hilfdirselbst.ch
Facebook Twitter gamper-media

PlugIns, XTensions und Knowhow: Publishing-Worker.com

Tömsken
Beiträge: 720
10. Mai 2004, 23:26
Beitrag #1 von 6
Bewertung:
(1336 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Unkomprimierter Text


Hi.
Ich möchte mit Acrobat 6 Prof. eine PDF-Datei mit unkomprimiertem Text erzeugen, auf dass ich einzelne Wörter z. B. per Texteditor suchen und ersetzen kann.
Nur - es will mir partout nicht gelingen. Ich finde den Text im PostScript-Code nicht wieder.
Wo ist der Trick?

(Falls wichtig: Das Dokument wird in einem Layout-Programm angelegt [XPress oder Indesign] und enthält neben Text auch Vektor- und Bitmap-Grafiken.)

Besten Dank für Hinweise und Tipps,
Tom
(Dieser Beitrag wurde von Tömsken am 11. Mai 2004, 00:42 geändert)
Top
 
X
Markus Walker
Beiträge: 494
11. Mai 2004, 08:01
Beitrag #2 von 6
Beitrag ID: #84785
Bewertung:
(1336 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Unkomprimierter Text


Hallo Tömsken

Wie sicher auch in diesem Forum schon mal erwähnt wurde, ist PDF nicht Text sondern ein Datenformat ähnlich einem Datenbank-File. Niemand käme auf die Idee ein, sagen wir mal Access-File händisch zu editieren.

Wenn Du wirklich in die Niederungen des PDF eintauchen willst, führe Dir zuerst ein paar Kapitel der PDF Referenz zu Gemüte:
http://partners.adobe.com/...f/specifications.jsp

Einen guten Einstieg bietet folgende Präsentation:
http://www.planetpdf.com/...DFAsPackageAnnot.pdf

Zur Analyse des PDF gibt es Freeware-Tools:
http://www.acumentraining.com/Resources.html
http://www.enfocus.com/...edgeBase/browser.php


HTH
als Antwort auf: [#84761]
(Dieser Beitrag wurde von Markus Walker am 11. Mai 2004, 08:06 geändert)
Top
 
Tömsken
Beiträge: 720
11. Mai 2004, 14:29
Beitrag #3 von 6
Beitrag ID: #84884
Bewertung:
(1336 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Unkomprimierter Text


Hallo Markus,
besten Dank für die interessanten Links.

Das Editieren von PDFs macht in meinem Fall durchaus Sinn:
Online-Seminarteilnehmer bekommen zum Abschluss eines Tests ein personifiziertes "Diplom" in Form eines PDFs zugeschickt. Um mir das Generieren dieses PDFs auf dem Server zu sparen (und damit eine ganze Menge Arbeit und ggf. auch Lizenzkosten), möchte ich in einem fertigen PDF einfach die Platzhalter gegen den Reintext austauschen.
Das PDF soll vom Script eingelesen und z.B. der Platzhalter <vorname> per Suchen und Ersetzen durch "Klaus" ersetzt werden.

Ich hab' gestern Nacht noch "geforscht". Zwar weiß ich immer noch nicht, warum der Text stets komprimiert (oder chriffriert?) im PDF landet, aber notfalls sind Formular-Textfelder eine Alternative, denn deren Inhalte werden lesbar ins PDF eingebettet.
als Antwort auf: [#84761] Top
 
Markus Walker
Beiträge: 494
11. Mai 2004, 22:02
Beitrag #4 von 6
Beitrag ID: #84969
Bewertung:
(1336 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Unkomprimierter Text


Genau diese Art von Editieren bringt Dich eher früher als später in Teufelsküche! Zumindest gleiche Zeichenzahl müsste es schon sein, da sonst die Offsets der Cross-Reference-Table nicht mehr passen. Die Adobe-PDF-Viewer sind hier zwar einigermassen tolerant...

Die Alternative mit dem Textfeld ist hier sicher vorzuziehen. Möglicherweise liesse sich ja eine Batch-Sequenz aufbauen, welche den jeweiligen Namen abfragt und ins Diplon einfügt. Vor dem Speichern kann dann noch mit der JavaScript Methode «flattenPages()» das Textfeld in Seiteninhalt umgewandelt werden.
Schau Dir zu diesem Thema auch die Funktionalität der «Page Templates» an, welche hier eventuell auch nützlich sein könnten.
als Antwort auf: [#84761] Top
 
Max Wyss
Beiträge: 532
13. Mai 2004, 18:47
Beitrag #5 von 6
Beitrag ID: #85385
Bewertung:
(1336 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Unkomprimierter Text


Hier kann ich Markus nur unterstützen.

Wenn es darum geht, Texte in PDFs zu ersetzen oder so, gibt es, insbesondere bei Acrobat 6-berührten Dokumenten nur eines:

PFOTEN WEG!!

Es ist nur eine Frage der Zeit, bis ein derartig verändertes Dokument inwiderherstellbar vermurkst ist.

Der Weg über ein Formularfeld ist wesentlich einfacher und schneller. Zudem wäre es auch möglich, mittels der Template-Funktionalität auf einfache Weise eine ganze Reihe von derartigen Diplomen etc. zu erstellen.

Ach ja, um noch off-topic zu gehen, wenn derartige Diplome wirklich edel sein sollen, ist der gute alte Bleisatz das kostengünstigste auf dem Markt...

Max Wyss.
als Antwort auf: [#84761] Top
 
Tömsken
Beiträge: 720
17. Mai 2004, 18:34
Beitrag #6 von 6
Beitrag ID: #85972
Bewertung:
(1336 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Unkomprimierter Text


Soooo... es ist vollbracht:

Ich hab' also meine Flossen von vorgenerierten PDFs gelassen und sie stattdessen mit der freundlichen Hilfe von FPDF selber gemalt. Und - ich war überrascht, wie leicht das geht! Von der Installation bis zum fertigen, nachgebauten PDF hat's gerade mal eine Stunde gedauert.

Mein Fazit: Wer mal ähnliche "Probleme" hat wie ich, sollte sich FPDF zu Gemüte führen!

http://www.fpdf.org/
als Antwort auf: [#84761] Top
 
X