[GastForen PrePress allgemein CMS (Color-Management) Verständnisfrage: Profilwarnfenster in Photoshop

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

Verständnisfrage: Profilwarnfenster in Photoshop

Trimer
Beiträge gesamt: 236

15. Jan 2010, 09:14
Beitrag # 1 von 16
Bewertung:
(5139 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo CMS-Profis,

wir werden intern in nächster Zeit von einem reinen CMYK-Workflow auf einen RGB-Workflow umstellen. In diesem Zuge beschäftige ich mich jetzt schon länger mit CMS. Die Farbeinstellungen habe ich anhand einiger Fachliteratur soweit getestet und eingestellt. Meine Kollegen, die sich um unsere Bilder kümmern, sind die Vorreiter was das Arbeiten mit den richtigen ECI-Profilen betrifft. Leider MÜSSEN wir aktuell noch bei CMYK bleiben, und sogar die Bilder OHNE Profil speichern.

Durch die CMS-Einstellungen kommt ja nun bei jedem Öffnen eines Bildes das (für die Kollegen ungewohnte) Infofenster. Was ich dabei nicht verstehe: egal ob ein Profil eingebettet ist, oder nicht, man wählt ja immer den 1. Punkt. (mit abweichendem Profil: Eingebettetes Profil verwenden, oder ohne Profil: Beibehalten kein Farbmanagement)

Warum muss ich dieses Infofenster einblenden?
Was passiert, wenn ich es nicht einblende?
Werden die Bilder automatisch in den Arbeitsfarbraum konvertiert?

Die Kollegen bearbeiten am Tag etwa 50 Bilder. D.h. dieses Infofenster ist einfach ein Klick mehr.

Wenn ich es dank meiner Fachlektüre richtig verstanden habe, werden Bilder ohne Profil nativ eh in den Arbeitsfarbraum konvertiert.

Ich würde mich freuen, wenn Ihr mir ein wenig auf die Sprünge helfen könntet. Ich brauche einfach ein Argument, warum dieses Profil-Infofenster eingeblendet werden muss. Ich befürchte fast, das ich irgendwie einen Gedankenfehler habe. Ich komme aber einfach nicht dahinter.

Vielen Dank im voraus für Eure Antworten.
------


Mit einem freundlichen Gruß
Johannes Erhazar
X

Verständnisfrage: Profilwarnfenster in Photoshop

Cwil
Beiträge gesamt: 48

15. Jan 2010, 10:10
Beitrag # 2 von 16
Beitrag ID: #430307
Bewertung:
(5107 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf [ Trimer ] Warum muss ich dieses Infofenster einblenden?

Es muss nicht eingeblendet werden, so lange man sich der Konsequenzen bewusst ist, die daraus entstehen können. Es soll ja nur ein Hinweis sein der dem Anwender sagt: Überlege erst was du tun möchtest.

Antwort auf [ Trimer ] Was passiert, wenn ich es nicht einblende?

Dann werden die in den Farbeinstellungen vorgenommenen Einstellungen angewandt.

Antwort auf [ Trimer ] Werden die Bilder automatisch in den Arbeitsfarbraum konvertiert?

Nur, wenn das geöffnete Bild ein Profil besitz, das von dem Arbeitsfarbraum abweicht und wenn dies in den Farbmangement-Richtlinien so eingestellt wurde.

Antwort auf [ Trimer ] Wenn ich es dank meiner Fachlektüre richtig verstanden habe, werden Bilder ohne Profil nativ eh in den Arbeitsfarbraum konvertiert.

Nein, wenn ein Bild kein Profil besitzt, dann wird dem Bild der Arbeitsfarbraum zugewiesen der demselben Farbmodus entspricht.
Ein RGB-Bild ohne Profil liegt nach dem Öffnen im RGB-Arbeitsfarbraum vor.
Ein CMYK-Bild ohne Profil liegt nach dem Öffnen im CMYK-Arbeitsfarbraum vor.

Lies dir in der Photoshop-Hilfe das Thema Farbmanagement/Farbeinstellungen durch, da wird alles genau erklärt.

