[GastForen Programme Print/Bildbearbeitung Adobe InDesign Useless Feature: CS Review wird eingestellt

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Print/Bildbearbeitung - Photos, Layout, Design
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

Useless Feature: CS Review wird eingestellt

flobuc
Beiträge gesamt: 246

29. Feb 2012, 08:01
Beitrag # 1 von 22
Bewertung:
(4571 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo zusammen,

ich hab mich die letzten Tage wieder einmal mit den typischen bekannten InDesign-Fehlern rumgeschlagen. Da kommt echt Ärger hoch wenn die Fehler dann doch schon seit CS2 nicht gefixed worden sind.

Aber dafür hat Adobe ja jede Menge neue Features entwickelt. Ich kann mich noch gut errinnern als CS5 rauskam, fanden alle das Feature "CS Review" toll und sinnvoll (in der Branche gibt es einfach zu viele Leute die alles was Apple oder Adobe macht immer gut finden). Aber im Endeffekt hat sich jetzt 2 Jahre danach gezeigt das kein Mensch dieses Feature braucht, sonst würde Adobe es jetzt nicht heimlich still und leise zu Grabe tragen.

Keines der Features der letzten Releases hat uns echt nach vorne gebracht. Entweder sie waren an den Bedürfnissen der Benutzer vorbei wie CS Review oder sie sind in der Praxis nicht einsetzbar wie Spaltenspanne oder Querverweise. Hinzukommt das alte Fehler nicht gefixed worden sind.

Ich höre jetzt schon die ersten im Forum schreien, dass das doch gar nicht stimmt. Aber schaut euch doch mal im Bekanntenkreis um, wieviele setzen denn noch die CS4 oder sogar noch CS3 ein? Und wieviele haben nur auf CS5 oder CS 5.5 upgegraded weil sie einen Supportvertrag incl. Upgrade haben?

Für alle die schon länger im Geschäft sind muss das doch ein Déjà-vu sein. Hatten wir nicht genau dasselbe schon bei Quark?

Die Hoffnung wäre das mit der CS6 eine Arbeitsversion auf den Markt kommt die keine neuen Features bringt, sondern erst einmal die alten Fehler behebt und die alten "neuen" Features praxistauglich macht. Aber dass das nicht realistisch ist weiß ich selbst.

R.I.P. CS Review

Gruss

Flo
X

Useless Feature: CS Review wird eingestellt

Martin Fischer
  
Beiträge gesamt: 12494

29. Feb 2012, 08:40
Beitrag # 2 von 22
Beitrag ID: #490925
Bewertung:
(4542 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Flo,

Antwort auf: Aber im Endeffekt hat sich jetzt 2 Jahre danach gezeigt das kein Mensch dieses Feature braucht, sonst würde Adobe es jetzt nicht heimlich still und leise zu Grabe tragen.


Was ist Deine Quelle?
Immerhin stand es vor knapp einem Jahr scheinbar noch auf jeder InDesign CS5 Top Ten Liste (siehe CS Review - erster Erfahrungsbericht). Aber genutzt habe ich's selbst nur mal zum Test.


Antwort auf: Die Hoffnung wäre, dass mit der CS6 eine Arbeitsversion auf den Markt kommt, die keine neuen Features bringt, sondern erst einmal die alten Fehler behebt und die alten "neuen" Features praxistauglich macht.


Nach meinen leidigen Erfahrungen mit CS5 im Mengensatz liegt meine Priorität bei den Wünschen an CS6 genau da. Die vorhandenen Funktionen gut, miteinander verträglich und stabil, d.h. produktionssicherer zu machen.
Es wird sich bald zeigen.

Viele Grüße
Martin




als Antwort auf: [#490921]

Useless Feature: CS Review wird eingestellt

Martin Fischer
  
Beiträge gesamt: 12494

29. Feb 2012, 08:49
Beitrag # 3 von 22
Beitrag ID: #490927
Bewertung:
(4534 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf: Was ist Deine Quelle?


