[GastForen Programme Print/Bildbearbeitung Adobe InDesign Unkorrekte Darstellung tschechischer Zeichen in InDesign

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Print/Bildbearbeitung - Photos, Layout, Design
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

Unkorrekte Darstellung tschechischer Zeichen in InDesign

Till Golkowski
Beiträge gesamt: 8

4. Mär 2010, 15:04
Beitrag # 1 von 8
Bewertung:
(12214 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Guten Tag!

Hier mein Problemszenario:
Ich habe eine Tabelle in Microsoft Excel (2000 v. 9.0.6926 SP-3) angelegt die tschechische Zeichen enthält, diese möchte ich nun als Txt-Datei in Adobe InDesign (CS 4 v. 6.0.4) per automatischer Datenzusammenführung als Datensatz einlesen.

Mein Problem dabei ist, dass wenn ich den Datensatz per automatischer Datenzusammenführung in InDesign importiere, die tschechischen Zeichen nicht vollständig und korrekt dargestellt werden können.

Zum Verständnis ein paar Screenshots:
Erstmal das ist der recht unspektakuläre Datensatz in Excel: http://img651.imageshack.us/...1/2218/tschech01.png

Ich habe nun versucht die Text Datei aus Excel verschieden abzuspeichern.
1. Als Unicodetext: Datensatz lässt sich einlesen, aber Zeichen werden nicht vollständig/vollkommen verquer/nicht korrekt dargestellt. (http://img684.imageshack.us/...4/3918/tschech02.png)
2. Als durch Tabs getrennte Txt-Datei: Datensatz lässt sich einlesen, aber Zeichen werden nicht korrekt dargestellt, durch "?" ersetzt. (http://img22.imageshack.us/...2/6467/tschech03.png)

Dann habe ich versucht die Txt-Datei mit dem Texteditor zu öffnen und nochmals mit verschiedener Codierung abzuspeichern.
1. Mit UTF-8 Codierung: Datei ließ sich nicht einlesen.
2. Mit Unicode/Unicode Big Endian Codierung: wie zu erwarten das gleiche wie bei dem normalen Unicode Text oben.
3. Mit ANSI Codierung: Datensatz lässt sich einlesen, Zeichen werden zwar nicht durch "?" ersetzt, aber die Buchstaben entweder nur ohne Zeichen dargestellt oder gänzlich entfernt. (http://img684.imageshack.us/...84/4192/tscech04.png)

Nach erfolgloser Google-Suche und der Suche hier im Forum, hoffe ich ihr habt noch einen hilfreichen Denkanstoß für mich wie ich den Datensatz am Besten abspeichere um die tschechischen Zeichen korrekt darstellen zu können.

Mein Betriebssystem ist übrigens Windows Vista Business SP1 64-bit.

Mit freundlichen Grüßen
Till Golkowski

(Dieser Beitrag wurde von Till Golkowski am 4. Mär 2010, 15:04 geändert)
X

Unkorrekte Darstellung tschechischer Zeichen in InDesign

Martin Fischer
  
Beiträge gesamt: 12685

4. Mär 2010, 15:27
Beitrag # 2 von 8
Beitrag ID: #435429
Bewertung:
(12197 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Till,

ich kann nicht auf alle Fragen eingehen, aber vielleicht einen Hinweis liefern.

> 1. Mit UTF-8 Codierung: Datei ließ sich nicht einlesen.

Versuch's mal mit UTF-16.

Was für einen Font verwendest Du zur Auszeichnung der tschechischen Zeichen?
Einen 8-bit-Font oder einen mit Unicode-Belegung?


als Antwort auf: [#435425]

Unkorrekte Darstellung tschechischer Zeichen in InDesign

Till Golkowski
Beiträge gesamt: 8

4. Mär 2010, 18:00
Beitrag # 3 von 8
Beitrag ID: #435443
Bewertung:
(12153 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Martin,

vielen Dank für die prompte Antwort!

Ich habe mir jetzt ein Programm besorgt welches die Txt-Datei in allerlei Kodierungen konvertiert (auch UTF-16), da mir der normale Texteditor nur die Kodierungensmöglichkeiten gibt die ich oben aufgeführt habe.
Nun war ich zwar in der Lage die Datei im Gegensatz zu UTF-8 zu importieren, aber die Zeichen werden auch hier nicht dargestellt. Ähnlich wie bei der ANSI Kodierung, nur wurden diesmal die Buchstaben nicht gänzlich entfernt, sondern eben nur die Zeichen nicht gesetzt und dafür der normale Buchstabe ohne das entsprechende Zeichen.

Als Font benutze ich die Helvetica Neue LT Pro (Opentype)
Bezüglich der Belegung meiner Schriftart, kannst Du mir sagen wo ich das nachsehen kann?
Ich habe auf der Herstellerseite und auch im Fonts-Ordner nachgeschaut aber nichts diesbezüglich finden können.


als Antwort auf: [#435429]

Unkorrekte Darstellung tschechischer Zeichen in InDesign

WernerPerplies
Beiträge gesamt: 2700

4. Mär 2010, 19:02
Beitrag # 4 von 8
Beitrag ID: #435445
Bewertung:
(12134 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Till,

wurden die Zeichen in Deinem Konvertierungsprogramm richtig dargestellt?

Wurden die Daten beim Reimport in Excel richtig dargestellt?

Kannst Du mir die verschiedenen exportierten Dateien zur Verfügung stellen.

