[GastForen Programme Print/Bildbearbeitung Adobe InDesign Unterschiedliche Quellfarbprofile ??

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Print/Bildbearbeitung - Photos, Layout, Design
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

Unterschiedliche Quellfarbprofile ??

Macforever
Beiträge gesamt: 23

27. Apr 2005, 14:56
Beitrag # 1 von 8
Bewertung:
(5661 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo zusammen

Wenn ich ein "Buch" welches aus diversen InDesign 2.0.2 Dokumenten (alle CMYK) besteht komplett ausdrucken möchte, erhalte ich folgende Meldung:

"Ihre Dokumente verfügen u. U. über unterschiedliche Quellfarbprofile, wodurch eine unerwartete Ausgabe entsteht. Hilfe zum erstellen eines Farbmanagement-Workflows finden Sie im InDesign-Handbuch."

Das Farbmanagement ist in allen Dokumenten deaktiviert. Beim Bildimport habe ich das Farbmanagement jeweils auch deaktiviert (allerdings sind es sehr viele Bilder, kann also auch mal vergessen worden sein). Im Handbuch und im Internet habe ich nirgends etwas gefunden zum Thema "Quellfarbprofile".

Schlussendlich schicke ich die Daten als PDF, optimiert mit dem Distillerprofil von Haeme, an die Druckerei.

Was habe ich nun zu befürchten? Wo steckt der Wurm drin?

Es eilt natürlich, was sonst. :-) Vielen Dank schon mal für Eure Hilfe.

Chris

(Dieser Beitrag wurde von Macforever am 27. Apr 2005, 14:57 geändert)
X

Unterschiedliche Quellfarbprofile ??

koder
Beiträge gesamt: 1743

27. Apr 2005, 20:03
Beitrag # 2 von 8
Beitrag ID: #162646
Bewertung:
(5661 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
>Was habe ich nun zu befürchten?

Das alle Bilder, die nicht schon im Ausgabefarbraum vorliegen, später in den Farbraum gewandelt werden, der im Output-Intent der PDF/X-datei steht. Bei den Ulrich-Media-Joboptions wäre das dann EuroScale v2.
Auf alle Fälle kannst du nicht vorraussagen, wie dein endgültiges Druckergebnis mal aussehen wird, möglicherweise werden einige der Bilder gedruckt ganz anders aussehen, das kommt darauf an, wie gut sich die Farbräume der Bilder auf das Ausgabeprofil umrechnen lassen und wie das geschieht (Rendering Intent).

Du lebst also mit einem hohen Risiko. Wenn du einen einigermaßen aussagekräftigen Monitor hast, dann wär dir schon sehr geholfen, wenn du dir die einzelnen Bilder schonmal anguckst, wie sie aussehen, nachdem du sie in das Profil konvertierst, daß im Output-Intent steht. Besser wäre ein gedrucktes Proof.

Handelt es sich um CMYK- oder RGB-Daten? Oder gemischt?


als Antwort auf: [#162565]

Unterschiedliche Quellfarbprofile ??

Macforever
Beiträge gesamt: 23

28. Apr 2005, 01:09
Beitrag # 3 von 8
Beitrag ID: #162676
Bewertung:
(5661 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Danke erst mal für Deine Antwort.

Es handelt sich ausschlisslich um CMYK-Daten. Allerlei verschiedene Bildformate und ausserdem dutzende, geprüfte PDF-Files (Anzeigen). Ich habe auf diese Weise auch schon erfolgreich einige ca. 200 Seiten umfassende "Bücher" (Buyers Guides) im A4-Format produziert, immer mit zufriedenstellendem Ergebnis und ohne diese ominöse Fehlermeldung. Meine CRT-Monitore (Eizo + Apple) wurden, so gut es eben möglich ist, "von Hand" kalibriert. Die Vorschau entspricht somit ungefähr der Wahrheit.

Ich verstehe nun immer noch nicht genau, was diese Fehlermeldung zu bedeuten hat.

Ich könnte zu Testzwecken mal den Prefligt von InDesign fliegen lassen. Auf diese Idee bin ich noch gar nicht gekommen, denn normalerweise erledige ich die endgültige Prüfung des kompletten, für den Druck optimierten PDF-Files mit PitStop (InDesigns Preflight 2.0 kann Bilder in importierten PDF-Files nicht wirklich prüfen).

Werde ich heute also mal austesten. Für alle zwischenzeitlichen Erklärungsversuche bin ich weiterhin dankbar.



als Antwort auf: [#162565]
(Dieser Beitrag wurde von Macforever am 28. Apr 2005, 01:16 geändert)

Unterschiedliche Quellfarbprofile ??

Macforever
Beiträge gesamt: 23

29. Apr 2005, 10:04
Beitrag # 4 von 8
Beitrag ID: #163014
Bewertung:
(5661 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Preflight von InDesign hat nichts ergeben.

Kann mir wirklich niemand erklären, wie diese Fehlermeldung zustande kommt?


als Antwort auf: [#162565]

Unterschiedliche Quellfarbprofile ??

Macforever
Beiträge gesamt: 23

2. Mai 2005, 12:09
Beitrag # 5 von 8
Beitrag ID: #163456
Bewertung:
(5661 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Ich konnte das Problem eingrenzen. Das Problem verursacht scheinbar das letzte Dokument des "Buches". Sobald dieses auch ausgewählt ist für einen Druckjob erscheint die besagte, mich verunsichernde Fehlermeldung. Das Farbmanagement ist nicht aktiviert und Bilder sind auch keine Bilder platziert.

