[GastForen Programme Print/Bildbearbeitung Adobe InDesign Verkettete Textobjekte auf der Musterseite

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Print/Bildbearbeitung - Photos, Layout, Design
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

Verkettete Textobjekte auf der Musterseite

Axel Kilian
Beiträge gesamt: 29

7. Jul 2005, 16:39
Beitrag # 1 von 12
Bewertung:
(3038 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo!
Problem: Verkettete Textobjekte auf der Musterseite erscheinen auf den "normalen" Seiten nicht verkettet. Angewendet sind die Musterseiten.

Ich finde kein Weg, das zu ändern, weiß aber dass das geht.

Viele Dank und viele Grüße

Axel
X

Verkettete Textobjekte auf der Musterseite

Haeme Ulrich
Beiträge gesamt: 3102

7. Jul 2005, 17:24
Beitrag # 2 von 12
Beitrag ID: #176655
Bewertung:
(3022 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Falls du das wirklich brauchst (in vielen Fällen ist es nicht notwendig) dann gruppiere die Textverkettungen auf der Mustervorlage.
Beim Lösen auf der Inhaltsseite wird nun die Gruppe gelöst, die Verkettung bleibt intakt.
Herzlich
Haeme Ulrich
-

Die besten Tricks in der Inbox:
http://www.ulrich-media.ch/...wsletter-abonnieren/

u l r i c h - m e d i a


als Antwort auf: [#176639]

Verkettete Textobjekte auf der Musterseite

Axel Kilian
Beiträge gesamt: 29

8. Jul 2005, 12:22
Beitrag # 3 von 12
Beitrag ID: #176811
Bewertung:
(3011 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Vielen Dank, das scheint wirklich zu funktionieren

Axel Kilian


als Antwort auf: [#176655]

Verkettete Textobjekte auf der Musterseite

desertman
Beiträge gesamt: 365

9. Jul 2005, 17:43
Beitrag # 4 von 12
Beitrag ID: #176990
Bewertung:
(2984 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf: Falls du das wirklich brauchst (in vielen Fällen ist es nicht notwendig) dann gruppiere die Textverkettungen auf der Mustervorlage. Beim Lösen auf der Inhaltsseite wird nun die Gruppe gelöst, die Verkettung bleibt intakt.


Mir ist nicht klar, wieso du (wie auch diverse andere Indesign-Experten) meinst, dass so etwas in vielen Faellen gar nicht notwendig sei. Sicherlich gibt es allerlei solcher Faelle, aber die Jobs, die ich in den letzten zehn Jahren gemacht habe (massenweise Buecher, Kataloge, Zeitschriten) haben fast ausnahmslos davon profitiert, dass ich auf den Musterseiten mehr oder weniger beliebige Textverknuepfungen anbringen konnte, die dann automatisch auch auf den Seiten selbst vorhanden waren. Meines Erachtens ist dieses ganze Thema (Musterseitenobjekte, Textverknuepfungen, Seiten ein- oder anfuegen) in Indesign sehr mickrig geloest - oder aber ich verstehe es einfach ueberhaupt nicht (was ich nicht so recht glaube, weil auch in den Buechern, die ich mir fuer den Umstieg von Quarkxpress auf Indesign besorgt habe, dieses Thema als vergleichsweise prroblematisch angesehen wird).

Ich mache z. B. ein dreispalitiges Zeitschriftenlayout, das im Prinzip zwei verschiedene Musterseiten hat - eine fuer Artikelanfangsseiten und eine fuer Artikelfolgeseiten. Auf beiden Musterseiten gibt es u. a. jeweils drei Textrahmen, die miteinander verknuepft sind (bzw. es sein sollen).

In Quarkxpress hatte ich dafuer eine Musterdatei, die aus einer Anfangs- und einer Folgeseite bestand (also insgesamt 6 miteinander verknuepfte Textrahmen), da habe ich den Text 'reinkopiert und dann Quarkxpress angewiesen, am Ende soundsoviele weitere Folgeseiten anzufuegen und den Text gleich miteinander zu verknuepfen. Schnell, einfach, zuverlaessig - genau das, was ich brauche.

