[GastForen Programme Print/Bildbearbeitung Adobe InDesign "Vektor-Smart Object", unsichtbare Bilder/Verknüpfungspalette

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Print/Bildbearbeitung - Photos, Layout, Design
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

"Vektor-Smart Object", unsichtbare Bilder/Verknüpfungspalette

Sven Thamphald
Beiträge gesamt: 89

7. Okt 2006, 15:47
Beitrag # 1 von 10
Bewertung:
(6880 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,

habe ein fremdes CS-Dokument, dessen Urheber nicht mehr greifbar ist, in InDesign 4.0.4 (WIN XP) geöffnet. Dort sind verschiedene kleine Logos sichtbar. Sie sind aber weder verknüpft, noch irgendwie eingebettet, sprich die Verknüpfenpalette ist leer. Sie lassen sich in ein frisches Dokument kopieren, aber ebenfalls mit leerer Verknüpfenpalette. Wenn man über die Zwischenablage die Grafik direkt oder im Rahmen nach Photoshop kopiert meldet dieser "Vektor-Smart Objekt" und lässt keine Bildbearbeitung zu, über das ganze Bild läuft ein dünnes Kreuz.
Meine InDesign-Präferenzen sind o.k. und die Verknüpfenpalette reagiert bei all meinen anderen Dokumenten ganz normal.
Kennt jemand das Problem?

Viele Grüße
Sven
X

"Vektor-Smart Object", unsichtbare Bilder/Verknüpfungspalette

Kai Rübsamen
  
Beiträge gesamt: 4684

7. Okt 2006, 16:20
Beitrag # 2 von 10
Beitrag ID: #255180
Bewertung:
(6871 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo!

Eigentlich hört sich das doch nach einem "ganz normalen" Vektorobjekt an, dass über die Zwischenablage z.b. aus Illustrator nach Indesign gezogen wurde. Hier ist es normal, dass in der Verknüpfungspalette kein Eintrag erstellt wird. Kannst du mit dem Direktauswahlwerkzeug einzelne Pfadpunkte anwählen? Auch die Tatsache, dass dir Photoshop das als Smart-Objekt öffnen will ist nichts schlimmes.

Was möchtest du mit dem Element machen oder wo siehst du das Problem oder habe ich die Frage falsch verstanden??


als Antwort auf: [#255176]
(Dieser Beitrag wurde von ruebi am 7. Okt 2006, 16:23 geändert)

"Vektor-Smart Object", unsichtbare Bilder/Verknüpfungspalette

Sven Thamphald
Beiträge gesamt: 89

7. Okt 2006, 17:41
Beitrag # 3 von 10
Beitrag ID: #255185
Bewertung:
(6841 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Na ja, was mich irritiert ist, dass die Logos in InDesign pixelig aussehen. Mit der Einstellung "hohe Auflösung" werden die Dinger optisch zwar etwas besser, aber es sind eindeutig pixelbasierte Abbildungen, das Auswahlwerkzeug schnappt sich nur den Bildrahmen und wenn ich das Zeug bösartig vergrößere werden die Pixel immer fetter.
Die Datei wurde auch von keinen Profis erstellt, ich vermute eher drag'n drop aus Word und Internet heraus.
Die Datei sollte plötzlich in den Offset-Druck und ich einen Blick zur Kontrolle darauf werfen. Hab mal zwei der Logos in eine extra Datei gestellt.
http://www.einsteiger-portal.de/pixel.indd
Die ganz frisch erstellte Datei hat nun 0,7 MB. Auch das spricht gegen Vektoren.

Grüßle
Sven


als Antwort auf: [#255180]

"Vektor-Smart Object", unsichtbare Bilder/Verknüpfungspalette

Kai Rübsamen
  
Beiträge gesamt: 4684

7. Okt 2006, 18:28
Beitrag # 4 von 10
Beitrag ID: #255188
Bewertung:
(6817 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo, du hast recht:

Es sind Pixelbilder. Öffnet man das Bild über die Zwischenablage in Illu ist es auf 18 % skaliert und eingebettet. Weitere Informationen lassen sich hier nicht entnehmen. Wenn du das Bild von Indesign nach Photoshop ziehst wird anscheinend generell ein SmartObject generiert. D.h. es müssen vorher keine Vektorinformationen in der Datei enthalten gewesen sein.

