[GastForen Programmierung/Entwicklung AppleScript Visual Basic zu Apple Script oder Java

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

Visual Basic zu Apple Script oder Java

Anonym
Beiträge gesamt: 22827

6. Jun 2005, 12:21
Beitrag # 1 von 9
Bewertung:
(2147 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
hilfe gesucht. ich bräuchte ein paar denkantösse. mir liegt ein vb script vor, welches daten, die über smartcatalog eingelesen wurden, in eine ansprechende form bringt. es werden nur fettungen, doppelte absätze, umbrüche und sonderzeichen mit vorgaben ersetzt. die datenbank enthält formatierungen in form von tags zb.: (b) fette headline (/b). diese werden durch fettungen ersetzt.

wer kennt sich mit applescript oder java aus oder wo kann man applescripte finden?

vielen danke schon im voraus.
X

Visual Basic zu Apple Script oder Java

Hans Haesler
  
Beiträge gesamt: 5826

6. Jun 2005, 14:03
Beitrag # 2 von 9
Beitrag ID: #419706
Bewertung:
(2146 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo sylvio,

willkommen im dtpro-Forum! :-)

Dein Beitrag gehört eigentlich in die AppleScript-Abteilung (drei Stockwerke weiter unten).
Aber vielleicht wird ihn Thomas noch verschieben.

Nun, ich kenne mich mit AppleScript und JavaScript aus und sollte die Portierung schon schaffen.
Deshalb mein Angebot: Sende mir bitte Dein Script und ein Testdokument und ich werde es versuchen.

Gruss, Hans


als Antwort auf: [#419705]

Visual Basic zu Apple Script oder Java

Anonym
Beiträge gesamt: 22827

6. Jun 2005, 23:27
Beitrag # 3 von 9
Beitrag ID: #419707
Bewertung:
(2146 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Danke für dein Angebot. Kannst du mir deine Mailadresse schicken? Habe versucht, dir eine Mail zu schreiben, aber es kam die Meldung, nicht zustellbar..


als Antwort auf: [#419705]

Visual Basic zu Apple Script oder Java

Hans Haesler
  
Beiträge gesamt: 5826

7. Jun 2005, 07:56
Beitrag # 4 von 9
Beitrag ID: #419708
Bewertung:
(2146 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo sylvio,

versuch's bitte nochmals. Unser Server hatte gestern Probleme.
Diese sollten jetzt behoben sein.

Gruss, Hans
---
Hans Haesler <hsa@ringier.ch>


als Antwort auf: [#419705]

Visual Basic zu Apple Script oder Java

Hans Haesler
  
Beiträge gesamt: 5826

8. Jun 2005, 14:18
Beitrag # 5 von 9
Beitrag ID: #419709
Bewertung:
(2146 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo sylvio,

danke für das Visual-Basic-Script. Ich habe es jetzt erst mal in ein JavaScript verwandelt.
Sobald Du mir ein entsprechendes InDesign-Dokument zugestellt hast, kann ich prüfen, ob
es so funktioniert. Ich nehme an, dass es nicht auf Anhieb klappen wird. Die beiden Sprachen
sind zwar ziemlich ähnlich, aber z.B. die Fehlerbehandlung ist schon speziell ...

Gruss, Hans


als Antwort auf: [#419705]

Visual Basic zu Apple Script oder Java

Hans Haesler
  
Beiträge gesamt: 5826

12. Jun 2005, 20:52
Beitrag # 6 von 9
Beitrag ID: #419710
Bewertung:
(2147 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo sylvio,

das Script ist bereit und unterwegs zu Dir! :-)

Ich habe es schlussendlich als AppleScript neu geschrieben. Bevor ich es vergesse: Es benötigt die
Scripting Addition "Satimage.osax". Der Grund: Zum Feststellen der Positionen der Tags, welche die
Textstellen markieren, die mit einem der drei Zeichenformate ausgezeichnet werden müssen, ist
eigentlich der Index gedacht. Dieser funktioniert aber nicht.

Deshalb muss man sich mit Satimage behelfen, welche hier gefunden werden kann: http://www.fachhefte.ch
Link "AppleScripts" und im Ordner "z_additions_os_x" die Datei "satimage_osax.sit" wählen.

