[GastForen PrePress allgemein CMS (Color-Management) Verwendung von Normlicht ist Rückständig! ;-)

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

Verwendung von Normlicht ist Rückständig! ;-)

meister eder
Beiträge gesamt: 1113

9. Apr 2008, 16:43
Beitrag # 1 von 6
Bewertung:
(3071 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo, habe wie so oft mit einem Kunden Diskussionen über unsere Proofs (PSO zertifiziert), es geht um die Reproduktion von Lackfarben. Als Muster haben wir Originalanstriche die wir Spektralfotometrisch messen und unser Lithograph rundet visuell nach Erfahrung. Damit erzielen wir sehr gute Ergebnisse mit dem viele, viele Kunde sehr zufrieden sind. Es geht nämlich immer nur um einen. Heute bekam ich wieder ein mal eine Reklamation einer Leuchtgründen Farbe in der ich lt. dem Kunden Magenta entfernen sollte, es ist aber nur Cyan und Gelb enthalten. Wenn wir abmustern tun wir dies unter 5000k dies versuche ich dem Kunden immer wieder zu sagen, er sagte heute: "Dies sei Rückständig" kein Mensch würde unter Normlicht seine Produkte kaufen und anschauen. Das Argument eine neutrale Basis der Abmusterung zu schaffen gilt nicht. Auch meine Frage wann er denn Abmustert, um 11.00 uhr, 19.00Uhr mit Neon, gilt nicht! Wie seht ihr das, wie geht ihr mit solchen waghalsigen Argumenten um? Wollte nur mal Eure Meinung dazu hören!
----------------
Wer nicht fragt, bekommt keine Antwort!
X

Verwendung von Normlicht ist Rückständig! ;-)

GerhardK
Beiträge gesamt: 249

9. Apr 2008, 17:14
Beitrag # 2 von 6
Beitrag ID: #345399
Bewertung:
(3056 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,
solche Lichtprobleme gabs und gibs schon immer. Schon lange her, aber damals noch mit richtiger Litho (Film) und Andruck, da war das schon so. Repro und Drückerei hat schönes Just-Normlicht. Kunde Neon oder Glühlampe.
Die Litho, der Andruck alles schön unter Normlicht erstellt - Bild 1A Qualität. Man fährt zum Kunden oder Agentur, dort „tolle“ Lichtverhältnisse mit Sonnenschein und Neon. Der Andruck schaut aus, ich weiß nicht wie? Orange flach, violett zu Rot, Haut mit Sonnenbrand. Man denkt als Kontakter „bist du und deine Litholeute farbenblind geworden?“
Trotzdem ist Normlicht das einzig Richtige. Früher gab es extra Koffer von Just, die der Außendienstler mitnehmen konnte. So war wenigstens im gewissen Maß das Normlicht mit beim Kunden, wenn dort das Neonlicht ausgschaltet wurde.
Hochwertige Mode und Kosmetik wurde und wird noch HEUTE prinzipiell bei uns im Haus abgestimmt. Ist natürlich schwierig wenn der Kunde nicht vor Ort ist.
Aber Normlicht ist nicht veraltet, sondern ein Teil vom Druckstandart. Sonst könnten wir auch die Monitorkalibrierung, Profile usw. abschaffen und das Proof mit einem 95-Euro-Drucker erstellen.

Gruß
Gerhard

WIN 10 - Adobe Master CS5, Lightroom 6, Affinity Publisher, Darktable,DxO PhotoLab im Test


als Antwort auf: [#345396]

Verwendung von Normlicht ist Rückständig! ;-)

geropf
Beiträge gesamt: 70

9. Apr 2008, 17:51
Beitrag # 3 von 6
Beitrag ID: #345414
Bewertung:
(3024 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Meister Eder, *ihr* macht alles richtig. Erfahrungsgemäß sind derartige Kunden oftmals nicht tatsächlich vollkommen fachunkundig, sondern wollen wegen der angeblichen Fehler vornehmlich den Preis drücken. In aller Regel sind diese Nulpen, die ihre Dienstleister derartig verschaukeln wollen, auch in ihrem eigenen Unternehmen echte Tyrannen, unter denen ihre Mitarbeiter regelmäßig leiden. (Kenne ich übrigens aus eigener Anschauung, das Thema.)

