News und Tutorials zu Adobe Photoshop

[GastForen Programme Print/Bildbearbeitung Adobe Photoshop Vom Screenshot zu einem bild das Druckqualität hat

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Print/Bildbearbeitung - Photos, Layout, Design
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

Vom Screenshot zu einem bild das Druckqualität hat

herb37
Beiträge gesamt: 74

16. Mär 2008, 17:11
Beitrag # 1 von 12
Bewertung:
(15998 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Für eine Broschüre (wird mit InDesign CS3 gemacht) benötige ich ein Bild von einem Screenshot - Druckgröße 8 x 6 cm.

Die Druckerei fordert 300 dpi - kann ich nachvollziehen, da bei digitalen Bildern problemlos zu erreichen.

Der Screenshot macht mir einfach Probleme, die Qualität, die ich brauche bekomme ich einfach nicht hin.
Bin natürlich kein Experte, sondern ein "blutiger" Anfänger.
Hat jemand bitte einen Tipp, wie man aus dem Screenshot eine Qualität macht, die im Druckergebnis befriedigt.
Danke im Voraus
X

Vom Screenshot zu einem bild das Druckqualität hat

Thomas Richard
  
Beiträge gesamt: 19080

16. Mär 2008, 18:04
Beitrag # 2 von 12
Beitrag ID: #341852
Bewertung:
(15982 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Indem man sie einfach in der Auflösung belässt, die sie bei der Entstehung hat, und den man auch im täglichen Umgang mit diesem Sujet gewohnt ist.

Ansonsten mal die Suche bemühen, das ist hier ein Dauerthema.


MfG

Thomas


Und wenn dir geholfen wurde, hilf uns, dies auch weiterhin zu können.
http://www.hilfdirselbst.ch/info/


als Antwort auf: [#341850]

Vom Screenshot zu einem bild das Druckqualität hat

Agent Orange
Beiträge gesamt: 624

18. Mär 2008, 18:25
Beitrag # 3 von 12
Beitrag ID: #342195
Bewertung:
(15886 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Ein Screenshot hat naturgemäß 72 dpi. Damit dieser auch später noch wie ein Screenshot ausschaut solltest Du ihn auf 72 dpi belassen. Das einzige was ich ändern würde wäre der farbmodus von GRB auf CMYK.


als Antwort auf: [#341852]

Vom Screenshot zu einem bild das Druckqualität hat

Pixelbube
Beiträge gesamt:

20. Mär 2008, 15:14
Beitrag # 4 von 12
Beitrag ID: #342537
Bewertung:
(15830 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Die Auflösung auf 72DPI stehen zu lassen ist nicht unbedingt nötig bzw. ratsam. Im Gegenteil: Wenn du die Neuberechnug unter Bildgrösse ausschaltest und dann 300DPI angibst, dann kannst du sehen wie "gross" das Bild bei dieser Einstellung zu benutzen ist. Ich wandel dann zu CMYK und messe die Eckwerte Licht-Mitteltone-Tiefe. Bei bedarf passe ich die an.


als Antwort auf: [#342195]

Vom Screenshot zu einem bild das Druckqualität hat

swisscheese
Beiträge gesamt: 387

20. Mär 2008, 15:53
Beitrag # 5 von 12
Beitrag ID: #342544
Bewertung:
(15821 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Auflösung belassen, wie sie ist. Ein Hochrechnen bringt ausser Unschärfe gar nichts.
Zur CMYK-Umwandlung: Separation mit GCR, maximaler Schwarzaufbau. Dies garantiert, dass schwarzer Text auch nur in Schwarz gedruckt wird und bei Passerungenauigkeiten keine Schmierereien entstehen.

Gruss swisscheese


als Antwort auf: [#342537]

Vom Screenshot zu einem bild das Druckqualität hat

Bernhard Werner
Beiträge gesamt: 5103

20. Mär 2008, 16:38
Beitrag # 6 von 12
Beitrag ID: #342556
Bewertung:
(15804 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
[klugscheiss]
Und dann mittels DeviceLink-Profil gewandelt, das den Schwarz/Grau-Aufbau berücksichtigt, damit Schwarz und die Grautöne dahin kommen, wo sie hingehören: Ein Beispiel (bitte nicht im Browser betrachten/beurteilen).
[/klugscheiss]

Ja, Thomas, auf farbigen Flächen wird's grenzwertig. ;-)

Gruß
Bernhard



als Antwort auf: [#341850]

Vom Screenshot zu einem bild das Druckqualität hat

Thomas Richard
  
Beiträge gesamt: 19080

20. Mär 2008, 21:55
Beitrag # 7 von 12
Beitrag ID: #342586
Bewertung:
(15753 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf [ Bernhard Werner ] Ja, Thomas, auf farbigen Flächen wird's grenzwertig. ;-)

Da sag ich ja garnichts. Was das ganze aber mit Device Link Profilen zu tun haben soll, versteh ich nicht, und wenn man es schon richtig machen will, dann sollte man auch so separieren das 100% Schwarz überdruckt.


