[GastForen Programme Print/Bildbearbeitung Adobe InDesign Verknüpfungen

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Print/Bildbearbeitung - Photos, Layout, Design
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

Verknüpfungen

pia1
Beiträge gesamt: 5

26. Jan 2009, 14:48
Beitrag # 1 von 11
Bewertung:
(3902 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,
ich habe erst kürzlich auf InDesign CS3 umgestellt und ärgere mich über ein Verknüpfungsproblem. Kann mir wohl jemand weiterhelfen?

Wenn ich eine Bild erneut verknüpfen möchte (oder ersetzen) springt InDesgin in das zuletzt geöffnete Dateifenster aber nicht an den Ort der eigentlichen Verknüpfung.
Indesign 2 machte das automatisch. Muss ich irgendetwas umstellen oder aktivieren, damit das Programm selbst den Pfad findet und den richtigen Ordner öffnet?

Gruß Pia
X

Verknüpfungen

Tim Gouder
Beiträge gesamt: 89

26. Jan 2009, 15:59
Beitrag # 2 von 11
Beitrag ID: #382660
Bewertung:
(3871 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Pia,

ich habe keine wirklich gute Hilfe für dich aber in CS4 gibt es dafür eine neue Option in den Voreinstellungen. Dort kann man genau das gewünschte Verhalten einstellen.

Das wirft die Vermutung auf das es in CS3 keine Möglichkeit gibt das gewünschte Verhalten einzustellen.


als Antwort auf: [#382643]

Verknüpfungen

pia1
Beiträge gesamt: 5

26. Jan 2009, 16:10
Beitrag # 3 von 11
Beitrag ID: #382662
Bewertung:
(3864 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Tim, danke für die Antwort!
Da ich aber kein CS4 habe, hilft mir das jetzt leider nicht viel weiter, aber trotzdem dank :-)


als Antwort auf: [#382660]

Verknüpfungen

mac_heibu
Beiträge gesamt: 1441

26. Jan 2009, 16:19
Beitrag # 4 von 11
Beitrag ID: #382667
Bewertung:
(3855 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Wenn du erneut verknüpfen möchtest, dann heißt das doch, dass das Bild am letzten Ort nicht mehr auffindbar ist, ansonsten würde ja "aktualisieren" genügen. Warum aber sollte InDesign dann ausgerechnet dorthin springen, wo das Bild mit Sicherheit nicht zu finden ist?
Wenn InDesign in diesem Falle zum Ort des zuletzt geöffneten Dateiauswahlfensters springt, genügt ein einmaliges Umstellen zu einem neuen, gültigen Pfad, um diesen (auch künftig) zu nutzen. Zum Problem wird das ganze nur, wenn man seine Verknüpfungsdaten überall verstreut vorliegen hat.
Möglicherweise ist das Problem am leichtesten dadurch zu lösen, das man die eigenen Arbeitsweise überprüft.


als Antwort auf: [#382643]

Verknüpfungen

Jochen Uebel
Beiträge gesamt: 3200

26. Jan 2009, 16:46
Beitrag # 5 von 11
Beitrag ID: #382673
Bewertung:
(3843 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf [ pia1 ] Wenn ich eine Bild erneut verknüpfen möchte (oder ersetzen) springt InDesgin in das zuletzt geöffnete Dateifenster aber nicht an den Ort der eigentlichen Verknüpfung.

Ich verstehe offen gestanden die Frage noch nicht ganz.
Also: Welche Situation liegt wirklich vor?
Wenn das Bild am alten Ort nicht mehr vorhanden ist – wohin sollte InDesign dann beim "Erneut verknüpfen" springen? Da kann jeder Ordner falsch oder richtig sein.
Wenn das Bild sich nur geändert hat, ist ein Sprung zum Ordner gänzlich überflüssig: "Verknüpfung aktualisieren" und fertig.
Wenn das Bild ersetzt werden soll, gilt wieder die erste Frage: Wohin sll InDesign springen? Kann es ahnen, mit welcher Datei nunmehr verknüpft werden soll?
Oder meinst Du Folgendes:
Das Bild ist in einem anderen Ordner gelandet. Du wählst den Ordner an – und früher wurde in diesem Ordner, wenn sich dort eine Datei gleichen Namens befand, diese Datei sofort markiert.
Richtig. Das funktionierte unter CS3 leider irgendwan nicht mehr (Mac OS 10.5.6). Schwacher Trost: In CS4 ist das wieder gefixt.