Ich vermute mal, dass das Bild aus der Zwischenablage eines Pixelprogrammes kommt und dadurch jetzt mit 72 dpi im Dokument ist oder halt wirklich von Word und vorher schon schlecht ... > Entweder so lassen oder nachbauen!


als Antwort auf: [#255185]
(Dieser Beitrag wurde von ruebi am 7. Okt 2006, 18:31 geändert)

"Vektor-Smart Object", unsichtbare Bilder/Verknüpfungspalette

Sven Thamphald
Beiträge gesamt: 89

8. Okt 2006, 10:47
Beitrag # 5 von 10
Beitrag ID: #255206
Bewertung:
(6776 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Was mich halt ärgert ist, dass InDesign die Datei dann nicht in der Verknüpfenpalette als eingebette Datei führt, sondern einfach ignoriert. Wenn dies auch in großen Dokumenten vorkommt hat man eine Fehlerquelle unsichtbar im Dokument sitzen, die man in InDesign weder in der Verknüpfenpalette, noch im internen Preflightcheck sieht.
Das Ganze kommt dann erst nach der PDF-Erstellung in Pitstop hoch, wenn man dort nach Bildern mit falschem Farbraum und zu geringer Auflösung sucht.
Schade.

Grüßle
Sven


als Antwort auf: [#255188]

"Vektor-Smart Object", unsichtbare Bilder/Verknüpfungspalette

Gerald Singelmann
  
Beiträge gesamt: 6269

8. Okt 2006, 11:54
Beitrag # 6 von 10
Beitrag ID: #255212
Bewertung:
(6768 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Die Verknüpfungspalette, wie der Name schon andeutet, zeigt Verknüpfungen an, also welche Datei mit welchem Objekt auf der Seite verknüpft ist.
Für alles, was über die Zwischenablage hereinkommt, gibt es keine Datei, mit der verknüpft sein könnte. Ein Eintrag in der Verknüpfungspalette wäre also (im eigentlichen Wortsinne) widersinnig.

Es ist alt bekannt, dass InDesign wenig Schutz in der Situation "Irgendein unwissender Blödmann hat ein Dokument zusammengekloppt" bietet. Verschiedene Leute haben mehrfach Wünsche geäußert, dass da mehr Unterstützung von InDesign wünschenswert wäre, aber anscheinend in keinem Ausmaß, dass Adobe die Investition lohnenswert finden würde.
Make yourself heard: http://www.adobe.com/support/feature.html

Zitat Das Ganze kommt dann erst nach der PDF-Erstellung in Pitstop hoch,


Egal was Adobe in Zukunft hier einbaut, dieses sollte immer der erste Check in der "Blödmann"-Situation sein.
Wer weiß, was für PDFs der Kunde platziert hat?
InDesign wird nicht in absehbarer Zeit eine Preflight-Technologie beinhalten, die PitStop gleichkäme.
Tatsächlich würde ich mich immer dagegen aussprechen, so etwas einzubauen. Es gibt PitStop (und den Acrobat Preflight) und InDesign hat sehr viel wichtigere Baustellen.


als Antwort auf: [#255206]

"Vektor-Smart Object", unsichtbare Bilder/Verknüpfungspalette

Christoph Steffens
  
Beiträge gesamt: 4902

8. Okt 2006, 15:13
Beitrag # 7 von 10
Beitrag ID: #255230
Bewertung:
(6760 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf [ Gerald Singelmann ] Die Verknüpfungspalette, wie der Name schon andeutet, zeigt Verknüpfungen an, also welche Datei mit welchem Objekt auf der Seite verknüpft ist.

Das ist ja nicht richtig. Auch "eingebettete" Objekte werden angezeigt.