In Indesign habe ich bislang keine Moeglichkeit gefunden, etwas Gleichwertiges zu machen - zumindest nicht mit Musterseiten, auf denen verschiedene Textrahmen sind.

Ich habe daher jetzt eine sechsseitige Musterdatei, in der ich von Hand alle 18 Textrahmen miteinander verknuepft habe, kopiere da meinen Text hinein, und loesche dann die ueberfluessigen Seiten. Manchmal vergesse ich im Stress auch, hinten die Seiten zu loeschen, was dann dazu fuehrt, dass meine Redakteure bis auf die Marginalien leere Seiten aus dem Farblaserdrucker fischen und mich fragen, wozu das denn gut sein soll.

Wenn ein Artikel mal mehr als 6 Seiten hat, fuege ich hinten weitere Seiten an und muss dann von Hand die einzelnen Rahmen miteinander verknuepfen (was mit der von dir beschriebenen Methode etwas einfacher geworden ist). Gleiches gilt, wenn ich einen bereits gebauten Zweiseiter als Vorlage fuer einen anderen Artikel mit mehr Seiten nehmen will (was regelmaessig vorkommt).

Das funktioniert auch - ist aber schrecklich unelegant, und wenn ich mir vorstelle, ich muesste so etwas mal mit zwanzig oder noch mehr Seiten machen, wird mir eher schlecht und wehmuetig. Schon alleine, dass Indesign von Haus aus meint, saemtliche Musterseitenobjekte sollten auf den Seiten selbst erst einmal nicht anfassbar sein, ist meines Erachtens ein echter Kopfschuss. Wenn ich wahlweise bestimmen koennte, was anfassbar und was nicht anfassbar sein soll - prima; das waere ein echter Fortschritt gegenueber Quarkxpress. So wie das jetzt geloest ist, ist das einfach nur bloede. (Ich weiss auch, dass ich das teilweise ueber Scriptlabels und Scripts aufweichen kann - aber wieviele Promille der Indesign-User koennen so etwas 'rausfinden und anwenden?)

Aber vielleicht - wie gesagt - verstehe ich das nur nicht, und vielleicht kannst du mir praktische Tipps geben, wie das eleganter und leichter und automatischer machbar ist. Da waere ich froh und dankbar. (Wobei es sich nicht vermeiden laesst, dass auf jeder Seite drei separate einspaltige Textrahmen sind; die werden naemlich haeufig individuell veraendert.)

Mein letztes grosses Projekt mit Quarkxpress war ein 440 Seiten langes Buch mit ca 15 Kapiteln, in dem der Text oben auf der Seite einspaltig und darunter dann zweispaltig lief - kein Problem in Quarkxpress, da ist der Text wunderbar ueber zig Seiten eingelaufen und hat dabei selbsttaetig neue Seiten angelegt und den Text in die richtigen Kaesten richtig und miteinander verknuepft einlaufen lassen. Und es war auch kein Problem, spaeter irgendwann in der Mitte weitere Seiten einzufuegen und alles wieder richtig miteinander verknuepfen zu lassen. So etwas wuesste ich ueberhaupt nicht in Indesign zu machen - oder sehe ich das wieder falsch?

Ich wuerde mich ueber moeglichst viele inhaltsvolle Antworten freuen! Vielleicht laesst sich ja doch noch einiges mehr machen ...

Viele Gruesse
kposer


als Antwort auf: [#176655]

Verkettete Textobjekte auf der Musterseite

Christoph Steffens
  
Beiträge gesamt: 4865

9. Jul 2005, 18:01
Beitrag # 5 von 12
Beitrag ID: #176991
Bewertung:
(2980 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo
Antwort auf: Mir ist nicht klar, wieso du (wie auch diverse andere Indesign-Experten) meinst, dass so etwas in vielen Faellen gar nicht notwendig sei... Meines Erachtens ist dieses ganze Thema...mickrig geloest - oder aber ich verstehe es einfach ueberhaupt nicht