als Antwort auf: [#382643]

Verknüpfungen

pia1
Beiträge gesamt: 5

26. Jan 2009, 16:58
Beitrag # 6 von 11
Beitrag ID: #382681
Bewertung:
(3830 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Nun, in dem bestehen Fall produziere ich gerade einen Katalog mit 124 Seiten.
Die Bilder sind in Unterordner nach Kunden und nicht nach Seitenzahl sortiert.

Wenn ich nun seitenweise die Rohdaten gegen Feindaten tauschen möchte oder ein Bild gegen ein Alternativbild ersetzten möchte (das sich im selben Ordner befindet), kicke und suche ich mich im Moment dumm und dusselig!


als Antwort auf: [#382673]

Verknüpfungen

Tim Gouder
Beiträge gesamt: 89

26. Jan 2009, 17:12
Beitrag # 7 von 11
Beitrag ID: #382686
Bewertung:
(3821 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Jochen,

ich glaube das Verhalten von CS3 ist von vielen Usern mokiert worden.

Warum gibt es jetzt (CS4) sonst die Möglichkeit einen "Standardordner für erneutes Verknüpfen" fest zu legen?

Ich kann Pia schon verstehen. Wenn ich z.B. ein JPEG (Layoutbild) durch ein PSD (Hiresbild) ersetzen möchte muss ich erst immer denn nervigen Zwischenweg über den zuletzt geöffnete Ordner gehen und mich dann zu meinem Ordner vorkämpfen.

Mit dem verhalten von CS2 und der Möglichkeit von CS4 kann ich direkt in meinem Projekt-Ordner landen. Denn dort liegen doch in den meisten Fällen meine gewünschten Importe?!


als Antwort auf: [#382673]

Verknüpfungen

Quarz
Beiträge gesamt: 3555

26. Jan 2009, 17:14
Beitrag # 8 von 11
Beitrag ID: #382688
Bewertung:
(3820 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Pia,

ich würde mir einen Ordner auf dem Desktop anlegen
und dort hinein von allen Abb. Verknüpfungen erstellen.

Um zum Desktop zu gelangen, brauchst Du Dich dann
nicht mehr dumm und dusselig zu klicken.

Gruß
Quarz

------------------------
WinXP | CS4


als Antwort auf: [#382681]

Verknüpfungen

pia1
Beiträge gesamt: 5

26. Jan 2009, 17:29
Beitrag # 9 von 11
Beitrag ID: #382694
Bewertung:
(3808 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Quarz,
ich spreche hier von ca. 800 Bildern und ca. 1.200 Alternativbildern mit so schönen Namen wie: _IMG12345.jpg
Ohne Sortierung kann ich mir je direkt nen Strick nehmen
LG Pia :-(


als Antwort auf: [#382688]

Verknüpfungen

Ralf Hobirk
Beiträge gesamt: 5961

26. Jan 2009, 17:34
Beitrag # 10 von 11
Beitrag ID: #382698
Bewertung:
(3804 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Auf dem Mac hilft dir Default Folder. Ansonsten kann ich nur raten, Bilder aufgeräumt in klaren Strukturen zu verwalten. Und es gibt ja auch noch die diversen "Relink"-Scripte für InDesign…


als Antwort auf: [#382694]

Verknüpfungen

Christoph Steffens
  
Beiträge gesamt: 4909

26. Jan 2009, 21:50
Beitrag # 11 von 11
Beitrag ID: #382739
Bewertung:
(3752 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Wenn es so viele Bilder sind, oder solche ANforerungen häfiger kommen hilft die der PictureXTracker.
http://www.codeware.de/...urextrackerindex.php
Schau´s dir mal an.


