[GastForen Diverses Design & Praxis / Fotografie / Bildbearbeitung Unerlaubte Nutzung eines Fotos...

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

Unerlaubte Nutzung eines Fotos...

jo
Beiträge gesamt: 212

5. Nov 2007, 14:58
Beitrag # 1 von 13
Bewertung:
(9304 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo!

Habe gerade ein Foto von mir auf der Website eines großen internationalen Unternehmens entdeckt. Die Nutzung wurde von mir nicht autorisiert, bzw. ich wusste gar nichts davon, da das Foto vor Jahren bei einem Auftrag für einen anderen Kunden entstanden ist. An den Wolken und Wellen (Architektur mit See) kann ich aber erkennen, dass das geklaute Bild von dem Dia stammt, das ich mir behalten habe. Also hat der Dieb es vermutlich von meiner Website, da es sonst nirgends veröffentlicht wurde.
Meine Frage: Was würdet Ihr denen in Rechnung stellen?

Dabk+Gruß,
Jo
X

Unerlaubte Nutzung eines Fotos...

Freeday
Beiträge gesamt: 5712

5. Nov 2007, 16:15
Beitrag # 2 von 13
Beitrag ID: #320661
Bewertung:
(9266 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Zunächst mal würde ich die Firma darum bitten, das Foto zu entfernen
oder eine entsprechendes Angebot für die Entschädigung zu unterbreiten.

Sollte die Firma darauf nicht reagieren kannst Du im Hinblick darauf, dass
die alleinigen Rechte bei Dir liegen, den Kunden abmahnen.

Nutzungstarife wurden hier mehrfach diskutiert, über die Forensuche wirst
Du sicher fündig!

Gruss Stefan


************************************************************************
P: MacBook Unibody, 4 GB RAM, CS3 / KORG SV-1 / iPhone 5 / iPad 2
G: iMac 24'' Alu 3.06GHz OS X 10.6 / 4GB RAM / 1TB / LaCie Quadra 1TB Backup / CS4
----------------------------- Ein .jpg sagt mehr als tausend .docs -----------------------------


als Antwort auf: [#320645]

Unerlaubte Nutzung eines Fotos...

Peter Samuel
Beiträge gesamt:

5. Nov 2007, 17:26
Beitrag # 3 von 13
Beitrag ID: #320690
Bewertung:
(9247 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Auch von meiner Website wird zunehmend fleissig geklaut.
Da du verlockend viele schöne brauchbare Bilder auf deiner Site hast,
empfehle ich dir einen Copyrighthinweis, der permanent beim Betrachten aller Fotos
sichtbar ist, wie ich es bei meinen Portfolios gemacht habe. Im Moment hast du den ja nur im Impressum / Kontakt. (Ich weiss, sollte eigentlich ausreichen, aber eben...)
Gruss
Peter


als Antwort auf: [#320645]
(Dieser Beitrag wurde von Peter Samuel am 5. Nov 2007, 17:28 geändert)

Unerlaubte Nutzung eines Fotos...

jo
Beiträge gesamt: 212

6. Nov 2007, 12:57
Beitrag # 4 von 13
Beitrag ID: #320816
Bewertung:
(9203 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hi!

Auch wenn ich nicht denke, dass derlei Diebstähle aus Unwissenheit passieren,
irgendsowas werde ich wohl unternehmen müssen.

Besten Dank auf alle Fälle!

Gruß,
Jo


als Antwort auf: [#320690]

Unerlaubte Nutzung eines Fotos...

Hubertus Küppers
Beiträge gesamt: 101

6. Nov 2007, 16:36
Beitrag # 5 von 13
Beitrag ID: #320892
Bewertung:
(9178 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Grundsätzlich gilt, ein mißbräuchliche Verwendung ist eine Straftat.
Dafür gibt es Anwälte.
Wenn Dir die Firma bekannt ist hinschreiben, allerdings zur Bewislegung einen Screenshot machen.
Falls die nicht reagieren, Rechnung schreiben und dem Anwalt übergeben.
beste Grüße Hubertus


www.captureartist.com


als Antwort auf: [#320816]

Unerlaubte Nutzung eines Fotos...

