[GastForen Archiv Adobe GoLive W3C-Validator und Flash einbindung...

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Archiv - Archivierte Foren
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

W3C-Validator und Flash einbindung...

ruebe
Beiträge gesamt: 1110

6. Sep 2002, 14:04
Beitrag # 1 von 7
Bewertung:
(849 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,

bitte wie binde ich in eine HTML-Seite einen Flash Film ein der dann auch W3C konform ist und im Netscape angezeigt wird?

Versuche 1 (nicht W3C-konform)
<A HREF=flash/willkommen.html></A><OBJECT><EMBED src="flash/intro.swf" quality=high bgcolor=#FFEFCF WIDTH=400 HEIGHT=250 TYPE="application/x-shockwave-flash" PLUGINSPAGE="http://www.macromedia.com/...D></OBJECT>

Hier die Meldungen vom W3C:
... y=high bgcolor=#FFEFCF WIDTH=400 HEIGHT=250 TYPE="application/x-shock ...
^Error: there is no attribute "TYPE" for this element (in this HTML version)

Line 14, column 50:
... TYPE="application/x-shockwave-flash" PLUGINSPAGE="http://www.macromed ...
^Error: there is no attribute "PLUGINSPAGE" for this element (in this HTML version)

Line 14, column 50:
... download/index.cgi?P1_Prod_Version=ShockwaveFlash"></EMBED>
^Error: element "EMBED" not defined in this HTML version

Line 18, column 35:
... a href="sites/willkommen.html" alt="Intro &uuml;berspringen" ...
^Error: there is no attribute "ALT" for this element (in this HTML version)

Versuch 2 (W3C-konform) geht aber in den Sch**** Netscapes nicht:
<object classid="clsid:D27CDB6E-AE6D-11cf-96B8-444553540000" codebase="http://download.macromedia.com/...h.#version=5,0,30,0" height="75" width="135">
<param name="scale" value="exactfit">
<param name="loop" value="true">
<param name="movie" value="images/produkte/flashdesign.swf">
<param name="quality" value="best">
<param name="play" value="true">

</object>

Ich hoffe Ihr habt ein paar Tipps für mich
lg
René
X

W3C-Validator und Flash einbindung...

Dominik
Beiträge gesamt: 163

6. Sep 2002, 16:07
Beitrag # 2 von 7
Beitrag ID: #10838
Bewertung:
(849 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Ich versuche mal mein Glück: :-)

Kurzfassung: Es geht (leider) nicht.

Du könntest Dir eine lokale dtd schreiben und die einbinden. :)

Das sähe dann (in etwa) so aus:
<!DOCTYPE HTML SYSTEM "http://www.adresse/my.dtd">

und in my.dtd kopierst Du den gesamten Teil der trasitional dtd rein und ergänzt es um:

<!ELEMENT EMBED - - >

<!ATTLIST EMBED
src %URI; #REQUIRED
quality CDATA #IMPLIED
bgcolor %Color; #IMPLIED
height %Length; #IMPLIED
width %Length; #IMPLIED
type %ContentType; #IMPLIED
pluginspage %URI; #REQUIRED
>

Dann sollte es eigentlich validieren und auch in Netscape funktionieren. Soll ich so eine Testseite mal schreiben?

> <A HREF=flash/willkommen.html></A>

Böser Fehler, IMO. Hier bist Du in der sog. SHORTTAG-Syntax von HTML. Ausgeschrieben bedeutet dieser Teil: <A HREF="flash">willkommen.html><</A>A> (Nein, da ist *kein* Typo drin, auch wenn da ganz viele seltsame <<>> auftauchen. Ich habe es etra dreimal korrekturgelesen...)

Attribute bitte immer quoten: <A HREF="flash/willkommen.html"></A>. Dann ist der Anker leer, was willst Du damit?

Dominik


als Antwort auf: [#10825]

W3C-Validator und Flash einbindung...

ruebe
Beiträge gesamt: 1110

9. Sep 2002, 15:26
Beitrag # 3 von 7
Beitrag ID: #10951
Bewertung:
(849 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hi Dominik!

Vielen Dank für Deine Antwort, ich verstehe aber leider nur Bahnhof! Könntest Du mir das genauer erklären... so dass es auch ich als Laie verstehen kann...

Danke
Grüße René
PS bedeutet das, dass man keine W3C-konforme Flasheinbindung erreichen kann wenns im Netscape funktionieren soll???


als Antwort auf: [#10825]

W3C-Validator und Flash einbindung...