Gegenüber dem Original-VB-Script habe ich einige Optimierungen vorgenommen. Das Registered-Zeichen
wird direkt eingesetzt und hochgestellt (und nicht in zwei Schritten). Die Textstellen, welchen eines
der drei Zeichenstilformate zugewiesen wird, werden auf einen Schlag formatiert (und nicht ein Zeichen
nach dem anderen).

Noch etwas: Das Script prüft zu Beginn, ob die drei Zeichenformate vorhanden sind. Wenn nicht, werden
sie erzeugt und am Schluss wird der Anwender darauf aufmerksam gemacht. Denn er muss den Formaten
die gewünschten Attribute zuweisen.

Hinweis: Bei den je ersten Elementen der 'startTagList' und 'stopTagList'  muss der Zwischenraum entfernt
werden. Diesen musste ich einsetzen, damit die Elemente hier überhaupt sichtbar bleiben.
---
-- je drei Start- und Stop-Tags, sowie die Namen der entsprechenden Zeichenformate
-- werden als 'property' aufgelistet, damit sie im Handler erkannt werden
property startTagList : {"", "[uu]", "[rt]"}
property stopTagList : {"
", "[/uu]", "[/rt]"}
property charStyleList : {"Details fett", "Unter Überschrift", "Details rot"}

tell application "InDesign CS"
   activate
   -- prüfen, ob die Zeichenformate vorhanden sind (falls nicht, werden sie erzeugt)
   tell document 1
      set charStyles to name of character styles
      set missList to {}
      repeat with i from 1 to count of charStyleList
         set curStyle to item i of charStyleList
         if curStyle is not in charStyles then
            set end of missList to curStyle
            make character style at end with properties {name:curStyle}
         end if
      end repeat
   end tell
   -- die Suchen- und Ersetzen-Vorgaben werden geleert
   set find preferences to nothing
   set change preferences to nothing
   tell document 1
      -- ersetzt doppelte Leerzeilen durch einen Return
      search for "^n^n" replacing with "^p"
      -- macht aus "# " ein "&#149; ", inklusive Einzug bis hierhin!
      search for "#<0020>" replacing with "<2022><0020>^i"
      -- macht aus "[d]" ein "&Oslash;"
      search for "[d]" replacing with "<00D8>"
      -- macht aus "[r]" ein hochgestelltes "&reg;"     
      search for "[r]" replacing with "<00AE>" with change attributes {position:superscript}
   end tell
   tell document 1
      -- die Wiederholungsschleife geht durch die Stories und übergibt deren Inhalt dem Handler 'setStyle'
      repeat with i from 1 to count of stories
         set ctr to i
         set storyOne to contents of story i
         my setStyle(ctr, storyOne)
      end repeat
   end tell
   -- die Suchen- und Ersetzen-Vorgaben werden zurückgesetzt
   set find preferences to nothing
   set change preferences to nothing
   -- die verbliebenen Tags werden gelöscht
   repeat with i from 1 to 3
      set startTag to item i of startTagList
      set stopTag to item i of stopTagList
      tell document 1 of application "InDesign CS"
         search for startTag replacing with ""
         search for stopTag replacing with ""
      end tell
   end repeat
   -- die Suchen- und Ersetzen-Vorgaben werden zurückgesetzt
   set find preferences to nothing
   set change preferences to nothing
   -- das Ergebnis des Zeichenformat-Prüfens auswerten und [pink]den[/pink] entsprechenden Dialog anzeigen
   set missCount to count of missList
   if missCount is 0 then
      display dialog "Fertig." buttons "OK" default button 1 with icon 1 giving up after 1
   else if missCount is 1 then
      display dialog "Das Zeichenformat \"" & item 1 of missList & "\" war nicht vorhanden.
Das Script hat es provisorisch erzeugt. Bitte die Attribute ergänzen." buttons "OK" default button 1 with icon 2
   else if missCount is 2 then
      display dialog "Die Zeichenformate \"" & item 1 of missList & "\" und \"" & item 2 of missList &not;
         & "\" waren nicht vorhanden.
Das Script hat sie provisorisch erzeugt. Bitte die Attribute ergänzen." buttons "OK" default button 1 with icon 2
   else if missCount is 3 then
      display dialog "Die Zeichenformate \"" & item 1 of missList & "\"," & return & &not;
         "\"" & item 2 of missList & "\" und \"" & item 3 of missList & "\" waren nicht vorhanden.
Das Script hat sie provisorisch erzeugt. Bitte die Attribute ergänzen." buttons "OK" default button 1 with icon 2
   end if
end tell