Nicht, dass es nicht genug auszusetzen gibt an InDesign, aber deinen Groll kann ich an der Stelle nicht verstehen.
Um InDesign zu veranlassen, soviele Seiten zu erzeugen, wie nötig sind um den Importieren Text unterzubringen, muss du lediglich die Shift (Hochstell) Taste drücken. Dann ändert sich der Mauszeiger und ein Klick mit der Maus importiert den Text und erzeugt die Seiten, bis er passt.
Ich habe auch keine Probleme, wenn ich auf der Musterseite z.B. 2 Rahmen erzeuge. Einer oben, einer unten. InDesign importiert den Text immer in den Rahmen auf den Folgeseiten, den ich angeklickt habe. Wenn ich den unteren Rahmen auf Musterseite Rechts und Links verknüpfe, klappt das auch.

Grüßle
Christoph Steffens

http://www.eventbrite.de/o/idug-stuttgart-8157231696


als Antwort auf: [#176990]

Verkettete Textobjekte auf der Musterseite

desertman
Beiträge gesamt: 365

9. Jul 2005, 19:37
Beitrag # 6 von 12
Beitrag ID: #176996
Bewertung:
(2969 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Nicht, dass es nicht genug auszusetzen gibt an InDesign, aber deinen Groll kann ich an der Stelle nicht verstehen.
... du hast mir auf jeden Fall schon einmal erheblich weitergeholfen!

Jetzt habe ich in meiner Musterdatei nur noch zwei Seiten, und linke und rechte Seite sind nicht mit einander verknuepft (wohl aber die drei Rahmen auf den einzelnen Seiten). Wenn ich nun auf der linken Seite das Ueberlaufkaestchen anklicke und dann auf der rechten Seite in den ersten Textrahmen shift-klicke, werden in der Tat wundersamerweise soviele verknuepfte Seiten angehaengt, wie fuer den gesamten Text erforderlich sind.

Das mindert meinen Groll, aber ganz weg ist er noch nicht...

Was, wenn ich "auf Vorrat" hinten weitere verknuepfte, aber noch leere Seiten anfuegen will? So etwas mache ich tatsaechlich einigemassen regelmaessig.

Was, wenn ich z. B. in einem vierseitigen Dokument, das auf allen Seiten neben dem Text noch weitere Gestaltungselemente hat, zwischen der zweiten (=rechten) und der dritten (= linken) Seite zwei weitere verknuepfte Seiten einfuegen will? Auch das mache ich regelmaessig.

Laesst sich das auch automatisieren?
-
Ich habe auch keine Probleme, wenn ich auf der Musterseite z.B. 2 Rahmen erzeuge. Einer oben, einer unten. InDesign importiert den Text immer in den Rahmen auf den Folgeseiten, den ich angeklickt habe. Wenn ich den unteren Rahmen auf Musterseite Rechts und Links verknüpfe, klappt das auch.
... das kann ich auf die Schnelle nicht selbst ausprobieren, bin aber auch hier froh und dankbar, dass das machbar zu sein scheint und dass du mir das so erklaert hast.
-

Grüße - desertman
----------------------------------------------------------------------------
Mac mini 2.3 GHz i7; 16 GB RAM; OS X 10.12.x [US]; Creative Suite CC [US]


als Antwort auf: [#176991]

Verkettete Textobjekte auf der Musterseite

Christoph Steffens
  
Beiträge gesamt: 4865

9. Jul 2005, 20:44
Beitrag # 7 von 12
Beitrag ID: #177003
Bewertung:
(2963 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf: ... du hast mir auf jeden Fall schon einmal erheblich weitergeholfen!

Das ist ja auch Sinn der Sache

Antwort auf: Was, wenn ich ...

Wir sind uns sicherlich einig, dass Adobe nicht für jeden Workflow ein geeignetes Werkzeug zur Verfügung stellen kann.