Gruß


als Antwort auf: [#430298]

Verständnisfrage: Profilwarnfenster in Photoshop

Bernhard Werner
Beiträge gesamt: 5103

15. Jan 2010, 10:37
Beitrag # 3 von 16
Beitrag ID: #430308
Bewertung:
(5084 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Johannes,

jetzt muss ich doch mal nachfragen ...

Ich vermute, es geht um "OD", oder? Was versprecht ihr euch davon? Sorry, aber an deiner Frage erkenne ich, dass es schon an den Grundlagen mangelt. Habt ihr mittlerweile Leute, die fit in CM sind?

Ihr solltet euch vorher nochmals Rat von einem Fachmann holen! Thomas Richard wohnt/arbeitet ganz in eurer Nähe - quasi umme Ecke. :-)

Gruß
Bernhard



als Antwort auf: [#430298]
(Dieser Beitrag wurde von Bernhard Werner am 15. Jan 2010, 10:38 geändert)

Verständnisfrage: Profilwarnfenster in Photoshop

Thomas Richard
  
Beiträge gesamt: 19079

15. Jan 2010, 11:15
Beitrag # 4 von 16
Beitrag ID: #430312
Bewertung:
(5057 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf [ Cwil ]
Antwort auf [ Trimer ] Warum muss ich dieses Infofenster einblenden?

Es muss nicht eingeblendet werden, so lange man sich der Konsequenzen bewusst ist, die daraus entstehen können. Es soll ja nur ein Hinweis sein der dem Anwender sagt: Überlege erst was du tun möchtest.


Und dieser Hinweis erfolgt bevor man was gesehen hat!?

Ich bin, insbsondere für versierte Bildbearbeiter, der Meinung, dass diese Meldung deaktiviert gehört, weil es was von den Schildbürgern und der versenkten Glocke hat, sich bzgl. des farblichen Aussehens eines Bildes zu entscheiden, bevor man was gesehen hat.

Ich präferiere die ständige Einblendung des aktuellen Bildprofils in der unteren, linken Ecke der Photoshop Bildfenster (Flyoutmenü im unteren Rahmen des Bildfensters auf 'Dokumentprofil' stellen), und sich nach dem öffnen eines Bildes bzw. vor dem Beginn der Arbeit an einem bereits geöffneten Bild, einen Blick auf diese Anzeige anzugewöhnen.

Wenn das was da steht, und das aussehen des Bildes irgendwelche Zweifel aufkommen lässt (verbogene Grauachse z.B.), dann muss man sich nochmal mit der Zuweisung eines passenderen Profils bei Profillosen Bildern beschäftigen.
Ein weiteres Indiz ist die Raute # in der Kopfzeile eines jeden Bildes, die besagt, dass das Bild profillos ist und somit im Arbeitsfarbraum dargestellt wird.


MfG

Thomas


Und wenn dir geholfen wurde, hilf uns, dies auch weiterhin zu können.
http://www.hilfdirselbst.ch/info/


als Antwort auf: [#430307]

Verständnisfrage: Profilwarnfenster in Photoshop

Trimer
Beiträge gesamt: 236

15. Jan 2010, 11:37
Beitrag # 5 von 16
Beitrag ID: #430315
Bewertung:
(5042 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hi Bernhard,
keine Angst, wir haben Fachmänner an der Hand. Es ging mehr um eine Verständnisfrage für mich und einen Kollegen von mir.
------


Mit einem freundlichen Gruß
Johannes Erhazar


als Antwort auf: [#430308]

Verständnisfrage: Profilwarnfenster in Photoshop

Trimer
Beiträge gesamt: 236

15. Jan 2010, 11:41
Beitrag # 6 von 16
Beitrag ID: #430316
Bewertung:
(5032 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Thomas,

vielen Dank für Dein Tip mit dem Flyout-Menü. Die Bedeutung der Route ist mir bewußt, doch das dauerhafte Anzeigen des Profils am unteren Fensterrand ist prima! Danke!
------


Mit einem freundlichen Gruß
Johannes Erhazar


als Antwort auf: [#430312]

