[GastForen Archiv Adobe GoLive W3-Validator moniert align="absmiddle" !?

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Archiv - Archivierte Foren
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

W3-Validator moniert align="absmiddle" !?

Li_Sa
Beiträge gesamt: 12

7. Dez 2007, 16:27
Beitrag # 1 von 7
Bewertung:
(4438 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo!

Benötige wieder mal Eure Hilfe!

Ich habe auf meiner mit GoLive CS2 erstellten Seite ein kleines Bild in den Text eingebaut und habe dabei im Inspektor die Ausrichtung "Textmitte" gewählt (im Quellcode dann steht dann align="absmiddle"). Es sieht gut aus und wird auch von meinen drei Probe-Browsern an der richtigen Stelle und in der richtigen Höhe angezeigt.

Aber die Überprüfung mit dem Validator unter www.w3.org ergibt folgende Fehlermeldung:

Line 185, Column 195: value of attribute "align" cannot be "absmiddle"; must be one of "top", "middle", "bottom", "left", "right".

So sieht mein fehlerhafter (?) html-Code aus:
<img src="images/mail.gif" alt="Kontaktformular" align="absmiddle" border="0" />

Weitere Anmerkung des Validators war Folgendes:
"The value of the attribute is defined to be one of a list of possible values but in the document it contained something that is not allowed for that type of attribute. For instance, the “selected” attribute must be either minimized as “selected” or spelled out in full as “selected="selected"”; a value like “selected="true"” is not allowed. "


Meine Frage ist jetzt:

Ist das überhaupt ein Fehler? (denn es funktioniert ja!)
Soll ich was ändern? Und wenn ja, was? (Die vom Validator angebotenen Alternativen erzeugen nicht das von mir gewünschte Ergebnis.)


Danke schon mal im Voraus!

Lisa
X

W3-Validator moniert align="absmiddle" !?

SabineP
Beiträge gesamt: 7586

7. Dez 2007, 16:47
Beitrag # 2 von 7
Beitrag ID: #326223
Bewertung:
(4431 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Lisa,

probiers mal mit diesem Doctype:

<!DOCTYPE HTML PUBLIC "-//W3C//DTD HTML 3.2//EN">

absmiddle ist nur gültig bis HTML 3.2
Gruß Sabine


als Antwort auf: [#326221]

W3-Validator moniert align="absmiddle" !?

Li_Sa
Beiträge gesamt: 12

7. Dez 2007, 17:07
Beitrag # 3 von 7
Beitrag ID: #326231
Bewertung:
(4422 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Sabine!

Danke für die schnelle Antwort!

Hab's mit diesem DOC TYPE probiert, aber das Ergebnis beim Validator lautet jetzt: "Failed Validation, 34 Errors" und neben den 34 Errors gibt es noch eine endlos lange Liste an "gelb hinterlegten Anrufezeichen" (unable to determine parse code).

Soll ich lieber wieder den ursprünglichen DOC TYPE nehmen? Der lautete:

<!DOCTYPE html PUBLIC "-//W3C//DTD XHTML 1.0 Transitional//EN" "http://www.w3.org/TR/xhtml1/DTD/xhtml1-transitional.dtd">

Oder hast Du noch 'nen Tipp?

Gruß,
Lisa


als Antwort auf: [#326223]
(Dieser Beitrag wurde von Li_Sa am 7. Dez 2007, 17:26 geändert)

W3-Validator moniert align="absmiddle" !?

SabineP
Beiträge gesamt: 7586

7. Dez 2007, 17:35
Beitrag # 4 von 7
Beitrag ID: #326238
Bewertung:
(4407 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
>> Soll ich lieber wieder den ursprünglichen DOC TYPE nehmen?

Ja, auf jeden Fall.

Ich wußte nicht, daß Du XHTML verwendest.

Du könntest align="absmiddle" auch ganz entfernen und die Formatierung durch CSS vornehmen.

http://www.w3.org/.../current/test544.htm

Die Klasse .five aus diesem Beispiel könnte für Dich passen.

.five {vertical-align: middle}
Gruß Sabine


als Antwort auf: [#326231]

W3-Validator moniert align="absmiddle" !?

Li_Sa
Beiträge gesamt: 12

7. Dez 2007, 17:43
Beitrag # 5 von 7
Beitrag ID: #326239
Bewertung:
(4406 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
noch ein kleiner Nachtrag:

Die Fehlermeldung des Validators (auf die Änderung des Doctypes hin), die ganz am Amfang stand, lautete:

"Unable to Determine Parse Mode!

The validator can process documents either as XML (for document types such as XHTML, SVG, etc.) or SGML (for HTML 4.01 and prior versions). For this document, the information available was not sufficient to determine the parsing mode unambiguously, because:

- the MIME Media Type (text/html) can be used for XML or SGML document types
- the Document Type (-//W3C//DTD HTML 3.2//EN) is not in the validator's catalog
- No XML declaration (e.g <?xml version="1.0"?>) could be found at the beginning of the document.