Wenn ihr das nun schon eine Zeit mitmacht, sollte der Verantwortliche in eurem Betrieb einmal überlegen, wann die Schmerzgrenze erreicht ist und entsprechende Konsequenzen ziehen. Dazu gehört die Überlegung, ob man auf diesen speziellen Kunden gegebenenfalls verzichten kann. Es wirkt manchmal – aber leider nicht immer – Wunder, wenn man die Zusammenarbeit mit dem Problemkind einstellt und einen erläuternden (nicht anklagenden!) Brief mit einem Dankeschön für die vergangenen Jahre der Zusammenarbeit an die Geschäftsführung des Kunden schickt. (In meinem Falle wäre die erwähnte Nulpe vermutlich achtkantig gefeuert worden, weil er den guten Ruf des Unternehmens aktiv gefährdete. Leider hat sich nie ein Dienstleister getraut, auszusteigen. Alle leiden bis heute unter dem Kerl. Und den guten Ruf des Unternehmens hat er in den Druckereien schon längst versaut.)

Beste Grüße aus dem beinahe sonnigen Hannover,
Gero
--
http://www.kreativ-ackern.de
http://corporate-publishing-blog.blogspot.com/


als Antwort auf: [#345396]
(Dieser Beitrag wurde von geropf am 9. Apr 2008, 17:53 geändert)

Verwendung von Normlicht ist Rückständig! ;-)

Thomas Richard
  
Beiträge gesamt: 19081

9. Apr 2008, 19:40
Beitrag # 4 von 6
Beitrag ID: #345437
Bewertung:
(2993 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf [ meister eder ] er sagte heute: "Dies sei Rückständig" kein Mensch würde unter Normlicht seine Produkte kaufen und anschauen. Das Argument eine neutrale Basis der Abmusterung zu schaffen gilt nicht. Auch meine Frage wann er denn Abmustert, um 11.00 uhr, 19.00Uhr mit Neon, gilt nicht! Wie seht ihr das, wie geht ihr mit solchen waghalsigen Argumenten um? Wollte nur mal Eure Meinung dazu hören!


Recht hat er!

Du aber auch. ;-)

Man kann Stoffe, Lacke und ähnliches nur selten als Original unter 5000K abmustern. Sobald da optische Aufheller drin sind, und die sind bei bunten Textilien fast immer drin (und sei es nur übers Waschmittel), so funktioniert ein Abgleich mit dem UV armen D50 Normlicht nicht.

Genau den Spruch kenne ich auch, und er stimmt in vielen Fällen.
Wir fotografieren hier viel Sportartikel, da gibt es ein Petrol und ein Olivgrün, die gehen beide Richtung violett unter Normlicht. So sind die nicht gedacht und so kann man die auch nicht reproduzieren. Besteht man da auf der D50 Norm, braucht man sich nicht wundern, wenn die dem Farbknowhow der Vorstufe nicht viel zutrauen, denn sie wissen ja was sie sehen, und erst recht, wenn sie später die fertigen Drucke haben und die passen weder daheim, noch im Laden, noch draussen mit der Ware überein, und sie dürfen sich dann noch für eure Fehler rechtfertigen, seht ihr die nie wieder.

Wenn man die Vermutung hat, das einem bei Normlicht Metamerien drohen, muss man mit dem Zeug ans Fenster, oft hilft auch schon das Normlicht auf 6500K umzustellen um zu sehen, was Sache ist.

Wir gehen so vor, das wir, wenn die 6500K Beleuchtung passt, die Ware damit abmustern oder in extremen Fällen wirklich gegen Tageslicht abmustern und dann am Schirm 'nach Erinnerung' drehen.

Den fertigen Proof zum Softproof oder den Fortdruck zum Proof, die kann man dann anschliessend wieder mit 5000K abmustern, aber eben _nicht_ die Ware.


Habt ihr mal versucht wie ihr liegt wenn ihr die spektral vermessenen Lackmuster per 6500K nach Lab umrechnet, und die dabei erzielten Werte separiert. Vielleicht muss der Lithograph dann garnicht mehr dran?


MfG

Thomas


Und wenn dir geholfen wurde, hilf uns, dies auch weiterhin zu können.
http://www.hilfdirselbst.ch/info/


als Antwort auf: [#345396]
(Dieser Beitrag wurde von Thomas Richard am 9. Apr 2008, 19:46 geändert)

Verwendung von Normlicht ist Rückständig! ;-)

Thomas Richard
  
Beiträge gesamt: 19081

9. Apr 2008, 19:44
Beitrag # 5 von 6
Beitrag ID: #345438
Bewertung:
(2991 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf [ geropf ] Wenn ihr das nun schon eine Zeit mitmacht, sollte der Verantwortliche in eurem Betrieb einmal überlegen, wann die Schmerzgrenze erreicht ist und entsprechende Konsequenzen ziehen.


Gute Idee!
Schick sie her.
Ihr seid das Genöle los und der Kunde bekommt endlich die Farben die er haben will.