Verständnisfrage: Profilwarnfenster in Photoshop

mpeter
Beiträge gesamt: 4623

15. Jan 2010, 12:54
Beitrag # 7 von 16
Beitrag ID: #430327
Bewertung:
(4986 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hi,
kleine Ergänzung. Man kann sich das Profil ab CS4 auch in der Infopalette anzeigen lassen. Ich arbeite gerne im Vollbildmodus und da verschwindet ab CS4 leider die Leiste mit den Infos unten rechts. Oder habe ich da etwa einen Knopf übersehen?
Gruß
Magnus

OSX 10.12.6, Adobe CS6/CC


als Antwort auf: [#430316]

Verständnisfrage: Profilwarnfenster in Photoshop

Thomas Richard
  
Beiträge gesamt: 19079

15. Jan 2010, 13:53
Beitrag # 8 von 16
Beitrag ID: #430333
Bewertung:
(4970 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf [ mpeter ] kleine Ergänzung. Man kann sich das Profil ab CS4 auch in der Infopalette anzeigen lassen. Ich arbeite gerne im Vollbildmodus und da verschwindet ab CS4 leider die Leiste mit den Infos unten rechts. Oder habe ich da etwa einen Knopf übersehen?

Ich weiss, ich bin ein elender Klugscheißer, aber das mit der Infopalette geht schon seit PS CS2 ;-)

Zu CS4 kann ich nichts zu sagen, ist für mich nicht produktionstauglich ;-)


MfG

Thomas


Und wenn dir geholfen wurde, hilf uns, dies auch weiterhin zu können.
http://www.hilfdirselbst.ch/info/


als Antwort auf: [#430327]

Verständnisfrage: Profilwarnfenster in Photoshop

generalping
Beiträge gesamt: 419

15. Jan 2010, 14:52
Beitrag # 9 von 16
Beitrag ID: #430337
Bewertung:
(4945 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Zitat Zu CS4 kann ich nichts zu sagen, ist für mich nicht produktionstauglich ;-)


Darf man fragen warum? Es gibt ja immer zu denken, wenn der große Meister solche Äusserungen macht.

Ich produziere hier schon seit einem Jahr ohne Probleme doch recht viele sehr unterschiedliche Erzeugnisse. Ausser ein paar Kleinigkeiten ist mir nichts Schlimmes aufgefallen.


als Antwort auf: [#430333]

Verständnisfrage: Profilwarnfenster in Photoshop

Bernhard Werner
Beiträge gesamt: 5103

15. Jan 2010, 15:12
Beitrag # 10 von 16
Beitrag ID: #430338
Bewertung:
(4924 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf [ Trimer ] keine Angst, wir haben Fachmänner an der Hand.

Aha, bleibt immer noch die Frage, was ihr euch davon versprecht. Ich sehe da keinen wirklichen Mehrwert - ganz im Gegenteil: ich sehe das gegen die Wand fahren ...

Seht lieber zu, dass ihr einen profilierten cmyk-Workflow mit Early Binding aufbaut (selbst das wird bei euch eine echte Herausforderung :-) und die Konvertierungen im PDF mittels DeviceLink und Colorserver macht.

Gruß
Bernhard



als Antwort auf: [#430315]

Verständnisfrage: Profilwarnfenster in Photoshop

Thomas Richard
  
Beiträge gesamt: 19079

15. Jan 2010, 16:09
Beitrag # 11 von 16
Beitrag ID: #430342
Bewertung:
(4897 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Mein Palettenmonitor ist der Systemmonitor mit der Menüleiste. Der Bildbearbeitungsmonitor ist der andere, der ausser Bild komplett leer ist.

1. Kann ich keine Bilder mehr auf diesem Schirm öffnen, ich muss also jedes Bild erst auf den Bearbeitungsmonitor ziehen.

2. Was gravierender ist: Das Colormanagment auf dem 2. Schirm funktioniert nicht sauber. Nach einigen Bildern setzt es aus, und da meine beiden Schirme von den Primärfarben doch recht unterschiedlich sind, ist das fatal.