on setStyle(ctr, storyOne)
   -- zu Beginn dieser Wiederholungsschleife wird den Variablen die
   -- entsprechenden Elemente der drei Listen zugewiesen
   repeat with i from 1 to 3
      set startTag to item i of startTagList
      set stopTag to item i of stopTagList
      set charStyle to item i of charStyleList
      -- die Vorkommen der Tags werden ermittelt ...
      try
         set tmpStartList to (find text startTag in storyOne with all occurrences)
         set tmpStopList to (find text stopTag in storyOne with all occurrences)
         set startList to {}
         set stopList to {}
         -- ... die Positionen der Tags aufgelistet ...
         repeat with j from 1 to count of tmpStartList
            set end of startList to matchPos of item j of tmpStartList
            set end of stopList to matchPos of item j of tmpStopList
         end repeat
         -- ... und den dazwischenliegenden Textketten die Zeichenformate zugewiesen
         repeat with k from 1 to count of startList
            set startChar to (item k of startList) + 1
            set stopChar to item k of stopList
            tell document 1 of application "InDesign CS"
               tell story ctr
                  set applied character style of characters startChar thru stopChar to charStyle
               end tell
            end tell
         end repeat
      end try
   end repeat
end setStyle

---
Wenn in den Dokumenten auch Tabellen behandelt werden müssen, dann klappen mit obigem Script nur
die direkten Suchen- und Ersetzen-Aktionen, aber nicht das Zuweisen der Zeichenformate. Bitte teile mir mit,
ob das Script ergänzt werden muss.

Gruss, Hans


als Antwort auf: [#419705]

Visual Basic zu Apple Script oder Java

Anonym
Beiträge gesamt: 22827

16. Jun 2005, 23:25
Beitrag # 7 von 9
Beitrag ID: #419711
Bewertung:
(2146 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Hans,
ein 1000facher Dank für deine superschnelle Arbeit. Das Script funktioniert super. Genauso wie ich es mir vorgestellt habe. Als Neuling hier gleich so umsorgt zu werden, hat mich echt umgehauen.

Was ich noch anmerken möchte, eine Suche im Netz nach Scripten die die Arbeit erleichtern und noch genau das machen was man speziell möchte, ist fast aussichtslos. Man sucht und sucht, aber irgend etwas stimmt einen nicht zur völligen Zufriedenheit. Hier gibt es viel kluge Köpfe (meine Auge geht zu Hans  :D ) &#150; welche  Programmierungen vornehmen. Uns somit ein Stück Arbeitsalltag einfacher machen. Dies sollte gewürdigt werden.
Wie sollte, jeder für sich ausmachen.

Liebe Grüße Sylvio


als Antwort auf: [#419705]

Visual Basic zu Apple Script oder Java

Anonym
Beiträge gesamt: 22827

16. Jun 2005, 23:54
Beitrag # 8 von 9
Beitrag ID: #419712
Bewertung:
(2146 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
der letzte Satz sollte natürlich ein klein wenig anders lauten.

Wie? Das sollte jeder für sich entscheiden.


als Antwort auf: [#419705]

Visual Basic zu Apple Script oder Java

Hans Haesler
  
Beiträge gesamt: 5826

17. Jun 2005, 10:25
Beitrag # 9 von 9
Beitrag ID: #419713
Bewertung:
(2146 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo sylvio,

bitteschön. Und danke für die netten Worte. :-) Ich bin immer froh, wenn ein Script funktioniert.
Denn es gibt leider genügend Fälle, in welchen ich nicht helfen kann.