As a default, the validator is falling back to SGML mode."


Vielleicht hat es jetzt deshalb so viele Fehler angezeigt.

Wie soll ich am besten weitermachen?

Werde wohl erst wieder am Montag hier reinschauen können und hoffentlich eine Lösung finden!

:-)


als Antwort auf: [#326231]

W3-Validator moniert align="absmiddle" !?

Li_Sa
Beiträge gesamt: 12

7. Dez 2007, 17:44
Beitrag # 6 von 7
Beitrag ID: #326240
Bewertung:
(4405 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
oh, jetzt hat sich mein Nachtrag mit Deiner zweiten Antwort zeitlich überschnitten!

Danke nochmal, Sabine!
Ich werd's so probieren!


als Antwort auf: [#326238]
(Dieser Beitrag wurde von Li_Sa am 7. Dez 2007, 17:49 geändert)

W3-Validator moniert align="absmiddle" !?

Li_Sa
Beiträge gesamt: 12

7. Dez 2007, 18:08
Beitrag # 7 von 7
Beitrag ID: #326248
Bewertung:
(4387 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Über CSS hat es nun perfekt funktioniert!

Danke für den Tipp und den Link! Du bist einfach genial!


als Antwort auf: [#326238]
X

Aktuell

InDesign / Illustrator

| 23.05.2022

IDUG_300

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
29.09.2022

IDUGS#85 Press2id

Zoom Meeting
Donnerstag, 29. Sept. 2022, 19.00 - 21.00 Uhr

Vortrag

Kennst du WordPress? Vielleicht. Verwendest du WordPress? Ja, klar! WordPress ist das am weitesten verbreitete System für die Erstellung von Webseiten. Um Webseitenbau soll es auf dieser IDUG aber nicht gehen. Gregor zeigt press2id (github.com/grefel/press2id). Seine Open-Source-Lösung für die Verbindung von Web und InDesign. Richtig gelesen: InDesign liest mithilfe von press2id die Inhalte der WordPress-Webseiten und generiert daraus Zeitschriften, Kataloge, Programmhefte oder Bierdeckel (das zeigen wir natürlich auch!). So wird die „Content First“ Theorie zu einer konkret anwendbaren Praxis, ohne gleich die ganz großen Räder zu drehen. Versprochen: Jeder kann nach der IDUG innerhalb kürzester Zeit Daten von WordPress nach InDesign importieren. Aber Achtung: Prinzipiell kann press2id aus jeder Website, oder besser Contentmanagementsystem (CMS) Daten auslesen und nach InDesign importieren! Spannend, oder? Danach geht es in die Praxis: Stefan hat die Webseite des Parktheater Iserlohn (parktheater-iserlohn.de) gestaltet. Die gedruckten Spielpläne (parktheater-iserlohn.de/interaktive-spielplaene) werden mit press2id realisiert. Wir schauen in den Maschinenraum und zeigen, wie die Lösung des Projekts realisiert wurde.

Nein

Organisator: InDesign Usergroup Stuttgart

Kontaktinformation: Christoph Steffens, E-Mailidug AT satzkiste DOT de

https://idugs85.eventbrite.de/

Von Wordpress nach InDesign
Veranstaltungen
08.11.2022

Frankfurt, Fraport Conference Center
Dienstag, 08. Nov. 2022, 13.30 - 18.00 Uhr

Seminar

Auf der Enfocus World Tour stellen wir Ihnen gemeinsam mit Enfocus die aktuellen Highlights von Enfocus Switch und dem Impressed Workflow Server (IWS) vor. Wir präsentieren Ihnen anhand typischer Aufgabenstellungen in einem modernen Produktionsbetrieb die Möglichkeiten, die Enfocus Switch für die Automatisierung und Standardisierung von Abläufen bietet. Wir haben sowohl für Produktionsverantwortliche als auch technisch Interessierte ein spannendes Programm vorbereitet, bei dem Sie sicherlich viel Neues erfahren werden, welches Sie in Ihrem eigenen Betrieb umsetzen können. Die Veranstaltung bietet darüber hinaus eine hervorragende Möglichkeit, sich mit anderen Anwendern und Workflow-Spezialisten auszutauschen und Antworten auf konkrete Aufgabenstellungen zu erhalten, welche Sie mit Hilfe von Enfocus Switch/IWS umsetzen möchten.

Wir sind jeweils an 2 Tagen in Frankfurt, Hamburg und München vor Ort. Der erste (halbe) Tag richtet sich in erster Linie an Betriebsleiter und Produktionsverantwortliche in Druckereien - ist also weniger technisch orientiert - sondern gibt einen Überblick zu den heutigen Möglichkeiten einer automatisierten Produktion.

Der zweite Tag (Switch Anwender-Treffen) richtet sich an bestehende Switch-Anwender und Administratoren.

Anmeldung und weitere Infos: https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=310

Ja

Organisator: Enfocus/Impressed

Kontaktinformation: Silvia Noack, E-Mailsnoack AT impressed DOT de

https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=310

Enfocus World Tour 2022