Kannst Du mir eine Excel-Datei (bis Excel 2003) zur Verfügung stellen, bei der die Zeichen nach Reimport richtig dargestellt werden?


als Antwort auf: [#435443]

Unkorrekte Darstellung tschechischer Zeichen in InDesign

Martin Fischer
  
Beiträge gesamt: 12685

4. Mär 2010, 19:03
Beitrag # 5 von 8
Beitrag ID: #435446
Bewertung:
(12131 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Till,

> Nun war ich zwar in der Lage die Datei im Gegensatz zu UTF-8 zu importieren,
> aber die Zeichen werden auch hier nicht dargestellt.

Hm, das hört sich seltsam an.
Wie sehen die Zeichen im Texteditor aus?

> eben nur die Zeichen nicht gesetzt und dafür der normale Buchstabe ohne das entsprechende Zeichen.

Also irgendwie zerlegt in Grundbuchstaben und verschluckte Akzente.
Deswegen bin ich vorhin auf die Frage nach dem 8-Bit Zeichensatz gekommen.
Aber wenn Du mit der Helvetica Neue LT Pro arbeitest, dann ist diese Fährte falsch.
Diese sollte die Zeichen entweder darstellen (wenn sie im Font enthalten sind) oder (im Font) fehlende Zeichen durch rosa Kästchen hervorheben.


> Bezüglich der Belegung meiner Schriftart, kannst Du mir sagen wo ich das nachsehen kann?

Oben hast Du angegeben, dass Du die Zeichen von Hand hast eingeben können (ich nehme an über die Glyphenpalette). Dann brauchst Du Dich um die Belegung des Fonts nicht weiter kümmern.

Wenn Du willst, kannst Du mir die TXT-Datei (UTF-16) mal zur Prüfung zukommen lassen.
Allerdings bin ich gleich weg und komm heute nicht mehr dazu.


als Antwort auf: [#435443]

Unkorrekte Darstellung tschechischer Zeichen in InDesign

rohrfrei
Beiträge gesamt: 4472

5. Mär 2010, 07:43
Beitrag # 6 von 8
Beitrag ID: #435463
Bewertung:
(12065 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,

ich hatte zwar noch nie mit tschechischen Zeichen zu tun, aber ich habe die Erfahrung gemacht, dass der csv-Export aus OpenOffice "besser" ist als aus Excel. Als Zeichencodierung hat sich das einfache "Unicode" (ohne UTF-Anhang) als brauchbar erwiesen. Vielleicht wäre das einen Versuch wert.

Gruß


als Antwort auf: [#435446]

Unkorrekte Darstellung tschechischer Zeichen in InDesign

Anette Fr.
Beiträge gesamt: 54

5. Mär 2010, 09:19
Beitrag # 7 von 8
Beitrag ID: #435470
Bewertung:
(12044 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Till,

ich vremute es liegt nur an der Schriftart.
Vieleicht auch an der Excel-Version.

Habe gerade ein tschechische exel-Datei (Excel2003)in UTF8.txt umgewandelt, und dann den Text über die Datenzusammführung importiert.
Tja, die Zeichen waren alle da. Als Standard war die Schrift times angegeben. Nach umwandeln in eine CE-Schrift waren alle Sonderzeichen da.

Helvetica Neue LT Pro (Opentype) ist vieleicht nicht CE-tauglich?

Anette Fritsch


als Antwort auf: [#435446]

Unkorrekte Darstellung tschechischer Zeichen in InDesign

Till Golkowski
Beiträge gesamt: 8

5. Mär 2010, 11:19
Beitrag # 8 von 8
Beitrag ID: #435487
Bewertung:
(12017 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
So wir haben das Problem gefunden! Vielen herzlichen Dank fürs Mitdenken!
Ich habe all eure Ansätze versucht umzusetzen, somit konnte ich den Ursprung des Fehlers daraufhin eingrenzen, das er nur beim Importieren der Txt Datei in InDesign liegen kann.

An der Schrift konnte es nicht liegen, da diese wie alle Pro-Schriften aus InDesign angeblich CE fähig sind und wie gesagt auch beim per Hand einfügen die Zeichen darstellte und an der Text Datei konnte es auch nicht liegen, da diese beim Öffnen im Editor und wieder in Excel die Zeichen darstellte.

Letztendlich war das Problem lediglich das Nicht-Setzens eines kleinen Häckchens names "Importoptionen anzeigen" beim Auswählen der Datenquelle in InDesign.
Nach erfolgreichem Setzens dieses Häckchens wird man nämlich noch einmal gefragt welche Kodierung die zu importierende Datei hat, in dem Fall hats mit Unicode geklappt.

Manchmal hängts aber auch an so Kleinigkeiten, die man selbst übersieht. Also noch mal vielen Dank für die Hilfe!
Wünsche euch schon mal vorab ein schönes Wochenende!

Gruß
Till


als Antwort auf: [#435470]
X

Aktuell

InDesign / Illustrator
axaio_PR_Bild_300x300_10_22

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
01.03.2023 - 09.03.2023

Online
Mittwoch, 01. März 2023, 00.00 Uhr - Donnerstag, 09. März 2023, 00.00 Uhr

Online Webinar

Wie gehen wir mit diesen Veränderungen um? Was ist notwendig, damit wir die Digitalisierung im Unternehmen klappt? Veränderungsprozesse verstehen und entsprechend handeln Mitarbeiter als Botschafter Webseite mit WordPress erstellen SEA /SEO (Ads aufschalten)

Ja

Organisator: B. Isik - SNF Academy

Kontaktinformation: B. Isik, E-Mailinfo AT snfa DOT ch

https://www.fernstudiumfitness.ch/digitalisierung-schweiz/