Wenn ich mal grabe fällt mir sicher noch einiges ein.
Ich glaube ich hab in den letzten 3 Monaten für Produktivzwecke CS4 3x angehabt, und 2x davon ging es um Verzerrungen von Smartobjekten, die auch in CS4 noch nicht so funktionieren, wie man sich das vorstellt.


MfG

Thomas


Und wenn dir geholfen wurde, hilf uns, dies auch weiterhin zu können.
http://www.hilfdirselbst.ch/info/


als Antwort auf: [#430337]

Verständnisfrage: Profilwarnfenster in Photoshop

mpeter
Beiträge gesamt: 4623

15. Jan 2010, 19:28
Beitrag # 12 von 16
Beitrag ID: #430357
Bewertung:
(4858 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
»Ich weiss, ich bin ein elender Klugscheißer, aber das mit der Infopalette geht schon seit PS CS2 ;-) «

Ja hoffentlich bist du das, sonst würden wir ja nix lernen ;-)
Ich habe halt nie danach geschaut weil es ja unten links schön in der Leiste zu sehen war, auch bei Vollbild. Ab CS4 eben nicht mehr was ich schade finde.Aber gut nun ist es in der Info und gut ist.

Zu deinem 2-Monitore-Problem

Was sagt denn Adobe dazu? Ich arbeite auch mit zwei Monis allerdings ist mein Eizo auch der Hauptmonitor und die Paletten fliegen halt auf den iMac. Was spricht dagegen, dass du das auch so machst?
Also ich arbeite gerne mit CS4 und habe bis jetzt noch nichts gravierendes bemerkt was gegen einen Einsatz in der Produktion spricht. Allerdings mache ich hier auch nur einfaches Zeitschriftengeschraddel und kein High-End.
Ich bin mir sicher du hast deine Gründe – ich bin halt neugierig.
Gruß
Magnus

OSX 10.12.6, Adobe CS6/CC


als Antwort auf: [#430333]

Verständnisfrage: Profilwarnfenster in Photoshop

loethelm
  
Beiträge gesamt: 6029

15. Jan 2010, 20:48
Beitrag # 13 von 16
Beitrag ID: #430369
Bewertung:
(4840 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf: Was sagt denn Adobe dazu?


Dass das ein Problem mit OpenGL unter Windows sei. Auf meinen Einwurf, dass ich OS X nutze kam nix mehr.


Viele Grüße

Loethelm

------------------
Helfen Sie mit, damit HilfDirSelbst.ch weiterhin helfen kann.
http://www.hilfdirselbst.ch/info/
------------------


als Antwort auf: [#430357]

Verständnisfrage: Profilwarnfenster in Photoshop

mpeter
Beiträge gesamt: 4623

15. Jan 2010, 21:05
Beitrag # 14 von 16
Beitrag ID: #430372
Bewertung:
(4831 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
»Dass das ein Problem mit OpenGL unter Windows sei. Auf meinen Einwurf, dass ich OS X nutze kam nix mehr.«

Ich schmeiß mich weg, wie geil ist das denn?

Kann man OpenGL nicht deaktivieren und falls ja ist das Problem dann gelöst?
Gruß
Magnus

OSX 10.12.6, Adobe CS6/CC


als Antwort auf: [#430369]

Verständnisfrage: Profilwarnfenster in Photoshop

rohrfrei
Beiträge gesamt: 4467

16. Jan 2010, 15:46
Beitrag # 15 von 16
Beitrag ID: #430400
Bewertung:
(4758 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,

natürlich kann man OpenGL deaktivieren. Das geht am Mac und PC in den Voreinstellungen unter Leistung/GPU-Einstellungen. Würde mich auch mal interessieren, ob Thomas Problem damit gelöst ist. Zumal die OpenGL-Beschleunigung ja gemäß dieser ominösen Meldung sich sowieso nur auf 7 geöffnete Bilder auswirkt (wenn ich das richtig aus dem Gedächtnis zusammenreime). Sobald man mehr Bilder gleichzeitig öffnet, wird es nicht mehr genutzt. Dann könnte man es auch komplett deaktivieren ohne eine großen Schaden oder Nachteil in Kauf zu nehmen.