WolfJack
Beiträge gesamt: 2851

9. Nov 2007, 21:57
Beitrag # 6 von 13
Beitrag ID: #321660
Bewertung:
(9114 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Andere interessante Variante:

Ich habe in den roaring 80th etwa 10 Portraitfotos von einem weltbekannten Künstler an einen Millionär verkauft, der sich für alle Aufnahmen entschied, auf denen auch er zu sehen ist. Er managte diese berühmte Perönlichkeit seinerzeit.

Nun hat er eines dieser Fotos in einer Hochglanzzeitschrift ganzseitig im Zusammenhang mit einem Interview zur Veröffentlichung freigegeben und zwar mit der BU: "Fotos: Privat"...

Ich bin natürlich daran interessiert, als Urheber dieser erstklassigen Aufnahme erwähnt zu werden. Ich kann diesen Vorgang nicht rückgängig machen und für einen Widerruf in einer der nexten Ausgaben kann ich mir auch nix kaufen..

Was würdet Ihr an meiner Stelle unternehmen?
Würde ein Anwalt etwas nützen oder ist der Verkauf der Fotos Grund genug, alle Rechte daran an den Käufer abgetreten zu haben?
Bin ehrlich gesagt etwas ratlos und würde mich über Eure Meinung freuen, bevor ich da falsche Schritte einleite... Smile
tia

Herzliche Grüße Wolfram Jacob


http://www.webdesignausberlin.de/showit
Facebook: http://shuu.de/1dd


als Antwort auf: [#320892]

Unerlaubte Nutzung eines Fotos...

Thomas Richard
Beiträge gesamt: 19079

9. Nov 2007, 22:30
Beitrag # 7 von 13
Beitrag ID: #321666
Bewertung:
(9109 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Schick ihm einen netten Brief, in dem du dich freust, deine Bilder an so prominenter Stelle wiedergesehen zu haben, und das es dich freut, dass sie ihm noch so zusagen (sonst hätte er sie nicht freigegeben), und du hättest es nett gefunden namentlich als Schöpfer der Werke erwähnt zu werden, aber nun sei es eben zu spät und du hättest Verständnis dafür, dass er sich nicht an jeden erinnern kann, der ihn mal abgelichtet hat. Möchtest aber darauf hinweisen das du jederzeit wieder für derart zeitlose und langlebige Aufnahmen zur Verfügung zu stehst.

Nicht so pepp wie ich jetzt, aber mit dem Grundtenor: Du hast was gut bei ihm - du willst nichts geschenkt, nur bei zukünftigen Arbeiten wohlwollend berücksichtigt werden.

PS: Wenn es Fotoabzüge waren, warum stehst du dann nicht hinten drauf?


MfG

Thomas


Und wenn dir geholfen wurde, hilf uns, dies auch weiterhin zu können.
http://www.hilfdirselbst.ch/info/


als Antwort auf: [#321660]

Unerlaubte Nutzung eines Fotos...

gpo
Beiträge gesamt: 5520

9. Nov 2007, 23:33
Beitrag # 8 von 13
Beitrag ID: #321673
Bewertung:
(9091 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Moin,

falsche Schritte....???

das Problem "ist tiefer" gelegt wie so oft.
früher hatten wir ja kein iNet und auch nicht diese scheinheiligen Kopiermethoden,
also konnte sich auch keiner vorstellen, wohin das mal führt!

ich habe solche Probleme meist so gelöst...
Jobs die mir (zu jederzeit) "normal" erschienen hatten einen Preis der die uneingeschränke Nutzung beinhaltete.

bei besseren Sachen gab es dann durchaus Verträge,
die natürlich ständig gebrochen wurden, egal was drinstand!!!

das irgendwie zu unterbinden...sehe ich kaum Chancen

die Leute/Kunden/Auftraggeber meinen immer...sie hätten es "gekauft" auch wenn nur Nutzungsrechte vergeben waren.

nur wir heißen eben noch CocaCola oder Damler Benz:))
Mfg gpo


als Antwort auf: [#321666]

Unerlaubte Nutzung eines Fotos...