Antwort auf [ Gerald Singelmann ] InDesign wird nicht in absehbarer Zeit eine Preflight-Technologie beinhalten, die PitStop gleichkäme.

Axaio (http://www.axaio.com) hat auf der Indesign-Konferenz in bern angekündigt, dass die sich dem Thema "Erweiterter Preflightcheck" in InDesign per PlugIn annehmen wollen. Ggf. sind die ja Dnakbar für einen Hinweis, welche Objekte per Check gefunden werden sollen...


als Antwort auf: [#255212]

"Vektor-Smart Object", unsichtbare Bilder/Verknüpfungspalette

Gerald Singelmann
  
Beiträge gesamt: 6269

8. Okt 2006, 16:58
Beitrag # 8 von 10
Beitrag ID: #255234
Bewertung:
(6748 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Zitat Das ist ja nicht richtig. Auch "eingebettete" Objekte werden angezeigt.


Das ist richtig. Worin bestehen die Unterschied zwischen diesen drei Phänomenen?
1) Ein Bild, das normal verlinkt platziert wurde.
2) Ein Bild, das normal verlinkt platziert und dann eingebettet wurde
3) Ein Bild, das über die Zwischenablage eingebettet wurde.

Antwort:
1) in InDesign wird die Proxy und der Speicherort der Bild-Datei gespeichert
2) EXAKT das gleiche wie 1) aber zusätzlich liegen auch die Feindaten in der InDesign Datei vor
3) Es gibt keine Datei. Es gibt nur die Feindaten, die in der InDesign-Datei gespeichert werden.

Über Zwischenablage Einfügen ist etwas vollkommen anderes als normales Einbetten über die Verknüpfungspalette. Ein eingebettetes Bild hat einen Speicherort (sprich: die Verknüpfung zum Original) und ein eingefügtes Bild nicht.

Es gibt ja auch Flightcheck von Markzware, das genauer hinschaut als InDesigns eigener Preflight. Axaio hätte ja sogar die Technologie, in platzierte PDF Dateien zu schauen. Aber nciht die Technologie, in platzierte EPS Dateien zu schauen.
Es führt um einen PDF basierten Preflight in absehbarer Zeit m.E. nichts herum.

Aber das ist ja nur meine Meinung. Deine Deinung oder Eure Eurung kann zum Glück ganz anders aussehen.


als Antwort auf: [#255230]

"Vektor-Smart Object", unsichtbare Bilder/Verknüpfungspalette

Sven Thamphald
Beiträge gesamt: 89

8. Okt 2006, 20:55
Beitrag # 9 von 10
Beitrag ID: #255250
Bewertung:
(6730 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Nö, da muss ich Gerald jetzt aber widersprechen. Ich habe gerade testweise aus Word eine eingebettete Grafik samt Bildrahmen über die Zwischenablage kopiert und in InDesign eingefügt. Sie wird sofort als eingebettet in der Verknüpfenpalette dargestellt. Wenn man dann allerdings den Mauszeiger vorne über den Rahmen schweben lässt, wird folgender Link angezeigt:
C:\Dokumente und Einstellungen\win\Anwendungsdaten\Adobe\InDesign\Version 4.0\Links\Bild239.tif
Dort ist das Bild aber nicht noch zusätzlich körperlich abgelegt. Es entspricht wohl nur einem durchgängigen Anzeigestandard.
Wobei wir dann doch beim Punkt wären, dass die fehlende Anzeige eines per Zwischenablage kopierten Logos in meinem Beispiel ein Bug sein muss.

Grüßle
Sven


als Antwort auf: [#255234]

"Vektor-Smart Object", unsichtbare Bilder/Verknüpfungspalette

Gerald Singelmann
  
Beiträge gesamt: 6269

8. Okt 2006, 22:53
Beitrag # 10 von 10
Beitrag ID: #255258
Bewertung:
(6716 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Es besteht ein Unterschied, ob ich ein Bild oder eine Verknüpfung über die Zwischenablage einfüge.


als Antwort auf: [#255250]
X