Ah, es steht bei Adobe selbst: Adobe CS Review.

Der 12. April 2012 scheint ein besonderes Datum zu sein. ;-)

Viele Grüße
Martin




als Antwort auf: [#490925]

Useless Feature: CS Review wird eingestellt

flobuc
Beiträge gesamt: 246

29. Feb 2012, 09:14
Beitrag # 4 von 22
Beitrag ID: #490930
Bewertung:
(4510 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Sorry, die Quelle hab ich doch glatt vergessen. Ich hab es auf indesignsecrets.com gelesen und dann bei Adobe selbst auch noch.

Antwort auf: Immerhin stand es vor knapp einem Jahr scheinbar noch auf jeder InDesign CS5 Top Ten Liste

Genau das ist es was mich stört, diese TopTen-Liste hab ich damals auch gesehen und konnte nur den Kopf schütteln. Aber bei diesen Listen ging es wahrscheinlich nur darum die CS5 und 5.5 zu hypen um möglichst viele Benutzer noch zu einem Upgrade zu bewegen bevor CS6 kommt.

Antwort auf: Aber genutzt habe ich's selbst nur mal zum Test.

Genau wie alle anderen (mich eingeschlossen) und viele fanden es sogar toll, aber praktischen Nutzen hatte es keinen.
Adobe fragt seine Benutzer halt nicht was sie wirklich brauchen.

Gruss

Flo


als Antwort auf: [#490927]

Useless Feature: CS Review wird eingestellt

Martin Fischer
  
Beiträge gesamt: 12494

29. Feb 2012, 09:26
Beitrag # 5 von 22
Beitrag ID: #490933
Bewertung:
(4497 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf: Adobe fragt seine Benutzer halt nicht was sie wirklich brauchen.


Welche?
Die amerikanischen, asiatischen ... oder die europäischen?

Ich vermute, dass der Druck von amerikanischen Benutzern hinsichtlich Innovationen deutlich höher ist als der Druck von europäischen Benutzern, da technisch und am Markt in bestimmten Bereichen (z.B. eBooks) ... anders strukturiert.

Ich vermute schon, dass Adobe ein Ohr für Benutzer hat.
Es zeigt sich eben keine direkte Linie vom Wunsch zum Ergebnis.
Feature-Requests und Bug-Reports sind eine Einbahnstraße.
Es erfolgt kein unmittelbares Echo.

Bei VivaPress war seinerzeit die Nähe vom Entwickler zum Kunden deutlicher zu spüren. Aber diese allein konnte den Erfolg des Produkts nicht gewährleisten. ;-)

Viele Grüße
Martin




als Antwort auf: [#490930]
(Dieser Beitrag wurde von Martin Fischer am 29. Feb 2012, 09:30 geändert)

Useless Feature: CS Review wird eingestellt

Gerald Singelmann
  
Beiträge gesamt: 6249

29. Feb 2012, 09:26
Beitrag # 6 von 22
Beitrag ID: #490934
Bewertung: ||
(4494 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Falls sich jemand wundert, wo die Deutschen in der ganzen Welt den Ruf her haben, die größten grundlosen Grantler und notorischsten nihilistischen Nörgler zu sein, der lese nicht weiter als bis zu einem Thread wie diesem.

Zur Erbauung der stillen Leser eine Liste der völlig sinnlosen Features von CS5, die kein Mensch benutzt.

