[GastForen Programme Print/Bildbearbeitung Adobe InDesign Upgrade CS4: Sprachwechsel

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Print/Bildbearbeitung - Photos, Layout, Design
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

Upgrade CS4: Sprachwechsel

Martin Fischer
  
Beiträge gesamt: 12623

14. Nov 2008, 12:28
Beitrag # 1 von 3
Bewertung:
(2626 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,

ich habe mich bei Adobe bzgl. einem Sprachwechsel beim Upgrade erkundigt - mit Verbleib auf derselben Plattform. Daraufhin habe ich folgende Antwort erhalten:

Zitat Es besteht die Möglichkeit eines Sprachwechsels für Ihr Produkt.

Ein Cross-Platform Ihres Produktes können Sie gerne über den
Kundendienst vornehmen. Für die Bearbeitung benötigen wir die Seriennum
mern Ihrer Version. Handelt es sich um ein Upgrade, benötigen wir ebenfalls die Seriennummern bis rückwirkend zur Vollversion.

Anschließend erhalten Sie von uns ein Formular, in welchem Sie sich
erklären nach Erhalt der neuen Software, Ihre vorherige unverzüglich zu
zerstören. Nach erfolgreicher Prüfung erhalten Sie von uns eine neue
Vollversion. Findet der Wechsel innerhalb der selben Version statt,
zahlen Sie lediglich die Versandkosten für die Lieferung. Bei
gleichzeitigem Upgrade zahlen Sie den entsprechenden Upgradepreis.

Bitte berücksichtigen Sie, dass Adobe Direct sich vorbehält
ausschließlich die aktuelle Produkreihe zu führen.

BITTE BEACHTEN SIE:
Ein Plattform- oder Sprachwechsel kann bei Adobe nur einmal vorgenommen
werden, Cross-Upgrades sind nur für fünf Produkte möglich. Jede weitere
Software muss danach für die richtige Plattform/in der richtigen Sprache
gekauft werden. Cross-Language und Cross-Platform Produkte sind vom
Weiterverkauf ausgeschlossen.


Ein Cross-Platform ist weder geplant noch war ein solches/solcher(?) angefragt.
Nun frage ich mich, ob sich die Bedingung der Zerstörung der Vorgängerversionen nur auf das gar nicht geplante Cross-Platform oder auch auf den Sprachwechsel bezieht.

Letzteres wäre unter dieser Bedingung kaum praktizierbar, liegen doch noch Projekte in Bearbeitung vor, für die unter InDesign CS3 Plugins (Silbentrennung) verwendet werden, die für InDesign CS4 noch nicht lieferbar sind.
Auf der anderen Seite sollten nach dem Upgrade neue Projekte mit InDesign CS4 angelegt und bearbeitet werden können. Für einen gewissen Zeitraum müsste ein paralleles Arbeiten mit beiden Versionen möglich sein.

Ganz abgesehen von der Verfügbarhaltung früherer Versionen für Skriptentwicklungen für Kunden, die mit älteren InDesign-Versionen arbeiten.

(Meine) Vorteile bei einem Sprachwechsel:
- kostengünstigeres Upgrade
- Oberfläche in der Muttersprache des DOM (document object model), damit einfachere Zuordnung beim Skripten

Habe ich da etwas falsch verstanden oder war die Antwort von Adobe missverständlich formuliert?

Ich frage im Forum, weil hier zumindest Meinungen deutlich schneller veröffentlicht sind als eine Antwort vom Support zu erwarten ist, und weil ich mir vorstelle, dass dieses Thema auch für andere interessant sein könnte.

Viele Grüße
Martin



(Dieser Beitrag wurde von Martin Fischer am 14. Nov 2008, 12:34 geändert)
X

Upgrade CS4: Sprachwechsel

Marco Morgenthaler
Beiträge gesamt: 2474

14. Nov 2008, 12:59
Beitrag # 2 von 3
Beitrag ID: #374663
Bewertung:
(2612 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Martin

Die Antwort von Adobe ist eigentlich klar: Plattform- oder Sprachwechsel werden gleich behandelt. Unklar bzw. unlogisch ist die Forderung nach sofortiger Zerstörung der vorherigen Software. Wenn ich normal upgrade (also ohne Plattform- oder Sprachwechsel), habe ich nachher zwei Versionen, CS3 und CS4. Wenn ich ein Wechsel beim Upgrade vollziehe, müsste ich nachher sofort CS3 vernichten. Warum?

In diesem Fall wäre es weitaus schlauer, ein normales Upgrade vorzunehmen und erst nachher den Wechsel (Plattform und/oder Sprache) zu beantragen. Da es dann innerhalb der neuen Version geschieht, brauche ich nur die Version nach dem Upgrade (also CS4 mit der alten Plattform/Sprache) zu zerstören, darf aber mit CS3 weiterwerkeln. Das kostengünstigere Upgrade ist dann natürlich nicht mehr möglich.

Eine schlüssige Antwort kann dir wohl nur der Kundendienst geben.

Grüsse, Marco

iMac 3.06 GHz | 8 GB RAM | OS X 10.6.8 | Indesign 7.0.4 (CS5 Design Premium) | CS6 Design Standard | www.manuseum.ch


als Antwort auf: [#374655]

Upgrade CS4: Sprachwechsel

Martin Fischer
  
Beiträge gesamt: 12623

14. Nov 2008, 15:37
Beitrag # 3 von 3
Beitrag ID: #374694
Bewertung:
(2576 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Marco,

herzlichen Dank für Deine Antwort.