Grüßle
Christoph Steffens

http://www.eventbrite.de/o/idug-stuttgart-8157231696


als Antwort auf: [#176996]

Verkettete Textobjekte auf der Musterseite

mpeter
Beiträge gesamt: 4623

9. Jul 2005, 20:50
Beitrag # 8 von 12
Beitrag ID: #177004
Bewertung:
(2960 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
... ab und an ist es auch hilfreich über die eigene Arbeitsweise nachzudenken, als immer den Fehler beim Programm zu suchen. Ist jetzt nicht bös gemeint, sondern ich sage das aus eigener Erfahrung.
Schönes Rest-Wochenende an alle
Gruß
Magnus

OSX 10.12.6, Adobe CS6/CC


als Antwort auf: [#177003]

Verkettete Textobjekte auf der Musterseite

desertman
Beiträge gesamt: 365

9. Jul 2005, 21:19
Beitrag # 9 von 12
Beitrag ID: #177010
Bewertung:
(2958 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf: ... ab und an ist es auch hilfreich über die eigene Arbeitsweise nachzudenken, ...

... ist das nicht der Hauptgrund, auf Indesign umzusteigen? Dass man endlich mal wieder ordentlich und anhaltend nachdenken darf, wie man Sachen, die mit Quarkxpress funktioniert haben, auch mit Indesign zum Funktionieren bringt? :-) :-) :-)
-

Grüße - desertman
----------------------------------------------------------------------------
Mac mini 2.3 GHz i7; 16 GB RAM; OS X 10.12.x [US]; Creative Suite CC [US]


als Antwort auf: [#177004]

Verkettete Textobjekte auf der Musterseite

os_xxx
Beiträge gesamt: 206

9. Jul 2005, 21:35
Beitrag # 10 von 12
Beitrag ID: #177012
Bewertung:
(2948 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Sag mal, hat Dich jemand gezwungen mit InDesign zu arbeiten und Du mußt Deinen Frust jetzt hier ablassen?

Benutze das Programm, mit dem Du Deine Aufgaben am schnellsten, besten, schönsten und angenehmsten umsetzen kannst. Das mag beim einen InDesign heißen, beim andern Quark.
Nach dem, was Du hier kundtust, scheint InDesign für Deine Bedürfnisse nicht das geeignete Werkzeug zu sein.

Oskar


als Antwort auf: [#177010]
(Dieser Beitrag wurde von os_xxx am 9. Jul 2005, 21:48 geändert)

Verkettete Textobjekte auf der Musterseite

desertman
Beiträge gesamt: 365

9. Jul 2005, 22:42
Beitrag # 11 von 12
Beitrag ID: #177014
Bewertung:
(2926 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Oskar!

Ich arbeite mit Indesign, weil meine Firma auf Indesign umgestiegen ist, und zwar auf Anraten eines eigens teuer eingekauften Spezialisten. Nach nunmehr mehr als vier Monaten gibt es in dieser Firma, in der ca. 10 bis 15 Leute regelmaessig mit Indesign arbeiten, davon vier von morgens bis abends, genau eine Person ausserhalb der Geschaeftsleitung, die nach wie vor der Ansicht ist, dass Indesign fuer uns das geeignetere Programm ist - den Spezialisten (der nicht zu denjenigen gehoert, die viel und unter Zeitdruck mit Indesign arbeiten).

Vor dem Umstieg bin ich uebrigens (sozusagen als "Senior-DTPler" der Firma) sehr wohl um meine Meinung gefragt worden, und ich habe sofort und voller Begeisterung fuer Indesign votiert. Ein wichtiger Grund dafuer war in der Tat die Herausforderung, mit einem Programm, das einen ganz anderen Ansatz als Quarkxpress hat, genauso produktiv wie mit Quarkxpress zu werden. So gesehen ist mein Posting, das dich so gestochen hat, nicht nur ironisch gemeint gewesen, und das treibt mich auch nach wie vor an, ziehmlich viele unbezahlte Stunden zu investieren, um Indesign besser beherrschen zu koennen und um zum Indesign-Poweruser zu werden.

Das kann mich aber nicht davon abhalten, Maengel und Macken in Indesign - und deren gibt es viele - als solche zu sehen und zu benennen. Von einem Adobe-Programm der immerhin fuenften Major-Release-Generation meine ich mehr erwarten zu duerfen.