  • Der ganze, große Interaktivitäts-Block: Animation, Multistatus-Objekte, Schaltflächen. Tablet- und Online-Publishing sind doof. Print lives!
  • Die Änderungen im Umgang mit dem schwarzen Pfeil. Es hat noch nie einen Anwender in InDesign gegeben, der über den Umgang mit schwarzem und weißem Pfeil den Kopf geschüttelt hat.
  • Einfache Eckenrundung. Abgerundete Ecken sind sooo 2005. Das benutzt heute kein Mensch mehr.
  • Einfache Raster per Pfeiltaste. Braucht kein Mensch. Layoutraster macht man gefälligst nummerisch, auch wenn das 15 Minuten länger dauert.
  • Verschieden große Seiten. Wozu das denn? Ausklapper? Machen wir nicht.
  • Änderungsverfolgung. Ich schreib nicht in InDesign und arbeite eh immer alleine an Dokumenten. Was soll ich damit?
  • Aufklappbare Ebenenpalette. Das brauchen nur Weicheier, die nicht diszipliniert genug sind, alles im Kopf zu haben, was sie auf der Seite angelegt haben.
  • Benennbare Objekte. So'n Unsinn. Man kann doch auch n Zettel mit dem Dokument mit liefern, auf dem steht, welches Objekt wofür da ist.
  • Automatisches Anpassen von Bildern. Habe ich noch immer nicht verstanden, wofür das gut sein soll. Ich ändere nie nachträglich die Größe von Bildern.
  • Document Fonts Ordner. Doof. Ich hab grad Extensis Aktien gekauft; die Leute sollen gefälligst Suitcase kaufen.

    Rückblickend muss man also sagen, dass flobuc recht hat. All diese Features werden von maximal 2% der Anwender gebraucht, während bestimmt 90% bereit wären, einen Haufen Geld für Fußnoten und eine stabile Spaltenspanne auszugeben.

    Hoffen wir, dass Adobe mitliest.

    Edit:
    Zitat Ich vermute schon, dass Adobe ein Ohr für Benutzer hat.


    Ich bin seit Jahren im Beta-Programm von Adobe und bekomme erster Hand mit, welchen immensen Aufwand Adobe treibt, die Wünsche der Anwender rauszufinden. Die Wunschliste ist etwa 20 Meter lang und jeder Release hat genug Resourcen für etwa 20cm.
    Daraus zu folgern "Adobe fragt seine Benutzer halt nicht, was sie wirklich brauchen" ist vergleichbar mit: den Daumen in den Mund stecken und zu sagen "Du machst nicht, was ich will".
    Europa ist nur ein kleiner Teil der Publishing-Welt. Dass das noch verstärkt wird dadurch, dass Amerikaner eh am liebsten durch ein umgedrehtes Fernrohr schauen, ist nur ein Teil der Sachlage.


  • als Antwort auf: [#490927]
    (Dieser Beitrag wurde von Gerald Singelmann am 29. Feb 2012, 09:32 geändert)

    Useless Feature: CS Review wird eingestellt

    OliverM.
    Beiträge gesamt:

    29. Feb 2012, 09:38
    Beitrag # 7 von 22
    Beitrag ID: #490935
    Bewertung:
    (4478 mal gelesen)
    URL zum Beitrag
    Beitrag als Lesezeichen
    Hmmmm, wenn ich auch mal zwei, drei Gedanken äußern darf:

    Viele der neuen Features der letzten Versionen sind absolut gelungen, sonst hätten wir nicht freiwillig und ohne Supportvertrag jedes Mal mehr 20 Updates gekauft. Es sind so viele Features, dass ich die gar nicht alle nennen kann, aber in jeder Version waren es etliche, dass es sich für uns gelohnt hat. Jeden Schritt von CS bis CS5 haben wir gemacht, und wir bereuen es nicht. Nur die CS 5.5 haben wir (bis auf eine Lizenz) ausgelassen, da wir die eBook-Features nur an einem Arbeitsplatz brauchen.

    Bestimmte Bugs (die legendären Fußnoten in Tabellen) werden vermutlich nie gefixt, weil Adobe da zu wenig Bedarf sieht. Es ist ja - objektiv betrachtet - ein eher selten genutztes Feature, so sehr ich den Ärger von Martin gerade zu diesem Punkt auch verstehen kann. Dennoch sehe ich keine Alternative am Horizont, Vivapress habe ich auch gründlich getestet, es ist nicht ganz so fürchterlich wie Quark, aber mit tausend anderen Mängeln aus Sicht unserer Produktion. Ich kann damit nicht so ganz alleine stehen, denn es wechselt doch (fast) niemand nur Viva, oder?