Du hast damit ins Schwarze getroffen:

Zitat von Adobe Kundenservice Ein X-Plattform gilt für Sprachwechsel, Betriebssystemwechsel oder beides.
Ein Sprachwechsel hat die gleichen Bedingungen wie ein Plattformwechsel.
Dies können Sie nur bei Adobe Direkt beantragen.

Wie gesagt, nach Erhalt der CS 4 Vollversion müssen Sie unverzüglich die
alte Version zerstören, da Sie ja für einen Upgrade Preis eine
Vollversion erhalten.

Wenn Sie Plugins von Adobe verwenden, sind die auch weiterhin kompatibel
mit der neuen Version.

Besuchen Sie auch unsere User-to-User-Foren, um technische Informationen
zu finden und um mit anderen Adobe-Kunden zu kommunizieren und Ideen
auszutauschen:
http://www.adobe.com/de/community/index.html


Aus praktischen Gründen werde ich mir wohl den Luxus leisten müssen, zuzüglich zur alten Creative Suite 3 eine engl. Vollversion von InDesign CS4 zuzulegen, um aus der Upgradespirale der ganzen Creative Suite zzgl. notwendiger Plugins herauszufinden.

Auf der anderen Seite bin ich aber auch mit InDesign CS3 für meine Zwecke so weit zufrieden, dass ich mir zwei weitere Jahre Zeit mit neuer H0ffnung auf Erweiterungen für meinen Bedarf nehmen kann. ;-)
Bräuchte eben einen Übersetzer, der meine Skripte bei Fremdbedarf an CS4 anpaßt.
Möglicherweise greife ich diesbezüglich gelegentlich auf die Einladung zur Adobe-Community zurück.
Man liest sich. ;-)

Viele Grüße
Martin




als Antwort auf: [#374663]

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
29.09.2022

IDUGS#85 Press2id

Zoom Meeting
Donnerstag, 29. Sept. 2022, 19.00 - 21.00 Uhr

Vortrag

Kennst du WordPress? Vielleicht. Verwendest du WordPress? Ja, klar! WordPress ist das am weitesten verbreitete System für die Erstellung von Webseiten. Um Webseitenbau soll es auf dieser IDUG aber nicht gehen. Gregor zeigt press2id (github.com/grefel/press2id). Seine Open-Source-Lösung für die Verbindung von Web und InDesign. Richtig gelesen: InDesign liest mithilfe von press2id die Inhalte der WordPress-Webseiten und generiert daraus Zeitschriften, Kataloge, Programmhefte oder Bierdeckel (das zeigen wir natürlich auch!). So wird die „Content First“ Theorie zu einer konkret anwendbaren Praxis, ohne gleich die ganz großen Räder zu drehen. Versprochen: Jeder kann nach der IDUG innerhalb kürzester Zeit Daten von WordPress nach InDesign importieren. Aber Achtung: Prinzipiell kann press2id aus jeder Website, oder besser Contentmanagementsystem (CMS) Daten auslesen und nach InDesign importieren! Spannend, oder? Danach geht es in die Praxis: Stefan hat die Webseite des Parktheater Iserlohn (parktheater-iserlohn.de) gestaltet. Die gedruckten Spielpläne (parktheater-iserlohn.de/interaktive-spielplaene) werden mit press2id realisiert. Wir schauen in den Maschinenraum und zeigen, wie die Lösung des Projekts realisiert wurde.

Nein

Organisator: InDesign Usergroup Stuttgart

Kontaktinformation: Christoph Steffens, E-Mailidug AT satzkiste DOT de

https://idugs85.eventbrite.de/

Von Wordpress nach InDesign
Veranstaltungen
08.11.2022

Frankfurt, Fraport Conference Center
Dienstag, 08. Nov. 2022, 13.30 - 18.00 Uhr

Seminar

Auf der Enfocus World Tour stellen wir Ihnen gemeinsam mit Enfocus die aktuellen Highlights von Enfocus Switch und dem Impressed Workflow Server (IWS) vor. Wir präsentieren Ihnen anhand typischer Aufgabenstellungen in einem modernen Produktionsbetrieb die Möglichkeiten, die Enfocus Switch für die Automatisierung und Standardisierung von Abläufen bietet. Wir haben sowohl für Produktionsverantwortliche als auch technisch Interessierte ein spannendes Programm vorbereitet, bei dem Sie sicherlich viel Neues erfahren werden, welches Sie in Ihrem eigenen Betrieb umsetzen können. Die Veranstaltung bietet darüber hinaus eine hervorragende Möglichkeit, sich mit anderen Anwendern und Workflow-Spezialisten auszutauschen und Antworten auf konkrete Aufgabenstellungen zu erhalten, welche Sie mit Hilfe von Enfocus Switch/IWS umsetzen möchten.

Wir sind jeweils an 2 Tagen in Frankfurt, Hamburg und München vor Ort. Der erste (halbe) Tag richtet sich in erster Linie an Betriebsleiter und Produktionsverantwortliche in Druckereien - ist also weniger technisch orientiert - sondern gibt einen Überblick zu den heutigen Möglichkeiten einer automatisierten Produktion.

Der zweite Tag (Switch Anwender-Treffen) richtet sich an bestehende Switch-Anwender und Administratoren.

Anmeldung und weitere Infos: https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=310

Ja

Organisator: Enfocus/Impressed

Kontaktinformation: Silvia Noack, E-Mailsnoack AT impressed DOT de

https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=310

Enfocus World Tour 2022