WolfJack
Beiträge gesamt: 2851

10. Nov 2007, 06:38
Beitrag # 9 von 13
Beitrag ID: #321680
Bewertung:
(9066 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf [ Thomas Richard ] Schick ihm einen netten Brief, in dem du dich freust, deine Bilder an so prominenter Stelle wiedergesehen zu haben..

Nicht so pepp wie ich jetzt, aber mit dem Grundtenor: Du hast was gut bei ihm - du willst nichts geschenkt, nur bei zukünftigen Arbeiten wohlwollend berücksichtigt werden.

PS: Wenn es Fotoabzüge waren, warum stehst du dann nicht hinten drauf?


Hi Tom,
keine schlechte Idee, die Angelegenheit auf die Nette regeln zu wollen..
Ist nicht unbedingt meine Stärke, wie so mancher 'hier' sicher nocht nicht übersehen hat!
Mad
Andererseits geht die "VG-Bildkunst" (als Beuys-Verwalterin) extrem hart mit Urheberrechten und veröffentlichten Fotos des Meisters um und holt sich im Auftrag der Witwe in auch nur ansatzweise ungeklärten Fällen jeden Cent zurück und das nicht zu knapp!
Will sagen, es geht um richtig viel Geld..

Mich haben aber erst mal meine Rechte als Fotograf und Urheber des Fotos interessiert und nicht die sicherlich netten Möglichkeiten, auf bessere Zeiten zu hoffen..
Wink

Herzliche Grüße Wolfram Jacob


http://www.webdesignausberlin.de/showit
Facebook: http://shuu.de/1dd


als Antwort auf: [#321666]

Unerlaubte Nutzung eines Fotos...

WolfJack
Beiträge gesamt: 2851

10. Nov 2007, 06:53
Beitrag # 10 von 13
Beitrag ID: #321681
Bewertung:
(9066 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf [ gpo ] Moin,

falsche Schritte....??? ich habe solche Probleme meist so gelöst...
Jobs die mir (zu jederzeit) "normal" erschienen hatten einen Preis der die uneingeschränke Nutzung beinhaltete. bei besseren Sachen gab es dann durchaus Verträge, die natürlich ständig gebrochen wurden, egal was drinstand!!! das irgendwie zu unterbinden...sehe ich kaum Chancen - die Leute/Kunden/Auftraggeber meinen immer...sie hätten es "gekauft" auch wenn nur Nutzungsrechte vergeben waren. nur wir heißen eben noch CocaCola oder Damler Benz:)) Mfg gpo


Jaja.. die vertrackte Vertragsangelegenheit...

Das ist der Knackpunkt dieser Angelegenheit! Wäre ich 1982 so schlau wie heute gewesen, hätte man die Entwicklung voraussehen können. Wurde der Joseph doch schon zu Lebzeiten mit Traumpreisen gehandelt. Umso wertvoller sind heute Dokumentationen seiner Künstlerkarriere..

Das Urheberrecht wird von extrem teueren Anwälten vertreten und die Wahrscheinlichkeit, da seine Rechte als Urheber einzuklagen dürfte äußerst gering sein, es sei denn, man kann sich einen Anwalt leisten!

Wie Du schon sagst, als Fotograf sollte man auch zukünftig Verträge basteln, die auch die Zeiten überstehen und die Fronten klar abgrenzen.

Herzliche Grüße Wolfram Jacob


http://www.webdesignausberlin.de/showit
Facebook: http://shuu.de/1dd


als Antwort auf: [#321673]

Unerlaubte Nutzung eines Fotos...