    Dass mal ein Dienst wieder eingestellt wird, halte ich auch für normal. Manche Sachen klingen gut und werden dann aber von den Usern doch nicht benutzt - soll Adobe das dann immer mitschleppen? Die Ressourcen können sie besser gebrauchen für Sachen, die wichtig sind - seien es die genannten Probleme beim Umbruch oder (worauf ich hoffe, aber sehr im Zweifel bin) einen vernünftigen ePub3-Export.

    Da ist es vermutlich der umgekehrte Fall - ich bräuchte das Feature so dringend wie Martin die Fußnoten in Tabellen, und vermutlich kriegen wir beide nix :-)

    Gruss, Oliver


    als Antwort auf: [#490921]

    Useless Feature: CS Review wird eingestellt

    OliverM.
    Beiträge gesamt:

    29. Feb 2012, 09:42
    Beitrag # 8 von 22
    Beitrag ID: #490936
    Bewertung:
    (4464 mal gelesen)
    URL zum Beitrag
    Beitrag als Lesezeichen
    Zitat Zur Erbauung der stillen Leser eine Liste der völlig sinnlosen Features von CS5, die kein Mensch benutzt.


    Danke, danke, danke an Gerald, endlich mal wieder der lange vermißte Singelmann-Humor! Da sind so viele Features dabei, die gute Gründe für Updates waren, vom Preflight und tausend anderen Sachen abgesehen.

    Gruß, Oliver


    als Antwort auf: [#490934]

    Useless Feature: CS Review wird eingestellt

    Martin Fischer
      
    Beiträge gesamt: 12494

    29. Feb 2012, 10:27
    Beitrag # 9 von 22
    Beitrag ID: #490942
    Bewertung:
    (4396 mal gelesen)
    URL zum Beitrag
    Beitrag als Lesezeichen
    Antwort auf: Rückblickend muss man also sagen, dass flobuc recht hat. All diese Features werden von maximal 2% der Anwender gebraucht, während bestimmt 90% bereit wären, einen Haufen Geld für Fußnoten und eine stabile Spaltenspanne auszugeben.


    Auch ich schätze den Humor von Gerald und gegen die genannten Features wäre nichts zu sagen, wenn sie nicht auf Kosten anderer, grundlegender Funktionen installiert worden wären. ;-)

    Meine Klagen* sind bekannt.
    Deswegen wiederhole ich sie hier nur noch als Fußnote. ;-)

    ------

    * Der Leere-Textrahmen Bug in CS5, bei dem ich einen Zusammenhang mit der nur halb zu Ende geführten Spaltenspanne vermute, bescherte mir (und nicht nur mir) bei der Herstellung von Werksatz dermaßen Schwierigkeiten, für die ich keinen geeigneten Workaround finden konnte, dass ich CS5 für den überwiegenden Teil meiner Produktion schlichtweg nicht einsetzen konnte (ab und an mal für nen Flyer oder eine Programmvorschau und zum Skripten für andere).

    Der erhöhte Aufwand zur Behebung der damit verbundenen Folgen und die Risiken hinsichtlich der Produktionssicherheit stehen in keinem Verhältnis zu den 'kosmetischen' Entlastungen durch diese neuen Features. In so einer grundlegend problematischen Situation nützt dann der ganze Strauß an Neuerungen nichts mehr.

    Geld-zurück gibt's nicht.
    Abhilfe wird erst mit der nächsten kostenpflichtigen Version versprochen.