Nichts fuer ungut!
-

Grüße - desertman
----------------------------------------------------------------------------
Mac mini 2.3 GHz i7; 16 GB RAM; OS X 10.12.x [US]; Creative Suite CC [US]


als Antwort auf: [#177012]

Verkettete Textobjekte auf der Musterseite

os_xxx
Beiträge gesamt: 206

10. Jul 2005, 10:18
Beitrag # 12 von 12
Beitrag ID: #177022
Bewertung:
(2900 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Kurt,

da scheint ja allerhand schiefgelaufen zu sein bei Eurem von oben verordneten Umstieg auf InDesign. Suche die Ursache für Deinen Frust nicht in erster Linie in InDesign, sondern in Eurer Arbeitsorganisation mit der mißglückten Revolution von oben.

Mein Umstieg von Pagemaker zu InDesign war relativ einfach - man bleibt ja in der Familie. Trotzdem bekam ich auch immer wieder den Widerstand von InDesign zu spüren, wenn ich InDesign meine gewohnten Routinen von Pagemaker abverlangen wollte.

Ihr habt im Laufe der Zeit in Quark gewiß auch einige Routinen entwickelt, um Probleme in Quark zu umschiffen und seid mit der Arbeitsweise von Quark sehr vertraut (spielt Klavier auf der Quarktastatur). Und nun ärgert Ihr Euch zweimal: einmal weil Ihr beim Umstieg nicht gebührend gehört worden seid und einmal, weil das alte Lied von Quark in InDesign nicht mehr flüssig und harmonisch klingt. Das Klavier von InDesign ist anders gestimmt - manches wahrscheinlich auch aus lizenzrechtlichen Gründen (InDesign soll ja keine Kopie/Erweiterung von Quark sein).

Wenn der Umstieg auf Quark beim arbeitenden Fußvolk auf so großen Widerstand stößt und der Workflow in Quark reibungslos funktioniert hat, was hindert Euch daran, den teuer eingekauften Spezialisten mit den Lücken, die InDesign in Euren Workflow reißt, zu konfrontieren, damit er mit Euch gemeinsam Lösungen entwickelt - und sei es, daß der alte Workflow mit Quark wieder installiert wird?

Manche Widerspenstigkeiten von InDesign lassen sich aber auch mit Skripten umschiffen.
Für den Rest der technischen Herausforderungen von InDesign gibt es die Kompetenz der aktiven InDesign-User von HDS. ;-)

Oskar


als Antwort auf: [#177014]
(Dieser Beitrag wurde von os_xxx am 10. Jul 2005, 10:24 geändert)
X

Aktuell

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
02.02.2023

Prozesse optimieren und effizient gestalten

Zürich
Donnerstag, 02. Feb. 2023, 08.00 - 10.00 Uhr

Digitalisierung, Webauftritt

Digitalisierung mitgestalten - Worauf kommt es an? Wie wichtig ist die Webseite? Webseite mit Word Press? Interne Prozesse optimieren

Ja

Organisator: B. Isik - SNF Academy

Kontaktinformation: Birol Isik, E-Mailinfo AT bkcc DOT ch

https://digitalisierung-heute.ch/digitalisierung-informationstag-schweiz/

Veranstaltungen
01.03.2023 - 09.03.2023

Online
Mittwoch, 01. März 2023, 00.00 Uhr - Donnerstag, 09. März 2023, 00.00 Uhr

Online Webinar

Wie gehen wir mit diesen Veränderungen um? Was ist notwendig, damit wir die Digitalisierung im Unternehmen klappt? Veränderungsprozesse verstehen und entsprechend handeln Mitarbeiter als Botschafter Webseite mit WordPress erstellen SEA /SEO (Ads aufschalten)

Ja

Organisator: B. Isik - SNF Academy

Kontaktinformation: B. Isik, E-Mailinfo AT snfa DOT ch

https://www.fernstudiumfitness.ch/digitalisierung-schweiz/