu sein. Ich werde also mal mit unserem Schriftenguru reden. Was interessant an der Geschichte ist ich muss den Font in Suitcase nicht mal aktivieren damit der Fehler auftritt.

Vielen Dank Euch beiden für die Hilfe
Jürg

... Wobei ja immer noch offen ist wiso zum Teufel noch Textpassagen im Dokument enthalten sind die eigendlich ja gar nicht mehr da sind....


als Antwort auf: [#118800]
X

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
29.09.2022

IDUGS#85 Press2id

Zoom Meeting
Donnerstag, 29. Sept. 2022, 19.00 - 21.00 Uhr

Vortrag

Kennst du WordPress? Vielleicht. Verwendest du WordPress? Ja, klar! WordPress ist das am weitesten verbreitete System für die Erstellung von Webseiten. Um Webseitenbau soll es auf dieser IDUG aber nicht gehen. Gregor zeigt press2id (github.com/grefel/press2id). Seine Open-Source-Lösung für die Verbindung von Web und InDesign. Richtig gelesen: InDesign liest mithilfe von press2id die Inhalte der WordPress-Webseiten und generiert daraus Zeitschriften, Kataloge, Programmhefte oder Bierdeckel (das zeigen wir natürlich auch!). So wird die „Content First“ Theorie zu einer konkret anwendbaren Praxis, ohne gleich die ganz großen Räder zu drehen. Versprochen: Jeder kann nach der IDUG innerhalb kürzester Zeit Daten von WordPress nach InDesign importieren. Aber Achtung: Prinzipiell kann press2id aus jeder Website, oder besser Contentmanagementsystem (CMS) Daten auslesen und nach InDesign importieren! Spannend, oder? Danach geht es in die Praxis: Stefan hat die Webseite des Parktheater Iserlohn (parktheater-iserlohn.de) gestaltet. Die gedruckten Spielpläne (parktheater-iserlohn.de/interaktive-spielplaene) werden mit press2id realisiert. Wir schauen in den Maschinenraum und zeigen, wie die Lösung des Projekts realisiert wurde.

Nein

Organisator: InDesign Usergroup Stuttgart

Kontaktinformation: Christoph Steffens, E-Mailidug AT satzkiste DOT de

https://idugs85.eventbrite.de/

Von Wordpress nach InDesign
Veranstaltungen
08.11.2022

Frankfurt, Fraport Conference Center
Dienstag, 08. Nov. 2022, 13.30 - 18.00 Uhr

Seminar

Auf der Enfocus World Tour stellen wir Ihnen gemeinsam mit Enfocus die aktuellen Highlights von Enfocus Switch und dem Impressed Workflow Server (IWS) vor. Wir präsentieren Ihnen anhand typischer Aufgabenstellungen in einem modernen Produktionsbetrieb die Möglichkeiten, die Enfocus Switch für die Automatisierung und Standardisierung von Abläufen bietet. Wir haben sowohl für Produktionsverantwortliche als auch technisch Interessierte ein spannendes Programm vorbereitet, bei dem Sie sicherlich viel Neues erfahren werden, welches Sie in Ihrem eigenen Betrieb umsetzen können. Die Veranstaltung bietet darüber hinaus eine hervorragende Möglichkeit, sich mit anderen Anwendern und Workflow-Spezialisten auszutauschen und Antworten auf konkrete Aufgabenstellungen zu erhalten, welche Sie mit Hilfe von Enfocus Switch/IWS umsetzen möchten.

Wir sind jeweils an 2 Tagen in Frankfurt, Hamburg und München vor Ort. Der erste (halbe) Tag richtet sich in erster Linie an Betriebsleiter und Produktionsverantwortliche in Druckereien - ist also weniger technisch orientiert - sondern gibt einen Überblick zu den heutigen Möglichkeiten einer automatisierten Produktion.

Der zweite Tag (Switch Anwender-Treffen) richtet sich an bestehende Switch-Anwender und Administratoren.

Anmeldung und weitere Infos: https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=310

Ja

Organisator: Enfocus/Impressed

Kontaktinformation: Silvia Noack, E-Mailsnoack AT impressed DOT de

https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=310

Enfocus World Tour 2022