[GastForen Programme Print/Bildbearbeitung Adobe InDesign Vorteile InDesign

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Print/Bildbearbeitung - Photos, Layout, Design
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

Vorteile InDesign

Anonym
Beiträge gesamt: 22827

15. Aug 2002, 14:39
Beitrag # 1 von 3
Bewertung:
(2355 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Liebe InDesign Fans, gibt es unter euch auch solche, welche vorher total von Quark XPress überzeugt waren? Was sind die Vorteile vom InDesign im Vergleich zum Quark? Wir wollten das Programm eigentlich nie kaufen, sind jetzt jedoch zur Überzeugung gekommen, dass wir einiges über das Programm in Erfahrung bringen sollten. Vielleicht ist es ja besser, als wir denken. Herzliche Grüsse!
X

Vorteile InDesign

Michel Mayerle
Beiträge gesamt: 1047

15. Aug 2002, 15:13
Beitrag # 2 von 3
Beitrag ID: #9306
Bewertung:
(2355 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo

Vier Jahre lang habe ich nur mit XPress als Layoutprogramm gearbeitet, ohne zu merken, dass wir uns Workflowmässig immer wieder mit Problemen auseinander setzen mussten, die wir ohne XPress gar nicht gehabt hätten. Die Liste ist endlos lang:

- Probleme mit in XPress eingefärbten Tiff-Bildern
- Keine PDF Library (XPress 4, XPress 5 hat die Library von Adobe lizenziert) und somit schlechter PDF Import und Export. Der PDF-Export von XPress ist für eine wirklich hochstehende Produktion in der Druckvorstufe (Level3) nicht zu gebrauchen.
- XPress ist nach all den Jahren noch immer nicht in der Lage, PostScript Level 3 zu produzieren, stattdessen dümpelt XPress noch im Level 1 herum.
- Wegen der Abhängigkeit auf Level 1 ergeben sich schnell einmal DeviceN-Probleme, Beispiel Verlauf mit Sonderfarben.
- XPress kann im Composite-Workflow keine Ueberfüllungen in eine PostScript-Datei schreiben. Stattdessen muss immer separiert werden.
- Das Farbmanagement von XPress ist mit dem von Adobe nicht zu vergleichen. XPress basiert auf Kodak und ermöglicht somit kein konsistentes CMS in Zusammenarbeit mit Adobe-Produkten
-XPress kann auch in Version 5 keine Transparenzen erstellen oder Verflachen. Wie bitte soll XPress PDF 1.4 verarbeiten, welches Transparenz enthält? Die Probleme bei deren Ausgabe sind vorprogrammiert
- Meines Wissens ist es mit XPress auch nicht möglich, eine InRIP-Separation anzusteuern und dessen Vorteile zu nutzen.
- XPress kann keine nativen PSD oder Illustrator-Dokumente importieren. Das Resultat sind freigestellte Bilder mit hart abgeschnittenen Kanten. Weich freigestellte Bilder bleiben ein Traum!
- XPress ist nicht in der Lage, selber OpenType oder PC-Schriften zu verwalten.

All diese Probleme tauchen in InDesign 2.01 nicht mehr auf. Ich möchte dir ans Herz legen, InDesign 2.01 auf jeden Fall anzuschauen. Lass dir das Programm von einem Experten erklären. Wohnst du in der Schweiz? Hanspeter Ulrich führt seit Jahren InDesign-Seminare durch. Seine Kompetenz auf diesem Gebiet ist absolut hervorragend.

Mit freundlichen Grüssen
Michel Mayerle


als Antwort auf: [#9303]

Vorteile InDesign

Anonym
Beiträge gesamt: 22827

15. Aug 2002, 15:29
Beitrag # 3 von 3
Beitrag ID: #9307
Bewertung:
(2355 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Besten Dank für die Tipps Michel!
Ja, unser Betrieb ist in der Schweiz und ich bin durch die Zeitschrift Publisher auf diese Site gestossen. Ein solcher "Einführungskurs" wäre wahrscheinlich das Beste um den richtigen Eindruck vom Programm zu erhalten. Doch Du hast schon einige interessante Aussagen und uns somit "gwunderig" gemacht. Wir werden uns bestimmt weiter informieren. Merci villmol!


als Antwort auf: [#9303]

