[GastForen Programme Print/Bildbearbeitung Adobe InDesign Verschiedene Fußnotenformate

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Print/Bildbearbeitung - Photos, Layout, Design
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

Verschiedene Fußnotenformate

MichaelP
Beiträge gesamt: 268

17. Feb 2021, 19:27
Beitrag # 1 von 8
Bewertung:
(4829 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo!

In einer wissenschaftlichen Arbeit müssen die 2315 (!) Fußnoten durchnummeriert werden. Die Erstzeile soll die Nummer, dann einen Tabulator, dann den Text liefern. Folgezeilen sollen an der Tab-Position eingerückt werden. Die entstehenden Abstände sehen bei 1-3-stelligen Nummern annehmbar aus. 4-stellige brauchen aber eine größere Einrückung. Das ist mit einer 2. Tab-Position möglich, nicht aber mit einer alternativen Folgezeileneinrückung.

Ich kann unter "Schrift > Optionen für Dokumentfußnoten" in ID-CS6 aber nur ein einziges Absatzformat hinterlegen, das dann unterschiedslos für das ganze Dokument benutzt wird.

Hat jemand eine Idee, wie das zu lösen ist?
.
X

Verschiedene Fußnotenformate

Ollymac
Beiträge gesamt: 235

17. Feb 2021, 19:52
Beitrag # 2 von 8
Beitrag ID: #578808
Bewertung: ||
(4817 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Michael,

zwei Workarounds fallen mir dazu ein:

1. Statt Tabulator und Einzüge verwendest du als Trennzeichen zwischen Fußnotenmarke und Text z.B. ein Halbgeviertleerzeichen und danach das Zeichen für »Einzug bis hierhin« (sieht im Eingabefeld so aus: ^>^i).

2. Für jede »Stufe« (ein-, zwei-, drei- und vierstellige Zahlen) erzeugst du ein eigenes Absatzformat und wendest das jeweils passende mit der S/E-Funktion an.

An den jeweiligen Übergangsstellen muss du natürlich etwas Hand anlegen.

Hth
Olly


als Antwort auf: [#578807]

Verschiedene Fußnotenformate

MichaelP
Beiträge gesamt: 268

18. Feb 2021, 07:43
Beitrag # 3 von 8
Beitrag ID: #578821
Bewertung:
(4688 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Danke für die pfiffigen Ideen, Olly.

1. Würde bedeuten, dass ich auf Tabellenziffern umstellen müsste. Und von 1-999 hätte ich eigentlich gerne einen festen Einzug in Breite des Erstzeileneinzugs der Textabsätze. Das geht nur mit festen Werten.

2. Daran hatte ich auch schon gedacht. Da aber nicht "alle ersetzen" möglich ist, bedürfte es 999 Mausklicks, um Formatalternativen für die Fußnoten 1-999 zuzuweisen. Werde ich wohl akzeptieren müssen ...
.


als Antwort auf: [#578808]

Verschiedene Fußnotenformate

Martin Fischer
  
Beiträge gesamt: 12783

18. Feb 2021, 09:06
Beitrag # 4 von 8
Beitrag ID: #578823
Bewertung:
(4635 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Michael,

zwei mögliche Lösungen:

1. Formatalternativen (von Olly bereits so skizziert)

a. halte zusätzlich zum Standard-AF zwei weitere AF für Fußnoten mit zwei und mit drei Ziffern bereit (basierend auf dem Standard-AF mit gewünschten Abweichungen).

b. platziere den Cursor am Anfang des Textrahmens in dem der Wechsel von FN-Ziffer 9 auf 10 stattfindet und ersetze von hier bis zum Ende des Textabschnitts das Standard FN-AF durch das FN-AF für zwei Ziffern.

c. wiederhole dies am Anfang des Textrahmens in dem der Wechsel von FN-Ziffer 99 auf 100 stattfindet und ersetze von hier bis zum Ende des Textabschnitts das FN-AF für zwei Ziffern durch das FN-AF für drei Ziffern.

d. analog für FN ab 1000.