MfG

Thomas


Und wenn dir geholfen wurde, hilf uns, dies auch weiterhin zu können.
http://www.hilfdirselbst.ch/info/


als Antwort auf: [#342556]

Vom Screenshot zu einem bild das Druckqualität hat

geropf
Beiträge gesamt: 70

20. Mär 2008, 23:36
Beitrag # 8 von 12
Beitrag ID: #342594
Bewertung:
(15738 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Um die Sache mal ein bisschen abzukürzen und nicht mit Fachvokabular zu nerven, was ganz offenbar den Empfänger nicht erreicht: Ein vermutlich brauchbares Resultat erreichst du, wenn du in Photoshop im Menü Bild > Bildgröße folgende Einstellungen triffst:

Schritt 1.)
"Bild neu berechnen" wegklicken. Damit koppelst du die Auflösung an die Abmessungen des Screenshots. Gib bei der Auflösung deine 300 (bzw. 304) Pixel pro Zoll ein – dann siehst du, wie groß das Bild maximal gedruckt werden sollte.

Schritt 2.)
"Bild neu berechnen" wieder anschalten. Dann im Dropdownmenü auf "Pixelwiederholung" stellen. Wenn du jetzt die Breite (und damit die Höhe) verdoppelst, werden einfach auch die Pixel verdoppelt. Damit kannst du das Bild doppelt so breit/hoch drucken. Der Effekt ist zwar, dass im Druck alles irgendwie nach schlechter Qualität aussieht, aber noch immer besser als eine weichgezeichnete, bikubische Interpolation. Bei Screenshots will man in der Regel den Screenshotcharakter beibehalten, und das erreichst du über diese Einstellung.

Schritt 3.)
Nach Möglichkeit das Bild in genau dieser Größe drucken – nicht mehr in Indesign oder XPress skalieren.

Schöne Ostern!
Gero
--
http://www.kreativ-ackern.de
http://corporate-publishing-blog.blogspot.com/


als Antwort auf: [#342586]

Vom Screenshot zu einem bild das Druckqualität hat

Thomas Richard
  
Beiträge gesamt: 19080

21. Mär 2008, 01:14
Beitrag # 9 von 12
Beitrag ID: #342601
Bewertung:
(15718 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Eieiei... ich hab jetzt drei mal von vorne angefangen, aber ich schaffe es nicht ,dazu was zu schreiben, ohne ausfallend zu werden.
Kann das wer anders übernehmen? Ich hab keine Lust mir das Osterfest verderben zu lassen.


MfG

Thomas


Und wenn dir geholfen wurde, hilf uns, dies auch weiterhin zu können.
http://www.hilfdirselbst.ch/info/


als Antwort auf: [#342594]
(Dieser Beitrag wurde von Thomas Richard am 21. Mär 2008, 01:15 geändert)

Vom Screenshot zu einem bild das Druckqualität hat

geropf
Beiträge gesamt: 70

21. Mär 2008, 02:45
Beitrag # 10 von 12
Beitrag ID: #342605
Bewertung:
(15707 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Der von mir vorgeschlagene Lösungsweg ist nicht das Nonplusultra, sondern bringt ein – so schrieb ich – "vermutlich brauchbares Resultat", zumal für einen blutigen Anfänger (herb37 über herb37), der vermutlich keinen Plan von Schwarzaufbau, DeviceLink-Profilen, Überdrucken und Separationen hat.

Insofern nicht Ostern vermiesen lassen, Thomas :)
--
http://www.kreativ-ackern.de
http://corporate-publishing-blog.blogspot.com/


als Antwort auf: [#342601]

Vom Screenshot zu einem bild das Druckqualität hat

Bernhard Werner
Beiträge gesamt: 5103

21. Mär 2008, 09:53
Beitrag # 11 von 12
Beitrag ID: #342610
Bewertung:
(15673 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Eine weitere Möglichkeit, um qualitativ hochwertige "Screenshots" zu bekommen, ist das Nachbauen in Illustrator. Ist halt abhänig vom Motiv und der Zahlungsbereitsschaft des Kunden.

@ Gero: wirf einmal einen Blick auf die Postings von herb37. Nichts gegen "blutige" Anfänger, nur sollte dann auch eine gewisse Lernbereitsschaft bestehen.

@ Thomas: weil sich das wunderbar mit DL-Profilen erschlagen lässt. Was das mit Überdrucken von Schwarz zu tun haben soll, verstehe ich wiederum nicht - da gibt's nichts zu überdrucken, bis auf den Text auf den farbigen Flächen - aber darauf habe ich bereits hingewiesen...