    Viele Grüße
    Martin




    als Antwort auf: [#490934]
    (Dieser Beitrag wurde von Martin Fischer am 29. Feb 2012, 10:31 geändert)

    Useless Feature: CS Review wird eingestellt

    flobuc
    Beiträge gesamt: 246

    29. Feb 2012, 10:37
    Beitrag # 10 von 22
    Beitrag ID: #490944
    Bewertung:
    (4382 mal gelesen)
    URL zum Beitrag
    Beitrag als Lesezeichen
    Hallo Herr Singelmann,

    wie so oft können wir jetzt hier einen schönen Thread lostreten über den Sinn der neuen Features.
    Und sicher haben Sie auch recht, ich hab meinen Forumsbeitrag in Rage um alte Fehler in InDesign verfasst und der ist sicher nicht objektiv.

    Aber da sie mich ja als notorischsten nihilistischen Nörgler beschimpt haben (ich geb zu, das hab ich erst mal nachschlagen müssen) möchte ich doch auf Ihren Beitrag eingehen.

    Ihre zynischen Anmerkungen sind alle richtig. Aber bei den neuen Features handelt es sich aus meiner Sicht (und ja das ist meine Sicht, ich muss nicht Ihre Sicht teilen) meistens um Kleinigkeiten.
    Aber ein ePub-Export dessen Produkt nicht verwendbar ist, ein PDF-Export dessen Elemente plötzlich woanders stehen, eine Fussnoten-Funktion die leere Seiten produziert sind Fehler eines anderen Kalibers, da können ein paar Änderungen in der Benutzung nicht dagegen stehen.

    Das Adobe einen Service wie CS Review einstellt ist aus meiner Sicht konsequent richtig. Sachen die nicht funktionieren sollte man wieder einstampfen und nicht als Ballast mitschleppen wie OliverM. richtig angemerkt hat.

    Aber was macht Adobe dann mit den Features die nicht so funktionieren wie sie sollen, eben z.B. Spaltenspanne, Fussnoten? Es ist durchaus gut das Adobe neue Features entwicklet, die auch gut gedacht sind (eben z.B. Spaltenspanne). Wenn dies auch nicht gleich fehlerfrei funktionieren ist das auch kein Problem. Das Problem ist, dass sich Adobe um ihre neuen Features dann nicht mehr kümmert und keinerlei alten Fehler fixed. Vielleicht können Sie mir sagen ob die Spaltenspanne in CS6 funktioniert, wenn Sie schon so eng mit Adobe sind?

    Meine Forderung an Adobe ist einfach nur erstmal den Unterbau zu stabilisieren bevor man wieder neue Funktionalität drauf pflanzt.

    Und Herr Singelmann sie schimpfen sich doch Informatiker, schon mal was von einem Wartungsrelease gehört, das würde InDesign auch gut zu Gesicht stehen. Aber es gibt ja schon für CS5 keine Updates mehr.


    Antwort auf: Zur Erbauung der stillen Leser

    Und ob die stillen Leser wirklich so denken wie sie, da setze ich jetzt mal ein Fragezeichen.

    Und aus.

    Flo


    als Antwort auf: [#490934]

    Useless Feature: CS Review wird eingestellt

    Michael Pabst
    Beiträge gesamt: 2700

    29. Feb 2012, 10:50
    Beitrag # 11 von 22
    Beitrag ID: #490947
    Bewertung:
    (4366 mal gelesen)
    URL zum Beitrag
    Beitrag als Lesezeichen
    Das Problem ist, ein Programm anzubieten und stetig weiterzuentwickeln, welches einem gewissen Prozentsatz von Powerusern die gewünschten Spezialfeatures bietet. Gleichzeitig muss die Notwendigkeit dieser Weiterentwicklungen auch der breiten Masse der Normaluser schmackhaft gemacht werden.

    Das Letztere scheint zumindest nach CS3 nicht so gut gelungen zu sein, wenn die Nähkästchenplaudereien eines Adobe-Referenten auf einer Verkaufveranstaltung im letzten Jahr in der Provinz so stimmen.

    Letztendes geht es aber nicht ohne die Normaluser, wenn Adobe Umsatz machen will.