Gruß


als Antwort auf: [#430372]
X

Aktuell

InDesign / Illustrator
ScreenShot 274 Warum Templates in InDesign benutzen_ - Satzkiste in Stuttgart - Satz und technische Umsetzung - Google Chrome (300x300 HilfDirSelbst)

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
29.09.2022

IDUGS#85 Press2id

Zoom Meeting
Donnerstag, 29. Sept. 2022, 19.00 - 21.00 Uhr

Vortrag

Kennst du WordPress? Vielleicht. Verwendest du WordPress? Ja, klar! WordPress ist das am weitesten verbreitete System für die Erstellung von Webseiten. Um Webseitenbau soll es auf dieser IDUG aber nicht gehen. Gregor zeigt press2id (github.com/grefel/press2id). Seine Open-Source-Lösung für die Verbindung von Web und InDesign. Richtig gelesen: InDesign liest mithilfe von press2id die Inhalte der WordPress-Webseiten und generiert daraus Zeitschriften, Kataloge, Programmhefte oder Bierdeckel (das zeigen wir natürlich auch!). So wird die „Content First“ Theorie zu einer konkret anwendbaren Praxis, ohne gleich die ganz großen Räder zu drehen. Versprochen: Jeder kann nach der IDUG innerhalb kürzester Zeit Daten von WordPress nach InDesign importieren. Aber Achtung: Prinzipiell kann press2id aus jeder Website, oder besser Contentmanagementsystem (CMS) Daten auslesen und nach InDesign importieren! Spannend, oder? Danach geht es in die Praxis: Stefan hat die Webseite des Parktheater Iserlohn (parktheater-iserlohn.de) gestaltet. Die gedruckten Spielpläne (parktheater-iserlohn.de/interaktive-spielplaene) werden mit press2id realisiert. Wir schauen in den Maschinenraum und zeigen, wie die Lösung des Projekts realisiert wurde.

Nein

Organisator: InDesign Usergroup Stuttgart

Kontaktinformation: Christoph Steffens, E-Mailidug AT satzkiste DOT de

https://idugs85.eventbrite.de/

Von Wordpress nach InDesign
Veranstaltungen
08.11.2022

Frankfurt, Fraport Conference Center
Dienstag, 08. Nov. 2022, 13.30 - 18.00 Uhr

Seminar

Auf der Enfocus World Tour stellen wir Ihnen gemeinsam mit Enfocus die aktuellen Highlights von Enfocus Switch und dem Impressed Workflow Server (IWS) vor. Wir präsentieren Ihnen anhand typischer Aufgabenstellungen in einem modernen Produktionsbetrieb die Möglichkeiten, die Enfocus Switch für die Automatisierung und Standardisierung von Abläufen bietet. Wir haben sowohl für Produktionsverantwortliche als auch technisch Interessierte ein spannendes Programm vorbereitet, bei dem Sie sicherlich viel Neues erfahren werden, welches Sie in Ihrem eigenen Betrieb umsetzen können. Die Veranstaltung bietet darüber hinaus eine hervorragende Möglichkeit, sich mit anderen Anwendern und Workflow-Spezialisten auszutauschen und Antworten auf konkrete Aufgabenstellungen zu erhalten, welche Sie mit Hilfe von Enfocus Switch/IWS umsetzen möchten.

Wir sind jeweils an 2 Tagen in Frankfurt, Hamburg und München vor Ort. Der erste (halbe) Tag richtet sich in erster Linie an Betriebsleiter und Produktionsverantwortliche in Druckereien - ist also weniger technisch orientiert - sondern gibt einen Überblick zu den heutigen Möglichkeiten einer automatisierten Produktion.

Der zweite Tag (Switch Anwender-Treffen) richtet sich an bestehende Switch-Anwender und Administratoren.

Anmeldung und weitere Infos: https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=310

Ja

Organisator: Enfocus/Impressed

Kontaktinformation: Silvia Noack, E-Mailsnoack AT impressed DOT de

https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=310

Enfocus World Tour 2022