2. Alternative zum hängenden Einzug: Erstzeileneinzug

nicht
Code
 9  xxx xxx xxx xxx xxx xxx xxx xxx xxx xxx   
xxx xxx xxx xxx xxx
10 xxx xxx xxx xxx xxx xxx xxx xxx xxx xxx
xxx xxx xxx xxx xxx
11 xxx xxx xxx xxx xxx xxx xxx xxx xxx xxx
xxx xxx xxx xxx xxx



sondern
Code
    9 xxx xxx xxx xxx xxx xxx xxx xxx xxx  
xxx xxx xxx xxx xxx xxx xxx xxx xxx xxx xxx
xxx xxx xxx xxx xxx xxx
10 xxx xxx xxx xxx xxx xxx xxx xxx xxx
xxx xxx xxx xxx xxx xxx xxx xxx xxx xxx xxx
xxx xxx xxx xxx xxx xxx
11 xxx xxx xxx xxx xxx xxx xxx xxx xxx
xxx xxx xxx xxx xxx xxx xxx xxx xxx xxx xxx
xxx xxx xxx xxx xxx xxx



Den Erstzeileneinzug könntest Du global gleich lassen und nur dort, wo ein Wechsel der Stellen folgt ggf. mit Ziffernleerzeichen vor der FN-Ziffer ausgleichen.


als Antwort auf: [#578821]
(Dieser Beitrag wurde von Martin Fischer am 18. Feb 2021, 09:08 geändert)

Verschiedene Fußnotenformate

MichaelP
Beiträge gesamt: 268

18. Feb 2021, 09:48
Beitrag # 5 von 8
Beitrag ID: #578824
Bewertung:
(4612 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Das "bis zum Ende des Textabschnitts" war das missing link. Danke.

Die Alternative zum hängenden Einzug ist in meinem konkreten Fall nicht wirklich überzeugend, da die Mehrzahl der Fußnoten einzeilig sind. Und die seltenen Folgezeilen dann nach links herausstechen.

Dennoch danke für die Anregung.


als Antwort auf: [#578823]

Verschiedene Fußnotenformate

Ollymac
Beiträge gesamt: 235

18. Feb 2021, 10:34
Beitrag # 6 von 8
Beitrag ID: #578827
Bewertung:
(4586 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Moin!

Kleiner Zusatzwink: Das nervige Eingrenzen des Ersetzungsvorgangs auf einen Textabschnitt kann man umgehen, wenn man als Standard-AF in den Fussnoten-Settings das AF für zweistellige FN verwendet. Dann wird am Übergang zu drei- und nochmals bei vierstelligen FN der Cursor vor die erste FN-Ziffer des neuen Bereichs gesetzt und im Suchendialog als Bereich »Bis zum Ende des Textabschnitts gewählt«. So erhalten stufenweise alle Zahlenbereiche das richtige Format.

Damit beim Ersetzen via »Alle ändern« nichts zerschossen wird, müssen lokale Formatabweichungen (bold, italic, hoch-/tiefgestellt usw.) natürlich mit Zeichenformaten ausgezeichnet sein.

@Michael: Was meinst du mit
Zitat Würde bedeuten, dass ich auf Tabellenziffern umstellen müsste.

?

Frohes Schaffen
Olly


als Antwort auf: [#578824]

Verschiedene Fußnotenformate

MichaelP
Beiträge gesamt: 268

18. Feb 2021, 11:36
Beitrag # 7 von 8
Beitrag ID: #578832
Bewertung:
(4556 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf: @Michael: Was meinst du mit
Zitat Würde bedeuten, dass ich auf Tabellenziffern umstellen müsste.

?


109 ist bei Verwendung proportionaler Ziffern breiter als 110 oder gar 111. Bei der "Halbgeviert+Einzug hier"-Technik würden also verschiedene Einzüge entstehen. Das lässt sich durch die Verwendung von nicht-proportionalen Tabellenziffern vermeiden.

Ich habe es nun mit verschiedenen Fußnoten-Formaten und S/E bis Ende Textabschnitt gelöst.

Danke!
.


als Antwort auf: [#578827]

Verschiedene Fußnotenformate

Ollymac
Beiträge gesamt: 235

18. Feb 2021, 11:46
Beitrag # 8 von 8
Beitrag ID: #578834
Bewertung:
(4551 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Danke für die Erleuchtung (Hand-an-Stirn-klatsch). Das Wort »Tabelle« hat mich aufs Glatteis geführt und auf das Problem fixiert, dass CS6 keine FN in Tabellen zulässt, so dass ich nicht auf das Naheliegende kam.

Ciao
Olly


als Antwort auf: [#578832]
X