    Gruß
    Michael


    als Antwort auf: [#490934]

    Useless Feature: CS Review wird eingestellt

    rohrfrei
    Beiträge gesamt: 4445

    29. Feb 2012, 11:06
    Beitrag # 12 von 22
    Beitrag ID: #490949
    Bewertung:
    (4354 mal gelesen)
    URL zum Beitrag
    Beitrag als Lesezeichen
    Zitat Sachen die nicht funktionieren sollte man wieder einstampfen und nicht als Ballast mitschleppen...

    wenn diese Theorie stimmen würde, dann wäre die Menschheit heute noch bei der Erfindung eines tatsächlich runden Rades - oder wäre max. bis zur Dampfmaschine gekommen. Sorry, aber das ist nun überhaupt nicht meine Art zu Denken und zu Leben.

    Und um zum Thema zurückzukommen, hätte ich mir eine konsequente Weiterentwicklung von CS-Review gewünscht, ist es doch aus meiner Sicht eine der stärksten Ansätze überhaupt. Hatten wir hier bereits mal diskutiert, dass CS-Review mit einer online-Editierung von InDesign-Layouts im Internet per Webbrowser schlichtweg genial wäre. Das muss in die Richtung von contentserv weiterentwickelt werden, aber doch nicht einstellen. Das es in der bisherigen Funktionalität ohne Rückkanal nicht genutzt wurde, wundert mich persönlich überhaupt nicht. Ich bedauere die Entscheidung daher sehr. Schade Adobe.

    Gruß


    als Antwort auf: [#490944]

    Useless Feature: CS Review wird eingestellt

    jlo
    Beiträge gesamt: 93

    29. Feb 2012, 11:58
    Beitrag # 13 von 22
    Beitrag ID: #490959
    Bewertung:
    (4289 mal gelesen)
    URL zum Beitrag
    Beitrag als Lesezeichen
    Im Grunde stimme ich dieser Ansicht zu. Aber gerade die Review-Funktion habe ich letzte Woche schätzen gelernt, da ich mit einem Kunden in Chicago endlich mal ein Tool anbieten konnte, mit dem er prompt klar kam. Die Korrekturphase hat sich dadurch merklich verschlankt.
    Und als ich gerade anfing, mich darüber zu freuen, kam die Nachricht von der Einstellung des Dienstes. Danke. Jetzt muss ich meinen Kunden wieder was Neues beibringen.

    Ich bilde mir ein, unlängst von einem ähnlichen Produkt eines anderen Anbieters gelesen zu haben, mit fällt aber nicht mehr ein, was und wo. Kann mir jemand mit einem Tipp auf die Sprünge helfen? Welche unkompliziert verfügbaren Tools gibt es denn, um Satz- und Layoutkorrekturen in der Cloud abzustimmen?


    als Antwort auf: [#490921]

    Useless Feature: CS Review wird eingestellt

    Thomas Richard
    Beiträge gesamt: 18823

    29. Feb 2012, 12:09
    Beitrag # 14 von 22
    Beitrag ID: #490963
    Bewertung:
    (4274 mal gelesen)
    URL zum Beitrag
    Beitrag als Lesezeichen
    Antwort auf [ jlo ] Welche unkompliziert verfügbaren Tools gibt es denn, um Satz- und Layoutkorrekturen in der Cloud abzustimmen?


    Zitat Gemeinsames Arbeiten an unterschiedlichen Standorten wird durch den transparenten Zugriff auf die Serverdaten zur alltäglichen Gewohnheit. Datei- und Ordnerlisten werden analog zu Windows Explorer oder Mac Finder im Webbrowser dargestellt und verwaltet. Schnelle Spotlight-Suche nach Dateinamen und Inhalt. Vielseitige Ansichtsoptionen zeigen eine skalierbare Vorschau von Bildern, PDFs sowie Office-Dokumenten. PrintPreview ermöglicht Proofs und Anmerkungen von Bild-, PDF-, Office- sowie optional QuarkXPress- und InDesign-Dokumenten.