Dominik
Beiträge gesamt: 163

9. Sep 2002, 16:25
Beitrag # 4 von 7
Beitrag ID: #10954
Bewertung:
(849 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Am Anfang einer Seite findet sich ja eine DOCTYPE - Angabe. Das w3c hat drei Varianten von HTML vorgegeben, strict, transitional und frameset. Wenn man ein bißchen SGML kann, dann kann man die so erweitern, daß der validator EMBED "auf einmal" kennt und sich nicht mehr beschwert. Das ist der Anfang meines Posings. Es wäre halt ein bißchen Arbeit das zu schreiben. Ich denke aber fast, daß es den Aufwand nicht wert wäre.

Zu dem PS: So Du die vom w3c vorgegebenen DOCTYPE - Angaben nimmst, muß Du Dich entscheiden, ob Du eine Seite haben willst, die validiert (und Netscape ignoriert) oder auch im Netscape funktioniert (und dann nicht mehr validiert).

Dominik


als Antwort auf: [#10825]

W3C-Validator und Flash einbindung...

ruebe
Beiträge gesamt: 1110

9. Sep 2002, 18:05
Beitrag # 5 von 7
Beitrag ID: #10962
Bewertung:
(849 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hi Dominik,

danke für Deine Antwort! Das Traurige dabei ist leider auch, dass es nichteinmal im 7er geht. Es ist schon eine harte Welt in der wir Webdesigner leben... W3C (da lass ich jetzt sowieso bald den 3er weg) der Netscape macht´s auch nicht gerade besser...

Du schreibst es macht viel Arbeit - könntest Du mir da vielleicht evtl. doch etwas zusammenbasteln?


Grüße René


als Antwort auf: [#10825]

W3C-Validator und Flash einbindung...

Dominik
Beiträge gesamt: 163

10. Sep 2002, 01:42
Beitrag # 6 von 7
Beitrag ID: #10981
Bewertung:
(849 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Kann ich gerne machen, aber: Das kann durchaus etwas dauern. Ich bin ja niemand, der mit dem "Webdesign" sein Geld verdient und deswegen ständig damit beschäftigt ist und deswegen nichts anderes zu tun hat... Wenn ich die Woche/am Wochenende Zeit finde setze ich mich da mal dran.

Es kann sein, daß Du Die Seite dann in XHTML (mit der entsprechend strengeren Syntax) schreiben mußt (beim Aussortieren der Problem werde ich aber gerne helfen).

Mir schwirrt auch noch im Kopf rum, daß der validator beim w3 evtl Zicken machen könnte, weil er - teilweise - kein SGML kann, sondern Heuristiken benutzt... Da bin ich mir aber nicht sicher.

Schaun 'mer mal. Interessant finde ich die Sache schon...


als Antwort auf: [#10825]

W3C-Validator und Flash einbindung...

Dominik
Beiträge gesamt: 163

15. Sep 2002, 03:04
Beitrag # 7 von 7
Beitrag ID: #11413
Bewertung:
(849 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Beim "planlosen" Herumsurfen hab' ich was gefunden, was die Mainstreambrowser (außer Opera) abdeckt und valide ist (dazu noch gut in Browsern ohne Flash funktioniert!): http://pixels.pixelpark.com/~koch/test/object2.html


als Antwort auf: [#10825]
X

Aktuell

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
30.11.2020 - 01.12.2020

Digicomp Academy AG, Limmatstrasse 50, 8005 Zürich
Montag, 30. Nov. 2020, 08.30 Uhr - Dienstag, 01. Dez. 2020, 17.00 Uhr

Kurs

Im Kurs lernen Sie die Schritte vom Import des Rohmaterials bis zum fertig exportierten Clip kennen. Dazu zählen die Materialverwaltung, das Trimmen für Roh- und Feinschnitt, Blenden, Titel und Effekte und eine Übersicht über die wichtigsten Formate.

Preis: CHF 1'700.-
Dauer: 2 Tage

Nein

Organisator: Digicomp Academy AG

Kontaktinformation: Isil Günalp, E-Mailisil.guenalp AT digicomp DOT ch

https://www.digicomp.ch/weiterbildung/software-anwendungs-trainings/adobe-trainings/video-und-audio-publishing/adobe-premiere-pro-cc/kurs-adobe-premiere-pro-cc-basic

Veranstaltungen
01.12.2020 - 03.12.2020

ortsunabhängig
Dienstag, 01. Dez. 2020, 10.00 Uhr - Donnerstag, 03. Dez. 2020, 11.30 Uhr