Frank Fallgatter
Beiträge gesamt: 883

10. Nov 2007, 16:26
Beitrag # 11 von 13
Beitrag ID: #321721
Bewertung:
(9023 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf [ WolfJack ]
keine schlechte Idee, die Angelegenheit auf die Nette regeln zu wollen..
Ist nicht unbedingt meine Stärke, wie so mancher 'hier' sicher nocht nicht übersehen hat!


Mich haben aber erst mal meine Rechte als Fotograf und Urheber des Fotos interessiert und nicht die sicherlich netten Möglichkeiten, auf bessere Zeiten zu hoffen..



Naja, dennoch finde ich nach einem Blick auf deine Seite, dass tief in dir ein verkappter Romantiker schlummert.

Ich bin mir nicht sicher, ob der Besitz des entsprechenden Negatives bei nichtvorhandenem Vertrag dennoch ein eindeutiges Urheberrecht gewährleistet. Eigentlich müsste es so sein, aber da sollte man wohl wirklich nen Anwalt fragen.

Gruß
Frank


als Antwort auf: [#321680]
(Dieser Beitrag wurde von F.F. am 10. Nov 2007, 16:27 geändert)

Unerlaubte Nutzung eines Fotos...

WolfJack
Beiträge gesamt: 2851

10. Nov 2007, 17:44
Beitrag # 12 von 13
Beitrag ID: #321727
Bewertung:
(9006 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf [ F.F. ] Naja, dennoch finde ich nach einem Blick auf deine Seite, dass tief in dir ein verkappter Romantiker schlummert. Ich bin mir nicht sicher, ob der Besitz des entsprechenden Negatives bei nichtvorhandenem Vertrag dennoch ein eindeutiges Urheberrecht gewährleistet. Eigentlich müsste es so sein, aber da sollte man wohl wirklich nen Anwalt fragen.


Auf den Romantiker in mir bestehe ich sehr! Angelic

Der Smalltalk mit einem Anwalt ist ja auch geplant.. unabhängig davon hatte ich mir natürlich einige Anregungen, bzw. Tipps von den hellsten Köpfchen hier erhofft! Viel Danke jedenfalls erst mal..

Herzliche Grüße Wolfram Jacob


http://www.webdesignausberlin.de/showit
Facebook: http://shuu.de/1dd


als Antwort auf: [#321721]

Unerlaubte Nutzung eines Fotos...

Philyra
Beiträge gesamt: 509

1. Jan 2008, 20:43
Beitrag # 13 von 13
Beitrag ID: #328844
Bewertung:
(8564 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Die nette Tour mit Fristsetzung sollte man nicht auslassen. Man muß ja auch erst mal einen Anwalt finden, der die Sache nicht versiebt. Es gibt nämlich noch mehr schlechte Anwälte als schlechte Fotografen :) Urheberrechte u.ä. sind sehr komplex, ein normaler Anwalt kann sich bei den Erfolgsaussichten verschätzen oder Formfehler begehen. Wenn eine Zeitschrift ein Bild abdruckt, dann schreibt man denen einen freundlichen Hinweis und legt die Rechnung bei. Wenn der Millionär die Nutzungsrechte gar nicht besitzt, kann er sie auch nicht an die Zeitschrift weitergeben. Die Zeitschrift muß also den Fotographen direkt bezahlen, weil er der Rechteinhaber ist. Absprche mit irgendwelchen Dritten sind völlig unwichtig. Der Millionär ist also aus dem Spiel. Hat er der Zeitschrift gegenüber versichert, im Besitz dieser Rechte zu sein, kann die Zeitschrift die Kosten von ihm zurückholen. Das geht den Fotografen nicht an. Aber bezahlen muß die Zeitschrift den Fotografen zuvor direkt. Daß der Name des Urhebers zudem gefehlt hat, ist eine weitere Rechteverletzung. Wird die Rechnung nicht bezahlt, macht man weiter bis zum Zahlungsbefehl. Zahlt die Zeitschrift nicht oder widerspricht, geht es eben zu Gericht. Da legst Du dann Deine Negative auf den Tisch.