als Antwort auf: [#382694]
X

Aktuell

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
18.06.2024

Online
Dienstag, 18. Juni 2024, 10.00 - 10.30 Uhr

Webinar

In diesen beiden kostenlose Webinaren erfahren Sie, wie Sie mit Hilfe von Enfocus Griffin und dem Impressed Workflow Server Ihren LFP-Workflows optimieren können. 18.06.2024: So optimieren Sie Ihre Prozesse mit Enfocus Griffin 02.07.2024: So sparen Sie Zeit und Geld mit Impressed Workflow Server in der LFP-Edition Griffin: Griffin ist das leistungsstarke Kraftpaket für das automatische Nesting im Großformatdruck. Dank eines ausgeklügelten, KI-basierten Nesting-Algorithmus können Sie mit Griffin Vorlagen schnell und effizient vernutzen – und das klappt auch mit unregelmäßigen Formen perfekt. Das spart Ihnen unzählige Stunden, die Sie bisher mit dem manuellen Nesting und Ausschießen verbracht haben. Einige wichtige Funktionen ≡ Anlage von Beschnittzugaben ≡ Automatische Erzeugung der Schnittkontur ≡ Erstellung von Strichcodes, Textmarkierungen und Registrierungen IWS LFP Edition: Komplizierte, kleinteilige Aufträge; alles sehr speziell; seit Jahren bewährte Prozesse – da können wir nichts standardisieren und automatisieren! Das sagen viele Großformatdrucker – aber stimmt das wirklich, ist dem tatsächlich so? Mit dem IWS LFP Edition automatisieren Sie Ihre Produktion von der Übernahme der Daten aus dem ERP-System bis zur Erzeugung der verschachtelten Druckform und der Übergabe an den RIP. Phoenix Core ist eine hochentwickelte KI-Technologie für die Planung und das Nesting von Druckerzeugnissen. Anders als herkömmliche Ausschießlösungen arbeitet Phoenix nicht auf Basis von Vorlagen, sondern erzeugt entsprechend der Maschinen- und Produktionsanforderungen druckfertige Layouts „on-the-fly“.

kostenlos

Ja

Organisator: Impressed GmbH

https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=328

So optimieren Sie Ihren LFP-Workflow
Veranstaltungen
02.07.2024

Online
Dienstag, 02. Juli 2024, 10.00 - 10.30 Uhr

Webinar

In diesen beiden kostenlose Webinaren erfahren Sie, wie Sie mit Hilfe von Enfocus Griffin und dem Impressed Workflow Server Ihren LFP-Workflows optimieren können. 18.06.2024: So optimieren Sie Ihre Prozesse mit Enfocus Griffin 02.07.2024: So sparen Sie Zeit und Geld mit Impressed Workflow Server in der LFP-Edition Griffin: Griffin ist das leistungsstarke Kraftpaket für das automatische Nesting im Großformatdruck. Dank eines ausgeklügelten, KI-basierten Nesting-Algorithmus können Sie mit Griffin Vorlagen schnell und effizient vernutzen – und das klappt auch mit unregelmäßigen Formen perfekt. Das spart Ihnen unzählige Stunden, die Sie bisher mit dem manuellen Nesting und Ausschießen verbracht haben. Einige wichtige Funktionen ≡ Anlage von Beschnittzugaben ≡ Automatische Erzeugung der Schnittkontur ≡ Erstellung von Strichcodes, Textmarkierungen und Registrierungen IWS LFP Edition: Komplizierte, kleinteilige Aufträge; alles sehr speziell; seit Jahren bewährte Prozesse – da können wir nichts standardisieren und automatisieren! Das sagen viele Großformatdrucker – aber stimmt das wirklich, ist dem tatsächlich so? Mit dem IWS LFP Edition automatisieren Sie Ihre Produktion von der Übernahme der Daten aus dem ERP-System bis zur Erzeugung der verschachtelten Druckform und der Übergabe an den RIP. Phoenix Core ist eine hochentwickelte KI-Technologie für die Planung und das Nesting von Druckerzeugnissen. Anders als herkömmliche Ausschießlösungen arbeitet Phoenix nicht auf Basis von Vorlagen, sondern erzeugt entsprechend der Maschinen- und Produktionsanforderungen druckfertige Layouts „on-the-fly“.

kostenlos

Ja

Organisator: Impressed GmbH

Kontaktinformation: E-Mailschulungen AT impressed DOT de

https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=328

So optimieren Sie Ihren LFP-Workflow