Online Workshop-Reihe

Sie wollen barrierefreie PDF-Dokumente mit möglichst wenig Aufwand erstellen? Mit ein wenig Grundlagenwissen können Sie dies aus InDesign mit axaio MadeToTag erreichen – ohne manuelle Nacharbeit im PDF! In diesem 3-teiligen, interaktiven Webinar, das wir vom 1. – 3. Dezember 2020 gemeinsam mit unserem Partner und InDesign-Experten Klaas Posselt von einmanncombo organisieren, lernen die Teilnehmenden, wie sie zielführend beim Erstellen von barrierefreien PDF-Dokumenten aus Adobe InDesign vorgehen. Dafür wird zu Beginn vermittelt, was ein barrierefreies PDF ist, und welche Anforderungen an solche Dokumente bestehen. Mit diesem Wissen werden, anhand von Best-Practice-Beispielen, Strategien zum effizienten Erstellen von PDF/UA-konformen Dokumenten und Formularen mit Adobe InDesign und axaio MadeToTag gezeigt. Außerdem werden Lösungen für klassische Probleme vermittelt. Die Teilnehmenden erhalten im Vorfeld eine Liste der notwendigen Software, wie auch vorbereitete Workshop-Daten, an denen alle im Webinar unter Anleitung arbeiten. Während des Webinars haben die Teilnehmenden die Möglichkeit, Fragen zu stellen. Inhalte der einzelnen Webinare: Die Webinar-Serie besteht aus vier Teilen (Inhalte folgend). Diese bauen aufeinander auf, können aber, mit den entsprechenden Vorkenntnissen, auch einzeln besucht werden. Webinar 1 – Grundlagen (1. Dezember 2020, 10.00 - 11.30 Uhr) Fundiertes Grundlagenwissen über barrierefreie PDF-Dokumente bildet die Basis einer erfolgreichen Umsetzung in InDesign, um die dafür notwenigen Werkzeuge richtig einsetzen zu können. â–ª Warum barrierefreies PDF? â–ª Gesetzliche Grundlagen und Richtlinien â–ª Anforderungen an barrierefreie PDF-Dokumente â–ª Basiswissen zur Umsetzung in InDesign â–ª Einordnung axaio MadeToTag Webinar 2 – Einstieg MadeToTag (2. Dezember 2020, 10.00 - 11.30 Uhr) Anhand eines InDesign-Beispieldokumentes wird eine Publikation Schritt für Schritt mit MadeToTag barrierefrei gemacht. â–ª Warum MadeToTag nutzen? â–ª Nützliche Funktionen/Mehrwert gegenüber InDesign â–ª Arbeitsschritte in der Übersicht â–ª Gemeinsam ein Dokument barrierefrei machen, Schritt für Schritt â–ª Ausgabe als barrierefreies PDF/UA Webinar 3 – Spezielle Aufgaben mit MadeToTag meistern (3. Dezember 2020, 10.00 - 11.30 Uhr) Bestimmte Inhalte, wie unpassend erstellte Inhalte (z.B. manuelle Trennungen), komplexe Tabellen oder Formulare, können in einer barrierefreien Umsetzung sehr störend oder gar kniffelig sein. MadeToTag kann hier Hilfestellung leisten. â–ª Probleme finden und beheben â–ª Komplexere und richtig komplexe Tabellen â–ª Formulare â–ª Schneller Arbeiten mit Shortcuts â–ª Vorlagen aufbauen Ziele der Webinar-Serie: â–ª Grundlagen barrierefreier Dokumente kennen â–ª Barrierefreie Dokumente in InDesign mit MadeToTag vorbereiten und ausgeben Teilnahmegebühr: Die Teilnahmegebühr für alle drei Webinare beträgt € 89,- (zzgl. MwSt.) Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme! Das axaio-Team

Ja

Organisator: axaio software

Kontaktinformation: Karina Zander, E-Mailk.zander AT axaio DOT com

https://en.xing-events.com/OEBIDIR.html

Erstellung barrierfreier PDF-Dokumente mit InDesign & MadeToTag

Neuste Foreneinträge


Acrobat Pro Farbauszüge drucken

Großformat Druckdaten anlegen

Mockup Alias Ebene erstellen

Interaktive PDFs - Ebenenansicht speichern

Pantone - reiner Buntaufbau

Vorschlag vor Überschrift

Systemschriften nicht anzeigen Fontexplorer

Script um 2 Items von CC Library auf eine Seite zu plazieren

Quellenangaben von Bildern innerhalb des Dokumentes pflegen

Anpassung von Scriptfunktion auf Bleedbox
medienjobs