    Aus: Helios Webshare UB+ Produktbeschreibung

    MfG

    Thomas


    Und wenn dir geholfen wurde, hilf uns, dies auch weiterhin zu können.
    http://www.hilfdirselbst.ch/info/


    als Antwort auf: [#490959]

    Useless Feature: CS Review wird eingestellt

    Kai Rübsamen
      
    Beiträge gesamt: 4664

    29. Feb 2012, 12:14
    Beitrag # 15 von 22
    Beitrag ID: #490964
    Bewertung:
    (4271 mal gelesen)
    URL zum Beitrag
    Beitrag als Lesezeichen
    Schöner Beitrag …

    Ich bin hier etwas hin- und hergerissen, auf welche Seite ich mich nun schlagen soll ;-)

    Auf der einen Seite gebe ich als langjähriger Betatester allen Anmerkungen von Gerald recht, auf der anderen Seite empfinde ich es als Problem, wenn nur noch 1.0 Features implementiert werden und danach eine Weiterentwicklung oder die Beseitigung von unangenehmen Bugs auf sich warten lässt.

    Das Problem ist, dass wir hier in diesem Forum öfters mal Sachen finden, die einem normalen User gar nicht auffallen. Beim Usergroup Treffen gestern Abend, hatten ca. 80 % der Anwesenden bisher weder eine Animation gemacht, noch ein EPUB erstellt. Die Anzahl derjenigen, die Fußnoten setzen, lag wahrscheinlich bei unter 2% …

    Ein weiteres Problem sehe ich darin, dass ein Bug 1. auch als solcher vom verantworlichen Programmierer erkannt und dann 2. in seiner Prioritätenliste oben stehen muss. Wenn dadurch dann das halbe Programm umgeschrieben werden muss, verkauft sich leider ein neues Feature besser.

    Was aber ist jetzt ein gutes neues Feature für die Allgemeinheit (!) und wer von uns Spezialisten maßt sich an, dass zu beurteilen, ohne an seine eigenen Interessen zu denken …

    Gruß Kai Rübsamen


    als Antwort auf: [#490949]
    X

    Veranstaltungskalender

    Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

    pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

    Veranstaltungen
    26.10.2021

    Online
    Dienstag, 26. Okt. 2021, 10.00 - 10.30 Uhr

    Webinar

    In unserem ca. 30-minütigen kostenlosen Webinar zeigt Ihnen unser Produktmanager Karsten Schwarze, wie Sie mit ColorLogic ColorAnt, CoPrA und ZePrA einen konsistenten Farbmanagement Workflow aufbauen und die Druckqualität sichern.

    Ja

    Organisator: Impressed GmbH

    Kontaktinformation: Silvia Noack, E-Mailsnoack AT impressed DOT de

    https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=305

    Mit ColorLogic ColorAnt & CoPrA & ZePrA zum perfekten Druckergebnis
    Veranstaltungen
    29.10.2021 - 08.07.2022

    Digicomp Academy, Zürich
    Freitag, 29. Okt. 2021, 13.00 Uhr - Freitag, 08. Juli 2022, 19.00 Uhr

    Lehrgang

    Bilden Sie sich zum zertifizierten Publishing-Multimedia-Profi aus. Neben Fotografie und Video befassen Sie sich mit der Medienproduktion, digitalen Publikationen und dem Webdesign für Desktop- und mobile Endgeräte.

    Preis: 10'500.– zzgl. 7.7% MWST
    Dauer: 30 Tage(ca. 210 Lektionen) – Unterricht findet jeweils am Freitag von 13 - 19 Uhr und Samstag von 09 - 17 Uhr statt

    Ja

    Organisator: Digicomp Academy AG

    Kontaktinformation: Kundenberater-Team, E-Mailkundenberater AT digicomp DOT ch