als Antwort auf: [#321727]
X

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
29.09.2022

IDUGS#85 Press2id

Zoom Meeting
Donnerstag, 29. Sept. 2022, 19.00 - 21.00 Uhr

Vortrag

Kennst du WordPress? Vielleicht. Verwendest du WordPress? Ja, klar! WordPress ist das am weitesten verbreitete System für die Erstellung von Webseiten. Um Webseitenbau soll es auf dieser IDUG aber nicht gehen. Gregor zeigt press2id (github.com/grefel/press2id). Seine Open-Source-Lösung für die Verbindung von Web und InDesign. Richtig gelesen: InDesign liest mithilfe von press2id die Inhalte der WordPress-Webseiten und generiert daraus Zeitschriften, Kataloge, Programmhefte oder Bierdeckel (das zeigen wir natürlich auch!). So wird die „Content First“ Theorie zu einer konkret anwendbaren Praxis, ohne gleich die ganz großen Räder zu drehen. Versprochen: Jeder kann nach der IDUG innerhalb kürzester Zeit Daten von WordPress nach InDesign importieren. Aber Achtung: Prinzipiell kann press2id aus jeder Website, oder besser Contentmanagementsystem (CMS) Daten auslesen und nach InDesign importieren! Spannend, oder? Danach geht es in die Praxis: Stefan hat die Webseite des Parktheater Iserlohn (parktheater-iserlohn.de) gestaltet. Die gedruckten Spielpläne (parktheater-iserlohn.de/interaktive-spielplaene) werden mit press2id realisiert. Wir schauen in den Maschinenraum und zeigen, wie die Lösung des Projekts realisiert wurde.

Nein

Organisator: InDesign Usergroup Stuttgart

Kontaktinformation: Christoph Steffens, E-Mailidug AT satzkiste DOT de

https://idugs85.eventbrite.de/

Von Wordpress nach InDesign
Veranstaltungen
08.11.2022

Frankfurt, Fraport Conference Center
Dienstag, 08. Nov. 2022, 13.30 - 18.00 Uhr

Seminar

Auf der Enfocus World Tour stellen wir Ihnen gemeinsam mit Enfocus die aktuellen Highlights von Enfocus Switch und dem Impressed Workflow Server (IWS) vor. Wir präsentieren Ihnen anhand typischer Aufgabenstellungen in einem modernen Produktionsbetrieb die Möglichkeiten, die Enfocus Switch für die Automatisierung und Standardisierung von Abläufen bietet. Wir haben sowohl für Produktionsverantwortliche als auch technisch Interessierte ein spannendes Programm vorbereitet, bei dem Sie sicherlich viel Neues erfahren werden, welches Sie in Ihrem eigenen Betrieb umsetzen können. Die Veranstaltung bietet darüber hinaus eine hervorragende Möglichkeit, sich mit anderen Anwendern und Workflow-Spezialisten auszutauschen und Antworten auf konkrete Aufgabenstellungen zu erhalten, welche Sie mit Hilfe von Enfocus Switch/IWS umsetzen möchten.

Wir sind jeweils an 2 Tagen in Frankfurt, Hamburg und München vor Ort. Der erste (halbe) Tag richtet sich in erster Linie an Betriebsleiter und Produktionsverantwortliche in Druckereien - ist also weniger technisch orientiert - sondern gibt einen Überblick zu den heutigen Möglichkeiten einer automatisierten Produktion.

Der zweite Tag (Switch Anwender-Treffen) richtet sich an bestehende Switch-Anwender und Administratoren.

Anmeldung und weitere Infos: https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=310

Ja

Organisator: Enfocus/Impressed

Kontaktinformation: Silvia Noack, E-Mailsnoack AT impressed DOT de

https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=310

Enfocus World Tour 2022