Aktuell

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
20.06.2024

Online
Donnerstag, 20. Juni 2024, 15.00 - 15.45 Uhr

Webinar

Etiketten-Workflows gehören zu den anspruchsvollsten in der grafischen Industrie. Ihre PDF-Dateien sind oft sehr komplex und erfordern eine spezielle Vorbereitung. pdfToolbox bietet viele Möglichkeiten, um diese Arbeit zu automatisieren. Nehmen Sie an unserem Webinar "pdfToolbox für den Etikettendruck" teil und lernen Sie einige der Funktionen kennen, die Ihren Etiketten-Workflow effizienter gestalten. Einige der Bereiche, die Sie kennenlernen werden, sind: Beschnitt erzeugen Beim Etikettendruck ist das Druckmotiv oft nicht rechteckig. Lernen Sie, wie Sie einen passenden Beschnitt für alle Arten von Formen hinzufügen können. Produktionsreife Dateien erstellen nutzen Sie bereits vorliegende Inhalte oder Seiteninformationen, um eine Weißform hinter dem Seiteninhalt hinzuzufügen, eine passgenaue Lackform für bestimmte Objekte zu erzeugen oder eine Stanzlinie mit korrektem Sonderfarbnamen zu erstellen. Ausschießen, Step & Repeat, N-Up Mit der Ausschieß-Engine von pdfToolbox lassen sich Seiten zu größeren Druckbögen zusammenfassen, wobei verschiedene Layouts und Komplexitäten unterstützt werden. Hochwertige Freigabe-Bögen Erstellen Sie automatisch Freigabe-Bögen mit Vorschaubildern Ihrer Produktionsdatei und Auftragsdaten aus dem MIS. Qualitätskontrolle pdfToolbox enthält Standard-Preflight-Profile, die die grundlegenden Anforderungen an PDF-Dateien in Etiketten-Workflows abdecken. Prüfen Sie ob Ihre Dokumente internationalen Standards wie ISO PDF/X oder GWG (Ghent Workgroup) Spezifikationen entspricht. Verpackungs- und etikettenspezifische Vorgaben, wie der ISO-Standard „Processing Steps“, werden ebenfalls unterstützt.

kostenlos

Ja

Organisator: callassoftware

https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=322

pdfToolbox für den Ettikettendruck
Veranstaltungen
02.07.2024

Online
Dienstag, 02. Juli 2024, 10.00 - 10.30 Uhr

Webinar

In diesen beiden kostenlose Webinaren erfahren Sie, wie Sie mit Hilfe von Enfocus Griffin und dem Impressed Workflow Server Ihren LFP-Workflows optimieren können. 18.06.2024: So optimieren Sie Ihre Prozesse mit Enfocus Griffin 02.07.2024: So sparen Sie Zeit und Geld mit Impressed Workflow Server in der LFP-Edition Griffin: Griffin ist das leistungsstarke Kraftpaket für das automatische Nesting im Großformatdruck. Dank eines ausgeklügelten, KI-basierten Nesting-Algorithmus können Sie mit Griffin Vorlagen schnell und effizient vernutzen – und das klappt auch mit unregelmäßigen Formen perfekt. Das spart Ihnen unzählige Stunden, die Sie bisher mit dem manuellen Nesting und Ausschießen verbracht haben. Einige wichtige Funktionen ≡ Anlage von Beschnittzugaben ≡ Automatische Erzeugung der Schnittkontur ≡ Erstellung von Strichcodes, Textmarkierungen und Registrierungen IWS LFP Edition: Komplizierte, kleinteilige Aufträge; alles sehr speziell; seit Jahren bewährte Prozesse – da können wir nichts standardisieren und automatisieren! Das sagen viele Großformatdrucker – aber stimmt das wirklich, ist dem tatsächlich so? Mit dem IWS LFP Edition automatisieren Sie Ihre Produktion von der Übernahme der Daten aus dem ERP-System bis zur Erzeugung der verschachtelten Druckform und der Übergabe an den RIP. Phoenix Core ist eine hochentwickelte KI-Technologie für die Planung und das Nesting von Druckerzeugnissen. Anders als herkömmliche Ausschießlösungen arbeitet Phoenix nicht auf Basis von Vorlagen, sondern erzeugt entsprechend der Maschinen- und Produktionsanforderungen druckfertige Layouts „on-the-fly“.

kostenlos

Ja

Organisator: Impressed GmbH

Kontaktinformation: E-Mailschulungen AT impressed DOT de

https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=328

So optimieren Sie Ihren LFP-Workflow