@ Herb: mal kurz gerechnet. Du brauchst 8 x 6 cm = 3,1 x 2,4 inch x 300 Pixel/inch = 930 x 720 Pixel. Das wäre also auch mit einem 17-Zoll-Monitor machbar.

Gruß
Bernhard



als Antwort auf: [#342605]

Vom Screenshot zu einem bild das Druckqualität hat

gpo
Beiträge gesamt: 5520

21. Mär 2008, 14:01
Beitrag # 12 von 12
Beitrag ID: #342642
Bewertung:
(15628 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Moin,
also ich hätte noch ne einfache Lösung...
für alle die, die eine Corel Version einsetzen!

dort gibt es ein sehr gutes CAPTURE Tool...
dort kann man in den Vorgaben exakte Bildgröße+300Dpi eingeben und...

es wird richtig gut:))
klar sind mir die Vorgänge bekannt,
nur dieses Tool macht Screenshoots druckfähig,
ohne Zackeln, Treppchen oder sonstige Interpolationsgemauke!

habs probiert, auch davon drucken lassen...es war nur perfekt.

@Thomaskollega...die 11er gibt es nachgeworfen auch für den Mac:))
Mfg gpo


als Antwort auf: [#342610]
X

Aktuell

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
08.11.2022

Frankfurt, Fraport Conference Center
Dienstag, 08. Nov. 2022, 13.30 - 18.00 Uhr

Seminar

Auf der Enfocus World Tour stellen wir Ihnen gemeinsam mit Enfocus die aktuellen Highlights von Enfocus Switch und dem Impressed Workflow Server (IWS) vor. Wir präsentieren Ihnen anhand typischer Aufgabenstellungen in einem modernen Produktionsbetrieb die Möglichkeiten, die Enfocus Switch für die Automatisierung und Standardisierung von Abläufen bietet. Wir haben sowohl für Produktionsverantwortliche als auch technisch Interessierte ein spannendes Programm vorbereitet, bei dem Sie sicherlich viel Neues erfahren werden, welches Sie in Ihrem eigenen Betrieb umsetzen können. Die Veranstaltung bietet darüber hinaus eine hervorragende Möglichkeit, sich mit anderen Anwendern und Workflow-Spezialisten auszutauschen und Antworten auf konkrete Aufgabenstellungen zu erhalten, welche Sie mit Hilfe von Enfocus Switch/IWS umsetzen möchten.

Wir sind jeweils an 2 Tagen in Frankfurt, Hamburg und München vor Ort. Der erste (halbe) Tag richtet sich in erster Linie an Betriebsleiter und Produktionsverantwortliche in Druckereien - ist also weniger technisch orientiert - sondern gibt einen Überblick zu den heutigen Möglichkeiten einer automatisierten Produktion.

Der zweite Tag (Switch Anwender-Treffen) richtet sich an bestehende Switch-Anwender und Administratoren.

Anmeldung und weitere Infos: https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=310

Ja

Organisator: Enfocus/Impressed

Kontaktinformation: Silvia Noack, E-Mailsnoack AT impressed DOT de

https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=310

Enfocus World Tour 2022
Veranstaltungen
08.11.2022

Frankfurt, Fraport Conference Center
Dienstag, 08. Nov. 2022, 13.30 - 18.00 Uhr

Seminar

Auf der Enfocus World Tour stellen wir Ihnen gemeinsam mit Enfocus die aktuellen Highlights von Enfocus Switch und dem Impressed Workflow Server (IWS) vor. Wir präsentieren Ihnen anhand typischer Aufgabenstellungen in einem modernen Produktionsbetrieb die Möglichkeiten, die Enfocus Switch für die Automatisierung und Standardisierung von Abläufen bietet. Wir haben sowohl für Produktionsverantwortliche als auch technisch Interessierte ein spannendes Programm vorbereitet, bei dem Sie sicherlich viel Neues erfahren werden, welches Sie in Ihrem eigenen Betrieb umsetzen können. Die Veranstaltung bietet darüber hinaus eine hervorragende Möglichkeit, sich mit anderen Anwendern und Workflow-Spezialisten auszutauschen und Antworten auf konkrete Aufgabenstellungen zu erhalten, welche Sie mit Hilfe von Enfocus Switch/IWS umsetzen möchten.

Wir sind jeweils an 2 Tagen in Frankfurt, Hamburg und München vor Ort. Der erste (halbe) Tag richtet sich in erster Linie an Betriebsleiter und Produktionsverantwortliche in Druckereien - ist also weniger technisch orientiert - sondern gibt einen Überblick zu den heutigen Möglichkeiten einer automatisierten Produktion.

Der zweite Tag (Switch Anwender-Treffen) richtet sich an bestehende Switch-Anwender und Administratoren.

Anmeldung und weitere Infos: https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=310

Ja

Organisator: Enfocus/Impressed

Kontaktinformation: Silvia Noack, E-Mailsnoack AT impressed DOT de

https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=310

Enfocus World Tour 2022