Aber wahrscheinlich wird das wieder nichts, denn ich hab ja eben schon wieder alles verraten ;-)


MfG

Thomas


Und wenn dir geholfen wurde, hilf uns, dies auch weiterhin zu können.
http://www.hilfdirselbst.ch/info/


als Antwort auf: [#345414]

Verwendung von Normlicht ist Rückständig! ;-)

loethelm
  
Beiträge gesamt: 6029

9. Apr 2008, 21:26
Beitrag # 6 von 6
Beitrag ID: #345444
Bewertung:
(2956 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo meister eder,


Antwort auf: kein Mensch würde unter Normlicht seine Produkte kaufen und anschauen


frag ihn mal, unter welchen Lichtbedingungen seine Produkte denn gekauft und angeschaut werden.


Viele Grüße

Loethelm

------------------
Helfen Sie mit, damit HilfDirSelbst.ch weiterhin helfen kann.
http://www.hilfdirselbst.ch/info/
------------------


als Antwort auf: [#345396]
X

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
08.11.2022

Frankfurt, Fraport Conference Center
Dienstag, 08. Nov. 2022, 13.30 - 18.00 Uhr

Seminar

Auf der Enfocus World Tour stellen wir Ihnen gemeinsam mit Enfocus die aktuellen Highlights von Enfocus Switch und dem Impressed Workflow Server (IWS) vor. Wir präsentieren Ihnen anhand typischer Aufgabenstellungen in einem modernen Produktionsbetrieb die Möglichkeiten, die Enfocus Switch für die Automatisierung und Standardisierung von Abläufen bietet. Wir haben sowohl für Produktionsverantwortliche als auch technisch Interessierte ein spannendes Programm vorbereitet, bei dem Sie sicherlich viel Neues erfahren werden, welches Sie in Ihrem eigenen Betrieb umsetzen können. Die Veranstaltung bietet darüber hinaus eine hervorragende Möglichkeit, sich mit anderen Anwendern und Workflow-Spezialisten auszutauschen und Antworten auf konkrete Aufgabenstellungen zu erhalten, welche Sie mit Hilfe von Enfocus Switch/IWS umsetzen möchten.

Wir sind jeweils an 2 Tagen in Frankfurt, Hamburg und München vor Ort. Der erste (halbe) Tag richtet sich in erster Linie an Betriebsleiter und Produktionsverantwortliche in Druckereien - ist also weniger technisch orientiert - sondern gibt einen Überblick zu den heutigen Möglichkeiten einer automatisierten Produktion.

Der zweite Tag (Switch Anwender-Treffen) richtet sich an bestehende Switch-Anwender und Administratoren.

Anmeldung und weitere Infos: https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=310

Ja

Organisator: Enfocus/Impressed

Kontaktinformation: Silvia Noack, E-Mailsnoack AT impressed DOT de

https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=310

Enfocus World Tour 2022
Veranstaltungen
08.11.2022

Frankfurt, Fraport Conference Center
Dienstag, 08. Nov. 2022, 13.30 - 18.00 Uhr

Seminar

Auf der Enfocus World Tour stellen wir Ihnen gemeinsam mit Enfocus die aktuellen Highlights von Enfocus Switch und dem Impressed Workflow Server (IWS) vor. Wir präsentieren Ihnen anhand typischer Aufgabenstellungen in einem modernen Produktionsbetrieb die Möglichkeiten, die Enfocus Switch für die Automatisierung und Standardisierung von Abläufen bietet. Wir haben sowohl für Produktionsverantwortliche als auch technisch Interessierte ein spannendes Programm vorbereitet, bei dem Sie sicherlich viel Neues erfahren werden, welches Sie in Ihrem eigenen Betrieb umsetzen können. Die Veranstaltung bietet darüber hinaus eine hervorragende Möglichkeit, sich mit anderen Anwendern und Workflow-Spezialisten auszutauschen und Antworten auf konkrete Aufgabenstellungen zu erhalten, welche Sie mit Hilfe von Enfocus Switch/IWS umsetzen möchten.

Wir sind jeweils an 2 Tagen in Frankfurt, Hamburg und München vor Ort. Der erste (halbe) Tag richtet sich in erster Linie an Betriebsleiter und Produktionsverantwortliche in Druckereien - ist also weniger technisch orientiert - sondern gibt einen Überblick zu den heutigen Möglichkeiten einer automatisierten Produktion.

Der zweite Tag (Switch Anwender-Treffen) richtet sich an bestehende Switch-Anwender und Administratoren.

Anmeldung und weitere Infos: https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=310

Ja

Organisator: Enfocus/Impressed

Kontaktinformation: Silvia Noack, E-Mailsnoack AT impressed DOT de

https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=310

Enfocus World Tour 2022