Was soll ich davon halten?


als Antwort auf: [#162565]

Unterschiedliche Quellfarbprofile ??

Macforever
Beiträge gesamt: 23

2. Mai 2005, 14:51
Beitrag # 6 von 8
Beitrag ID: #163511
Bewertung:
(5661 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Es wird immer besser! Ich habe zu Testzwecken das letzte "Kapitel" aus dem "Buch" gelöscht und durch ein neu erstelletes und leeres InDesign-Dokument ersetzt. Die Fehlermeldung (beim drucken des letzten Kapitels in kombination mit einem der übrigen Kapitel) dürfte nun nicht mehr erscheinen, tut sie aber!

Das beruhigt mich nun ein wenig. Der Fehler scheint die Fehlermeldung selbst zu sein.

Ist InDesign 2.0.2 mit 11 Kapiteln einfach überfordert? Oder wie könnte man dieses Phänomen sonst erklären?


als Antwort auf: [#162565]

Unterschiedliche Quellfarbprofile ??

loethelm
Beiträge gesamt: 6002

3. Mai 2005, 11:11
Beitrag # 7 von 8
Beitrag ID: #163666
Bewertung:
(5661 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,

Farbmanagement aktivieren, die korrekten Quellfarbprofile zuweisen und die Probleme sind erledigt.

Viele Grüße

Loethelm

------------------
Helfen Sie mit, damit HilfDirSelbst.ch weiterhin helfen kann.
http://www.hilfdirselbst.ch/info/
------------------


als Antwort auf: [#162565]

Unterschiedliche Quellfarbprofile ??

meerestier
Beiträge gesamt: 276

13. Okt 2017, 15:51
Beitrag # 8 von 8
Beitrag ID: #559938
Bewertung:
(3161 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Geht das auch als Skript?
Viele Grüße

Lars



als Antwort auf: [#163666]
X
Hier Klicken

Affinity

Veranstaltungen

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen. pdf-icon Hier eine kleine Anleitung.

Veranstaltungen
22.11.2018

In dieser Veranstaltung kombinieren wir Emotion und Ratio, Gestaltung und Rechtschreibung.

Hochschule der Medien, Stuttgart
Donnerstag, 22. Nov. 2018, 18.00 - 20.00 Uhr

Vortrag

Sven Tillack und Steffen Knöll vom mehrfach ausgezeichneten "Studio Tillack Knoell", Stuttgart, (studiotillackknoell.com) geben einen Einblick in die Arbeit in der visuellen Kommunikation. Ihr Arbeitsfeld ist digitales und analoges, von visuellen Erscheinungsbildern bis hin zu kommunizierender Grafik im Raum. Besondere Erfahrungen hat Sven bei der Arbeit mit Risographie gemacht, Steffen setzt sich seit längerem mit Grafik im Raum auseinander. Auch über diese Projekte werden sie berichten. Lasst euch von ihnen, ihrem Vortrag und ihrer Arbeit inspirieren. Etienne Roth ist Computerlinguist. Er hat die Duden-Korrekturlösungen bereits als Projektleiter und Produktmanager beim Dudenverlag mitentwickelt. Bei EPC betreut er das Lexikon und die Grammatik(fehler)analyse der Korrekturengine. Außerdem ist er Produktmanager für die Duden-Integration in Adobe InDesign. Bei EPC werden die professionellen Duden-Korrekturlösungen weiterentwickelt, vertrieben und gewartet. Dazu gehören Rechtschreib- und Grammatikkorrektur, Stilprüfung und Thesaurus sowie Werkzeuge zur Wörterbuchpflege, lokal und in Netzwerkumgebungen. Die Duden-Rechtschreibprüfung und Silbentrennung sind seit Version 13 (CC 2018) ein integraler Teil von Adobe InDesign. Viele Kunden vermissen aber die bewährte Grammatikprüfung. Der Duden Korrektor CC bringt die beste Grammatikprüfung für die deutsche Sprache zurück nach InDesign und InCopy. Er enthält außerdem die Stilprüfung und den Thesaurus von Duden. Verlosung: Wir verlosen wieder Software, Bücher und Fachzeitschriften im Wert von über 1000 Euro. Neben dem bekannten "CC-Abo für ein Jahr" nun auch ein "Foto-Abo für ein Jahr mit 1 TB Speicher" und brandneu "10 Bilder pro Monat von Adobe Stock für ein Jahr". Die Firma EPC verlost eine Lizenz "Duden Korrektor CC"! Mach Werbung und bring gerne Freunde und Kollegen mit! Wir freuen uns auf Dich. Katharina Frerichs und Christoph Steffens

Nein

Organisator: IDUG Stuttgart

Kontaktinformation: Christoph Steffens, E-Mailchristoph.steffens AT gmail DOT com

idugs51.eventbrite.com

Veranstaltungen
29.11.2018

Impressed GmbH, Hamburg
Donnerstag, 29. Nov. 2018, 10.00 - 10.30 Uhr

Webinar

In diesem ca. halbstündigen Webinar stellen wir Ihnen die Neuerungen in der Version 2018 von Enfocus PitStop Pro vor.

Ja

Organisator: Impressed GmbH

Kontaktinformation: Detlef Grimm, E-Mailschulungen AT impressed DOT de

https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=249

Enfocus PitStop 2018