Gruss, Hans


als Antwort auf: [#419705]
X

Aktuell

PDF / Print
enfocus_300

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
20.06.2024

Online
Donnerstag, 20. Juni 2024, 15.00 - 15.45 Uhr

Webinar

Etiketten-Workflows gehören zu den anspruchsvollsten in der grafischen Industrie. Ihre PDF-Dateien sind oft sehr komplex und erfordern eine spezielle Vorbereitung. pdfToolbox bietet viele Möglichkeiten, um diese Arbeit zu automatisieren. Nehmen Sie an unserem Webinar "pdfToolbox für den Etikettendruck" teil und lernen Sie einige der Funktionen kennen, die Ihren Etiketten-Workflow effizienter gestalten. Einige der Bereiche, die Sie kennenlernen werden, sind: Beschnitt erzeugen Beim Etikettendruck ist das Druckmotiv oft nicht rechteckig. Lernen Sie, wie Sie einen passenden Beschnitt für alle Arten von Formen hinzufügen können. Produktionsreife Dateien erstellen nutzen Sie bereits vorliegende Inhalte oder Seiteninformationen, um eine Weißform hinter dem Seiteninhalt hinzuzufügen, eine passgenaue Lackform für bestimmte Objekte zu erzeugen oder eine Stanzlinie mit korrektem Sonderfarbnamen zu erstellen. Ausschießen, Step & Repeat, N-Up Mit der Ausschieß-Engine von pdfToolbox lassen sich Seiten zu größeren Druckbögen zusammenfassen, wobei verschiedene Layouts und Komplexitäten unterstützt werden. Hochwertige Freigabe-Bögen Erstellen Sie automatisch Freigabe-Bögen mit Vorschaubildern Ihrer Produktionsdatei und Auftragsdaten aus dem MIS. Qualitätskontrolle pdfToolbox enthält Standard-Preflight-Profile, die die grundlegenden Anforderungen an PDF-Dateien in Etiketten-Workflows abdecken. Prüfen Sie ob Ihre Dokumente internationalen Standards wie ISO PDF/X oder GWG (Ghent Workgroup) Spezifikationen entspricht. Verpackungs- und etikettenspezifische Vorgaben, wie der ISO-Standard „Processing Steps“, werden ebenfalls unterstützt.

kostenlos

Ja

Organisator: callassoftware

https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=322

pdfToolbox für den Ettikettendruck
Veranstaltungen
02.07.2024

Online
Dienstag, 02. Juli 2024, 10.00 - 10.30 Uhr

Webinar

In diesen beiden kostenlose Webinaren erfahren Sie, wie Sie mit Hilfe von Enfocus Griffin und dem Impressed Workflow Server Ihren LFP-Workflows optimieren können. 18.06.2024: So optimieren Sie Ihre Prozesse mit Enfocus Griffin 02.07.2024: So sparen Sie Zeit und Geld mit Impressed Workflow Server in der LFP-Edition Griffin: Griffin ist das leistungsstarke Kraftpaket für das automatische Nesting im Großformatdruck. Dank eines ausgeklügelten, KI-basierten Nesting-Algorithmus können Sie mit Griffin Vorlagen schnell und effizient vernutzen – und das klappt auch mit unregelmäßigen Formen perfekt. Das spart Ihnen unzählige Stunden, die Sie bisher mit dem manuellen Nesting und Ausschießen verbracht haben. Einige wichtige Funktionen ≡ Anlage von Beschnittzugaben ≡ Automatische Erzeugung der Schnittkontur ≡ Erstellung von Strichcodes, Textmarkierungen und Registrierungen IWS LFP Edition: Komplizierte, kleinteilige Aufträge; alles sehr speziell; seit Jahren bewährte Prozesse – da können wir nichts standardisieren und automatisieren! Das sagen viele Großformatdrucker – aber stimmt das wirklich, ist dem tatsächlich so? Mit dem IWS LFP Edition automatisieren Sie Ihre Produktion von der Übernahme der Daten aus dem ERP-System bis zur Erzeugung der verschachtelten Druckform und der Übergabe an den RIP. Phoenix Core ist eine hochentwickelte KI-Technologie für die Planung und das Nesting von Druckerzeugnissen. Anders als herkömmliche Ausschießlösungen arbeitet Phoenix nicht auf Basis von Vorlagen, sondern erzeugt entsprechend der Maschinen- und Produktionsanforderungen druckfertige Layouts „on-the-fly“.

kostenlos

Ja

Organisator: Impressed GmbH

Kontaktinformation: E-Mailschulungen AT impressed DOT de

https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=328

So optimieren Sie Ihren LFP-Workflow